MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe  (Gelesen 1706 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Finsk

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« am: 31. März 2022, 12:02:06 »

Hallöchen,

da sich vorgestern mit abschalten des Systems meine ein Jahr alte Crucial MX500 verabschiedet hat bin ich zum Planeten wo ich diese kaufte, gab sie zurück und nahm eine WD SN850 M.2 NVMe SSD mit, diese läuft laut diversen Programmen aber nur mit PCIe 3.0 x4 statt PCIe 4.0 x4.
Wie bekomme ich das System nun überredet die NVMe SSD per PCIe 4.0 anzusprechen?
GPU läuft ebenfalls auf PCIe 4.0 x16 wie es sein soll.

Das Mainboard wird offiziell damit beworben PCIe 4.0 NVMe SSD's zu unterstützen, weshalb ich es mir letzte Woche nach dem ableben meines vorherigen B450 Tomahawk Max auch kaufte.
Im BIOS gibts auch absolut keine Einstellmöglichkeiten die M.2 auf unterschiedliche Versionen laufen lassen zu können.
Board Explorer zeigt mir auch nur Western Digital SN850 an, ohne irgendeine PCIe Version oder ähnliches, nur Modell und Speichergröße.

Zum System:

CPU: AMD Ryzen 5800X.

MB: MSI MPG B550 Gaming Plus, BIOS 1.9, frisch geflasht.

GPU: MSI RTX 3070 Gaming Trio Plus LHR.

RAM: ADATA XPG D60G, 2x 8GB, XMP Profil 1, 3200MHz.

PSU: Seasonic Focus Gold 550W.

Storage:
System: Crucial MX500 1TB, SSD, SATA.
M.2_1 Slot: WD Black SN850.
Datengrab: Samsung HD103SJ 1TB, HDD, SATA.
Datengrab 2: WD Elements 25A2, HDD, USB.
Sonstige: 2x alte SanDisk SSD's mit jeweils ~120GB an SATA.

Gekühlt wird das System von einer Corsair H150i Pro RGB.

Noch Fragen offen?

MfG Finsk
Gespeichert
Case: Corsair 465X/ CPU: R7 5800X + Corsair H150i Pro RGB/ MB: B550 Gaming Plus/ GPU: RTX 3070 Gaming Trio Plus/ Sys: W10 auf Crucial MX500 1TB/ M.2: Samsung 980 Pro 1TB/ HDD: Samsung Spinpoint F3 1TB Oldie

Finsk

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #1 am: 31. März 2022, 13:33:31 »

Wenn ich im BIOS die Lane Configuration auf x8 + x8 stelle läuft die NVMe auf PCIe 4.0 x4, die GPU allerdings auch nur noch auf PCIe 4.0 x8, andere Einstellungen wären nur noch x8 + x4 + x4 und son Käse.
Kann das Board überhaupt gleichzeitig M.2 + GPU per PCIe 4.0 bedienen wenn zusätzlich ein paar Satas angeschlossen sind?

Edit: Nun funktionierts scheinbar, CPU ausgebaut, mal den alten 3700X rein, damit gings auch nicht, 5800X wieder rein, plötzlich gehts, NVMe PCIe 4.0 x4 laut CrystalDiskInfo und WD Dashboard und GPU PCIe 4.0 x16 laut GPU-Z.
Das einzige was ich jetzt anders gemacht habe?
Ich hab den Wasserkühler nicht so "hardcore" fest gezogen, scheinbar hat sich irgendwo was zu sehr gebogen und den Fehler verursacht  ?-(
« Letzte Änderung: 31. März 2022, 15:28:24 von Finsk »
Gespeichert
Case: Corsair 465X/ CPU: R7 5800X + Corsair H150i Pro RGB/ MB: B550 Gaming Plus/ GPU: RTX 3070 Gaming Trio Plus/ Sys: W10 auf Crucial MX500 1TB/ M.2: Samsung 980 Pro 1TB/ HDD: Samsung Spinpoint F3 1TB Oldie

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.010
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #2 am: 31. März 2022, 16:21:51 »

Kann durchaus passieren bei zu fest angezogenem Kühler. Ich zieh in der Regel an und locker dann wieder bis zu einer Umdrehung und fahre damit seit Jahren recht gut.
Schön das es geklappt hat :)
Gespeichert
Cheerio
JP
1. 2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

Finsk

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #3 am: 31. März 2022, 16:26:51 »

Die Technik werde ich mir dann mal für die Zukunft merken, ich hoffe das es nun dauerhaft läuft, aber CPU muss jetzt die nächste Zeit erstmal nicht mehr runter, zumindest ist nichts geplant  :whistling:  :-D
Aber das B550 war letzte Woche eigentlich genauso wenig geplant wie die NVMe SSD gestern, aber wenn was nicht mehr funktioniert wie es soll muss es halt ersetzt werden.
Das B450 Tomahawk Max zuvor hatte leider irgendein Problem das es mit installiertem RAM Riegel im letzten Slot (B2) per EZ Debug LED CPU Fehler anzeigte und nicht mehr hoch fuhr, nur noch mit einem Riegel in A2, nur ein Riegel im letzten Slot (B2) ging ebenfalls nix, naja, passiert, hatte eh mit B550 geliebäugelt und nur drauf gewartet  :lach
Gespeichert
Case: Corsair 465X/ CPU: R7 5800X + Corsair H150i Pro RGB/ MB: B550 Gaming Plus/ GPU: RTX 3070 Gaming Trio Plus/ Sys: W10 auf Crucial MX500 1TB/ M.2: Samsung 980 Pro 1TB/ HDD: Samsung Spinpoint F3 1TB Oldie

Finsk

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #4 am: 02. April 2022, 07:45:20 »

Und nach einem weiteren Reboot nach einer Nacht läuft die M.2 mal wieder nur im PCIe 3.0 x4 Mode, gestern lief die noch auf PCIe 4.0, nichts geändert, nichts gemacht, was ist denn hier los?

Edit: Nach reiflicher Überlegung bin ich nun soweit das ich nachher den Händler anrufe und anfrage ob man das Board tauschen kann, von mir aus auch gegen nen X570 oder generell anderer Hersteller wo man bereits im BIOS erkennt wie gerade welches Gerät läuft, ich glaub bei Gigabyte sieht man das direkt, hab nun doch noch einige Ergebnisse in Google gefunden wo dieselben Probleme mit den B550 Chips sind, Gaming Plus und Tomahawk, schon merkwürdig, scheint wohl am MSI Board/ BIOS zu liegen, ich habe keine Zeit und keine Nerven für ständige Testereien, man muss ja auch irgendwann mal nebenbei arbeiten und dann muss die Kiste einfach laufen
« Letzte Änderung: 02. April 2022, 09:57:35 von Finsk »
Gespeichert
Case: Corsair 465X/ CPU: R7 5800X + Corsair H150i Pro RGB/ MB: B550 Gaming Plus/ GPU: RTX 3070 Gaming Trio Plus/ Sys: W10 auf Crucial MX500 1TB/ M.2: Samsung 980 Pro 1TB/ HDD: Samsung Spinpoint F3 1TB Oldie

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.929
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #5 am: 02. April 2022, 11:35:17 »

Mach mal: das Bios auf die aktuellste Version updaten, dann einen C-Mos clear über JBat1 gemäss Handbuch.
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair3000er @3333 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

Finsk

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #6 am: 02. April 2022, 11:41:29 »

Hab ich gestern alles schon hinter mir, danach durfte ich die SSD übers Bios löschen weils nicht mal unter Windows ging, anschließend lief die den ganzen Tag per PCIe Gen4, nun nach der Nacht und dem Kaltstart geht wieder nichts, ABER! Ich bin bei WD im Forum auf einen Thread gestoßen wo von derartigen Problemen mit der SN850 berichtet wird, es scheint also wohl am Controller der SN850 zu liegen, Link zum Thread: Fremdforum WD

Was anderes, was mir noch aufgefallen ist, hab meine SN850 ja beim Planeten geholt, bei WD selbst steh für die 1TB die Produktnummer: WDS100T1X0E, auf meiner steht bei MDL: WDBAPY0010BNC.

Bei letzterem sind auch die Treffer bei Google eher beschränkt, scheint wohl Grauimport zu sein, kanns sein das es unter Umständen auch daran liegt und das MoBo gar keine Schuld trifft?

Auch bei einer Garantieabfrage auf der WD Seite bekomme ich als Output "OUT OF REGION"  ?-(
Gespeichert
Case: Corsair 465X/ CPU: R7 5800X + Corsair H150i Pro RGB/ MB: B550 Gaming Plus/ GPU: RTX 3070 Gaming Trio Plus/ Sys: W10 auf Crucial MX500 1TB/ M.2: Samsung 980 Pro 1TB/ HDD: Samsung Spinpoint F3 1TB Oldie

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.100
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #7 am: 02. April 2022, 12:38:22 »

AMD Chipsatztreiber aktuell?
Gespeichert
mac mini M12020

Finsk

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #8 am: 02. April 2022, 13:09:04 »

Jap, habe sowohl die deutlich aktuelleren Chipsatztreiber von AMD selbst, wie auch die etwas älteren von der MSI Seite probiert.
Tausche die NVMe nun gegen eine andere um die nicht WD oder SanDisk drauf stehen hat.
Gespeichert
Case: Corsair 465X/ CPU: R7 5800X + Corsair H150i Pro RGB/ MB: B550 Gaming Plus/ GPU: RTX 3070 Gaming Trio Plus/ Sys: W10 auf Crucial MX500 1TB/ M.2: Samsung 980 Pro 1TB/ HDD: Samsung Spinpoint F3 1TB Oldie

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.929
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #9 am: 02. April 2022, 13:31:04 »

Meine WD 850er 6 Stück funzen super 4x im Raid0 und 2x Raid0 Als Sys im TRX 40. Hab die Gigabyte M2 ersetzt, die hatten eine unterirdische Performance für pci4.0 PLATTEN. Die Firmware der M2 ist aktuell?
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair3000er @3333 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

Finsk

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI MPG B550 Gaming Plus, PCIe Anbindung NVMe
« Antwort #10 am: 02. April 2022, 14:33:11 »

Wenns das System betrifft was bei Dir in der Signatur steht mags vielleicht am Chipsatz liegen, aber die 850er in Verbindung mit B550 oder X570 scheint bei einigen problematisch zu sein.
Hab die nun umgetauscht und ne Samsung 980 Pro mitgenommen, beim ersten Start halt direkt PCIe Gen4 mit 4 Lanes so wie das sein sollte, man bezahlt ja extra dafür, egal ob man nun einen Nutzen daraus zieht oder nicht.
Ich werds im Auge behalten ob die 980 jetzt tut was sie soll, ansonsten muss der Fehler ja woanders liegen.
Gespeichert
Case: Corsair 465X/ CPU: R7 5800X + Corsair H150i Pro RGB/ MB: B550 Gaming Plus/ GPU: RTX 3070 Gaming Trio Plus/ Sys: W10 auf Crucial MX500 1TB/ M.2: Samsung 980 Pro 1TB/ HDD: Samsung Spinpoint F3 1TB Oldie