MSI MPG X570 Gaming Pro Carbon und Corsair H150i Elite Capellix Probleme
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI MPG X570 Gaming Pro Carbon und Corsair H150i Elite Capellix Probleme  (Gelesen 4587 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Sehr geehrte Mitglieder des Forums,

alles fing vor ungefähr zwei Monaten an. Ich habe mir ein neues System zusammenbauen lassen und habe mich riesig gefreut. Nach ungefähr 2 Wochen reibungsloser Nutzung des Systems habe ich ein Problem festgestellt. Immer wenn ich zocke oder arbeite, dann verliert die Corsair Wasserkühlung die Verbindung (Windows Error Code 1167 in den Logs) und verbindet sich dann wieder, dabei kann man den USB-Dis und Reconnect Sound hören und die RGB's gehen an und aus. Die Wasserkühlung hängt an einem "Commander Core" und dieser ist über USB 2.0 am Mainboard Header angebracht.

Hier kurz einmal meine System Specs:

Lian Li Gehäuse PC-O11 Dynamix
AMD Ryzen 7 5800X (8x 3.8GHz / 4.7GHz Turbo)
Corsair H150i Elite Capellix schwarz
MSI MPG X570 Gaming Pro Carbon WiFi (inkl Wlan + BT)
32GB (2x16GB) GSkill DDR4 3600MHz Trident Z NEO
1TB Corsair MP400 M.2 PCIe 3.0 x4 NVME (L 3480MB/s ; S1880MB/s)
3TB SATA 6GB/s 5400rpm WD Blue WD30EZAZ
8GB Gigabyte RTX3070 AORUS MASTER
750W be quiet! Straight Power 11 Platinum
3x Corsair ML Series ML120 RGB, 120mm, 3er-Pack

Wie ich aus etlichen Foren entnommen habe, gibt es diese Problematik unter einem AMD System mit X470/X570 Mainboards schon eine ganze Weile und deshalb hab ich mich mal rangesetzt um das Problem zu beheben.
Mittlerweile ist dieses Forum meine letzte Hoffnung, da selbst der Corsair Support mir nicht weiterhelfen konnte.

Aber um das Problem zu beheben, habe ich schon folgendes probiert:


-Ich habe das Gehäuse geöffnet und nach nicht angeschlossenen Kabeln gesucht, was nicht der Fall war.
-Ich habe ICUE de- und reinstalliert
-Ich habe versucht, ICUE nicht zu benutzen
-Ich habe alle RGB-Programme deinstalliert und neu installiert
-Ich habe jede Monitoringsoftware deinstalliert die Probleme verursachen könnte wie beispielsweise HWINFO.
-Ich habe die selektive USB-Energiesparfunktion im Gerätemanager deaktiviert.
-Ich habe die Energieeinsparung für jedes USB-Gerät in Human Interface Devices deaktiviert
-Ich habe die PCI Gen von auto auf Gen3 umgestellt
-Ich habe das BIOS aktualisiert und den PCI-Gen Switch erneut ausprobiert
-Ich habe den AMD-Chipsatztreiber aktualisiert
-Auch habe ich nach dem der Corsair Support mir eine Programmlisten die Fehler verursachen könnte geschickt hat, jede der aufgelisteten Programm deinstalliert
-Ich habe den USB 2.0 Header getauscht

Und so weiter und so fort. Im Großen und Ganzen habe ich alles versucht. Das BIOS ist auf dem neusten Stand, neuer wäre nur noch die Beta Version, aber das ist ja für den Windows 11 Support und ich nutze noch 10.

Ich bin mittlerweile am verzweifeln und da selbst der Corsair Support keine weitere Hilfe für mich hat, wende ich mich nun an euch liebes Forum und den MSI Support.

Da dies ein bekanntes Problem ist, hoffe ich einfach auf euren Rat und eure Tipps und Tricks.


Ich bedanke mich schonmal im Vorraus und wünsche euch allen eine frohe Weihnachtszeit.
Grüße
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079

hast du alle Wake up Events im BIOS  disabled (ausgeschaltet)...ist die BIOS Sprache Englisch ? ...
Zitat
neuer wäre nur noch die Beta Version

teste unbedingt diese  Beta...keine Angst !  danach BIOS reseten  ;-)

Energiesparprofil auf  Höchstleistung mal probieren ...genutzte Energiesparprofile mal zurücksetzen
Gespeichert
mac mini M12020

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

hast du alle Wake up Events im BIOS  disabled (ausgeschaltet)...ist die BIOS Sprache Englisch ? ...

teste unbedingt diese  Beta...keine Angst !  danach BIOS reseten  ;-)

Energiesparprofil auf  Höchstleistung mal probieren ...genutzte Energiesparprofile mal zurücksetzen

Entschuldige bitte die späte Antwort, habe über die Feiertage und das Neue Jahr weiterhin versucht, das ganze Problem zu lösen.
Die Wakeup Events habe ich tatsächlich noch nicht disabled, leider weiß ich auch nicht so Recht wie das geht ^^

Ich habe nun die neuste BIOS Version für das Board installiert, dadurch wurde das BIOS ja schon geresettet, als auch den neusten Chipset Treiber. Das Problem mit dem Commander Core der Wasserkühlung von Corsair besteht schon seit längerem.
https://forum.corsair.com/forums/topic/168270-usb-connectivity-issues-related-to-amd-500-series-chipsets-megathread/

Hier wäre beispielsweise einer der etlichen Forenbeiträge auf der Website von Corsair. Es liegt anscheinend alles im Zusammenhang mit den 500er AMD Prozessoren und den X470/570 Mainboards dazu.
Wie viele auch meinten, konnte ein interner USB 2.0 Hub helfen, diesen habe ich mir von NZXT bestellt und eingebaut. Leider ohne Erfolg.

Energieprofil auf Höchstleistung habe ich auch noch nicht getestet, ist aber glaub ich auch nicht zielführend..

Ich werde deine Tipps einmal durchprobieren. Wie mir aber von einem Corsair Mitarbeiter mitgeteilt wurde, liegt das ganze Problem wohl schlicht und allein an der mangelnden Stromzufuhr.
Grüße

PS: Das seltsame an der ganzen Geschichte ist, dass wenn ich den Rechner morgens starte, er dann 10 min läuft. Dann dieser Commander Core Hub anfängt konstant die Verbindung zu verlieren und wieder zu erhalten und so weiter und so weiter. Das passiert dann ca. 20-30 mal und nach ungefähr 35min ist das Problem weg und der PC läuft ohne weitere Disconnects. Ich verzweifle mittlerweile an der Fehlersuche, da ich beinahe alles probiert habe, was mir geraten wurde  :|

EDIT: Wake Up ist alles disabled und auf BIOS eingestellt, also nicht OS. Und Sprache ist Englisch, ja
EDIT2: Habe nun einmal die Ausbalanciert Energieoption (die ich nutze) auf die Standardeinstellungen zurückgestellt, danach jedoch das selektive USB-Energiesparen wieder ausgeschaltet, da dass manchmal zu Problemen bei dem Hub geführt hat. Morgen werde ich sehen ob dass was gebracht hat
« Letzte Änderung: 10. Januar 2022, 13:06:20 von Hänsele »
Gespeichert

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Heute morgen wie erwartet Fehler erneut aufgetreten, Zurücksetzen der Energiepläne hat also leider nicht geholfen :/
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079

Zitat
Es liegt anscheinend alles im Zusammenhang mit den 500er AMD Prozessoren und den X470/570

meine H150i arbeitet seit 2,5 Jahren problemlos mit  R9 3900x und 570er MB,
wenn man das dort weiter einkreist, sollte Corsair den USB Treiber bald in den Griff bekommen
Gespeichert
mac mini M12020

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Zitat
Es liegt anscheinend alles im Zusammenhang mit den 500er AMD Prozessoren und den X470/570

meine H150i arbeitet seit 2,5 Jahren problemlos mit  R9 3900x und 570er MB,
wenn man das dort weiter einkreist, sollte Corsair den USB Treiber bald in den Griff bekommen

Wenigstens hast du das Glück. Es kann schließlich auch alles am Mainboard/Chipset liegen, es kommt vorallem bei den 500er vor, also alles ab Ryzen 3/5/7/9 5000 etc. Ich hab das MSI MPG X570 Gaming Pro Carbon und nen Ryzen 7 5800X.
Naja habe heute den letzten Versuch unternommen, mittels einem USB A auf 9 Pin Adapter das Problem zu lösen, musste dazu ein Kabel von außen nach innen legen. Wer weiß, hoffentlich funktioniert das ganze jetzt ohne Disconnect Unterbrechungen. Und wenn ja, dann mach ich 3 Kreuze an die Wand, mich verfolgt das alles schon seit 2 Monaten und ich werds nicht los ^^

Grüße
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.793

Ich hatte auch eine Corsair WaKü, und zwar eine H115i: Für mich war es nervig dass ich dafür eine separate Software benötigte, obwohl ich im BIOS eine erstklassige Lüftersteuerung hatte. Irgendwann hab ich sie gegen eine (äüßerst günstige) 360er AiO-Wakü von Arctic getauscht: Kein Software-Schnickschnack, vernünftige Steuerung über das BIOS und noch bessere Kühlleistung. Die H115i hab ich dann über eBay Kleinanzeigen vertickert.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Ich hatte auch eine Corsair WaKü, und zwar eine H115i: Für mich war es nervig dass ich dafür eine separate Software benötigte, obwohl ich im BIOS eine erstklassige Lüftersteuerung hatte. Irgendwann hab ich sie gegen eine (äüßerst günstige) 360er AiO-Wakü von Arctic getauscht: Kein Software-Schnickschnack, vernünftige Steuerung über das BIOS und noch bessere Kühlleistung. Die H115i hab ich dann über eBay Kleinanzeigen vertickert.

Da ich mir den Rechner erst neu geholt habe und ihn mir zusammen bauen hab lassen (ja hätte ich auch selber machen können ^^) habe ich auf die ganzen Komponenten noch Gewährleistung und würde somit ungerne umbauen, aber ja du hast mit deiner Entscheidung wahrscheinlich alles richtig gemacht. Schnick Schnack macht alles nur schlimmer und komplizierter und wenn dies ohne Abstimmung der Mainboard Distributor und Chipherstellern gemacht wird, dann wundert es mich nicht, dass es nur Probleme gibt.
Gespeichert

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Hallo liebe Community,

also ich habe jetzt den NZXT Hub durch einen USB A zu 9 Pin Hub ersetzt, da der NZXT Hub mir ja keine Wirkung gezeigt hat mit meinem USB Disconnect Problem des Commander Cores. Nun auch dieser Versuch das Problem zu lösen hat leider nicht funktioniert. Keine Ahnung wieso, aber jetzt bekomme ich die Disconnects regelmäßiger als zuvor. Es macht einfach von vorne bis hinten keinen Sinn mehr. Jetzt kann ich den Rechner ca. 1,5h problemlos nutzen und dann wie aus dem Nichts, fängt er an zu spinnen. Meistens jedoch beim Zocken bzw. wenn ich die ersten paar Minuten zocke. Das kann doch nur noch fehlerhafte Hardware sein, oder?

Grüße
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.940

RAM OC am laufen?
Gespeichert
Cheerio
JP
1. 2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

RAM OC am laufen?

Ne nur XMP, damit ich die 3600MhZ bekomme. Kein OC, weder auf der CPU noch RAM, noch auf der GPU, nirgends ^^
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079

XMP on ist OC :-)
Gespeichert
mac mini M12020

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

XMP on ist OC :-)

Aber wieso sollte XMP verursachen, dass die USB Header zu wenig Power zur Verfügung stellen, um einen Hub zu versorgen?
Gespeichert

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Also das Problem besteht immer noch, auch nachdem ich den USB A auf 9 Pin Adapter installiert hab.
Das Problem verhält sich jedoch nur echt seltsam, vielleicht hab ihr ja einen Ansatz mit dem ich das Problem beheben kann.

Sobald ich etwas umbaue und diesen Corsair Commander Core auf eine andere Art und Weise anschließe (NZXT Hub oder USB A in 9 Pin Adapter), dann habe ich für ungefähr eine Woche keine Probleme. Dann jedoch nach einer Woche kommt das Problem zurück. Es verhält sich also wie ein Cache der überläuft und dann wieder Probleme verursacht. Habt ihr eine Idee woran das liegen kann?
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.940

Sind im Eventlog Fehler zu sehen/finden?
Gespeichert
Cheerio
JP
1. 2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Sind im Eventlog Fehler zu sehen/finden?

Nein, das Gerät scheint einfach die Verbindung zu verlieren und dann wieder zu erhalten. Wie als würde der USB Controller zwischendurch einfach überlastet sein. Dieser Fehler spiegelt sich in keinerlei Ereignisse ab. Man kann nur bei Corsair selbst die Logs exportieren, dort steht dann aber auch nur Fehler 1167 -1 und dann wieder 0. Also Verbindungsverlust.

Grüße
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.940

Ich überlege gerade ob es war bringt die VDDG CCD und IOD Werte zu testen, beim RAM OC ist einer von beiden für die USB Stabilität da.
Gespeichert
Cheerio
JP
1. 2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

Ich überlege gerade ob es war bringt die VDDG CCD und IOD Werte zu testen, beim RAM OC ist einer von beiden für die USB Stabilität da.

Also laut Corsair Mitarbeiter ist es zum einen ein Stromproblem und zum anderen ein Problem mit dem USB Bus. Das Strom Problem kann ich nicht genau lokalisieren und beheben. Das Problem mit dem USB Bus ist folgendes: Anscheinend erhält dieser Commander zu wenig Bandbreite, als benötigt und gerät dadurch in Konflikt mit anderen USB Geräten. Dadurch verliert er dann ständig die Verbindung.

- Die Problematik entsteht aus dem Zusammenspiel zwischen verwendeten USB-Controllern, Chipsatz, Chipsatz Treibern und die Windows Integrierung des ganzen
- Je nach Mainboard Hersteller werden andere USB-Controller verwendet
- Ein USB-Anschluss kann ja (per Hub) mit mehreren Geräten kommunizieren. USB ist dabei ein Bussystem, an dem m.W. bis zu 127 Geräte theoretisch angeschlossen werden können.
- Wie viele USB-Geräte und welche Geräte ein USB-Anschluss betreiben kann, wird einmal von der Stromversorgung bestimmt. Aber wenn man das mal außer Acht lässt, gibt es weitere Kriterien für die Kommunikation
- Für jeden sogenannten Endpunkt (also ein angeschlossenes Gerät wie z.B. ein Commander) muss eine gewisse Bandbreite reserviert werden.

Diese Punkte habe ich aus dem Corsair Forum.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11.079

probiere ein anderes moderneres NT mit mindestens 850 Watt
Gespeichert
mac mini M12020

Hänsele

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12

probiere ein anderes moderneres NT mit mindestens 850 Watt

Und das zahlt mir wer? ^^

Ich glaube auch nicht, dass es sich dabei um ein Stromproblem im direkten Sinne handelt, da ja sonst andere Hardware auch Probleme mit der Stromversorgung bekommen würden. Wie schon bereits angesprochen liegt es an der vermutlich zu mageren Bandbreite des USB Bus und den verbauten Controllern die sich einfach mit dem Hub streiten. Gibt es keine Möglichkeit diese Bandbreite für Geräte zu erweitern und/oder mehr zu reservieren?
Gespeichert