MSI Z390 Gaming Pro Carbon
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI Z390 Gaming Pro Carbon  (Gelesen 432 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

paxxx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« am: 10. Oktober 2020, 12:39:27 »

Hallo MSI-Forum, einen schönen guten Morgen.

ich bin aktuell etwas überfordert.
Ich habe mir einen neuen PC zusammengestellt.
Gehäuse: NXZT 510i
CPU: i5 8600K - Pure Rock 2
RAM:Corsair Vengance 16GB DDR4
Mainboard MSI Z390 Gaming Pro Carbon
EVGA GTX 1080
beQuiet Pure Power 11 500 Watt
Samsung SSD EVO 840


Der PC startet und läuft relativ kühl. 30-35 Grad im Idle.
Als ich das erstes mal anfing.
Chipsatztreiber Grafiktreiber, Virenscanner, Argus Monitor etc. zu installieren
Fiel mir auf, dass sich der PC aufgehängt hatte.
Kurzzeitig circa 10 Sekunden. Plötzlich ging wieder alles

Daraufhin bin ich mal ins Bios und habe ein wenig rumgeschnüffelt ohne etwas zu verstellen.
Dabei fiel mir auf, dass ab und an obwohl ich nirgendswo drauf geklickt habe die Maus hakt.
Gefühlt als ob der PC hängt.

Reproduzieren lässt es sich wenn man auf der linken Seite zwischen Settings und OC hin und her klickt
dann hakt die Maus für ne millisekunde auch.
Und dieses Vorgehen habe ich ab und an im Bios das die Maus beim bewegen (selbst wenn ich nirgends drauf klicke) hängt.
Ich habe vier verschiedene Mäuse getestet und alle Ports.
Immer selbes Problem. Das komische ist, es ist nicht immer sondern mehr sporadisch,
manchmal muss ich die Maus 5 Minuten bewegen bis es wieder auftritt.
Manchmal schlimmer manchmal weniger.

Das Bios habe ich auf die neueste Version geupdatet... es ist bisher geworden aber gefühlt nicht weg.
Nur weniger und nicht mehr so starke hänger.

Entweder, es ist normal und es war Zufall das der PC im Windows sich mehrere Sekunden aufgehangen hat
oder es stimmt irgendwas nicht.

Daraufhin habe ich ein wenig geforscht im Netz bin nur leider nicht schlauer geworden.
Ist das normal im BIOS, dass die Maus hakt?
Bei einem meiner älteren MSI Mainboards habe ich dieses Problem nicht.

Ist der CPU falsch eingestellt der Ram?
Ich habe alles auf Standardwerte gelassen. Der RAM taktet auf 2133 MHZ.
Wenn ich das XMP Profile aktivere, takter er mit 3200 MHZ.

Im laufenden Windows Betrieb konnte ich keine laggs mehr feststellen.
Ausser im Bios und irgendwie beunruhigt mich das.

Des Weiteren fällt mir auf, dass beim PRIME Test der CPU teilweise 170 Watt zieht.
Laut Intel soll er doch nur mit 95Watt laufen.
Auch hier recherchierte ich und jemand gab den Tip den Enhanced Modus mal zu deaktivieren.
Dennoch zieht er mehr als 95Watt.

Denn ich möchte nichts overclocken ich mag einfach ein sauber arbeitendes System. Selbst wenn es langsamer arbeitet
soll es stabil laufen.


Ich danke euch für Tipps und Tricks.


Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.529
    • Wunschliste
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #1 am: 10. Oktober 2020, 12:53:22 »

dass eine CPU unter bestimmten Bedingungen mehr Strom zieht , zB Benchmarks belasten die CPU meist mehr ,ist normal
 ... wenn der Benchmark stabil bleibt und die Temperaturen im angegebenen Maße,   dann ist die  Arbeit unter weniger Belastung auch stabil und kühler  ;-)
Ziel erfüllt !

... meine AMD CPU R9 3900x zieht unter hohen Belastungen auch mehr als 200W ,obwohl nur 105 W angegeben sind ;-)  
gerade ist sie mit 60% am Encoden und nur die CPU zieht lt HW info ca 139 -180 W
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill  DDR4 - 3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

paxxx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #2 am: 10. Oktober 2020, 16:27:52 »

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
Jedoch wundert mich dennoch das hacken der Maus im Bios.

Ich kann mir leider nur schwer vorstellen, dass das normal sein soll.
Desweiteren fiel mir bei einem Stresstest con AIDA64 auf,
dass wenn ich alles zugleich stresse (Mem,Graka,SSD, CPU)
ruckelt die Maus auch.
Stresse ich die Komponenten jedoch einzeln ruckelt nichts.
Ist das normal?
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.610
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #3 am: 10. Oktober 2020, 16:32:16 »

Mach mal bitte einen C-Mos clear über J-Bat1 gemäss Handbuch
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair @3000 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

paxxx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #4 am: 10. Oktober 2020, 17:26:26 »

Okay das habe ich noch nie gehört ;)
Muss ich mal im Handbuch stöbern.
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.733
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #5 am: 10. Oktober 2020, 18:41:30 »

Welche Bios Version ist drauf?
Laut dem Link lag es bei dem User an der Bios Version V17. Ist die aktuelle Version installiert?
Gespeichert
Cheerio
JP
1. |2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

paxxx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #6 am: 10. Oktober 2020, 21:26:16 »

Ja das neueste Bios ist drauf.
Aber an meinem alten I5
Zieht der Prozessor nicht mehr watt als er soll.
Also was stimmt denn nun?
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.733
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #7 am: 10. Oktober 2020, 22:30:51 »

Die 95W sind eine durchschnittliche Leistungsaufnahme somit kann der Verbrauch auch höher liegen wie bereits geschrieben wurde.<--Hat dat wiesel recht :D
https://ark.intel.com/content/www/de/de/ark/products/126685/intel-core-i5-8600k-processor-9m-cache-up-to-4-30-ghz.html

CMOS Reset via JBAT1 hast du durchgeführt? Wenn ja und es hakt immer noch versuch mal die Bios V16, wie in dem Link auch getestet wurde, wenn es damit funktioniert lass es so laufen. Da solltest du keine Einbußen spüren.
Und nur weil es im Bios ruckelt muss dich das nicht beunrhigen, du kannst auch mal noch andere USB Ports versuchen am I/O Panel. Ist zwar nervig, aber nicht zwangsläufig ein Hardware Problem.
Prime reizt die CPU bis ans Limit aus von daher sind 170W schon möglich, sagen aber nichts über die Alltagsnutzung aus sondern nur über eine extreme Auslastung, nicht mehr und nicht weniger.
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2020, 23:51:22 von jeanlegi »
Gespeichert
Cheerio
JP
1. |2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.277
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #8 am: 10. Oktober 2020, 23:22:34 »

Die 95W sind eine durchschnittliche Leistungsaufnahme somit kann der Verbrauch auch höher liegen wie bereits geschrieben wurde.
Eigentlich steht TDP (Thermal Design Power) nicht für die durchschnittliche Leistungsaufnahme, sondern für die Verlustleistung! Verlustleistung ist der Teil der aufgenommenen Leistung (also der Leistungsaufnahme), der nicht in die beabsichtigte abgegebene Leistung (bei einer CPU Wäre das Rechenleistung) umgewandelt wird, sondern anderweitig, vor Allem in Form von Wärme, abgegeben wird. Damit ist die TDP normalerweise geringer, aber niemals höher als die aufgenommene Leistung.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

paxxx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #9 am: 11. Oktober 2020, 00:20:16 »

Also ich habe mir eben die Anleitung als
PDF gezogen.
Allerdings habe ich an JBAT1 nur zwei Pins
das ist jedoch normal... manche haben ja drei da auf der
einen die Steckbrücke steht.
Allerdings sehe ich nirgends ne Steckbrücke ;))

Und kann ich das Bios einfach so wie ich es auf die Version geupdatet
habe auch zurück flashen?

Und letzteres ich habe den Aida64 Stresstest auf einem zweiten Rechner laufen.
Und da hakt die Maus und das System viel mehr.
Scheinbar ist das normal so und wird bei jedem so sein.
Da das System einfach an seine Grenzen gebracht wird.
Scheinbar hat irgendein Prozess zweimal mein System zuvor auch
an die Grenzen gebracht.

Und noch ne Frage mein Mainboard hat bisher beim runterfahren geleichtet.
Die Blaue RGB Beleuchtung oben links.
Das machts jetzt nicht mehr 😂
Ich habe keine Ahnung was mit dem Ding los ist
Gespeichert

paxxx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #10 am: 11. Oktober 2020, 18:52:53 »

Hallo Zusammen,

ich habe noch den CPU Stability Test 6.0 gemacht.
Und es kommt immer nach einer Zeit zu einem Fehler.
Kurz gesagt "Test abgebrochen da System nicht stabil arbeitet.
Also habe ich neues Mainboard, neue CPU und neuen Ram getestet.
Mainboard auch von MSI, CPU der gleiche nur neu und auch anderen RAM.

Und ich bekomme auch hier den Fehler, nach 20 Minuten. System läuft nicht stabil.
Dann habe ich es mit meinem alten Rechner probiert, angeblich läuft auch hier nach 23 Minuten mein System nicht stabil.

Ich bin mit meinem Latein am Ende.

Ich merke aber tatsächlich keine Performance Einschränkungen unter Windows mehr.

Aktuell habe ich das Mainboard "MSI MPG Z390 GAMING PLUS" mit dem Corsair Vengeance RAM 16GB RGB Pro, CPU i5 8600k.

Was würdet ihr mir empfehlen ich möchte das System auch wieder reklamieren und mir endlich was holen,
was laut dem Test auch Stabil läuft?

CPU hätte ich gerne den i5 8600K oder den i5 9600KF.
Dazu brauch ich ein passendes Board, als Ram würde ich natürlich auch gerne den Corsair Ram weiter nutzen.
Mir gefallen die LED beleuchteten RAMs.

Vielen Dank für eure Hilfe
Gespeichert

miwe4

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.055
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #11 am: 11. Oktober 2020, 19:51:30 »

Das mit dem Ruckeln im Bios liegt ab und an an der Bios-Programmierung. Mit der einen Version habe ich dieselben Probleme, mit der anderen wiederum ist die Maus im Bios ganz flüssig.

Und mit den benchmarks bzw. Stresstests führst Du Dein System nun einmal an seine Grenzen. Deshalb soll man das ja auch machen, wenn man gerade nichts anderes zu tun hat.

Im Übrigen würde ich mir bei dem ganzen, was Du da machst, auch einmal die Leistungsdaten meines Netzteils anschauen. Das könnte auch schon an seine Grenzen kommen.
Gespeichert

paxxx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #12 am: 11. Oktober 2020, 20:50:40 »

Laut beQuiet sollte das Netzteil dicke ausreichen.
Gespeichert

miwe4

  • Kaiser
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.055
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #13 am: 11. Oktober 2020, 21:30:28 »

Aber nicht, wenn ich deine Daten und Übertaktung (Benchmark) einstelle: https://www.bequiet.com/de/psucalculator
Ich komme da mit einem 8600K, einer 1080er GPU, zwei SSDs, zwei Ram-Riegeln, drei Lüftern bei Übertaktung auf 470W. Da kann man bei einem 500W Netzteil von locker reichen wohl kaum reden.
Gespeichert

paxxx

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: MSI Z390 Gaming Pro Carbon
« Antwort #14 am: 12. Oktober 2020, 07:42:16 »

Also in dem PC ist nur eine SSD verbaut.
Somit komme ich bei Übertaktung auf 455 Watt.
Aber er ist nicht übertaktet ;)

Also reicht das Netzteil nach wie vor.

Oder benötigt man einen Puffer von 200 Watt?
Gespeichert