Gaming auf externem Monitor kaum möglich - GS66Stealth + MAG274R2DE.
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Gaming auf externem Monitor kaum möglich - GS66Stealth + MAG274R2DE.  (Gelesen 1700 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ReAL

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Liebe Leute,

vielleicht kann mir jemand aushelfen, ich bin zwar nicht völlig unfähig, schramme aber nur knapp am DAU vorbei ^^

Ich habe einen GS66 Stealth 10SE-045DE-BB71075H16GXXDX10P und wollte diesen um einen Gamingmonitor erweitern. Die (aktuell leistbare) Wahl fiel auf einen Optix MAG274R2DE.
Nach langem hin und her bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich sowohl das mitgelieferte USB A zu USB B Kabel verwenden muss (weil die Gaming OSD sonst keinen Monitor erkennt), als auch ein selbst gekauftes DP zu USB C Kabel (weil der Laptop sonst keinen Monitor erkennt - Kabel ist dieses: https://www.amazon.de/gp/product/B07RY75V7Q/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o01_s00?ie=UTF8&psc=1).

Monitor funktioniert nun also, soweit alles gut. Das Problem: Gaming ist kaum möglich, es ruckelt, die Darstellung ist verwaschen, es ist einfach der pure Frust.
Ich bin jetzt nicht so fit in Bezug auf Treiber, nötige Zusatzsoftware, diverse Einstellungen, etc., aber was ich derzeit sagen kann:

- G-Sync habe ich aktiviert, auch wenn diese Einstellung kommt und geht im NVIDIA Menü (verstehe ich nicht ganz, ist aber so dass ich in der Gaming OSD auf Adaptive Sync klicken muss, damit die Einstellung im NVIDIA Menü aufscheint).
- Treiber sind alle aktuell, soweit ich es herausfinden konnte.
- Laptop Bildschirm war mal offen, mal zugeklappt: Kein Unterschied
- Frequenz und Auflösung sind zwar auf Maximum, aber auf Maximum des Monitors, nicht des Laptops (der eine höhere Frequenz und die gleich Auflösung hat).
- Am Monitor: HDCR und MPRT sind deaktiviert (was auch immer das genau ist).

Was noch denkbar wäre: vollständig auf HDMI umstellen, obwohl ich der Meinung war, dass DP zu USB-C (das mit dem Blitz darüber, Thunderbolt?) die beste Variante sein soll.
Sonst fällt mir nichts ein - vielleicht hätte ihr ja einen brauchbaren (simpel formulierten) Hinweis für mich :)

Helft mir, Obi-Wan Kenobi..
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.178

Hast du das USB-C Kabel neben dem HDMI angeschlossen? Wenn nicht tu dies und teste es noch mal, so wie du es beschreibst verwendest du UCB-C mit Power Delivery bis 100W.
Gespeichert
Cheerio
JP
1. 2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8.133

Na die Beste Variante wäre direkt ein Thunderbolt Kabel zu verwenden, also vom Thunderbolt Typ C in den Typ C vom Monitor.

ReAL

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2

Danke für eure Rückmeldungen - ich bin einfach ein Idiot. Hatte im Dragon Center auf "Silent Modus" gestellt und es vergessen. Beim Umstellen auf "extreme Leistung" waren alle Probleme gelöst  :-rolleyes:

Der Hinweis mit den Kabeln ist dennoch hilfreich. Ich bin auf dem USB-C Anschluss neben dem HDMI Anschluss, aber USB-C zu USB-C werde ich noch umsetzen. Jetzt begebe ich mich mal auf die Suche nach einem Guide für 'wie stelle ich den Monitor ein um ein brauchbares Bild für Office-Arbeiten zu erhalten'. Hinweise würde ich auch dazu dankbar entgegennehmen, im Sinne von 'Jeder hat individuelle Vorlieben, aber die für mich brauchbarsten Einstellungen waren folgende..'  :-D
Gespeichert