Altes Thema? Realtek LAN Adapter erkennt LAN Kabel nicht oder geht auf 10 MBps
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Altes Thema? Realtek LAN Adapter erkennt LAN Kabel nicht oder geht auf 10 MBps  (Gelesen 1045 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

S-Teddy-D

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5

Das neue MSI B550M PRO-VDH WIFI AMD (vom 29.9.2021) hat von Anfang an Probleme mit dem Ethernet Anschluß.
Es erkennt oft garnicht, daß ein LAN Kabel verbunden ist oder braucht extrem lange um von WLAN auf LAN umzuschalten. WLAN funktioniert problemlos.

Zuletzt (evtl. seit Windows 10 64 Bit Update auf Ver 21H2?) hat sich das Problem verschärft und es wird kaum noch LAN erkannt (verbinden Sie den Ethernet Adapter mit dem LAN Kabel). Das könnte allerdings auch mit dem nahezu zeitgleichen Umzug des Rechners in ein anderes Zimmer mit einem anderen LAN Anschluß zu tun haben. Andere Computer hatten und haben an dem gleichen LAN Kabel aber bisher keine Probleme.

(Anscheinend ist das Problem von resets und Verbindungsabbrüchen bei MSI/Realtek aber grundsätzlich nicht unbekannt und von verschiedenen Treibern (Windows/Realtek) bis zum Abschalten aller deaktivierbaren Geräteeinstellungen half auf Dauer wohl bisher nichts außer einer separaten LAN Karte mit Intel Chip...Einige glauben "disabling μTP" könnte helfen.)

Im LAN Betrieb ist die Geschwindigkeit häufig auf 10 MBps begrenzt, wenn der Anschluß zustande kommt.
Manchmal hilft es für einige Zeit im Gerätemanager den MSI Treiber des Realtekadapters 10.51.811.2021 Erscheinungsdatum 2021-12-02 neu zu installieren/zu reparieren und dann von Verhandlungsautomatik auf 100 MBit Vollduplex umzuschalten oder den Rechner neu zu starten aber eine über Stunden stabile LAN Verbindung kommt nicht mehr zustande.
Sollte man vielleicht besser statt des MSI Treibers den (neueren?) Treiber von der Realtekseite (Win10 Auto Installation Program (NDIS) 10.54 2021/12/28) nehmen?

Update:
Ich finde Ereignisanzeigen wie z.B.

Das Gerät "PCI\VEN_10EC&DEV_8168&SUBSYS_7C951462&REV_15\6&39b98c8&0&0048020A" erfordert weitere Installationen.

Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "xxx\yyy" (SID: S-1-5-21-2133035781-3671138385-2841408344-1001) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID {2593F8B9-4EAF-457C-B68A-50F6B8EA6B54} und der APPID {15C20B67-12E7-4BB6-92BB-7AFF07997402}
im Anwendungscontainer "Nicht verfügbar" (SID: Nicht verfügbar) gewährt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungstool für Komponentendienste geändert werden.

Nun habe ich dummerweise an meinem HP Laptop, der am Netzwerkanschluß funktioniert hat, auch mal den Realtek Treiber aktualisiert und das gleiche Problem bekommen. Deinstallieren von Gerät und löschen des Treibers bring zwar eine alte Treiberversion aber behält das Problem, daß keine IP Konfiguration vorliegt bzw. der Realtek Adapter glaubt es gäbe kein Netzwerkkabel..... X-(



Es könnte aber auch ein Hardwareproblem (Wackelkontakt/ kalte Lötstelle) an der RJ45 Buchse des MSI Boards sein...
Da noch Gewährleistung besteht stellt sich die Frage ob es Sinn macht weiter Konfigurationen zu probieren oder das Board als defekt einzusenden (was ich wegen des Systemausfalls auch wegen der Kosten und Risiken von CPU und Kühler Demontage lieber vermeiden möchte)?

Danke und Grüße S-Teddy-D
« Letzte Änderung: 04. Januar 2022, 13:44:49 von S-Teddy-D »
Gespeichert

S-Teddy-D

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5

Peinlich  :whistling: , aber anscheinend reagieren die neuen Treiber sensibler auf LAN Fehler. Ich habe jetzt nochmal ein nagelneues,viertes Patchkabel genommen, die RJ45 UP Wanddose ausgebaut, die Kontakte kontrolliert und mit Kontaktreiniger gesäubert, die Schirmung und Einzeldrähte ein bischen bewegt um zu sehen ob eine Ader abgebrochen ist und dann die Dose wieder eingebaut. Jetzt klappt es mit beiden Geräten und sie reagieren schnell auf ein eingestecktes LAN Kabel und verbinden mit 100 MBit/s :thumbsup: . In der Breitbandmessung komme ich bei einem 100 er Anschluß sowohl mit dem alten als auch mit dem neuen LAN Kabel auf 96-97 MBit/s. Mal sehen wie lange das gut geht und ob der Fehler sporadisch oder nach gewisser Zeit (in der UP Dose?) auftritt.... :winke:
Gespeichert