Vermuliches Mainboardproblem mit USB ( Mainboard B450 Gaming Plus (MS-7886))
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Vermuliches Mainboardproblem mit USB ( Mainboard B450 Gaming Plus (MS-7886))  (Gelesen 242 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hilmi

  • Mitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 30

Mein letztes Thema war eigentlich nur ein sekundäres Problem und hat leider nicht zur Lösung meines seit einem Jahr bestehenden  Problemes beigetragen.Aus unerfindlichen Gründen steigt das Sytem einfach aus. Vorhin schwarzer Monitor und das Sytem bootet neu. Sonst läuft es mitunter über Monate , mit gelegentlichen aussetzen der Maus und Keybord, und dann geht es nur mit einem harte Reset weiter. Bis dann mal nichts mehr bootet.Dann kommt die Bussybox von Linux etc. .... UEFI beschädigt usw.
Komisch nur folgendes: Habe Multibootsystem mit Windows und Linux. Beide Syteme auf separaten Platten mit jeweils nur einer Partition und das Problem tritt nur bei Linux auf. Suche nun schon seit einem Jahr nach der Ursache , unter Mithlfe der Freunde im Mintforum. Ergebnis bis jetzt Null. ( Neue Festplatte hab ich schon versucht, das GOP-Problem ist es nicht und wurde ja gelöst)

Nun mein wahrscheinlich letzter Versuch.
Im Bios ist mir bei den USB-Geräten folgendes aufgefallen. Dort stehen 1x Maus und 2x Keybord. Habe aber nur eine Maus und eine Tastatur angeschlossen (USB). Meint der eventuell den ja vorhandenen PS2-Anschluss. Wäre dann bestimmt besser den abzuschalten. Nur wo. Finde dazu nichts.
Wäre auch über jeden anderen Hinweis unendlich dankbar.
Gespeichert

Der_Bastler

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5

Hi das mit den sporadischen Reboot und Hängern unter Linux ist mir ebenfalls bekannt.
Habe ein B450 Board am anderem Hersteller aber das gleiche Problem gehabt.
Ein bekanntes Problem  scheint das low power idle zu sein. In meinem Bios kann man das
unter Powermanagement ändern. Auch in diversen Linux Foren wurde das als Lösung
empfohlen.
Also schau im BIOS mal nach Typical Idle Power .  Das sorgt dafür das die CPU
etwas mehr Strom verbraucht aber das Netzteil nicht so ungleichmäßig belastet wird.
Denn die Abstürze kommen halt nicht bei Volllast sonder ausschließlich im Teillastbereich.

Abschalten vom PS2 Anschluß geht nicht und ist nicht das Problem. Sind die USB Ports bei
den AMD Platinen seht empfindlich was den Stromverbrauch angeht, bei mehr als 500mA
schalten die gerne sofort ab um sich zu schützen und bleiben so lange aus bist zum aboluten
Kaltstart oder Netzteilstecker ziehen.
Dazu gibt es unter Linux sogar eine passende Fehlmeldung ... von wegen Timeout usw..

Gespeichert