MPG B550 GAMING PLUS LAN erkennt Netzwerkkabel nicht, und System "stottert"
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MPG B550 GAMING PLUS LAN erkennt Netzwerkkabel nicht, und System "stottert"  (Gelesen 986 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Arminator

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26

Hallo,

der Sohn eines Arbeitskollegen hat sich mit seinem PC Problem an mich gewandt, und ich bin leider auch ratlos. Der Sohn beklagt sich, dass sein PC in unregelmäßigen Abständen für ein paar Sekunden "einfriert" und dann normal weiterarbeitet.

Der PC hat 16GB Ram verbaut und eine M2 SSD mit einer weiteren Magnet-Festplatte als zweites Laufwerk (kein RAID).
Beim Task Manager fallen mir beim Einfrieren keine Besonderheiten auf. Prozessor ist nur zu 10% ausgelastet, beim RAM sind etwas mehr als 2GB von 16GB belegt, und auch die Festplatten zeigen keine Auslastung im Moment des Einfrierens.

Ich habe einen neuen Nutzer angelegt, und bei diesem Nutzer tauchen die "Bedenkpausen" nicht auf. Falls dazu keiner eine Idee hat, soll der Sohn eben einen neuen Benutzer machen, und seine eigenen Dateien ins neue Profil verschieben.

Beim zweiten Problem bin ich wirklich ratlos:
Der On-Board Realtek Gigabit LAN Chip erkennt nicht, dass ein Netzwerkkabel eingesteckt ist.

Das Windows 10 64-bit hatte zunächst den Microsoft-eigenen Treiber für den LAN Chip verwendet.
Daraufhin habe ich mit meinem PC von https://www.msi.com/Motherboard/MPG-B550-GAMING-PLUS/support#down-driver den AMD Chipset Driver und Realtek PCI-E Ethernet Drivers runter geladen, via USB Stick zum MSI PC kopiert und installiert.

Bei der Installation der Realtek Netzwerktreiber erscheint am Ende der Installation eine Meldung, dass kein Ethernet-Kabel erkannt wird.

Ich habe bereits 2 Netzwerkkabel probiert. Am LAN Port leuchtet eine Orange LED (die eine 1GB Verbindung anzeigt) und kurz nach dem Einstecken blinkt auch kurz die gelbe Aktivitäts LED am LAN Port und bleibt dann dunkel.

Auch taucht der PC nicht in der Netzwerkgeräteliste meines Routers (Fritz!Box 7590) auf, und Windows zeigt unter der Netzwerksystemsteuerung (ncpa.cpl) den LAN Port mit rotem Kreuz an, dass kein Netzwerkkabel angeschlossen sei.

Bei meiner Google Recherche tauchen mehrere Seiten auf, die das Problem beschreiben, aber die Lösungen (Realtek Treiber neu installieren über den Geräte Manager und "von Hand" auf den Treiber aus dem Installaionsverzeichnis verweisen) sorgen dafür, dass der LAN Port mit "Code 10" im Geräte Manager nicht mehr gestartet werden kann.

In der Systemsteuerung habe ich nach irgendwelchen "Tuning-Tools" gesucht, die vielleicht irgendwas zerschossen haben könnten, aber der PC ist noch recht frisch neu installiert, und außer den AMD System Tools und zwei Spielen (Honkai Impact und Valorant) sowie TeamSpeak ist auf dem PC nichts verdächtiges installiert.

Wie kann ich den Realtek Chip davon überzeugen, dass ein Netzwerkkabel vorhanden ist?
Gespeichert

Nonac

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.294

zum Netzwerkproblem : kontrolliere ob im BIOS der Netzwerkcontroler aktiviert ist.
Überprüfe auch, ob die letzte aktuelle BIOS Version (7C56v17) installiert ist
Auch folgende Tips könnten helfen
Reset Netzwerkadapter
Gespeichert
"Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten."
© Albert Einstein

Arminator

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26

Danke schon mal für die Hinweise.

Bios ist wohl die neuste Beta Version drauf (7C56v183(Beta version)) und im Bios ist der Adapter aktiviert.

Das Problem mit dem Stocken hat sich nach Deinstallation des AMD Power Plan Tools erledigt.

Ich probiere mal die Anleitung mit dem Zurücksetzen des LAN Adapters aus.

Kann man falls nötig gefahrlos auf eine frühere Bios Version zurück-flashen?
Gespeichert