Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln  (Gelesen 2154 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reactionman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6

Hallo zusammen!

Ich habe mir im April letzten Jahres die 3090 SUPRIM X zugelegt. Die ersten 4 Monate hatte ich keinerlei Probleme mit der Karte, habe aber hauptsächlich Multiplayertitel gespiel, die weniger anspruchsvoll waren (Valheim, 7 days to die, Minecraft). Im September hatte ich dann endlich Zeit für Simulationen und Singleplayer Titel. Nach 1 1/2 Stunden in MS Flight Simulator dann der erste Crash to Desktop. Ich habe mir nicht besonders viel dabei gedacht, neu gestartet und konnte 2 Stunden spielen, bevor der nächste Absturz kam. Habe dann erstmal gefrustet aufgehört und Cyberpunk angeschmissen. Nach 45 Minuten Crash to Desktop. Keine Fehlermeldung, kein Bluescreen, nichts im Eventlog - nichts. Habe dann erstmal auf ein Temperaturproblem im getippt und MSI Afterburner mit Rivatuner Statistics Server angeschmissen, um alle interessanten Werte direkt auf einen Blick zu haben. Temperaturen sahen aber soweit gut aus (liste ich gleich unten auf). Googlesuchen ergaben zwar etliche ähnliche Treffer, aber nie exakt so wie bei mir. Ich habe noch ein bisschen hier und da getestet, aber ohne Erfolg. Zu Weihnachten 21 kam dann der nächste Urlaub mit ein paar eingeplanten Tagen zum Zocken. Leider wieder genau das Gleiche. Jeder aktuellere AAA-Titel, den ich besitze, crashte irgendwann (mal 20 Minuten, mal 3 Stunden) ohne Fehlermeldung auf den Desktop (FlightSim, Cyberpunk, Far Cry 6, BF2042). Ich habe im neuen Jahr dann angefangen alle Komponenten zu testen bzw. zu ersetzen. Hier meine eigentliche Konfiguration:

Mainboard: ASUS ROG Strix X570-E Gaming
CPU:         Ryzen 9 5900X
RAM:         G.Skill Trident Z Neo 3.600MHz C16
Graka:       MSI RTX 3090 SUPRIM X 24G
PSU:         BeQuiet! Dark Power 12 1.000W

Es ist nichts übertaktet, lediglich D.O.C.P. fürs RAM

Temperaturen:
Idle
  • CPU:                35°C
  • GPU (Core):       37°C
  • GPU (Hot Spot): 46°C
  • GPU (Junction):  44°C

Beim Zocken (nach ca. 30 Minuten)
  • CPU:                55°C
  • GPU (Core):       75°C
  • GPU (Hot Spot): 85°C
  • GPU (Junction):  88-90°C

Nach allem, was ich bisher so gesehen/gelesen habe eigentlich ganz gute Werte, auf jeden Fall nichts, was in irgendeiner Form verdächtig wäre. Es kann auch wie gesagt teilweise 3 Stunden auf den Temperaturen laufen, bevor der Crash kommt. Egal in welchem Spiel, es ist, als würde man Alt+F4 drücken.
Ich habe jedes Wochenende im Januar damit verbracht zu testen:

RAM getestet (memtest86, keine Fehler) und ausgetauscht (3.200MHz, 3.600MHz, 4.000MHz) und auch ohne D.O.C.P. getestet
CPU getestet (Last-/Stresstests mit Prime95 und CPU-Z) - keine Auffälligkeiten und ausgetauscht (R7 5700G, R7 5800X, R9 5900X)
Mainboard getestet (Temperaturen und mit anderen CPUs, GPUs und RAM) und ausgetauscht (ebenfalls mit allen möglichen Kombinationen der anderen Komponenten, Tausch-Boards waren das B550-I von Asus sowie das X570-F)
PSU ausgetauscht (BeQuiet Dark Power 12 1.000W, ASUS Thor 1.200W) - laut Messgerät an der Steckdose habe ich aber auch im Gesamtsystem "nur" Peaks bis 750W
Grafikkarte getestet (FurMark, 3DMark, F@H - keine Abstürze, selbst nach 8 Stunden FurMark) und getauscht (RX5700 XT und rtx 3060 TI, die natürlich beide nicht so viel Saft ziehen, so dass der Vergleich nicht ganz taugt - zumindest wenn es ein Stromversorgungsproblem sein sollte)

Die einzige Komponente, die immer bei Crashes to Desktop mit dabei war, war die SUPRIM X.

Auch Software- und Configseitig habe ich vieles ausprobiert. Da ich in diversen Foren von ähnlichen Verhaltensweisen (auch mit anderen Grafikkarten) gelesen hatte und dort unterschiedlichste Lösungen bei waren, habe ich das auch alles getestet:

Jegliches Monitoring Tool deinstalliert
Windows frisch aufgesetzt
Untertakten mit Afterburner
PCIe 4.0 händisch auf 3.0 gesetzt
Alle Firmware/BIOS Versionen überprüft (hier versuche ich immer auf aktuellem Stand zu sein, habe trotzdem sicherheitshalber nochmal gecheckt)
NVIDIA GeForce Experience installiert/deinstalliert
Armoury Crate deinstalliert
Logging mit GPU-Z
Überwachen aller Komponenten mit HWInfo

All das hat aber leider absolut nichts gebracht.

Letztes Wochenende bin ich dann auf die CTD Problematik gestoßen, die es nach dem Launch der RTX 30er Serie wohl gab. Es war zwar meistens von 3080 Modellen die Rede, aber in diversen Artikeln wurden auch 3090 Modelle genannt. Da das Fehlerbild exakt das selbe zu sein schien, habe ich ein Ticket beim MSI Support aufgemacht. Dort wurde nach der BIOS Version gefragt, da das Problem wohl BIOS und Treiberseitig bereits in Q1 21 behoben wurde. Mein BIOS war aktuell. Wurde dann gebeten, die Graka Treiber mit DDU zu deinstallieren und neu zu installieren. Das habe ich aber im letzten Monat bereits gefühlte 5.000 mal gemacht (und ja auch schon ein ganz frisches Windows ohne jeglichen Schnickschnack neu aufgesetzt - auch mehrere Male). Danach wurde ich dann gebeten, mich an den Händler zu wenden.
Das habe ich dann auch getan und habe ein Ticket bei Alternate aufgemacht. Ich habe hier nur ganz starke Bedenken, da oft "nur" Last-/Stresstests gemacht werden, mit denen ich aber ja auch keinerlei Probleme habe.

Ich bin an dieser Stelle absolut ratlos. Ich habe bisher immer nur Mittelklasse Hardware besessen und habe nie solche Probleme gehabt. Das frustet ganz schön, zumal ich eine halbe Ewigkeit darauf gespart habe. Hat von Euch vielleicht noch jemand eine gute Idee? Ich würde gerne das Wochenende über noch testen, um wirklich alles Andere ausschließen zu können und mir das Einsenden dieses "Goldbarrens" ersparen.
Vielen Dank im Voraus und sorry für die Wall of Text. Hab einen Roman geschrieben und trotzdem das Gefühl, wichtige Dinge vergessen zu haben. Screenshots stelle ich gerne bei Bedarf zur Verfügung, wollte jetzt erstmal keine Random Screenshots anhängen.
Gespeichert

Hakon

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #1 am: 04. Februar 2022, 10:33:51 »

Hallo Reactionman

Tut mir Leid für dich. Du hast für die ganze Testerei wirklich einen Orden verdient  ;-) .

Hast du auch bezüglich der Temperatur etwas unternommen bzw. getestet? Versuche mal mit offenem Gehäuse zu Zocken.
Ansonsten fällt mir hier auch nichts mehr ein, du hast eigentlich schon alles gemacht, was gemacht werden kann,
vor allem, weil es kein "Muster" hinter den Abstürzen gibt.

Ich denke es ist ein Treiber bzw. Bios-Problem, da es ja nach 8 h Furmark keinen Absturz gab. Gibt es ein
alternatives Bios für die Graka, welches du nutzen kannst, Low Temp Bios oder so?
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.119
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #2 am: 04. Februar 2022, 11:29:57 »

Chipsatztreiber aktuell?
 ... es gibt 2 VBIOSe ...welches nutzt du ?
...genutzte Energiesparprofile mal zurücksetzen ...mal Höchstleistung nutzen ...testen  ;-) mit HW info checken


Zitat
und auch ohne D.O.C.P. getestet

dann auch CMOS zurückgesetzt ?

Zitat
ASUS ROG Strix X570-E Gaming


Welche BIOS Version hat dein MB ?
Gespeichert
mac mini M12020

Reactionman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #3 am: 04. Februar 2022, 12:30:03 »

Hallo Reactionman

Tut mir Leid für dich. Du hast für die ganze Testerei wirklich einen Orden verdient  ;-) .

Hast du auch bezüglich der Temperatur etwas unternommen bzw. getestet? Versuche mal mit offenem Gehäuse zu Zocken.
Ansonsten fällt mir hier auch nichts mehr ein, du hast eigentlich schon alles gemacht, was gemacht werden kann,
vor allem, weil es kein "Muster" hinter den Abstürzen gibt.

Ich denke es ist ein Treiber bzw. Bios-Problem, da es ja nach 8 h Furmark keinen Absturz gab. Gibt es ein
alternatives Bios für die Graka, welches du nutzen kannst, Low Temp Bios oder so?


Hallo Hakon,

vielen Dank! Ja ich habe selten frustrierenderes erlebt.
Für die Temperaturen habe ich es schon mit offenem Gehäuse und zusätzlichen Lüftern probiert. Damit konnte ich die GPU allesamt um 4 - 5°C drücken. Leider aber ohne positives Endergebnis. Findest du die Temperaturen denn zu hoch? Ich habe hierzu diverse Gruselgeschichten von Leuten gelesen, die 85° Core, 100° Hot Spot und 95°C warmes VRAM hatten und trotzdem noch alles lief.
In Sachen alternatives BIOS tue ich mich immer ein bisschen schwer, kein offizielles zu flashen. Ich bin zwar glaub ich für generelles Troubleshooting erfahren/hartnäckig genug, aber mir sitzt doch die Angst im Nacken, etwas ganz zu schrotten. Gibt es irgendwo verlässliche Downloadquellen für sowas? Ich hatte schon mal von einem low temperature BIOS gelesen. Vielleicht wäre das aber tatsächlich mal noch eine lohnende Recherche wert am Wochenende!

Vielen Dank auf jeden Fall für deinen Input!
Gespeichert

Reactionman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #4 am: 04. Februar 2022, 12:38:45 »

Chipsatztreiber aktuell?
 ... es gibt 2 VBIOSe ...welches nutzt du ?
...genutzte Energiesparprofile mal zurücksetzen ...mal Höchstleistung nutzen ...testen  ;-) mit HW info checken


Zitat
und auch ohne D.O.C.P. getestet

dann auch CMOS zurückgesetzt ?

Zitat
ASUS ROG Strix X570-E Gaming


Welche BIOS Version hat dein MB ?

Hallo HKRUMB,

vielen Dank! Die Chipsatztreiber sind aktuell. Ich nutze das Gaming BIOS. Hatte es zwischendrin auch mit dem Silent BIOS versucht, jedoch zeigte sich das gleiche Fehlerbild bei höheren Temperaturen.
CMOS hatte ich jedes Mal zurückgesetzt.
Die Energiesparprofile habe ich vergessen in meiner Auflistung :D Hatte irgendwo gelesen, dass man Höchstleistung wählen soll, hatte es vorher immer auf Balanced. Leider auch ohne Erfolg. Ebenfalls vergessen zu erwähnen hatte ich die Hardwarebeschleunigte GPU-Planung, die ich testweise deaktiviert habe. Auch ohne Erfolg :(
Für das Mainboard habe ich das aktuellste BIOS genommen (4021)
Gespeichert

Hakon

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #5 am: 04. Februar 2022, 13:21:52 »

Hallo Reactionman

Tut mir Leid für dich. Du hast für die ganze Testerei wirklich einen Orden verdient  ;-) .

Hast du auch bezüglich der Temperatur etwas unternommen bzw. getestet? Versuche mal mit offenem Gehäuse zu Zocken.
Ansonsten fällt mir hier auch nichts mehr ein, du hast eigentlich schon alles gemacht, was gemacht werden kann,
vor allem, weil es kein "Muster" hinter den Abstürzen gibt.

Ich denke es ist ein Treiber bzw. Bios-Problem, da es ja nach 8 h Furmark keinen Absturz gab. Gibt es ein
alternatives Bios für die Graka, welches du nutzen kannst, Low Temp Bios oder so?


Hallo Hakon,

vielen Dank! Ja ich habe selten frustrierenderes erlebt.
Für die Temperaturen habe ich es schon mit offenem Gehäuse und zusätzlichen Lüftern probiert. Damit konnte ich die GPU allesamt um 4 - 5°C drücken. Leider aber ohne positives Endergebnis. Findest du die Temperaturen denn zu hoch? Ich habe hierzu diverse Gruselgeschichten von Leuten gelesen, die 85° Core, 100° Hot Spot und 95°C warmes VRAM hatten und trotzdem noch alles lief.
In Sachen alternatives BIOS tue ich mich immer ein bisschen schwer, kein offizielles zu flashen. Ich bin zwar glaub ich für generelles Troubleshooting erfahren/hartnäckig genug, aber mir sitzt doch die Angst im Nacken, etwas ganz zu schrotten. Gibt es irgendwo verlässliche Downloadquellen für sowas? Ich hatte schon mal von einem low temperature BIOS gelesen. Vielleicht wäre das aber tatsächlich mal noch eine lohnende Recherche wert am Wochenende!

Vielen Dank auf jeden Fall für deinen Input!

Wegen den Temps dachte ich, ein Versuch ist es wert. Mit alternativem Bios meinte ich ein offizielles von MSI. Ich habe eine MSI 3090 Gaming X Trio, bei welcher es ein "Low Noise BIOS" und ein "Low Temperature BIOS" gibt, offiziell von MSI auf deren Homepage.

Hier findest du entsprechende BIOS-Versionen (habe deine Graka selektiert). Soweit ich weiss ist es eine seriöse Website:

https://www.techpowerup.com/vgabios/?architecture=NVIDIA&manufacturer=MSI&model=RTX+3090&interface=&memType=&memSize=&since=

Ein Verzweiflungsversuch: Welche Windows-Version nutzt du? Wenn es Win 10 ist, würde ich evtl. Win 11 ausprobieren. Man weiss ja nie.
Gespeichert

Reactionman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #6 am: 05. Februar 2022, 10:25:32 »

Na sieh mal einer an! Da werde ich auf jeden Fall heut und morgen mal nach schauen. Vielen Dank für den Tip!
Ich habe gestern Abend noch einen Test gestartet und die Karte in den Rechner meiner Freundin gesteckt. Da sie nur ein 650W Netzteil hat und ich keinen Bock auf Umbauen, hab ich einfach ein 2. Netzteil überbrückt und einen der 3 8-Pin damit befeuert. Cyberpunk lief ohne Probleme für 8 Stunden 😳 das Ganze läuft gerade nochmal, während ich bei nem Umzug helfe. Sollte das wieder stabil bleiben, werde ich das ganze mal genauso in meinem Rechner testen. Wundern tut mich da, wieso 2 dicke Netzteile das jeweils nicht schaffen sollten? Sind wohl alle PCIe Verbindungen auf der gleichen rail und die ein wenig defekt? Habe nie Spannungsschwankungen erlebt. Mal sehen!
Gespeichert

Reactionman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #7 am: 07. Februar 2022, 19:37:39 »

So, also am Netzteil lag es nicht, mittlerweile läuft die Kiste wie ne 1. Es scheint, als sei das Board (ggf die Boards, da ich ja mit 2 Anderen auch Probleme hatte während der Testreihe). Auf einem B550 Board läuft es jetzt rund, mit dem Netzteil und allen anderen alten Komponenten. Wär zwar schöner gewesen, wenn es vorher mit anderen Boards nicht abgeschmiert wär, aber besser spät als nie. Vielen Dank auf jeden Fall für deine Unterstützung @Hakon!
Ich habe übrigens kein anderes VBIOS mehr geflasht. Silent und Gaming BIOS hab ich die aktuelleren und die anderen waren mir mit Oktober/November 2020 zu alt.
Gespeichert

hks1981

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #8 am: 14. März 2022, 11:44:01 »

Ist zwar schon ein etwas älterer Beitrag aber ich tippe hier auf deinen Arbeitsspeicher. Der ist natürlich nicht kaputt sondern ich  vermute eine gewisse Inkompatibilität mit dem Board. Du hättest hier mal Testweise den Speicher statt 3600 auf 3200 stellen können und dann darauf achten ob es wieder zum Absturz kam/kommt.

Das habe ich leider schon öfters schmerzlichst erfahren müssen bei mir und Freunden, dass der Speicher nicht 100% kompatibel mit den Boards waren. XMP z.B. lässt sich aktiv setzen doch trotzdem abstürze und immer wieder zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Nur wenn wir dann den Speicher von 3600 auf 3200 runter haben oder von 3200 auf 3000 usw. haben wir keine Abstürze mehr gehabt. Daher vermute ich mal das dein neues Board einfach kompatibel zu deinem Speicher ist :)
Gespeichert

Reactionman

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: Probleme mit RTX 3090 SUPRIM X 24G bei aktuellen AAA-Titeln
« Antwort #9 am: 14. März 2022, 15:15:16 »

Danke für deine Antwort! Allerdings hatte ich Speicher auch sehr umfangreich getestet (anderer Takt, anderer Hersteller, mit und ohne DOCP). Es war tatsächlich das Board - vielleicht die PCIe Spannungsversorgung oder so. Genauer konnte ich es leider nicht mehr eingrenzen.
Gespeichert