MSI RTX 2080 Duke Bios benötigt Lüftersteuerung
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI RTX 2080 Duke Bios benötigt Lüftersteuerung  (Gelesen 3175 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

amd_man_bavarian

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
MSI RTX 2080 Duke Bios benötigt Lüftersteuerung
« am: 18. Oktober 2020, 10:05:25 »

Servus.

Nach einem langen Dornröschen schlaf hat meine Frau Ihre RTX 2080 Duke erweckt und mal gefordert.
Das Ergebnis war das die Karte uns angeschrien hat.Ab 77°C dreht die Karte auf 3500 U/min hoch.Nach etwas Temperatursenkung fällt die Drehzahl , temperatur steigt wieder auf 77°C ... ein sehr nerviger Sägezahn.
Ich hab schonmal grob im Net geschaut und gesehen daß es kein einzelfall sondern ein Bios Problem ist.Also dachte ich mir Bios file Speichern und mal schauen ob man es editieren kann.Anscheinend kann man wohl nicht.Zwar habe ich anleitungen gefunden mit FE A-chip flash aber keinen editor um die lüfterkurve zu bearbeiten bzw. das Bios überhaupt.
Da ich seit der GTX 780 Classiefied keine Bios Flash aktionen/Editier Aktionen vorgenommen habe nun mal hier die Frage an euch.Gibt es ein Tool auf anderen Pro Seiten oder hier mit dem man das kann oder muß ich mir das bios einer anderen Karte zum Flashen nehmen und damit leben?Ich habe oft gesehen das leute Galax bios flashen,daher diese Anmerkung.Ich möchte aber ja nicht das Powertarget erhöhen sondern nur die Lüfterkurve editieren.
Bei Tech Powerup gibt es zwar ein Bios aber das ist laut Release Date älter.

Zur Zeit ist drauf : 90.04.0B.40.BF (MSINV372MH.125)



Ich hab mal einen GPUz shot angehängt,falls jemand das benötigt.
Treiber Up/Downgrades bringen nichts.

Ich habe auch den MSI Support angeschrieben,da die wohl auch mal spezielle bios für die Karte zur Verfügung stellen.Da die Karte aber von 2018 ist,weiß ich nicht ob die mich supporten.
« Letzte Änderung: 18. Oktober 2020, 19:24:30 von amd_man_bavarian »
Gespeichert

amd_man_bavarian

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: MSI RTX 2080 Duke Bios benötigt Lüftersteuerung
« Antwort #1 am: 24. Oktober 2020, 16:01:54 »

Servus.

Inzwischen Hat mir der Support die Versionen NV372MH.126 und NV372MH.127 zur Verfügung gestellt.Leider ohne Erfolg.
Hat Jemand zufällig ein neueres Bios und würde mir das zur Verfügung stellen?

Momentan kann ich die Karte nur ruhiger halten wenn ich das Powertarget auf 80% festsetze und den takt um 75MHz reduziere,wodurch die karte dann wirklich nur noch den angegebenen Takt von 1845MHz im Boost erreicht.Zuvor hat sie auf 1935 MHz geboostet.

Danke für Eure unterstützung im Vorraus  :-)
Gespeichert

amd_man_bavarian

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: MSI RTX 2080 Duke Bios benötigt Lüftersteuerung
« Antwort #2 am: 26. Oktober 2020, 19:02:22 »

Hat sich erledigt.
Karte geht in RMA thema kann geschlossen werden.
Gespeichert

amd_man_bavarian

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 122
Re: MSI RTX 2080 Duke Bios benötigt Lüftersteuerung
« Antwort #3 am: 18. Juni 2021, 16:26:50 »

Da ich es vergessen habe eine Rückmeldung zu geben habe ich diese nun Heute für Interessierte.

Nach einer Ehrenrunde durch durch den Verkäufer bzw dessen Technischen Support durch einen Subunternehmer habe ich meine Grafikkarte zuückbekommen.
Laut dem "computerfachdienst" konnten die "Fachleute" den Fehler nicht reproduzieren und das obwohl ich eine detaillierte beschreibung des Fehlers und der Umgebungsbedingungen Per Mail und schriftlich mitgeteilt habe.
Natürlich konnte ich den Fehler problemlos in wenigen Minuten Reproduzieren.

Nach einigen Recherchen kam mir der Verdacht daß der Fehler Thermisch ist.Nach Rücksprache mit dem MSI Support habe ich dann den Kühler der Karte demontiert.Das Bild der ufgetragenen Wärmeleitpaste lies mir einen Schauer über den Rücken laufen.Ich habe alles gründlich mit Isopropanol gereinigt und anstatt von Wärmeleitpaste mit einem Wärmeleitpad von Thermal Grizzly (carbonaut) versehen.

Was soll ich sagen Die Karte wurde dann zwar minimal wärmer als vorher ,boostet aber auch höher und stabiler bzw länger.Der Sägezahnfehler der Lüfter und das herraufschießen auf Maximaldrehzahl ist nun geschichte.
Selbst bei intensiver Belastung durch Assasins Creed Valhalla mit maximalen Details bleibt die Karte absolut leise.

Offenbar ist die Wärmeleitpaste auch bei anderen Karten von MSI ein Thema, so mein Eindruck.

Nach einer Langen RMA Odyssee habe ich letztendlich die Karte selbst Repariert und meine Frau hat wieder Spaß an Ihrer Duke  :-)

Hier nochmal die entsprechenden Daten/Fakten und auch Bilder von der "Pampe" auf der GPU : https://www.igorslab.de/community/threads/msi-rtx-2080-duke-8g-oc-l%C3%BCfterproblem.3346/
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.624
Re: MSI RTX 2080 Duke Bios benötigt Lüftersteuerung
« Antwort #4 am: 19. Juni 2021, 13:22:38 »

Besten Dank für die Rückmeldung.
Gespeichert
Cheerio
JP
1. |2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)