X79A-GD65 (8D) und neues Netzteil
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: X79A-GD65 (8D) und neues Netzteil  (Gelesen 615 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Zeiss

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
X79A-GD65 (8D) und neues Netzteil
« am: 21. April 2022, 13:26:53 »

Guten Tag zusammen,

ich habe ein Problem mit meinem X79A-GD65 (8D) Board....

Konfig:
MB: X79A-GD65 (8D)
RAM: 6x Corsair DDR3...., Slots 1-4 sind belegt und dann noch 5&6
Grafik: EVGA 970GTX
CPU: Xeon E5-2690
SSD: 2x Samsung..
Raid-Controller: Adaptec ASR71605
Raid-Platten: 8x Seagate 8TB, die Platten werden vom Controller nacheinander gestartet.
Netzteil: be quiet! L8-CM-630W

Der PC ist zwar etwas älter, aber ein absolutes Arbeitstier, läuft absolut stabil. Nun wollte ich das Netzteil austauschen, der Lüfter rattert und das Netzteil ist schon mal auch etwas älter. Also, ein Neues soll her.

Habe mir ein Neues ausgesucht, ein be quiet! Pure Power 11 FM 1000W, auch für Zukunft, man weißt ja nie.

Bestellt, bekommen, eingebaut, angeschlossen wie folgt:

a) Netzteil MB (beide Stecker) gehen ins dicke MB-Kabel und dann zum MB an den JPWR1 (20 + 4Pin)
b) Netzteil P8 geht an JPWR2, 10 Pins P8 an 8 Pins MB
c) Netzteil PCIe B (also der mittlere) geht an beide 6-Pin von der GraKa.

Schalte den PC ein, alle Lüfter laufen hoch, Bildschirme bleiben schwarz und ca 10 Sekunden später geht der Rechner aus. Es vergehen einpaar Sekunden (so 8-10) der Rechnet geht an (ohne, dass ich auf den Knopf gedrückt habe), alle Lüfter laufen hoch, Bildschirme bleiben schwarz und ca 10 Sekunden später geht er wieder aus... das Spiel geht beliebig lange, bis man den Stecker zieht...

Dann habe ich das alte Netzteil angeschlossen, eingeschaltet, Rechner läuft 1A, alles top. Wieder das Neue, dreht sich im Kreis...

Okay, Netzteil defekt, reklamiert und ein neues bekommen. Angeschlossen, dasselbe Fehlerbild, der Rechner dreht sich im Kreis. Zwei Netzteile und dasselbe Fehlerbild? Unwahrscheinlich... Mit dem alten Netzteil läuft alles 1A.

Also habe ich alles abgesteckt, was nur ging, Raid raus, SSDs ab, zwei Speichermodule raus, die in den Slots 5&6. Eingeschaltet und der PC bootet... also Bildschirme gehen an, ich sehe POST-Screen, alles top... Dann SSDs wieder angeschlossen und er bootet bis ins Windows. Raid eingesteckt, bootet immernoch bis ins Windows und läuft auch sauber. Dann, die beide RAM-Riegel eingesteckt (Slots 5&6), eingeschaltet, dreht sich im Kreis. Die beiden RAM-Riegel in die Slots 7&8 eingesteckt, ebenfalls. Das alte Netzteil angeschlossen, bootet ins Windows.

Okay, der Fehler scheint irgendwas mit dem RAM zu tun zu haben. Dann habe ich mir die LEDs bei den Speichermodulen angeschaut...

Mit dem alten Netzteil leuchten beide waagerechtangeordnete LEDs für DDR-Phase. Mit dem neuen Netzteil leuchtet nur eine...

Kennt Ihr dieses Verhalten? Ich baue seit ca 20 Jahren meine PCs immer selbst zusammen, aber sowas habe ich noch nie gesehen...

Danke Euch!
Gespeichert