!!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!  (Gelesen 3442 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

CiTay

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21

Ich habe im englischsprachigen Forum dazu einen ausführlichen Thread erstellt, den ich aus aktuellem Anlass jetzt auch mal hier verlinken werde:

!!! Warning: Z490 boards - problem with recent BIOS updates !!!


Mit den drei neuesten BIOS-Updates für Z490-Boards gibt es nämlich derzeit ein häufiges Problem: Das Update scheint abgeschlossen zu sein, der PC startet neu, aber dann bleibt er hängen und die EZ Debug LED "CPU" leuchtet. Das Board ist quasi tot.

Ich habe schon über 50 Fälle dokumentiert. Es ist egal, ob man per M-FLASH oder per Live Update das BIOS flasht. Es besteht aktuell die Gefahr, dass danach auf dem Board nur noch die EZ Debug LED "CPU" leuchtet und es nicht mehr bootet.

Riskant sein können das BIOS-Update von April/Mai (changelog: "Improved Audio compatibility"), das von Juli (changelog: "Support M2 PCIE lanes switch function."), und auch das von September (changelog: "Windows 11 Supported, Improved compatibility for Intel Thunderbolt devices.").
Alle können das selbe Problem auslösen: Das Board verweigert danach die Arbeit.

Dieses Risiko besteht nicht bei BIOS-Updates auf MSI-Mainboards mit anderen Chipsätzen (Z590, X570, B550, ...), sondern nur auf MSI-Z490-Boards mit den letzten drei BIOS-Updates.

Normalerweise bin ich absolut dafür, das BIOS zu aktualisieren, und ich mache es so ziemlich sofort auf meinen Boards, wenn ein neues BIOS veröffentlicht wird. Dieses Z490-Problem ist auch das erste derartige Problem, das ich je gesehen habe. Aber die meisten Z490-Boards haben keine Möglichkeit, sich davon zu erholen. Für die meisten Leute wäre also die einzige Möglichkeit, das zu beheben, eine RMA/Reparatur/Umtausch für das Board. Die einzigen Z490-Boards, bei denen es kein Problem darstellt, sind die beiden Schwesterboards MEG Z490 UNIFY und ACE sowie das MEG Z490 GODLIKE, denn diese drei Modelle verfügen über eine BIOS-Flashback-Funktion (Flash USB Button). Dort kann man auf eine ältere Version zurück flashen und das Board funktioniert wieder. Dieser Flash BIOS Button wurde leider erst bei Z590 Standard für alle Boards (zumindest die ATX-Boards).

Statistiken aus dem englischsprachigen Forum (bis zum 06.10.2021):
Betroffene Benutzer: 52
Benutzer, die es selbst beheben konnten: 3 (2x Flash BIOS Button, 1x externes Programmiergerät)
Benutzer, die eine RMA mit dem Shop bzw. MSI zwecks Reparatur/Ersatz gemacht haben: 20
Benutzer, bei denen die RMA abgelehnt wurde: 3 (2x wegen vorhandener Schäden am Board)
Benutzer, die selber ein neues Board gekauft haben: 4
Keine weiteren Informationen / noch keine RMA: 22


Wenn jemand in die Statistiken aufgenommen werden will (was hoffentlich die Chancen erhöht, dass MSI sich endlich des Problems annimmt), bitte mit folgender Vorlage hier antworten:

Datum des fehlgeschlagenen Updates:
Betroffenes Board-Modell:
CPU:
Genutzte Update-Methode: (entweder M-FLASH oder Live Update)
Update-Versuch auf BIOS-Version:
Resultat: Hängt nach dem Update mit leuchtender EZ Debug LED "CPU".
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2021, 14:29:29 von CiTay »
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #1 am: 15. Januar 2022, 15:50:05 »

Hallo Leute,  ;-(

seit wenigen Tagen ein MSI Z490 Gaming Carbon Wifi über ebay gekauft. Angeschaltet, läuft, direkt ins Bios gegangen, Bios von April 2021 ist drauf, na gut dachte ich mir, aktualisiere ich doch fix das Bios, direkt in den Flash Modus gegangen und dann das neuste Bios mit Windows 11 Support geflasht. 100% wurde angezeigt, System bootet und seit dem bleibt der Bildschirm schwarz. CMOS Clear wurde versucht, das wars... ;-(

Damit hat das Board genau 3 Minuten funktioniert. Irre, so etwas habe ich in 25 Jahren IT noch nie erlebt. MSI ist angeschrieben, mal sehen was passiert.

Viele Grüße.


Datum des fehlgeschlagenen Updates: 15.01.2022
Betroffenes Board-Modell: MPG Z490 Gaming Carbon Wifi
CPU: i7-11700KF
Genutzte Update-Methode: M-FLASH
Update-Versuch auf BIOS-Version: 7C73v1A
Resultat: Hängt nach dem Update mit leuchtender EZ Debug LED "CPU".
« Letzte Änderung: 15. Januar 2022, 16:15:15 von cyber.sandro »
Gespeichert

CiTay

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #2 am: 15. Januar 2022, 19:33:12 »

Ja, es kann nach wie vor passieren. Mittlerweile haben wir auf dem englischsprachigen Forum die 150 Fälle überschritten.  :-(

Ich weiß auch nicht, warum MSI nichts unternimmt dagegen.
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #3 am: 18. Januar 2022, 18:43:16 »

Habe von MSI eine Kulanz Bios Reparatur angeboten bekommen. Mainboard ist heute eingeschickt worden. Wird wohl nächste Woche wiederkommen. Überlege trotzdem zu wechseln, weil das eigentliche Problem ja offensichtlich nicht gelöst wird. Macht ein Z590 Board mehr Sinn bzw. hat das extreme Vorteile? Der Verbrauch soll bei MSI der Z590er so hoch sein?  ;-( Auch der Wechsel zu ASUS, wo ich 25 Jahre war, wird überlegt.
Gespeichert

CiTay

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #4 am: 18. Januar 2022, 19:05:22 »

Überlege trotzdem zu wechseln, weil das eigentliche Problem ja offensichtlich nicht gelöst wird. Macht ein Z590 Board mehr Sinn bzw. hat das extreme Vorteile? Der Verbrauch soll bei MSI der Z590er so hoch sein?

Du kannst ja auf das BIOS 7C73v17 problemlos updaten, oder vielleicht spielen sie dir bei der Reparatur auch direkt das neueste BIOS drauf. Das BIOS selber (auch die drei nach v17) funktioniert einwandfrei, sobald es einmal erfolgreich geflasht wurde. Nur beim Flashen selber kann mit den neuesten drei Versionen das Problem auftreten.

Hast du das 7C73v17 oder eins der drei Neueren drauf, leg die Füße hoch und warte ab, bis das Update-Problem irgendwann hoffentlich behoben ist. Selbst die Windows-11-Kompatibilität kannst du selber erreichen: https://www.msi.com/blog/How-to-Enable-TPM-on-MSI-Motherboards-Featuring-TPM-2-0


Kommen wir zu Z490 vs. Z590. Der höhere Stromverbrauch kommt einzig und allein wenn man eine 11th-gen-CPU einsetzt, also Rocket Lake. Die Boards selber verursachen mit einer 10th-gen-CPU wie deiner keinen höheren Verbrauch.

Vorteile Z590:

- Alle Z590-boards (außer das Mini-ITX-Modell) haben einen "Flash BIOS Button", keine Bricking-Gefahr
- Die CPU-Spannungswandler (VRM) wurden von diskreten MOSFETs (viele Z490) zu integrierten Powerstages aufgewertet (alle Z590), dein Z490 Gaming Carbon WIFI hatte aber auch schon 60A Powerstages
- Grafikausgänge von DP 1.2 / HDMI 1.4b zu DP 1.4a / HDMI 2.0b (betrifft dich nicht mit deiner -F CPU)
- Mehr schnellere native USB-Ports
- PCIe 4.0 für eine M.2 SSD und die Graka (nur mit 11th gen CPU)
- WLAN von WIFI6 auf WIFI6E upgedatet
- Neuerer Soundchip
- Intel LAN statt Realtek


Generell würde ich sagen, beim Neukauf kann man schon ein Z590 bevorzugen, allerdings würde ich normalerweise eine 10th gen CPU mit Z490 und eine 11th gen mit Z590 kombinieren. Das BIOS ist halt zum Großteil auf die jeweilige CPU-Generation optimiert worden, der "Kreuz-Support" wurde nur angeflanscht. Wobei 10th gen CPU auf Z590 noch besser läuft als 11th gen CPU auf Z490, wo wohl die Microcodes für Rocket Lake veraltet sind.
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #5 am: 18. Januar 2022, 20:59:40 »

Vielen Dank für deine sehr ausführliche Beschreibung  :-rolleyes:

Ich werde das Mainboard nach der Reparatur erstmal testen wie es mit dem i7-11700KF läuft und mal schauen welche Bios Version geflasht wurde. Prinzipiell gebe ich dir Recht, ein Wechsel zum Z590 wäre sicher besser in Kombination mit meiner CPU. Sicher sind das Luxusprobleme, aber das „MSI MPG Z590 Gaming Carbon WIFI“ würde mir schon gut gefallen und das Bios Problem gehört dann der Vergangenheit an.

Danke nochmals für deinen 1A Einsatz.

Beste Grüße. :-)
Gespeichert

CiTay

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #6 am: 18. Januar 2022, 23:11:09 »

Oops, sorry, dachte irgendwie, du hättest den 10700KF, nicht den 11700KF. Daher z.B. der Satz "Die Boards selber verursachen mit einer 10th-gen-CPU wie deiner keinen höheren Verbrauch."

Das muss in deinem Fall dann natürlich heißen: Der höhere Verbrauch kommt rein von deiner 11000er-CPU. Dafür wurden die Rocket-Lake-CPUs ja kritisiert (habe selber eine, aber nur 11500). Das heißt, das kam nicht durch Z490 vs. Z590, sondern durch die neuere CPU-Architektur, die ineffizienter als noch die 10000er-Serie rechnet. Und mit den neuen Alder-Lake-12000ern ging es wieder in die richtige Richtung: Die effizientesten CPUs seit Langem.

Für den 11700KF hätte ich wie gesagt ein Z590 genommen. Bei Z590 hast du neuere Microcodes von Intel und die Boards sind von Grund auf drauf ausgelegt. Wobei, bei deinem Z490 ist es nicht so schlimm, ist ja schon ein besseres Modell. Die ganz billigen Z490er-Boards haben mit einer höheren 11er CPU so ihre Probleme teilweise, weil die so viel Leistungsaufnahme entwickeln können.

Mit 11700KF würde ich schon die BIOS-Updates im Auge behalten und sofort updaten, sobald es sicher möglich ist, oder wie gesagt, vielleicht kommt es mit aktuellem BIOS zurück. Aktuelle Intel Microcodes sind nicht unwichtig.
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #7 am: 26. Januar 2022, 21:25:40 »

Nach genau 1 Woche ist das Mainboard heute wieder eingetrudelt. Neustes Bios mit Windows 11 Unterstützung wurde aufgespielt. Danke an dieser Stelle an MSI. Klar ein gewisser Beigeschmack bleibt natürlich, ein weiteres Bios werde ich auf diesem Board nicht mehr flashen. Ob ich zukünftig bei dem Board bleibe werden die nächsten Wochen zeigen.

Einige YouTube´er haben die 12. Generation insbesondere den i5-12400F besonders gelobt. Da könnte ein Wechsel durchaus Sinn machen.

Dir nochmals meinen besten Dank für deine Unterstützung.

Grüße.
Gespeichert

CiTay

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #8 am: 26. Januar 2022, 22:09:43 »

Gerne. Ich würde es an deiner Stelle jetzt alles so behalten. Der 11700K ist schon echt potent, da kommt der 12400er nicht dran. Zudem ist so ein "Sidegrade" pure Geldvernichtung, außer du kriegst 1:1 die Kosten wieder raus, aber dann hast du immer noch relativ viel Aufwand und kaum Vorteile. Um überhaupt einen spürbaren Vorteil zu haben, muss das neue System schon um die 25, 30% schneller arbeiten, das ist hier noch längst nicht gegeben. Du kannst in Ruhe abwarten. Klar, 12th Gen rechnet effizienter, aber bis du das über die Stromkosten rausgeholt hast, vergehen Ewigkeiten. Bei den Z690-Boards gibt es momentan auch noch viele BIOS-Probleme, z.B. laufen die XMP-Profile oft schlecht, besonders mit non-K CPUs.

Zudem habe ich gesehen, dass MSI auf Z490 auch schon auf Microcode Revision 40 ist (kannst du mit HWinfo64 sehen in der System Summary, hinter "μCu"), und das war mit dem vorletzten BIOS. Vielleicht sind sie jetzt auch schon auf Revision 44, wie die Z590-Boards, aber selbst Revision 40 ist nicht mehr wirklich hinter den Z590 hinterher. Dann fällt dieser Kritikpunkt auch weg.
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #9 am: 30. Januar 2022, 18:35:09 »

Bei aktiven CPU Turbo Boost im Bios friert der PC beim start des Cinebench R20 sofort ein. Habe als CPU Stromanschluss „nur“ den 8 poligen Anschluss dran. Netzteil ist ein neues Corsair RM850. Was mache ich falsch? Speicher sind ebenfals Corsair RGB die auf 3200 fest laufen. Stelle ich da das XMP ein auf 3600 ist rein nichts im Benchmark an Leistungsgewinn zu merken. Glaube das Z490 und ich werden keine Freunde mehr. ;-(
Gespeichert

CiTay

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #10 am: 30. Januar 2022, 18:53:11 »

Beim RAM musst du drauf achten, dass es bei DDR4-3600 noch im Gear1-Modus läuft, ansonsten verliert man massiv an RAM-Performance. Habe ich hier auf dem englischen Forum unter 4) erklärt:
https://forum-en.msi.com/index.php?threads/ram-explained-why-two-modules-are-better-than-four-single-vs-dual-rank-stability-testing.363139/

Dein Corsair hat mehr als einen 8-poligen EPS12V, also schließ beide Kabel an, aber daran wird es nicht liegen. Wie bist du auf "Turbo Boost" als Auslöser gekommen, die Option ist doch ab Werk immer aktiv?
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #11 am: 30. Januar 2022, 19:14:59 »

Im Bios kann ich ja links oben auf CPU Boost und XMP Profil klicken. Bei aktiven CPU Boost wird doch 1 Kern mit 4,8 oder gar 5,0 GHz angesteuert. Sobald das eingestellt ist und Windows 11 hochgefahren ist und ich den Cinebench R20 starte bleibt sofort der PC hängen. Friert ein. Bei dem XMP Profil habe ich sogar den Eindruck das dieses deutlich schlechter läuft als ohne. Gemessen ebenfalls im Cinebench R20. Dieser läuft natürlich nur wenn der Turbo Boost der CPU aus ist. Ist schon alles etwas suspekt. Ich muss allerdings gestehen das ich keine Neuinstallation durchgeführt habe. Hatte vorher ein Z390 von MSI drin und habe die M.2 SSDs nur umgesteckt. Kann echt sein das es so nicht geht. Asche auf mein Haubt.  :-rolleyes: 
Gespeichert

CiTay

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #12 am: 30. Januar 2022, 19:31:33 »

Oh je, bloß nicht diese GameBoost Option aktivieren oben links auf der Hauptseite des BIOS! Das ist ein automatisches Overclocking, was total in die Hose geht. MSI will damit erreichen, jegliche vom Board unterstützt CPUs automatisch zu übertakten, ohne natürlich die Güte der individuellen CPU zu kennen. Was machen sie also, um das irgendwie halbwegs hinzubekommen? Richtig, sie knallen pauschal massiv VCore obendrauf und hoffen, dass es reicht.

Erstens mal hat man so - falls es denn stabil läuft - eine enorm erhöhte Leistungsaufnahme und somit auch Temperatur. Da aber Intel alle besseren CPU-Modelle seit der 9. Generation ziemlich hochpeitscht und mit den verschiedenen Turbos eh schon knapp am Limit oder darüber hinaus betreibt (wohlgemerkt ab Werk), kann man kaum noch Performance herausholen. CPU-Overclocking gleicht heute dem Versuch, einen Stein auszuquetschen. Somit hat man trotz viel höherer Leistungsaufnahme durch GameBoost nur einen marginalen Performancegewinn von einstelligen Prozent, manchmal sogar einen Leistungsverlust, weil die CPU entweder ins Throttling geht um sich den Hintern zu retten, oder weil die normalen Turbo-Modi bei gewissen Lasten höher takten als der eingestellte All-Core-OC. So ein OC ist eigentlich nur für bestimmte Benchmarks gut, die alles voll auslasten. Bei "normaler" Last kann man an Leistung verlieren gegenüber dem nicht übertakteten Betrieb.

Nun ja, und wenn die Kühlung nicht reicht (unter einer Wasserkühlung brauchst du gar nicht anfangen bei einer höheren 11th- oder 12th-Gen-CPU), dann friert auch schonmal der PC ein, bevor der Benchmark richtig losgelegt hat. Also von GameBoost unbedingt die Finger lassen. Nicht nur, dass Overclocking heute keinen Sinn mehr macht (weil Intel und AMD schon 99% aus den CPUs rausholen anders als früher), sondern von allen OC-Methoden ist das auch noch die Schlechteste.

GameBoost hat übrigens nichts mit den normalen Turbo-Modi von Intel zu tun! Diese sind ganz woanders im BIOS (Advanced CPU Features) und sind eh schon aktiv. GameBoost ist eine reine MSI-Funktion.
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #13 am: 30. Januar 2022, 20:17:48 »

Das mit der VCore war mir aufgefallen, die lief auf 1,4x Volt und wurde rot dargestellt. Zumindest weis ich nun Bescheid das es ein MSI Feature ist und ich es AUS lasse.  :-) Danke an der Stelle nochmals für deinen unermüdlichen Einsatz.  :thumbup: Bin ebenfalls der Meinung das die Leistung meines i7-11700KF völlig reicht und die 125 TDP sind mehr als genug.  :-rolleyes:
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
AMI BIOS 7C73v1B 2022-04-19
« Antwort #14 am: 15. Juni 2022, 23:11:37 »

Sollte ich das riskieren oder sind dies unbedeutende Neuerungen? Nochmals möchte ich nicht das Mainboard einschicken.
Gespeichert

CiTay

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #15 am: 15. Juni 2022, 23:31:53 »

Meinst du das neue BIOS von April? https://www.msi.com/Motherboard/MPG-Z490-GAMING-CARBON-WIFI/support

Nee, brauchst du nicht, diese "security vulnerabilities" waren in der Vergangenheit oft ziemlich theoretische Sicherheitslücken, die Typen an einer Uni mit viel Aufwand ausnutzen können. Niemand wird sich bei einem Privat-PC die Mühe machen, so eine komplizierte Lücke auszunutzen, wenn es viel einfachere und komfortablere Methoden gibt. Die Lücken werden eigentlich fast nur in Rechenzentren zur Gefahr, oder vielleicht für sehr bedeutende Ziele ("feindliche" Politiker, deren PC man von staatlicher Seite aus unbedingt infiltieren will, also Russische oder Chinesische staatlich finanzierte Hackergruppen mit extrem hohem Budget).

Heute kam wieder so eine Lücke zum Vorschein, es hört nicht auf: https://www.heise.de/news/Sicherheitsluecke-Hertzbleed-x86-Prozessortaktung-verraet-Geheimnisse-7141221.html

Wie gesagt, diese Lücken sind zu 99,9% theoretisch, weil der Aufwand so hoch ist. Es gibt genug Idioten, die ein Office-Dokument im e-Mail-Anhang öffnen und dann aktive Inhalte zulassen, wenn man es nur geschickt genug formuliert, und Schwupps ist der Rechner kompromittiert. Warum also mit solchen aufwändigen Exploits rumprogrammieren. Wir haben schon viel zu viel Leistung verloren, weil die ganzen bisherigen Lücken in neuen BIOS-Versionen gefixt wurden.

Und normalerweise sind die BIOS-Versionen ganz am Ende des Supports, wo so ein Fix drinsteht, wirklich nur noch dafür gedacht. Nicht wie bei vorigen Versionen, wo viel im Changelog verschwiegen wird, und man sich nur wundert, dass der RAM, der vorher immer nicht wollte, auf einmal einwandfrei läuft oder so.
Gespeichert

cyber.sandro

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: !!! Warnung: Z490-Boards - Probleme mit den letzten BIOS-Updates !!!
« Antwort #16 am: 16. Juni 2022, 09:20:51 »

Danke für deine Aufklärung. Alles bleibt wie es ist, bin froh das es 1A läuft. Beste Grüße.
Gespeichert