Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Probs mit 3DMark 2001  (Gelesen 4899 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Padie

  • Gast
Probs mit 3DMark 2001
« am: 10. Dezember 2001, 14:09:16 »

Hei Leute,

kann mir jemand sagen woran es liegen könnte, wenn nur beim Testen der Graka meine Kiste anhält und eine Fehlermeldung erscheint: Fehler im Modul *000*02...
Beim direkten Neustarten hält EMM386 an und sagt, dass es ein Problem aufgetreten ist und ich neustarten müsste.
Soweit meine DOS - Kenntnisse reichen, ist Emm386 ein Speicherverwaltungsprogramm, könnte mein Speicher fehlerhaft sein?
Außerdem zeigt ctspd als Hersteller nix an.



THX Padie
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #1 am: 10. Dezember 2001, 14:49:17 »

Gruß,

Hört sich eindeutig nach einem Ramproblem an, falls du Baldurs Gate hast oder Vampire lass die mal bei dir laufen die schmieren, bei Ramprobs., verdammt zuverlässig ab.
Wo stürzt der 3DM2001 ab? Bei Dragotic?

das CTSPD keinen hersteller anzeigt ist nicht weiter Tragisch, wichtiger ist das bei den Modul Basisdaten, den Timing Daten und den Modul und Device Atributen keine Fehler drinn sind.
(bei mir startet das ding mit dem hinweis das min. 1Dimm fehlerhaft ist ;-)

versuche mal mit herabgesetzten Timings, offenem Gehäuse und wenn möglich leicht erhöhten Werten bei SDRam Drive Strength (oder so ähnlich) den Test durchlaufen zu lassen.

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Padie

  • Gast
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #2 am: 10. Dezember 2001, 15:03:56 »

@ computerfreak

Hei

Erstmal ctspd läuft erst garnicht, sagt gleich beim Start Hersteller unbekannt und das einzige was ich tun kann ist zu bestätigen und das war\'s.

Zweitens beim ersten Test mit 3DMark 2001 stürzte die Kiste bei einem der nachfolgenden Tests ab.
Nachdem ich das erstes Mal hochfuhr Meldung \"Emm386\", beim zweiten hochfahren hängengeblieben,
beim drittenmal abgesichert, i.O.,
neugestartet, dann wieder alles im Lot.

Beim zweiten Test ist die Kiste bei dem Spiel mit der Ballerei hängen geblieben, eine der letzten Sequenzen.

Kann es am RAM Riegel liegen?

Grüße
Gespeichert

pvolkemer

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #3 am: 10. Dezember 2001, 15:09:34 »

Welches Board hast Du denn?
Aktuelles BIOS (wohl schon, oder?)

Als ich mein K7T Turbo/R neu hatte stuerzte es unter 3D Mark 2001 auch immer ab.
Neues BIOS behob das Problem.
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #4 am: 10. Dezember 2001, 15:13:05 »

Hast du SD oder DDR Ram. (CTSPD kann (noch) nicht mit DDR)

könnte auch ein Temp. Prob. sein!?!?
werden die/der rams/CPU/Chipsatz sehr warm beim Benchmarken?

Teste aber erstmal \'nen anderen Riegel.

Warum lädst du eigentlich EMM386? Windoof kann auch ohne. (Den eintrag findest du in der config.sys - einfach \"rem \" davor schreiben)

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Padie

  • Gast
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #5 am: 10. Dezember 2001, 16:37:26 »

@ pvolkemer

K7T 266 Pro-RU rev.2.0, Kuniberts modifiziertes BIOS v.3.3

@ computerfreak

Danke, ctspd Prob erledigt!

Nicht wirklich warm, normale Werte (max. 43°C)
Beide Tips mit anderen Einstellungen und anderem Riegel werde ich abends probieren.
 ---> Möglicherweise taugt der Riegel nichts

Kann Windoof98 auch ohne EMM386?

cula
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #6 am: 10. Dezember 2001, 20:11:05 »

Natürlich das braucht lediglich Himem.sys (sorgt dafür das dossysteme auch den speicher oberhalb von knapp 1MB sehen) um zu starten EMM386 stellt lediglich einige Funktionen zur Verfügeung um diesen Speicher besser nutzen zu können z.b. EMS Speicher den sehr alte Dos Progs. zum funzen brauchen.
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Reaper

  • Gast
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #7 am: 30. Dezember 2001, 22:31:38 »

ich hab auch ein prob mit 3dmark2001
bei mir wird der ram (ichhab 512) bei den tests immer so voll das er nach dragothic abbricht (dann sind noch 3 mb physischer speicher frei) früher lief 3dmark durch was ist da los bei spielen und so gehts doch auch
Gespeichert

Nighthawk

  • Gast
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #8 am: 06. Januar 2002, 14:56:59 »

hatte auch das absolut gleiche problem. das kam nachdem ich 1 neuen infineonrigel eingebaut habe. läuft er oder der ander (noName) alleine, geht alles gut.
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #9 am: 06. Januar 2002, 20:45:07 »

@Nighthawk

Infinionmodule scheinen mit MSI-Boards generell schlecht zu laufen.

(Mein K7t Turbo lief erst nach über 10 Ramwechseln stabil)

cu
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr

Markus@AMD

  • Gast
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #10 am: 06. Januar 2002, 22:50:52 »

ein Freund von mir kommt mit seinem K7T Turbo nur bis zum 120er FSB...mehr geht nicht, außer wenn die Northbridge um die 10°C hat, dann kann er bis 125...
Gespeichert

11001111

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.052
Probs mit 3DMark 2001
« Antwort #11 am: 07. Januar 2002, 14:41:25 »

@Markus@AMD

Moin,

Kann es sein das ihr den Rechner übertaktet wie blöde?
das K7t Turbo hat unterhalb der Ram bänke einen Jumper mit dem sich zwischen 100MHz FSB und 133MHz FSB umschalten lässt, wenn ihr den FSB per Bios hochsetzt übertaktet ihr den Ganzen Rechner.

cu

Ps. dein Name (@AMD) gefällt mir ;-)
Gespeichert
Es ist alles möglich im Universum, Hauptsache es ist genügend unvernünftig. - Niels Bohr