MSI GE62VR 6RF wird beim BF5 zocken bis zu 98C° heiß und die WASD Tasten auch
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI GE62VR 6RF wird beim BF5 zocken bis zu 98C° heiß und die WASD Tasten auch  (Gelesen 1673 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

Moin,

aktuell haben wir ja draußen so 30C° vllt liegt es auch daran, aber es kann doch nicht sein das man sich beim zocken die Finger an den WASD Tasten verbrennt oder?

Habe ne SSD eingebaut also die Abwärme kann nicht von einer HDD kommen.

Und irgendwie pustet der Lüfter rechts, also der GPU Lüfter auch gefühlt  mehr Luft raus als der Linke obwohl ich die beide auf 6000RPM also Cooler Boost laufen habe.

Was kann ich da machen? Ich habe grade mal in die CPU Luftausgänge reingepustet aber habe Angst das spucke mitkommt und er n kurzen bekommt.


LG
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.217

  • Gerät öffnen
  • Heatsink entfernen
  • Lüfter vom Heatsink entfernen
  • Heatsinklamellen reinigen (pusten oder auch mit Druckluft)
  • Heatsink wieder zusammenbauen
  • alte Wärmeleitpaste von CPU, GPU und Heatsink entfernen (z.B. Isoproyl verwenden)
  • die Wärmeleitpads auf die dafür vorgesehen Bauteile verteilen, falls sie verrutscht sind (erkennt man eigentlich)
  • frische Wärmeleitpaste auftragen (z.B. diese hier: https://geizhals.de/thermal-grizzly-kryonaut-waermeleitpaste-tg-k-001-rs-a1297196.html)
  • alles wieder zusammen bauen, den Heatsink nur 1x aufbauen, nicht ständig korrigieren !
  • fertig, das ganze bitte 1x im Jahr durchführen.

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

Aber es gibt doch so eine Wärmeleitpaste, die man nur alle 3-4 Jahre erneuern muss, also die länger hält. Aber die ist glaube ich leitend oder?
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.217

Und dem Staub redest du denn gut zu, das er nicht in vor den Kühllamellen hängen bleibt ? Es ist ja nun wirklich kein grosser Aufwand, die Wärmeleitpaste zu wechseln bei dem Gerät.... bei der GS Serie muss z.B. das komplette Mainboard raus...

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

wie viel bringt das denn wenn ich die wlp tausche?

wenn ich bf5 zocke auf low dann wird die cpu 99 grad heiß...

wenn man nicht leitende wlp nimmt ist das nicht so schlimm wenn was daneben geht oder?

was ist wenn ich die wlp nicht erneuere? kann das nb trotzdem schaden nehmen auch im office modus oder nur wenn ich zocke?
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.366

So ein paar Grad dürfte es bringen...
Aber keine Ahnung was du seit August überhaupt gemacht hast bei dem Gerät.
Gespeichert
Cheerio
JP
1. |2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

So ein paar Grad dürfte es bringen...
Aber keine Ahnung was du seit August überhaupt gemacht hast bei dem Gerät.

nichts hab seitdem nicht mehr gezockt darauf.

kann der denn schaden nehmen oder nur beim zocken ?

aber ich meine, notebooks sind nicht bekannt für ihre wärmeableitung beim zocken, aber es kann doch auch nicht so gedacht sein, dass man sich die Finger verbrennt oder?  ;D
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.366

  • Gerät öffnen
  • Heatsink entfernen
  • Lüfter vom Heatsink entfernen
  • Heatsinklamellen reinigen (pusten oder auch mit Druckluft)
  • Heatsink wieder zusammenbauen
  • alte Wärmeleitpaste von CPU, GPU und Heatsink entfernen (z.B. Isoproyl verwenden)
  • die Wärmeleitpads auf die dafür vorgesehen Bauteile verteilen, falls sie verrutscht sind (erkennt man eigentlich)
  • frische Wärmeleitpaste auftragen (z.B. diese hier: https://geizhals.de/thermal-grizzly-kryonaut-waermeleitpaste-tg-k-001-rs-a1297196.html)
  • alles wieder zusammen bauen, den Heatsink nur 1x aufbauen, nicht ständig korrigieren !
  • fertig, das ganze bitte 1x im Jahr durchführen.

Das heißt du hast nichts von dem gemacht?
Ja sicher kann das Gerät auf Dauer schaden nehmen, sowohl beim Zocken, als auch beim nicht zocken...
Stand jetzt ist scheinbar keine vernünftige Wärmeabfuhr möglich, die WLP dürfte mittlerweile trocken sein, was sich auch negativ auf die Lebensdauer auswirkt.
iTzZent hatte dir ja schon im August geschrieben was zu tun ist, du kannst es selber tun oder lässt es machen von einer Computer Firma.
Gespeichert
Cheerio
JP
1. |2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

  • Gerät öffnen
  • Heatsink entfernen
  • Lüfter vom Heatsink entfernen
  • Heatsinklamellen reinigen (pusten oder auch mit Druckluft)
  • Heatsink wieder zusammenbauen
  • alte Wärmeleitpaste von CPU, GPU und Heatsink entfernen (z.B. Isoproyl verwenden)
  • die Wärmeleitpads auf die dafür vorgesehen Bauteile verteilen, falls sie verrutscht sind (erkennt man eigentlich)
  • frische Wärmeleitpaste auftragen (z.B. diese hier: https://geizhals.de/thermal-grizzly-kryonaut-waermeleitpaste-tg-k-001-rs-a1297196.html)
  • alles wieder zusammen bauen, den Heatsink nur 1x aufbauen, nicht ständig korrigieren !
  • fertig, das ganze bitte 1x im Jahr durchführen.


ok welche wlp ist egal? sollte nur nicht leitend sein wenn ich was daneben schmiere (was ja nicht schlimm ist solange sie nicht leitend ist oder?)

Das heißt du hast nichts von dem gemacht?
Ja sicher kann das Gerät auf Dauer schaden nehmen, sowohl beim Zocken, als auch beim nicht zocken...
Stand jetzt ist scheinbar keine vernünftige Wärmeabfuhr möglich, die WLP dürfte mittlerweile trocken sein, was sich auch negativ auf die Lebensdauer auswirkt.
iTzZent hatte dir ja schon im August geschrieben was zu tun ist, du kannst es selber tun oder lässt es machen von einer Computer Firma.
Gespeichert

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

ok welche wlp ist egal? sollte nur nicht leitend sein wenn ich was daneben schmiere (was ja nicht schlimm ist solange sie nicht leitend ist oder?)
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.366

MX-4 zum Beispiel.
Gespeichert
Cheerio
JP
1. |2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

MX-4 zum Beispiel.

kaputt gehen kann da nix wenn ich das daneben schmiere oder?
Gespeichert

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.366

In der Regel nicht, wenn man vorsichtig und vernünftig arbeitet.
Gespeichert
Cheerio
JP
1. |2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.217

Was willst du denn da daneben schmieren ? Die CPU/GPU DIE´s sind so klein, da musst du die Wärmeleitpaste nicht verteilen... je ein Erbsen großer Tropfen in die Mitte vom DIE reicht, den Rest erledigt der Anpressdruck des Heatsinks.

Warum fragst du eigentlich nochmal nach einer Wärmeleitpaste ? Ich habe dir oben doch eine verlinkt... meinst sowas mache ich aus Langerweile ?

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

also nicht mit spachtel arbeiten?

hab die grizzly jetzt gekauft.

Ist das schlimm, dass das links so "korrodiert" aussieht? hab das mit diesen noctua reinigungtüchern (Noctua NA-SCW1) gereiningt, war auch bissle feucht, aber wenn ich das trocknen lasse bis morgen, dann ist das kein Problem oder?

Oder leitet diese Flüssigkeit vom Reinigungstuch? Machen diese Flecken also diese Rückstände auf dem Prozessor was?

Ist das schlimm wenn ich auch das graue und nicht nur das orangene mit den Tüchern gereinigt habe?

Und ist das schlimm das ich mit nem Föhn die Lüfter gepustet haben sodass die sich gedreht haben?

Erzeugt doch normalerweise Strom oder so oder nicht?


Und unnötig, dass ich paar Nummern unkenntlich gemacht habe oder? ich mein man kann mit keiner nummer etwas anfangen auch nicht mit einer serial number oder? also sich in den pc hacken oder so?
Gespeichert

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

Leute?
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.217

Echt jetzt ? Du glänzt mit späten und sperlichen Antworten und erwartest im Gegenzug promte Antworten ?  :thumbdown:  Bedenke bitte, das wir alle werkttätig sind und auch noch Familie haben, das Forum betreiben wir nur zum Spass an der Freude.


1. die Reinigungstücher enthalten technischen Alkohol, i.d.R. Isopropanol, das verfliegt innerhalb von Sekunden und ist natürlich nicht leitend. Damit reinigt man stets den DIE von den Resten der alten Wärmeleitpaste, damit keine fettige Trennschicht zwischen DIE und frischer Wärmeleitpaste entsteht.

2. nein, die Wärmeleitpastenrückstände spielen keine Rolle, diese solltest du aber auch mit den Reinigungstüchern entfernen können

3. Was du mit den Tüchern reinigst, ist dir überlassen, solange der DIE und die Auflageflächen des Heatsinks sauber sind

4. mit nem Föhn ??? Wie kommt man denn auf solch eine dumme Idee... ? Ja, wenn der Lüfter schnell dreht, kann dieser natürlich eine Spannung erzeugen.

5. entferne unbedingt den Lüfter vom Heatsink ! Zwischen den Lamellen und den Lüfter sammelt sich stets ne Menge Staub

6. Ja, ich kann mich mit der Seriennummer von deinem RAM in deinen PC hacken... das mache ich stets mit einem Pentium 60 samt Windows 3.11 und dessen Word, ganz ohne Internet !  8|

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

ok ty für die antwort

kann ich den laptop denn jetzt wieder anmachen? hab ihn schon fast zusammengeschraubt, ich weiß nur nicht mehr, welche länge die Akku Schraube auf dem Mainboard hatte.
Hab eine da, die ist genauso lang wie die, die das Gehäuse halten, also von außen zum aufschrauben da sind und eine kürzere.
Irgendwie fühle ich mich mit der längeren wohler, aber nacher ist die zu lang und kommt auf irgendwas metallsiches und verursacht einen Kurzschluss?


Hat sich der Strom von der Föhn Aktion gestern Abend denn schon entladen oder sollte ich noch warten?
Ich mein ob ich puste und die sich drehen oder nen Föhn nehme sollte doch egal sein oder?

Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.217

Ja, das sollte die gleiche Schraube sein wie die normalen Gehäuseschrauben. Du kannst natürlich eine kürzere nehmen, die Länge spielt dabei keine Rolle, das Akku wird mit beiden Schrauben gehalten. Es kann natürlich sein, das die Schraube zu lang ist und auf der anderen Seite wieder rauskommt... aber einen Kurzschluss kann es da nicht geben, da gibts nur Plastik... Beim nächsten mal merke dir einfach, wo du welche Schraube entfernt hast, wenn es unterschiedliche Schrauben sind.

Betätige vor dem Akkueinbau bitte den EC Reset Button, damit jegliche Spannung raus ist.

msi2838283

  • Eroberer
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 69

Dafür ist es jetzt leider schon zu spät. Akku ist schon drin. Ist das schlimm?

Man das trotzdem noch Sinn den Button zu drücken wenn der Akku schon drin ist? Wo ist der überhaupt?

Also wenn ich mit der Taschenlampe ins Loch von der Akku Schraube leuchte, ist da Silber. Sieht bisschen so aus wie das Silber von hier ( der blaue/lila Kreis)
Gespeichert