Z390-A Pro Kompatibilitätsfehler EZ Debug
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Z390-A Pro Kompatibilitätsfehler EZ Debug  (Gelesen 291 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

JoE610

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Z390-A Pro Kompatibilitätsfehler EZ Debug
« am: 25. April 2021, 14:01:51 »

Hallo,
ich hoffe, es kann mir hier jemand weiterhelfen.

Ich habe seit längerer Zeit mal wieder einen günstigen PC zusammenstellen wollen, aber ich glaube, die Auswahl der Komponenten ist wohl etwas komplizierter geworden.
Es gibt nicht mehr einen Prozessor XY mit Sockel YZ - sondern von diesem noch mal 10 unterschiedliche Versionen?
Und dazu paßt dann auch nicht mehr DDR XY RAM... sondern da gibt es auch noch mal 50 verschiedene DDR4 Typen?

Ich hatte eigentlich alles nach bestem Gewissen ausgesucht, aber nach dem Zusammenbau stellt sich wohl heraus, das da etwas doch nicht stimmt.
Leider habe ich keine Anleitung oder Definition der EZ Debug LED`s gefunden.

Man könnte vielleicht davon ausgehen, wenn z.B. die LED "CPU" leuchtet, das etwas mit der CPU nicht stimmt.
Aber was ist, wenn mehrere LEDs durcheinander leuchten und blinken?  ?-(

Nunja, ich beschreibe mal mein Problem und hoffe, da wird jemand draus schlau:

- Nach dem Zusammenbau und Einschalten bleibt der Monitor dunkel.
- Die EZ Debug LED "DRAM" leuchtet lange, ca. 2-3sek. Dann geht sie für gefühlt eine Millisekunde aus und die LED "CPU" blinkt kurz auf. Dann leuchtet "DRAM" wieder 2-3sek... usw.

Die Hardware sieht folgendermaßen aus:
- MSI Z390-A Pro Motherboard
- CPU Intel® Core i3-8100 BOX (Coffee Lake) BX80684I38100
- 16GB DDR4 RAM Noname mit Samsung Chips (hier könnte das Problem vielleicht liegen?) gesteckt auf DIMM A2 Steckplatz
Es steht drauf: Samsung SXYNA3064033A61E3E - 16GB 2Rx4 PC4 - 2133P - RA1 - 11 - DC0 - M393A2G40EB1 - CPB0Q
- Es hängt noch eine SanDisk SSD an SATA1, das dürfte aber nicht Ausschlag gebend sein, da er ja nicht mal bootet.
- Keine Grafikkarte, es soll die onBoard genutzt werden. Monitor hängt am DVI-D Ausgang des Motherboards.

Da ja vor allem die EZ Debug LED "DRAM" leuchtet, gehe ich davon aus, das irgendwas nicht mit dem Arbeitsspeicher stimmt.
Ich hatte nach DDR4 und 2133MHz gesucht und eBay hatte mir den angezeigt. Dort heißt er:
- "Samsung / Hynix 16GB PC4-2133P RDIMM ECC REG DDR4 2133 MHz kompat. 726719-B21"

Falls der wirklich nicht kompatibel sein sollte, weiß ich nicht, welchen ich kaufen sollte?
Stimmt denn wenigstens der Prozessor?
Also brauche ich einen anderen Speicher für diese Motherboard - Prozessor Konstellation?

Oder kann es noch einen ganz anderen Grund geben?
Gespeichert

der Tobi

  • Tester
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.117
Re: Z390-A Pro Kompatibilitätsfehler EZ Debug
« Antwort #1 am: 25. April 2021, 14:50:48 »

Ob Speicher und CPU passen kannst Du hier prüfen:
https://de.msi.com/Motherboard/support/Z390-A-PRO#support-cpu

Welches Netzteil setzt Du ein?
Teste mal nur mit einem RAM Riegel im 2. Slot, gesehen von der CPU.

Ein Kurzschluss zum Gehäuse kann ausgeschlossen werden?
Sind alle Stecker korrekt verbunden?

Wurde ein CMOS Clear gemacht nach dem Zusammenbau?
Gespeichert

JoE610

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Z390-A Pro Kompatibilitätsfehler EZ Debug
« Antwort #2 am: 25. April 2021, 17:03:08 »

Das mit der Kompatibilitätsliste ist ja das Problem. Ich dachte, ich hätte das passende.... aber grade beim Arbeitsspeicher sind die Noname Produkte ja nicht aufgeführt.
Ich habe nach den Werten geschaut und danach hätte es eigentlich passen sollen. Aber eventuell sind da noch Unterschiede, die sich nur im "Namenscode" finden lassen.
Wie z.B. das 2133P - ich dachte, es geht um die Taktfrequenz... aber was bedeutet das "P"? Ist es durch das "P" dann inkompatibel?

- Kurzschluß kann ausgeschlossen werden, habe das Board und Netzteil ausgebaut und sorgfältig isoliert liegen. Es ist nur noch Monitor, Maus, Tastatur und SSD angeschlossen.
- CMOS Clear gemacht, hat aber keine Veränderung gebracht
- Es ist nur 1 DDR4 Riegel mit 16Gb verbaut, dieser ist in A2, also dem zweiten Platz von der CPU aus.
- Stecker sind auch alle ok. Ich habe auch den PCI-e Stromanschluß auf dem Board angeschlossen, obwohl keine Karten verbaut sind.
- Netzteil ist ein Riotoro 80 Plus Gold mit 1200W

Gibt es von den EZ Debug LEDs eine Art Fehlercodeliste?
Ich finde leider nichts. Es müßte doch eine Erklärung dazu geben, was es bedeutet, wenn die LEDs in der beschriebenen Frequenz leuchten/blinken?
Gespeichert

JoE610

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Z390-A Pro Kompatibilitätsfehler EZ Debug
« Antwort #3 am: 25. April 2021, 17:48:37 »

Ich habe gerade noch mal alles auseinander genommen und kontrolliert und in der Minimalkonfiguration neu gestartet.
Es gibt keine Veränderung.

Ich habe den DDR4 Riegel mal ganz rausgelassen.
Dann leuchtet die EZ Debug LED "DRAM" dauerhaft. Die "CPU" LED blinkt nicht mehr auf.
Baue ich den DDR4 Riegel wieder auf A2 ein, gibt es wieder das bekannte Bild: DRAM leuchtet, CPU blinkt kurz auf.

Es bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als einen neuen Arbeitsspeicher zu kaufen.
Die sind ja übelst teuer geworden. Wenn man sieht, wie günstig 1TB SSD dagegen sind.
Gespeichert