GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss  (Gelesen 445 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

derbock203

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« am: 14. Mai 2021, 15:06:07 »

Moin moin,

komisches Phänomen das ich gerne teilen möchte.
Hab mir obengenanntes Notebook geholt und hatte mir schon anhand der Specs gedacht das es als 14 Zoller ziemlich warm werden würde. (sitzt immerhin ein 10980hk und ne 3080rtx in dem Gehäuse).

Erstmal tierisch gefreut als es ankam.

Eingerichtet, alle Updates gezogen, nvidia treiber upgedated, zum testen world of tanks und cod warzone installiert.

In WoT lief alles rund, weil sich die Hardware da fast langweilte trotz hd-mode und max settings - bei Warzone das komplette Gegenteil. Die Settings auf nahezu alles maxed inkl raytracing und co. Also richtig fordernd, weil ich mal wissen wollte was die Kiste drauf hat.

Laut Dragon Center ging er beim Start vom Spiel in den Extreme Modus und die Lüfter liefen zwischen 2600-3000rpm, alles okay soweit.

Die RTX kam langsam in Schwung und lief so auf knapp 75°.

Es dauerte allerdings keine 5 Minuten und die Temperaturen der CPU überholten die GPU und schossen jenseits 100°. Die CPU drehte völlig frei, lief im Boost max Takt, bis ich irgendwann die Tastatur nicht mehr anfassen konnte, es fing an zu ruckeln, kam nicht mehr zum Tabswitschen und der Rechner fror ein, sodass ich ihn hart ausmachen musste.

Ich hab das aktivieren des Turboboosts der CPU erstmal unterbunden durch Energieeinstellungen in Windows, womit der jetzt konstant bei 2,4 läuft und sich die Temperaturen ingame auf 70° beschränken was vollkommen im Rahmen ist.

Habs erstmal auf den Holztisch geschoben auf dem es zu dem Zeitpunkt stand, aber ehrlich..

Ich mein, klar, die Unterlage war nicht ideal für so ein Gamingmonster und es kommt noch ein Notebookständer aus Alu bei mir an auf dem er dann leicht angewinkelt stehen wird für bessere Luftzirkulation.. Und Ich könnt das Notebook auseinandernehmen und versuchen das mit Highend WLP in den Griff zu bekommen und/oder mich nach nem Custom BIOS' umschauen die die ausgeblendeten CPU Settings ändern lassen, aber das kanns doch irgendwo auch nicht sein, das man sich darauf verlässt das Hardwareaffine das selbst beheben?
Oder überseh ich da was?

Ich erinnere mich an ein Lenovo E480 mit AMD Grafik was von der Presse regelrecht zerrissen worden ist für solche Temperaturen.

Abseits von dem Temperaturproblem ist das ja eigentlich ein unfassbar schönes und potentes Notebook was jahrelang reichen würde. Aber wie verhindert man das es zum Ofen wird?
Gespeichert

NRGX

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
  • kill 'em all
Re: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« Antwort #1 am: 14. Mai 2021, 17:49:32 »

die wärmeleitpaste von msi ist scheinbar nicht unbedingt die beste. Ein alternatives fabrikat müsste die temps etwas senken. Auch ein abstand
zur tischoberfläche bringt was. Ich hab meine (etwas älteren) laptops von msi häufig auf vier kleine "Pappfüsse" gestellt, damit die luft
besser zirkulieren kann. Ein 'echter' laptopkühler/-ständer aus metall wäre natürlich etwas komfortabler... ...habe ich auch für meine beiden laptops gekauft.
Gespeichert
i dont like CHAOS but CHAOS likes me.....

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.585
Re: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« Antwort #2 am: 14. Mai 2021, 19:35:58 »

Und nicht vergessen, es ist ein extrem dünnes und leichtes High-End Notebook. Das es da schnell zum Hitzestau kommt, sollte jedem klar sein. Verwende bitte den Cooler Boost, wenn du spielst und ja, dann wird das Gerät sehr laut.

derbock203

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« Antwort #3 am: 15. Mai 2021, 10:48:18 »

Danke für den input erstmal.

Also der Ständer kam gestern an und bringt tatsächlich schon ein bisschen was.

Cooler boost kommt gar nicht in Frage für mich. Das ist eine vollkommen inakzeptabele Lautstärke. Aber ohne den switch auf extreme kann ich die Kiste auch laufen lassen ohne das sie mir abfackelt.
Werde mich wohl mal mit den Lüfterkurven auseinandersetzen müssen in den kommenden Wochen, damit ich den gaming Mode auch wieder an lassen kann.
Gibt es für die kurven einen Guide oder Erfahrungswerte? Tutorials oder dergleichen?
Ist mein erstes gaming Notebook mit solcher Power unter der Haube.
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.585
Re: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« Antwort #4 am: 15. Mai 2021, 11:54:51 »

Da fackelt nix ab, das Gerät drosselt sich halt runter. Da hättest du dir mal lieber ein Gerät der GP/GE Serie kaufen sollen, die sind deutlich besser, was die Abwärme angeht und dort sind auch schnellere Komponenten verbaut. Die RTX3080 im GS66 ist z.B. deutlich langsamer wie die RTX3070 der GP/GE Serie.

Lüfterkurve kannst du gerne anpassen, aber das ändert nichts dadran, das die Abwärme schnell aus dem Gehäuse muss, was nunmal nur mit schnellen und lauten Lüftern bei solch einem dünnen Gehäuse passieren kann... Thema Cooler Boost.

derbock203

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« Antwort #5 am: 15. Mai 2021, 12:23:28 »

Mit dem Thema hatte ich mich tatsächlich auch auseinander gesetzt, hab mich dann allerdings hierfür entschieden aufgrund der Menge an vram, da ich generell die Erfahrung gemacht habe das Karten mit mehr tendenziell länger durch halten auf Jahre, da die Texturen ja eher größer als kleiner werden :)

Ohne das übertakten vom extreme Mode halten sich die Temperaturen unter last auch etwas besser in Grenzen. Lag gestern abend bei im Schnitt 84 auf der CPU mit Peaks auf 92.
Das finde ich durchaus vertretbar, wenn auch nicht schön. Deshalb der Gedanke mit der Lüfterkurve.
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.585
Re: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« Antwort #6 am: 15. Mai 2021, 12:57:51 »

8GB vRAM sind mehr als ausreichend, es gibt kein Spiel welches mehr vRAM benötigen würde und dann auch noch mit ner 80W RTX3080 flüssig laufen würde. Im GS66 kommt die mit Abstand langsamste Variante der RTX3080 zum Einsatz, da es kühltechnisch einfach nicht anders möglich ist, andere Varianten zu verbauen.

Um die 90°C sind normal für ein Gamingnotebook in dieser Leistungs / Gewichts und Größenklasse, leider. Du kannst gerne

NRGX

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 125
  • kill 'em all
Re: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« Antwort #7 am: 15. Mai 2021, 19:02:40 »

...ich kann mich nicht mehr genau daran erinnern, ...aber eine andere WLP machte damals bei meinem GT72 schon ca. 10 grad aus. Man muss die
(noch voll) funktionsfähige und neue WLP von msi einfach/trotzdem austauschen... .

Beliebt ist dieses produkt: "ARCTIC MX-4". Sie wird auch hier im forum empfohlen. Wie schon gesagt: ich weiss es nicht mehr genau... ...aber es war
ein unerwartet grosser unterschied bei den temperturen.


EDIT: Flüssigmetall-Paste ist ziemlich problematisch: kann zu kurzschlüssen führen und kann korrosion verursachen.
Gespeichert
i dont like CHAOS but CHAOS likes me.....

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.879
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: GS66 Stealth 10UH-274 wird zu heiss
« Antwort #8 am: 15. Mai 2021, 23:01:02 »

Für mich sind das völlige Fehlkostruktionen.
Man baut ein Gamingnotebook mit gedrosselter 3080 die nicht mal die Leistung einer normalen 3070 macht.
Das packt man alles in viel zu dünnes Gehäuse,das wird dann so heiss das man es nicht mehr anfassen kann oder es drosselt so weit runter das man letztendlich die Performance einer 2060 oder so hat.
Wird der Lüfter auf Turbo geschaltet passen die Temperaturen am Limit und die Ohren bluten.
Die Wärmeleitpaste ist so schlecht das man sie nach Kauf besser gleich tauscht,macht ja auch jeder Laie sofort wie nix.
Den Scheiß verkauft man dann als Hoghend Gamingnotebook für anspruchsvolle Gamer.
Am meisten Fasziniert mich da echt die Dummheit derer die sowas kaufen und kurz nach dem Kauf hier aufschlagen weil die Dinger im Winter die Zentralheizung und im Sommer den Ventilator ersetzen können.
Für mich ist und bleibt das einfach Müll,wo gehobelt wird fallen Späne.
Wenn man die nicht haben will sollte man nicht hobeln.
Gespeichert