MSI GL73 8RE - Display Panel N173HGE-E11 - Pixelfehler / "Gewittertierchen"
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI GL73 8RE - Display Panel N173HGE-E11 - Pixelfehler / "Gewittertierchen"  (Gelesen 344 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jim2390

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Hallo,

ich besitze das MSI GL73 8RE und hatte beim Kauf in 05/2019 keinen Pixelfehler gehabt. Jetzt, nach 3 Jahren, tritt leider ohne Vorankündigung und ziemlich mittig im Display ein "schwarzer Fleck" auf. Zuerst hatte ich ein kleines "Gewittertierchen" auf dem Display vermutet und wollte es wegwischen. Allerdings hat sich dieser Fleck als eine Ansammlung schwarzer Pixel entpuppt. Bilder hierzu habe ich beigefügt und einige Fragen dazu:

- Treten diese Pixelfehler häufig nach solch einem Zeitraum auf, ggf. Panelabhängig? (Laptop wurde nur jew. einige Wochen im Jahr als zweit PC
  genutzt - es liegt und lag keine mechanische Einwirkung aufs Display vor)
- Gibt es evtl. Empfehlungen für andere (höherwertige) Panels? Nicht als Ersatz sondern evtl. für einen zukünftigen Kauf.
- Handelt es sich jetzt evtl. um "Dead Pixel" oder evtl. "Stuck Pixel", welche sich evtl. "wiederbeleben" oder ist eher mit einer Ausweitung des
  Problems zu rechnen?
- Lt. Hardware Info handelt es sich  um Monitor Name: N173HGE-E11 CMN N173HGE-E11 (Week: 39, Year: 2014/Monitor\CMN1735),
  wäre dieser so zu wechseln wie z.B. unter: https://www.youtube.com/watch?v=1Bi1yGAhPsE
 (Replacement Display - hier ist nicht das im Video genutzte Display gemeint, sondern nur der Vorgang beim Display öffnen zw. Austausch).
- Gibt es zum verbauten kompatible N173HGE-E11 Alternativen? Bezügl. Preis, Verfügbarkeit etc.?

Obwohl ich mit dem Gerät sehr zufrieden war, bin ich in Bezug auf die Nutzungsdauer und dem jetzt zeitlich nach 3 Jahren auftretendem Displayproblem sehr enttäuscht, da ich mich seinerzeit bewusst für einen MSI Laptop entschieden hatte, aufgrund der bisher gemachten Hardwareerfahrungen im PC Bereich mit MSI Produkten.

Beigefügt sind einmal ein Foto als das BIOS angezeigt wurde, damit man ungefähr die Platzierung des Fehlers erkennt und einmal eine größere Aufnahme des betroffenen Bereiches. Es wäre toll wenn jemand die ein oder andere Frage beantworten könnte, da ich mir unsicher bin und zwischen den 3 Optionen schwanke a)nichts tun in der Hoffung das der fehlerhafte Bereich nicht größer wird, b)ggf. einen Panelaustausch durchführen und c)aufgrund der Kosten und ggf. Risiken beim Paneltausch einen neuen Laptop kaufen.

Danke & Gruß
« Letzte Änderung: 11. August 2022, 16:48:09 von Jim2390 »
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.134
Re: MSI GL73 8RE - Display Panel N173HGE-E11 - nachträgliche Pixelfehler
« Antwort #1 am: 11. August 2022, 16:19:16 »

MSI stellt keine Displays her, die werden auch nur zugekauft. In deinem Fall ist Chimei der Displayhersteller und der hat auch alles richtig gemacht, denn das Display hat schliesslich tadellos funktioniert und glaub mir, es funktioniert immernoch tadellos. Es ist in der Tat ein Gewittertierchen, welches sich in dein Display verirrt hat. Dies keine Seltenheit, siehe dazu hier: https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=gewittertierchen+display

Gerade in der aktuellen Jahreszeit tritt dieses Problem häufiger auf, da diese kleinen nervigen Tierchen wirklich überall sind. Befolge die Tips von Google, dann wirst du es auch wieder los.

Jim2390

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Danke für die Info mit dem Gewittertierchen. Dann war meine erste Vermutung doch nicht falsch, bis auf das das Gewittertierchen unter dem Front Layer des Panels ist und nicht auf dem Panel. Da das Gewittertierchen sich seit Entdeckung nicht bewegt hat, vermute ich das die Tips zum herauslocken mit einer Lichtquelle o.ä. nicht funktionieren.

Gibt es denn die Möglichkeit das Panel zu öffnen um das Gewittertierchen irgendwie zu entfernen?

Falls also eine Lichtquelle das Tier nicht hervorlockt und das Panel nicht zu öffnen ist, bleibt dann "nur" die Hoffnung das durch das Austrocknen des Tierchens es möglich ist das es nach unten fällt mit ggf. leichtem Klopfen an den Rahmen....?

Ich hatte bisher immer gedacht das die Displays komplett verklebt wären, also "Tierchen sicher" :)
« Letzte Änderung: 11. August 2022, 18:28:20 von Jim2390 »
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.134

Schaue dir einfach die Tips aus den Threads an, welche Google gefunden hat, da gibts reichlich Methoden (schütteln z.B.) . Und verklebt ist kein Display.... und sonen kleines Tierchen oder auch Staub kann gerne mal unter eine Displayschicht rutschen. Öffnen wirst du das Display aber nicht können, ohne es dabei zu zerstören.

Jim2390

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Nochmal als finales Update:
Sämtliche Versuche das Gewittertierchen durch Schütteln, Vibration oder sonstige über Suchmaschinen findbare Tips in irgendeiner Form zum hinunterfallen bzw.
herausfallen aus dem sichtbaren Bereich zu bekommen, funktionierten nicht. Das einzige was mit sehr viel Aufwand das Gewittertierchen zumindest ca. 2cm bewegt hatte, waren sehr
intensive kreisförmige Bewegungen mit starken Saugnäpfen, wobei der Saugnapf dazu genutzt wurde die Displayfront um das Tierchen herum "anzuheben" und dadurch etwas Bewegung
hineinzubringen. Hierbei musste man schon sehr aufpassen nicht zuviel Kraft aufzuwenden um dauerhafte Beschädigungen zu vermeiden.

Nach 2-3 Stunden und einer minimalsten Verschiebung habe ich einen Haken dran gemacht und mir ein Ersatzpanel bestellt und eingebaut.
Gespeichert