Bluescreen GE72
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bluescreen GE72  (Gelesen 261 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

X-Ray

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Bluescreen GE72
« am: 01. Mai 2021, 21:41:05 »

Hallo,

ich habe seit 2 Tagen einen Bluescreen bei meinen Laptop GE72 2QF.
Selbst bei der Live CD kommt ein Bluescreen nach Random X Minutes.

Ram habe ich auf Bank 2 getestet > selbe Problem
Hatte noch ein RAM Riegel rumliegen (beide Bänke) > selbe Fehler
Laut Crystal Disk Info sind die Platten i.O.
Temperatur ist auch i.O. 40-60 Grad.

Ich vermute das Board hat ein weg
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 7.329
Re: Bluescreen GE72
« Antwort #1 am: 01. Mai 2021, 21:52:03 »

Was steht denn als Bluescreengrund ?

X-Ray

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Bluescreen GE72
« Antwort #2 am: 01. Mai 2021, 22:25:16 »

Was steht denn als Bluescreengrund ?

Driver Overran Stack Buffer

Hatte eben noch mal ohne Festplatten via Live CD den Bluescreen...

Entweder doch Ram, Ram Slots, Board oder CPU
Gespeichert

NRGX

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 123
  • kill 'em all
Re: Bluescreen GE72
« Antwort #3 am: 03. Mai 2021, 08:02:48 »

versuch es mal in einem dieser foren:

https://www.bleepingcomputer.com/forums/
https://www.sysnative.com/forums/  
https://www.tenforums.com/  



Das sind die entsprechenden unterforen:

https://www.tenforums.com/bsod-crashes-debugging/
https://www.sysnative.com/forums/forums/bsod-crashes-kernel-debugging.15/
https://www.bleepingcomputer.com/forums/f/233/windows-crashes-and-blue-screen-of-death-bsod-help-and-support/


man muss zwar das problem auf englisch darstellen... ...aber ich hab sehr gute erfahrungen mit den (wenigen) analysen gemacht, die ich mal
benötigte bei meinen BSODs in den letzten (ca.) 10 jahren. Die Analysen übernehmen fast immer nur moderatoren des boards und (nur) sie schlagen
auch den einsatz von einigen/geeigneten tools vor. Man muss nur noch die logs/ergebnisse posten und man muss auch regelmässig ergebnisse
liefern (bis zum erfolg/ergebnis) sonst wird der thread geschlossen. Das sind grosse/bekannte foren mit der entsprechenden reputation.
Gespeichert
i dont like CHAOS but CHAOS likes me.....

StevenHachel

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69
  • Wer viel redet, erfährt weniger. :)
Re: Bluescreen GE72
« Antwort #4 am: 04. Mai 2021, 18:54:27 »

Ich habe vor einer Woche einen Bluescreen auf meinem alten ASUS bekommen,
weil das Windows 10 Update ein Intel Treiber eingespielt bekommen hat,
welches das System mit einem Bluescreen quitiert.

Ich musste lange suchen und kam nur drauf, da ich noch ein backup hatte und
ich dann das aktuelle Verhalten nachvollziehen konnte.

Selbst der abgesicherte Modus brachte nichts. Es war mir auch nur ein einmaliges
Zurücksetzen möglich, da nach dem Update kein Wiederherstellungspunkt gesetzt werden
konnte, da gleich wieder der Bluescreen ausgelöst worden ist.

Steven
Gespeichert
MPG B550 GAMING CARBON WIFI (MS-7C90)
Bios: 1.60 - AMD AGESA ComboAM4v2PI 1.2.0.2
NVIDIA GeForce RTX 3060 Ti (MSI)
CPU: AMD Ryzen 7 5800X 8-Core Processor

Windows 10 Prof

NRGX

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 123
  • kill 'em all
Re: Bluescreen GE72
« Antwort #5 am: 04. Mai 2021, 22:08:20 »

Der vorteil der analysen, die die o.g. boards anbieten ist, dass man durch den einsatz von tools (bzw. von logs, die diese tools erzeugen) ziemlich
genau (und eindeutig) die ursache bestimmen kann. Und das innerhalb einer (sehr) kurzen zeit: man muss nicht lange (selbst) im internet suchen
nach geeigneten beispielen und (ähnlichen/vergleichbaren) posts in entsprechenden Foren.

Nach wenigen posts (mit logfiles von einem meiner Laptops) konnte man die ursache für meinen bluescreen eindeutig bestimmen. Man bekommt auch
eindeutige/gezielte Anweisungen, was man danach noch machen muss, um das problem zu (endgültig) beseitigen.  Selbst/auf eigene faust nach der ursache
zu suchen ist IMO sehr/extrem mühselig... ...und es bringt trotzdem leider meistens nicht die erhoffte lösung.  :thumbdown:    :-)
Gespeichert
i dont like CHAOS but CHAOS likes me.....