GTX 1050TI Ersatzkarte BIOS falsche Anzeige dann aufgehängt
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: GTX 1050TI Ersatzkarte BIOS falsche Anzeige dann aufgehängt  (Gelesen 310 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rocketfehler

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14

Moin, der Satan wollte, daß ich mir eine neuere GTX 1050 TI Gaming Karte zulege... Hier ein Express-Bericht:
9500GT Treiber deinst., die Karte raus, die "Neue" rein alles bestens verbunden. Ins BIOS rein (ich habe noch CSM BIOS, weil Windows sich MBR bei früherer Version 15xx genehmigte, natürlich ohne mich zu fragen...) und was sehe ich? Die BIOS Anzeige - nur teilweise, dafür schön gestreckt und mit der Neigung zwei Unterseiten gleichzeitig abzubilden dargestellt. Katastrophe? Nein, dachte ich mir. Denn Windows bootet richtig, akt. Treiber wurden installiert, alles in Butter. Die Frage nach dem komischen Bild in BIOS lies mich aber nicht los. Mein Monitor (BENQ EW2730) war wohl nicht schuld, denn ich habe mit Einstellungen erfolglos gespielt. Dann BIOS reset - mit dem Knopf hinten.
Wahre Katastrophe! Dann ging´s nichts mehr: Die POST Prozedur blieb bei der Kartensuche immer schön hängen (LED leuchtete): Bildschirm war SCHWARZ. BIOS reset mit dem Knopf ist  eine Halsschmerztablette, da hilft nur richtig traditionell mit Pferdemittel beizugehen. Also CMOS Batterie raus, abgewartet, Batt. rein und den Rechner einsgechaltet. Pustekuchen - der PC hing im BIOS immer hübsch an der gleichen Stelle - GPU... Dann gab es noch die alte Karte wieder zu benutzen, was auch nach dem erneuten Pferdereset ganz gut ging - wie vor dem Wechsel. Bis ich gelesen habe, daß es mit einem Kabel zw. Karte und Monitor das Ganze zusammenhängen könnte. Was ich erst erwähne: Ich habe für die zukünftige RTX Karte im Voraus zwei Kabel HDMI-->DP gekauft (habe zwei BENQ Monitore). Mit diesem Kabel war Monitor mit der GTX 1050 TI verbunden...
Fehler gefunden: HDMI zu HDMI Kabel besorgt, die GTX 1050 TI noch mal montiert, angeschlossen und voila - es ging! BIOS wurde endlich richtig angezeigt, Windows ebenfalls. Ich habe auch bei NVIDIA auf ein update betr. DP output gestossen, den ich bald installieren und den anderen Kabel HDMI - DP ausprobieren werde. Es wartet auf mich noch die Umstellung von MBR Windows zu GPT - mit dem MS toool MBR2GPT.exe . MSI und NVIDIA sorgen für Abenteuer... Ende.
Gespeichert
PC1: MSI MEG Z490 Unify, CPU Intel i9 10900F, be quiet Dark Rock Slim Kühler, DDR4 3200 32 GB Corsair, DVD Plextor, GraKa temporär GTX 1050 TI Gaming. Ziel: neue RTX 30xx. NT: bq Dark Power Pro 11 750W, Gehäuse: Fractal Define 5. OS: Win 10 pro 64
PC2: MSI Z490-A PRO, Intel i7-10700 mit Grafik (später eine GRAKA), bq Dark Rock Slim Kühler, DDR4 3200 16GB Vengeance, M.2 Sams 250GB, NT: bq Straight Power 750W, DVD Hitashi, Mugast Kartenleser. Gehäuse: bq Pure Base 600.