Erazer X6819 mit GTX970M
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Erazer X6819 mit GTX970M  (Gelesen 279 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Joffa

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Erazer X6819 mit GTX970M
« am: 13. September 2020, 17:31:59 »

Hallo Leute,
Zeit für meinen ersten Beitrag in diesem Forum.
Am Wochenende habe ich meinen Laptop (mit frisch verbauter GTX970M) jetzt mal auf Herz und Nieren getestet. Leider nicht ganz so mit Erfolg, wie ich mir das vorgestellt habe.
Starke FPS Drops gab es bei Battlefield 4. Die Einstellungen sind auf ,,mittel" und 1080p. Im Normalfall läuft es bis auf 150 FPS hoch, bricht dann aber ein auf 20-30 FPS und geht wieder hoch (innerhalb von Sekunden). Bei Throttlestop habe ich die ,,BD PROCHOT" Funktion schon deaktiviert. Netzteil ist ein 180w Netzteil von Delta Electronics. Unter dem Laptop steht ein Coolingpad.
Jetzt wird es interessant, hab heute mal einen GPU und CPU Stresstest gemacht. Wenn man sich die Ergebnisse einmal anschaut, fällt schnell folgendes auf:

Bild 1 (Stresstest GPU und CPU zur gleichen Zeit) Die GPU läuft stabil bei 80° unter Vollast und zieht auch beachtlich Strom.
https://s12.directupload.net/images/200913/nwoqjl3y.jpg

Bild 2 (nur noch Stresstest der CPU) Schnell ist mir aufgefallen, der CPU verbraucht plötzlich unter Last 43 Watt anstatt wie in Bild 1 nur 10 Watt. Der Performanceschub für die CPU ist auch schwer an der ,,FPS Kurve" zu erkennen, so bald die GPU in den Idle geht.
https://s12.directupload.net/images/200913/yvagnwqv.jpg

Laut Furmark nutzt die GPU 59 Watt und das Board 85 Watt (leicht schwankend bei einem FULL HD Stresstest)
Bei Coretemp habe ich mit Benutzung von Furmark um die 10 Watt und 0,75 V VID. Die Wattzahl springt dann manchmal hoch auf 30-40 und drosselt sich dann wieder auf 10. Ohne Furmark zeigt Coretemp ca. 45 Watt für die CPU und 1,13 V VID. Diese dann aber ohne große Schwankung.
Bei Throttlestop habe ich auch den Benchmark angeworfen. Hier kommt es zu einer maximalen Leistungsaufnahme von 51,9 Watt durch den Prozessor. (https://s12.directupload.net/images/200913/gw4m6zbk.jpg)

Jetzt bin ich natürlich etwas verzweifelt, da ich vermute, dass das Netzteil einfach nicht genug Power liefert.

Wenn mein Mitbewohner mit dem Laptop zockt, ist auch noch folgende Peripherie am Laptop dran.

Headset (Anschluss über Klinke)
Cooling Pad (USB 2.0)
Maus (USB 3.0)
Tastatur (USB 3.0)
Monitor über HDMI (Screen wird zugeklappt)

Intern verbaut:

250GB SSD im Solobetrieb
2x RAM Riegel mit 6GB von Corsair
Betriebssystem ist (wie womöglich unschwer zu erkennen) Windows 10 neuste Version

Hat jemand von euch vielleicht eine gute Idee bzw. einen Ratschlag?

Schönen Sonntag euch.
Gespeichert

Joffa

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Erazer X6819 mit GTX970M
« Antwort #1 am: 13. September 2020, 17:53:25 »

Hallo Leute,
Zeit für meinen ersten Beitrag in diesem Forum.
Am Wochenende habe ich meinen Laptop (mit frisch verbauter GTX970M) jetzt mal auf Herz und Nieren getestet. Leider nicht ganz so mit Erfolg, wie ich mir das vorgestellt habe.
Starke FPS Drops gab es bei Battlefield 4. Die Einstellungen sind auf ,,mittel" und 1080p. Im Normalfall läuft es bis auf 150 FPS hoch, bricht dann aber ein auf 20-30 FPS und geht wieder hoch (innerhalb von Sekunden). Bei Throttlestop habe ich die ,,BD PROCHOT" Funktion schon deaktiviert. Netzteil ist ein 180w Netzteil von Delta Electronics. Unter dem Laptop steht ein Coolingpad.
Jetzt wird es interessant, hab heute mal einen GPU und CPU Stresstest gemacht. Wenn man sich die Ergebnisse einmal anschaut, fällt schnell folgendes auf:

Bild 1 (Stresstest GPU und CPU zur gleichen Zeit) Die GPU läuft stabil bei 80° unter Vollast und zieht auch beachtlich Strom.
https://s12.directupload.net/images/200913/nwoqjl3y.jpg

Bild 2 (nur noch Stresstest der CPU) Schnell ist mir aufgefallen, der CPU verbraucht plötzlich unter Last 43 Watt anstatt wie in Bild 1 nur 10 Watt. Der Performanceschub für die CPU ist auch schwer an der ,,FPS Kurve" zu erkennen, so bald die GPU in den Idle geht.
https://s12.directupload.net/images/200913/yvagnwqv.jpg

Laut Furmark nutzt die GPU 59 Watt und das Board 85 Watt (leicht schwankend bei einem FULL HD Stresstest)
Bei Coretemp habe ich mit Benutzung von Furmark um die 10 Watt und 0,75 V VID. Die Wattzahl springt dann manchmal hoch auf 30-40 und drosselt sich dann wieder auf 10. Ohne Furmark zeigt Coretemp ca. 45 Watt für die CPU und 1,13 V VID. Diese dann aber ohne große Schwankung.
Bei Throttlestop habe ich auch den Benchmark angeworfen. Hier kommt es zu einer maximalen Leistungsaufnahme von 51,9 Watt durch den Prozessor. (https://s12.directupload.net/images/200913/gw4m6zbk.jpg)

Jetzt bin ich natürlich etwas verzweifelt, da ich vermute, dass das Netzteil einfach nicht genug Power liefert.

Wenn mein Mitbewohner mit dem Laptop zockt, ist auch noch folgende Peripherie am Laptop dran.

Headset (Anschluss über Klinke)
Cooling Pad (USB 2.0)
Maus (USB 3.0)
Tastatur (USB 3.0)
Monitor über HDMI (Screen wird zugeklappt)

Intern verbaut:

250GB SSD im Solobetrieb
2x RAM Riegel mit 6GB von Corsair
Betriebssystem ist (wie womöglich unschwer zu erkennen) Windows 10 neuste Version

Hat jemand von euch vielleicht eine gute Idee bzw. einen Ratschlag?

Schönen Sonntag euch.

Leute....ich fühle mich gerade wie der größte DÖDEL der Nation. Man sollte bei ,,Throttlestop" auch auf ,,TURN ON"! Klicken und nicht einfach nur den Haken rausnehmen und das Tool wieder schließen..... Gerade getestet und siehe da, jetzt läuft es stabil auf 130 Fps. Ist das Panne. :D
Gespeichert