[Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?  (Gelesen 1101 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16

Hallo, ich bin dabei mein Ram aufzurüsten. Momentan bin ich noch mit 8gb Ram Unterwegs (2x4) :whistling: . Möchte nun auf 32 aufrüsten und dachte da eigtl. an 2x16 GB Ram.

Nun bin ich aber zufällig auf dieses Video bei Youtube gestoßen und war doch recht erstaunt!

https://www.youtube.com/watch?v=8EM0g0Szg_U

Ziemlich beeindruckend der Unterschied finde ich bei identischer Summe des Arbeitsspeicher´s von 16 GB.

Also eine klare Sache? Lieber 4x8 GB Ram kaufen, oder kommt es noch auf das Mainboard an oder so?

Meinboard bei mir ist ein MSI Z170 A Tomahawk AC + I7 6700k CPU. Vielen Dank.

mfg
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #1 am: 10. März 2021, 17:15:22 »

Die Frage stellt sich bei Dir nicht, da Deine CPU wie auch Dein Chipsatz nur Single Channel und Dual Channel beherrscht. Quad Channel ist bislang HEDT-Plattformen vorbehalten.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #2 am: 10. März 2021, 19:36:57 »



Vielen dank für die Antwort!

Ähm 8|  ?-( . Also nur damit ich das richtig verstehe. Es werden nur 2 Steckplätze vom Mainboard genutzt!?

Im Handbuch steht tatsächlich "Dual-Kanal-Speicherarchitektur".

Wozu dann aber -4x DDR4 Speicherplatz aufrüstbar? Also warum dann 4 Steckplätze überhaupt im Mainboard verbaut, wenn eh nur 2 genutzt werden!?

Und auch wenn nichts mit dem Thema hier zu tun. Ich bräuchte noch Hilfestellung im anderen Thema siehe link :)

https://forum-de.msi.com/index.php/topic,119601.0.html
Gespeichert

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #3 am: 10. März 2021, 19:54:27 »

Nochmal kurzer Nachtrag zu diesem Thema. Habe eben nochmal recherchiert und da wohl etwas falsch verstanden im Zusammenhang Dual vs Quad Channel!
Ich dachte es bezieht sich auf die Anzahl der eingbebauten RAM Riegel. Sprich 2x=Dual und 4x=Quad. Dies scheint jedich nicht der Fall zu sein!?

Also fürs "Gaming". Macht es bei mir einen Unterschied ob ich 2x16GB oder 4x8GB einbaue? Aufrüsten auf 64gb werde ich wohl eh nicht mehr bei diesem System!

Würde wohl zu 2x16GB tendieren sofern ich kein Vorteil in der Performance bei 4x8 GB hätte.


Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #4 am: 10. März 2021, 22:41:35 »

Nochmal kurzer Nachtrag zu diesem Thema. Habe eben nochmal recherchiert und da wohl etwas falsch verstanden im Zusammenhang Dual vs Quad Channel!
Ich dachte es bezieht sich auf die Anzahl der eingbebauten RAM Riegel. Sprich 2x=Dual und 4x=Quad. Dies scheint jedich nicht der Fall zu sein!?
Korrekt. Dual-Channel bedeutet dass zwei Speicherkanäle zur Verfügung stehen, bei Quad-Channel sind es vier. Gewöhnlich gibt es pro Kanal zwei Steckplätze, bei sehr günstigen oder sehr kleinen Boards kann es auch mal nur ein Steckplatz pro Kanal sein.

Steck mal Deine beiden Speicherriegel in DIMM 1 und DIMM2! Dann wirst Du feststellen dass Dein Speicher Nur noch im Single Channel läuft!

Wenn möglich würde ich bei Deinem Board immer 2x16 GB gegenüber 4x8 GB vorziehen.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #5 am: 11. März 2021, 19:00:56 »

Alles klar dann werde ich mal eben 2x32GB bestellen. Vielen Dank soweit!

Letzte, auch wenn blöde frage nochmal.
Kann ich die RAM einfach austauschen (alte raus neue rein), oder muss ich beim autauschen etwas beachten (bios konfiguration o.ä.)?

Momentan sind 2x4gb 3600mhz verbaut ohne XMP Profil aktiviert. Kaufen werde ich dieses mal nur 2133MHz CL 13 Riegel.

Das letzte mal als ich einen der Riegel zum Test entfernt habe, war danach der Bildschirm schwarz und PC bootet auch nicht mehr!
Ich glaube es könnte daran gelegen haben, dass 2 Monitore ( bzw. 1xTV und 1x Monito)r gleichzeigtig angeschlossen waren!?
Zu8mindest hatte ich ein Bild nachdem ich TV abgeklemmt hatte. Dann sollte ich vor dem Booten auswäjlen welche Konfiguration (glaube es war wohl für Arbeitsspeicher) ich nutzen möchte und ich entschied mich fr die "zuletzte bekannte" Konmfiguration. Dann hat er wieder korrekt gebootet. Bin auch vorher nicht ins BIOS gekommen!

Jetzt wäre wohl die letzt bekannte nicht "richtig" wenn 2x NEUE Riegel verbaut werden. Muss ich wieder ein ähnliches Problem befürchten? Hatte da schon ein Schreck bekommen wenn ich nicht mal mehr ins BIOS komme.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #6 am: 11. März 2021, 19:42:42 »

Mach ein CMOS-Reset, dann sollte es auch keine Probleme geben. Da mit einem CMOS-Reset auch Deine individuellen Einstellungen verschwinden solltest Du sie vorher in eimem OC-Profil speichern, dann kannst Du sie mit ein paar Mausklicks wiederherstellen.

Warum willst Du unbedingt 2133MHz-Speicher kaufen? Wenn Du Geld sparen willst greif lieber zum günstigsten Speicher, der liegt aktuell bei 2666 MHz. Ach ja: Willst Du jetzt auf 64 GB gehen, oder waren die 2x32BG ein Tippfehler?
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #7 am: 11. März 2021, 20:34:39 »

Mein Fehler, 2x32 war Falsch! Ich meinte 2x16gb.

Preislich ist 2666mhz https://www.mindfactory.de/product_info.php/32GB-G-Skill-Aegis-DDR4-2666-DIMM-CL19-Dual-Kit_1290307.html dies der günstigste den ich finde. Da ich allerdings sowieso nicht übertakten werde, habe ich mich für diesen hier entschieden ->https://www.mindfactory.de/product_info.php/32GB-Corsair-Vengeance-LPX-schwarz-DDR4-2133-DIMM-CL13-Dual-Kit_1027382.html ~gleicher Preis, dafür etwas niedrige Latenz (auch wenn das alles eh nicht so große Unterschiede machen soll!?)

Denke damit fahre ich ganz gut, oder gibt es gute Gründe die dagegen sprechen? Da ich eh nicht übertakten werde, würde der sowieso nur mit 2133 laufen glaube ich.


Zum Thema CMOS Reset.
Das Problem ist dass ich irgendwie mein OC Profil nicht laden kann! (hatte ich vorhin erst probiert und dabei bleibt "freezt" mein BIOS und es hilft nur noch der mechanische Neustart per Knopfdruck. Alles wieder Manuell einstellen würde ich mir gern ersparen, daher würde ich es dann evtl. ersteinmal ohne CMOS Reset versuchen und wenn dies nach neu eingebauten RAM nicht klappt kann ich doch immer noch ein CMOS Reset machen oder?

Bei MSI lade ich das OC Profil, wenn ich auf das entschprechende Profil "zurücksetzen" klicke? Ansonsten mache ich nochmal ein Screenshot..

Und auch wenn bereits geschrieben, danke nochmal für die schnelle Hilfe und Antworten - sehr freundlich!
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #8 am: 11. März 2021, 22:00:28 »

"Zurücksetzen"? Hast Du Dein BIOS auf deutsche Sprache eingestellt? Dann kann ich Dir nur empfehlen zurück auf englisch zu wechseln, da es bei nicht-englischer Oberfläche immer wieder mal zu Problemen kommen kann. Und im englischen Menü klickst Du dann einfach auf "load".

Ein CMOS Reset muss auch nicht zwingend sein, in den allermeisten Fällen läuft ein Rechner nach einem Speicher-Upgrade auch ohne CMOS Reset fehlerfrei. Man muss aber immer mit Problemen rechnen, und dann ist ein CMOS Reset erste Wahl für den ersten Schritt der Problembehebung.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #9 am: 11. März 2021, 22:14:49 »

Ok so viel dazu.

Aber, entschuldige bitte, ich habe nochmal einen Nachtrag. Mit dem Vorschlag 2666mhz RAM zu kaufen kam ich jetzt doch nochmal ins grübeln. Da scheint es Performance-technisch ja doch noch ein paar FPS mehr zu bringen bei so manchen spielen...

Wie auch immer, da ich gerne auf die Temperaturen schaue und ungerne am Limit spielen möchte, aber auch nicht endloss Geld in Kühlung usw investieren möchte, ist mir bei meinem kleinen Test aufgefallen, dass wenn ch mein derzeitigen RAM via XMP auf 3600mhz laufen lasse, die CPU-temperatur auch etwas steigt. Denke mal das liegt daran dass die RAM Voltage von 1.20v auf 1.35v angehoben wird!??

Deswegen der Grung direkt nur noch 2133mhz zu kaufen.

Jetzt habe ich dieses KIT hier gefunden (CL 16)
https://www.mindfactory.de/product_info.php/32GB-Corsair-Vengeance-LPX-rot-DDR4-2666-DIMM-CL16-Dual-Kit_1112316.html
In der Beschreibung steht 1.20v. Also einbauen XMP aktivieren und sie laufen mit auf 2666mhz mit 1.20v?

Das wäre tatsächlich nochmal ein Grund für mich evtl. ein paar Euro mehr auszugeben wenn dies der Fall ist.

Bei diesem RAM Riegel (CL 13) steht in der Beschreibung nun 1.20v-1.35v !? Habe gelesen weniger Latanz sei besser Sprich je kleiner die CL-Angabe.
https://www.mindfactory.de/product_info.php/32GB-HyperX-Predator-schwarz-DDR4-2666-DIMM-CL13-Dual-Kit_1180109.html

Würde also zum CL13 Kit Tendieren mit 2666mhz sofern dieser bei 1.20v läuft.

Stehen also nun diese 2 zu Auswahl oder evtl. doch der vorherige mit nur 2133 dafür auch CL 13

https://www.mindfactory.de/product_info.php/32GB-Corsair-Vengeance-LPX-schwarz-DDR4-2133-DIMM-CL13-Dual-Kit_1027382.html

1, 2 oder 3? Ist alles so kompliziert :S . Wie gesagt wichtig wäre mir eigtl. nur der Betrieb bei 1.20v am RAM.


Werde jetzt, aber nochmal den Betrieb bei mir mit 3600mhz testen...
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #10 am: 11. März 2021, 22:48:11 »

Ich glaube Du zäumst hier das Pferd von hinten auf. Du willst nicht unendlich viel Geld in die CPU-Kühlung investieren? Ja, das verstehe ich. Aber dann einen Aufpreis für 1,2V-Speicher zu zahlen, für den man auch einen richtig guten CPU-Kühler bekommt? Das kann ich nicht nachvollziehen.

Jetzt pack mal Dein System auf den Tisch! Das Board und die CPU kennen wir. Was hast Du für ein Gehäuse, was für einen CPU-Kühler? Grafikkarte, Netzteil? Vielleicht auch noch ein Foto vom Inneren Deines Systems, so in der Art der Fotos in meiner Signatur. Dann können wir mal überlegen wie Du Dein System sinnvoll temperaturtechnisch optimierst. Denn wenn ich sehe, dass Du DDR2-2666-Speicher kaufen willst der deutlich teurer ist als dieser 3600er Speicher, dann läuft da was falsch. Ja: 1,35V Speicherspannung erwärmen den Speichercontroller in der CPU mehr als 1,2V. Aber wenn genau das Dein System in Gefahr bringt, dann ist Dein System generell falsch aufgestellt.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #11 am: 12. März 2021, 00:13:07 »

Möchte gar nicht deine Zeit strapazieren.

Ich kann gerne morgen mal ein Foto machen und die ganzen "Specs" vom System schreiben. Muss dann mal die Rechnung suchen. Gehäuse usw. weiß ich sonst gar nicht (ist auf jeden fall ziemlich klein).
Die Temperaturen gehen auch soweit alle in Ordnung soweit ich das beeurteilen kann und bin jetzt auch gar nicht der "Nerd" der das niedrigste braucht. Ich möchte sie nur nicht höher als im moment.


Das Problem mit der CPU-Temperatur bei aktiviertem XMP (RAM 36000mhz) habe ich soeben herausgefunden. Das hing wohl mit dem anderen Problem von mir zusammen siehe -> https://forum-de.msi.com/index.php/topic,119601.0.html

Der Turbo war schlicht aktiviert bzw. auf wie immer auf "Auto" und schien bei aktivierten XMP einfach hochzutakten und die CPU lief nicht mehr mit standarmäßigen 4,0 ghz bei 1.229v-1.249v, wie sonst ohne XMP sondern taktete auf 4.2 ght bei ~1.3v- ~1.35v. Das tut die CPU bei mir sonst nur wenn ich TurboBoost von "Auto" auf "Enabled" setze.
Das erklärt die  fast +10°c der CPU.  
Dieses Problem würde ich gerne auch noch lösen, aber eines nach dem anderen :P

Abhilfe bekam ich durch Deaktivierung des TurboBoost, somit habe ich meine RAM bei 3600mhz am laufen CPU blieb aber auf 4,0 ghz und Performance beim spielen war etwas stablieler 2-5 fps mehr weniger "stuttering" zumindest sowit ich das in der kurzen Zeit getestet habe. Soweit so gut.




Zum Ram
Denke daher, dass ich dann wohl zum 2666mhz RAM greifen werde, egal ob 1.20v oder 1.35v. Scheint im ersten Blick wohl keine Temperaturauswirkungen zu haben wie ich zuerst dachte. Zumindest keine 10°C.


Bleibt zum Thema RAM also die Frage.
2666mhz CL16 (1.20v) oder 2666mhz CL13 (1.20v-1.35v) für 12 euro mehr

Laut ein paar Test-Videos auf Youtube ala´ 2133mh vs 2666mhz oder CL 13 vs CL 16 scheint der nutzen von mehr "MHZ" auf jeden Fall größer als der von weniger "CL". (Auch wenn das wohl immer auf die Anwendung ankommt)

Morgen werde ich nochmal weiter die Temperatur testen mit 3600mhz 1.35v und "normalen" 4,0 GHZ testen und sollte sich dann nochmal bestätigen, dass dies kaum Auswirkungen auf meine CPU-Temp hat, werde ich wohl zum "32GB HyperX Predator schwarz DDR4-2666 DIMM CL13 Dual Kit" greifen für ~180€.
Es sei denn es gäbe nochmal ein Verbesserungsvorschlag!?





Bleibt dann nur noch das Problem mit der CPU Voltage mit aktivierten TurboBoost. Siehe nochmal anderes Thema https://forum-de.msi.com/index.php/topic,119601.0.html aber dazu später.



Ich werde morgen mal das ganze System hier schreiben + Foto, aber wie gesagt ist sehr klein und möchte da eigtl. nicht so viel drann rumbasteln nur neuer Arbeitsspeicher da ich mit 8gb nicht mehr klar komme bei den paar Games die ich spiele (sind wohl etwas RAM hungrig).
Auch so läuft es für meine Ansprüche noch "OK". Temperaturen sind selbst bei TUrboBoost+XMP Ram bei max ca 78°C der CPU was ich mal soweit gemessen habe. Werde das nochmal länger testen morgen. Würde halt trotzdem gern bei rund max 65°C bleiben. Ohne TurboBoost bin ich beim spielen meist so zwischen 50-60 ab und zu max ~65°C. Was wohl vollkommen in Odrdnung ist und mich zufriedenstellt. Evtl. bin ich auch zu empfindlich bei dem temps ;-(  :-P


Aber das grenzt ja hier bald schon an waren "KundenSupport" wenn das so weiter geht und ich krieg hier bald eine Rechnung. Mal im ernst, super dass es solche foren bzw. das Forum hier gibt wo einem einfach mal so geholfen wird. :thumbup:
Dachte eigtl. das wäre hier schnell abgeharkt und entschuldige dass der Text jetzt etwas lang wurde!  :cursing:
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #12 am: 12. März 2021, 00:27:02 »

Morgen werde ich nochmal weiter die Temperatur testen mit 3600mhz 1.35v und "normalen" 4,0 GHZ testen und sollte sich dann nochmal bestätigen, dass dies kaum Auswirkungen auf meine CPU-Temp hat, werde ich wohl zum "32GB HyperX Predator schwarz DDR4-2666 DIMM CL13 Dual Kit" greifen für ~180€.
Es sei denn es gäbe nochmal ein Verbesserungsvorschlag!?
Na ja, ich hab Dir ja gerade einen Speicher verlinkt! Mushkin ist ein langjähriger Speicherspezialist. Wenn Du  3600 MHz CL18 auf 2666 MHz runterrechnest, dann kommst Du auf CL13,33, also CL13. Aber der Mushkin-Speicher ist für 3600 MHz spezifiziert, der HyperX nicht. Und den Mushkin bekommst Du für 140€ plus Versand. Klar dass ich den Mushkin nehmen würde!

Hier ist er noch mal: https://geizhals.de/mushkin-enhanced-redline-frostbyte-g3-dimm-kit-32gb-mra4u360jnnm16gx2-a2319377.html?hloc=at&hloc=de1

Wenn Du mittlerweile festgestellt hast dass eine Erhöhung der Speicherspannung auf 1,35V doch nicht wirklich relevant für Dein System ist, dann musst Du auch nicht unbedingt noch die angefragten Infos aufbringen. Sie waren nur für die Temperaturfrage interessant.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #13 am: 12. März 2021, 18:44:34 »

Stimmt mit den Infos und Temperaturen. Dann kommen wir mal zum Ende.

Den Hersteller Mushkin kenne ich zwar nicht und habe da auch nicht wirklich viel zu gefunden (Erfahrungsberichte usw.), aber der Ram sieht schon nach ein Schnapper aus. Preislich finde ich auch nichts günstigeres mit 3600mhz.
Einzig die Timings evtl. etwas hoch? Mein derzeitiger Ram hat folgende Timings bei 3600mhz CL 17-18-18-38.


Ich habe mir mal ein paar Testvideoes angesehen und die Timings scheinen zwar bei Ryzen eine größere Rolle zu spielen als bei Intel Prozessoren, dennoch stellt sich mir die Frage ob ich mich dann evtl. für ein anderes Kit entscheiden sollte!?
Ich habe da mal ein Kit gefunden was evtl. eine Überlegung wert wäre. Ist ein Kit von Crucial 3600mhz CL16-18-18-38, ist mit 173€ aber auch nochmal 30€ teurer als der von Mushkin. Der Hersteller sagt mir auch hier nichts.
Muss man wohl selbst abwegen ob es den Aufpreis gerecht wird, aber wenn dies nochmal so 5 Frames mehr bringen kann und vor allem weniger "stuttern" bringen könnte, würde ich wohl nochmal 30€ drauflegen.
Selbst beim jetzigen Ram merke ich ein kleinen Unterschied. Keine Ahnung ob das mehr am Takt iegt,oder am Timing, oder beidem. (habe vorher ja nur mit 2133mhz gespielt)



Hier die 2 Kanditaten:

https://geizhals.de/mushkin-enhanced-redline-frostbyte-g3-dimm-kit-32gb-mra4u360jnnm16gx2-a2319377.html?hloc=at&hloc=de
Mushkin Redline Frostbyte G3 DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL18-22-22-42 (~145€ mit Versand)

CAS Latency: CL 18 (entspricht ~10.00ns)
Row-to-Column Delay tRCD: 22 (entspricht ~12.22ns)
Row Precharge Time tRP: 22 (entspricht ~12.22ns)
Active-to-Precharge Time tRAS: 42 (entspricht ~23.33ns)


https://geizhals.de/crucial-ballistix-rot-dimm-kit-32gb-bl2k16g36c16u4r-a2222494.html?hloc=at&hloc=de
Crucial Ballistix rot DIMM Kit 32GB, DDR4-3600, CL16-18-18-38 (~173€ mit Versand)

CAS Latency: CL 16 (entspricht ~8.89ns)
Row-to-Column Delay tRCD: 18 (entspricht ~10.00ns)
Row Precharge Time tRP: 18 (entspricht ~10.00ns)
Active-to-Precharge Time tRAS: 38 (entspricht ~21.11ns)

Geld mal jetzt außer acht. Auch wenn 140€ schon verlockend sind im Vergleich. Wenn die Timings auch ein Faktor sind, kann man ruhig nochmal 20-30€ draufpacken finde ich. Oder sind die Timings hier zu vernachlässigen?


--------------------


So hier jetzt nochmal die kompletten Daten vom PC + Bilder:


Tower: Sharkoon DG 7000 blue

CPU: Intel i7 6700k Skylake

CPU Küler: Scythe Katana 4

Mainboard: MSI Z170 A Tomahawk AC

Arbeitsspeicher: 8GB DDR4-3600 G.Skill Ripjaws CL17-18-18-38

Netzteil: FSP Raider 750W 80plus silver

Grafikkarte: Palit Geforce GTX 1060 6GB DDR5Ram

Festplatte: 2x 250GB SSD Samsung 750 Evo, 2x 120GB SSD Samsung 840 Evo


Hier die Bilder, wie gesagt basteln möchte ich da eh nicht viel, also gibts eigtl. auch nicht viel zu optimieren, aber trotzdem. Ram hat halt nicht viel platz. Werde auch den CPU Kühler oder zumindest Lüfter entfernen müssen um dan RAM wechseln zu können. 1 Ram Riegel liegt nähmlich knapp unter dem Lüfter.

https://ibb.co/zmJg42H
https://ibb.co/2SrQVzx
https://ibb.co/wNdXRD5
https://ibb.co/4TjqrN1
https://ibb.co/B6trd7x
https://ibb.co/9GBrLjd
https://ibb.co/DpMLt2f


Evtl. sind die 32GB Ram Aufrüstung etwas übertrieben wenn man sich den rest der Hardware so ansieht!?
Habe aber gehört, dass bei einer Anwendung von mir auch mal gern 22-25gb genutzt werden und bei anderen zumindest um die 16gb.

Spiele unter anderem Digital Combat Simulator (DCS World 2.5) falls das einem was sagt oder Squad, Post Scriptum.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #14 am: 12. März 2021, 23:46:43 »

Bei Deinem System sollten Temperaturen kein Problem darstellen, das Gehäuse ist gut durchlüftet. An der Hardware ist auch nichts auszusetzen.

Ob sich CL18 gegen CL16 in der Praxis bemerkbar macht wage ich zu bezweifeln. Allerdings gilt das gleiche auch für 3600 MHz vs 2666 MHz. Mir ging es eigentlich nur darum Dir zu zeigen was Du für das Geld bekommen kannst, welches Du für den in meinen Augen überteuerten 2666er Speicher bezahlen müsstest. Wenn Dir Speicher-Benchmarkwerte wichtig sind, dann greif zum CL16. Ansonsten empfehle ich Dir en günstigeren.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #15 am: 13. März 2021, 00:50:13 »

Na gut, ich werde nochmal eine Nacht drüber schlafen, aber denke ich würde wohl den von Curcial nehmen.
Es gibt da nur ein Problem wie es aussieht.
Der Ram lässt sich leider nicht in der Kompatibilitätsliste finden von MSI :-(

https://de.msi.com/Motherboard/support/Z170A-TOMAHAWK-AC#support-mem-4

Es sind zwar ein paar von Curcial aufgeführt, nur leider eben nicht dieser BL2K16G36C16U4R.
Die alternative von Mushkin ist auch nicht gelistet bzw. gar keiner von Mushkin.

Muss ich jetzt doch nochmal neu suchen oder ist die Liste bei MSI nicht Komplett? Sollte ich beim Händler oder Hersteller nachfragen, oder sollte das klappen mit dem ram  ?-(
« Letzte Änderung: 13. März 2021, 02:10:28 von Relax »
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #16 am: 13. März 2021, 10:49:37 »

Das Board ist einfach zu alt, als dass darauf noch aktueller Speicher getestet würde. Sollte der Speicher Probleme bereiten dann kannst Du ihn zurückschicken.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #17 am: 15. März 2021, 22:09:23 »

Hallo wiesel201! Eigentlich ist das Thema hier erledigt. RAM bestellt und kam heute an ABER...

Leider sind bei meinem Scythe Katana 4 CPU Kühler 2 von 4 Pin´s abgebrochen (hat Plastik Pins und keine Schrauben), was eine neue Montage nun leider verhindert. Habe mir zwar nun erst einmal ersatzteile bestellt.... Nun bin ich aber auf dieses Thema hier gestoßen: "Skylake warnt vor CPU Kühlern mit zu hohen Anüpressdruck"!
Siehe hier
https://www.computerbase.de/2015-11/intel-skylake-scythe-warnt-vor-schaeden-und-ruestet-kuehler-um/

Laut dieser Liste "hier" soll mein CPU Kühler zwar nicht betroffen sein, dennoch kommt mir der Anpressdruck sehr hoch vor! Und auch die Plastik Pins gefallen mir nicht so recht als Montage. Hatte den Kühler schon mal entfernt und das selbe Problem. Daher würde ich mich nun gern nach einen neuen umschauen.


Da du Hilfestellung zwecks Kühloptimierung angeboten hattest, würde ich gerne darauf zurückkommen. Falls ich ein neues Thema dazu eröffnen soll, gerne sagen. Ansonsten fahre ich erstmal hier fort.

Anforderungen:
-Kühleistung sollte mindesetens genauso gut sein! - gerne besser.
-nicht Lauter als der Scythe Katana 4, gerne leiser, aber kein muss!
-ähnliche Größe oder kleiner
-schrauben zur Montage
-Anpressdruck nicht zu hoch (wobei ich da leider keine Angabe habe was zu hoch ist und was nicht

Wobei mein Mainboard "Leiter" an den Befestigungsstellen hat, daher bin ichmir gar nicht sicher ob eine Montage mit schrauben bei mir überhaupt möglich sind!? Wegen elektrische Leitung!? 8|  ?-(
Kann dazu gerne morgen noch ein Foto machen, falls gewünscht.
Mainboard ist ja bekannt "MSI Z170 A Tomahawk AC) Sockel 1151


Preislich wäre ich bereit zwischen 30-60€ zu investieren. Bei besserer Kühlung maximal 80€.


Würde mich sehr über erneute Hilfe und ein paar konkrete Vorschläge freuen!

Werde morgen auch selber mal schauen was ich so finde, habe gehört Alpenföhn, BeQuiet, Noctua sollen gute Lüfter haben.

Vielen Dank
gruß
Relax
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.514
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #18 am: 16. März 2021, 00:23:21 »

Moin,

in der Preisklasse zwischen 30 und 60 Euro würde ich derzeit Deinen Blick auf den Scythe Fuma 2 lenken. Excellente Kühlleistung bei "nur" 120mm Lüfterdurchmesser.
https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/kuehlung/50977-scythe-fuma-2-im-test-mit-der-kraft-der-zwei-tuerme.html
https://www.igorslab.de/scythe-fuma-2-im-test-asymmetrischer-allrounder/
Das Teil kann sich mit so einigen AiO-Wasserekühlungen messen und hat auch Reserven für´s Übertakten! In meinem Zweitrechner kühlt er schön leise einen Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen. Dabei ist der Kühler unter Last deutlich leiser als der Arctic Liquid Freezer II 360 in meinem Hauptrechner (Der kühlt die gleiche CPU).

Um den "Metallring" an den Befestigungslöchern für den Kühler musst Du Dir keine Gedanken machen. Da besteht keine Kurzschlussgefahr.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Relax

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: [Gaming] RAM - Dual Channel vs Quad Channel? Klarer Gewinner!?
« Antwort #19 am: 16. März 2021, 11:50:02 »

WOW! Der Scythe Fuma 2 scheint echt richtig gut zu sein!

Und habe ich das richtig verstanden!? Der Fuma 2 ist so gebaut, dass selbst bei diesen Maßen meine Ram-Slots nicht verdeckt werden!? (alle 4?)
Auch bei mein MSI Z170 A Tomahawk AC?
Mir kommt das so vor als wäre das bei mir alles kleiner von CPU zu Ram usw 8|  :-P
Ich kann mir das auch irgendwie gar nicht vorstellen, wenn schon mein Kühler (L/B/H: 100mm, 102mm, 143mm) die ersten beiden Ram-Slots vom Lüfter verdeckt. Auch wenn der Ram Riegel noch unter den Lüfter passt (zumindest bei Slot 2 von 4) siehe Bilder. Der Scythe Fuma 2 hat schließlich folgende Maße (L/B/H: 131mm, 137mm 154,5mm)

Aber gut, wenn der Fuma 2 so konstruiert ist und das bei mir auch alles passt, dann werde ich mir den wohl heute noch bestellen! :-)

Wegen dem "Airflow" brauch ich mir keine Sorgen machen? Nimmt ja doch einiges an "Luft" bzw. Raum weg bei mein klein Tower.
Und das Gewicht macht auch keine Probleme? (1kg).


Eigentlich wollte ich Scythe auch vermeiden, wegen dem hohen Anpressdruck. Soll ja bei Sockel 1151 und Skylake CPU Probleme bereitet haben, aber diese Berichte sind von 2015/2016 und der Scythe Fuma 2 kam wohl 2019 auf den Markt. Da könnte man wohl hoffen, dass sie diese Probleme beseitigt haben!? Oder sollte ich mich da nochmal an den Hersteller wenden? Aber ob die mir da eine Garantie geben würden.. hm.



Ansonsten hatte ich mir diese hier mal rausgesucht:

-Alpenföhn Brocken 3 (L/B/H: 125 mm, 146mm, 165mm)
-Be Quiet Dark Rock 4 (L/B/H: 96mm, 136mm, 159mm)
-Be Quiet dark Rock Slim (L/B/H: 72mm, 127mm, 159mm)
-Be Quiet Shadow Rock Slim (L/B/H: 74mm, 137mm, 161mm)


Alpenföhn und BeQuiet Dark Rock 4 erschien mir etwas groß aus sorge wen dem "Airflow"!? (wo bei ich mir schon denke das wird das geringste oder gar kein Problem sein!?)
Zum anderen wegen Arbeitsspeicher-Verdeckung. Und da ich nicht weiß, wie es beim Alpeföhn 3 und BeQuiet Dark 4 aussieht, habe ich mir noch die beiden BeQuiet Slim Varianten rausgesucht um die Ram-Slots freizuahlten.



Von der Kühlleistung scheint auf jeden fall wenn überhaupt einzig der Alpenföhn Brocken 3 und der BeQuiet Dark 4 (Pro Variante) dem Fuma 2 das Wasser reichen zu können. Nur haben die sicher nicht den Vorteil vom Fuma 2 zwecks Ram-Slots Verdeckung!?

Die anderen zwei BeQuiet Slim Varianten scheinen zwar auch nicht "schlecht" von der Kühlleistung zu sein. Evtl. sogar besser, oder mindestens genauso gut wie mein derzeitiger Lüfter. Bieten dafür den kompletten Platz für mein Arbeitsspeicher. + besserer Airflow?



Aber der Fuma 2 scheint alles in einem zu haben! Super Kühlleistung und lässt platz frei für Arbeitsspeicher. Also wirklich Top.  :thumbup:
Also wie geschrieben, wenn dem so ist, und dass ich mir da keine sorgen machen muss wegen dem Gewicht, Airflow oder dem Anspressdruck, wird sofort bestellt! :thumbsup:
Ich vertraue da voll und ganz auf dein "Fachurteil" :-)
Gespeichert