MSI GL75 10SFR PL1 Limit Throttling "anheben"?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI GL75 10SFR PL1 Limit Throttling "anheben"?  (Gelesen 117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Aerowood

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
MSI GL75 10SFR PL1 Limit Throttling "anheben"?
« am: 15. April 2021, 09:48:01 »

Hallo in die Runde,

ich möchte mal gerne wissen ob folgendes (Luxus-) Problem sich einstellen lässt oder fest im BIOS, bzw. Chipset integriert ist oder schlichtweg das Netzteil, bzw. das Board die Leistung limitiert.

Folgendes:
Ich besitze das MSI GL75-10SFR mit dem I7-1075h und habe mittels Throttelstop die Spannung der CPU und edes Cache reduziert (Undervolting --> CPU - 120mV/ Cache -80mV). Damit läuft alles super stabil und es werden bei geringerer, bzw. gleichbleibender Hitzeentwicklung höhere Taktraten erreicht.
Soweit so gut.

Mittels Cinebench lässt sich das ganze bei 100% Last testen.
Das Powerlimit der CPU liegt bei 84,5W und geht dann bei 95°C ins Throttling (BDPROCHOT)! Auch in Ordnung so...
Bei maximaler Lüfterdrehzahl pendelt sich die maximale Stromaufnahme mittels Throttling bei 65W ein, alle Kerne erreichen hier ca. 4100Mhz Takt.

Nun habe ich noch aus anderen Benchmark Tests mehrere Oploar-Lüfter hier, die sich super am MSI Notebook anbauen lassen und somitfür einen enorm hohen Luftdurchsatz an der Belüftung sorgen.

Mit diesen Lüftern habe ich das Powerlimit PL1 (Short) auf 85W gesetzt und PL2 (Long) nach einer Dauer von 30 Sekunden auf 70W. Damit erreiche ich stabile 4400Mhz Boost-Takt bei nur 85°C Wärmeentwicklung.
In meinen Augen alles im grünen Bereich.

Nun zum eigentlichen Problem:
Völlig egal was ich einstelle, ob mit XTU, Throttelstop oder "Out of the Box ohne irgendwelche Einstellungen" und ob ich im BIOS die gefundenen Power-Limits setze, geht die Stromaufnahme der CPU nach etwa 90 Sekunden auf 61,5W herunter und dann bleibt es auch da, bis eine Anwendung die CPU für mehrere Sekunden entlastet.

Es kommt der Fehler bei XTU "PL1 Power Throttling", deren Wert ich ja aber schon erhöht habe?! Die CPU bleibt dann bei meinem Kühlverfahren auf "lauwarmen" 75°C.

Die Frage ist nun ob das Limit von 61,5W für PL1 manuell erhöht werden kann (angestrebte 70W) oder ob das Mainboard schlichtweg die maximale Stromaufnahme nach einer gewissen Zeit limitiert, da einfach das Design nichts anderes zulässt.
Zumal wir uns ja weit außerhalb der TDP des Prozessors bewegen.

Ich bin für jede Form der Aufklärung dankbar! :thumbup:
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.309
Re: MSI GL75 10SFR PL1 Limit Throttling "anheben"?
« Antwort #1 am: 15. April 2021, 17:35:16 »

MSI hält nix von OC oder Undervolting Geschichten und da geben sie auch keinen Support. Ich bin auch der gleichen Meinung, nutze das Gerät einfach so, wie man es nutzen sollte... zum Spielen und dafür muss man nix umstellen oder sonst was mit dem Gerät machen. Es funktioniert so, wie es funktionieren soll. Gamingnotebooks sind einfach nicht zum "rumspielen" gemacht, zumindest nicht diese Art von Gamingnotebook.... ein GT76 mit HK CPU ist da natürlich was ganz anderes, aber das Gerät kostet auch 2000-3000Euro mehr.

Aerowood

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: MSI GL75 10SFR PL1 Limit Throttling "anheben"?
« Antwort #2 am: 15. April 2021, 17:55:30 »

Hi, alles klar vielen Dank dir!
Ich bin ja grundsätzlich mit dem Laptop sehr zufrieden, aber da kommt einfach das Kind aus mir hervor und möchte sehen was noch so geht. Immerhin habe ich mittels Undervolt und strenger Kühlung so bei 3DMark TimeSpy von "ab Werk" 7000 Punkte auf insgesamt 8500 Punkte geschafft. Das sind 17% mehr und kann sich sehen lassen, wenn man mal andere Laptops in der Preisklasse kleiner 2000€ vergleicht.
P/L ist bei dem GL75 der Hammer!
Gespeichert