RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört  (Gelesen 2630 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

suleyusta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« am: 02. April 2019, 12:01:34 »

Hallo Leute,

ich habe mich kürzlich hier angemeldet um mein Problem mit dem MSI Service zu schildern.
Meine Antwort an MSI füge ich einfach hier rein. Dann weiß jeder Leser worum es geht:



Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich habe am 28.09.2018. (Anhang 1)  einen Monitor Ihrer Marke MSI bei OTTO.de gekauft und diesen ca. 3 Monate benutzt. Der Monitor wurde mit 2 oder 3 Jahren Garantie geworben.

Als der Monitor dann anfing zu flackern habe ich gedacht, dass meine Grafikkarte langsam langsam den Geist aufgibt, da der Monitor neu war. Deshalb habe ich eine neue Grafikkarte gekauft, jedoch festgestellt, dass das Flackern nicht verschwunden ist und mich in diversen Foren darüber informiert wie ich das Problem lösen kann.

Am Ende hab ich den Monitor auch auf anderen PC’s und verschiedenen Grafikkarten getestet und festgestellt, dass das Problem nicht an den Grafikkarten und Einstellungen liegt, sondern am Monitor. Deshalb habe ich Bilder und Videos von dem Flackern aufgenommen und mich beim Otto-Kundenservice gemeldet.

Nach einer kurzen Kommunikation mit MSI am Telefon habe ich meine Email / Telefon Daten und die Seriennummer vom Monitor an MSI mitgeteilt, damit diese mir einen Retourenschein für den Versand schicken. (Die E-Mail mit Retourenschein kam am 25. März. 2019)

Ich habe den Monitor genauso, wie im Neuzustand, eingepackt und ALLES an Zubehör mitgegeben. (Monitorbein, Schrauben, Handbücher usw.)

Sogar die Folien und Schutzhüllen habe ich aufbewahrt und den Monitor darin gewickelt. Dann habe ich es in das originale weiße Styropor eingelegt. So als hätte man es neu gekauft.

Das in Deutschland gekaufte Produkt habe ich am 25.03.2019 mit UPS versichert nach Polen abgeschickt. Bei UPS sagte man mir, dass der Versand nach Polen mindestens zwei bis drei Tage dauern würde. (UPS Versandschein liegt bei Anhang 3)

Am 27.03.2019 bekam ich eine Email von: „service.de.erc@msi.com“

Dort steht geschrieben, dass es sich um einen Mechanischen Fehler handle und man mir deshalb keine Garantie gewährleisten kann. Deshalb übersende man mir einen Kostenvoranschlag von 490,77 €.

Als Anhang sind Bilder eines zerkratzten und absichtlich beschädigten Monitors zu sehen. (gesamte Email füge ich hinzu. Anhang 4)

Einen Tag später, also am 28. März 2019 bekam ich erneut eine E-Mail von MSI mit dem Inhalt, dass der Monitor im MSI Service Center eingetroffen sei und man mich informieren werde. (Anhang 5)

Entweder wurden die Monitore vertauscht oder nach der Ankunft in Polen absichtlich beschädigt, welches einer Reparatur bedarf, dessen Summe höher ist, als der Einkaufspreis.

Soviel zu dem was passiert ist. Nun möchte ich folgendes Fragen.

Ist das wirklich ihre Garantie-Support-Politik? Gehen Sie mit jedem Kunden so um?

Der Monitor war optisch wie NEU, Ohne einen einzigen Kratzer.

Das Problem war ein leichtes flackern bei bestimmten Auflösungen in verschiedenen Hz-Bereichen.

Wenn der Monitor wirklich so kaputt wie auf Ihren Bildern aussähe würde ich niemals die Garantie in Anspruch nehmen, da ich weiß, dass es dann eigenverschulden ist.

Wenn der Monitor durch einen Sturz oder anderen Unfall zerkratzt oder beschädigt wäre hätte ich sowieso keine Hoffnung auf Garantie und würde es nicht zusenden.

Zum Glück existieren Bilder von Vor- und Nach dem Versand. Diese Bilder wurden mit einem Samsung Galaxy S9+ Vertragshandy gemacht (Registriert auf meinen Namen).

Aus den Exif-Informationen der Bilder kann man entnehmen wann und wo sie gemacht wurden.

Es ist meiner Meinung nach eine beschämende Handlung von MSI so auf einen Fall zu reagieren. Ich kaufte MSI-Mainboards, Monitore und Grafikkarten und empfahl diese bis heute weiter. Jetzt nicht mehr.

So etwas passiert mir zum ersten Mal deshalb werde ich mein Recht suchen und dies ÜBERALL verkünden.

Erst in allen Computer, Hardware und Gamerforen.

Dann die Kunden auf Händlerseiten, mit Kommentaren und auch die Händler selbst warnen (wie Otto).

Dafür werde ich auch ein ausführliches Youtube-Video erstellen, in dem ich den Fall genau mit Beweisen und Bildern vor der Kamera schildern werde.  

Soziale Medien wie Facebook und Youtube-Kommentare auch Instagram werde ich nicht auslassen. Alle potenziellen Kunden sollen es sich zweimal überlegen bevor Sie ein MSI-Produkt kaufen. Für internationalen Foren wie Reddit oder Twitch wird es auf Englisch sein.

Da ich Student bin, werde ich es an meiner Uni und anderen Fachhochschulen und Universitäten teilen um vor Ihren Produkten zu warnen.

Weil ich mir nicht sicher bin, ob NUR der Deutsche oder Polnische MSI-Service so arbeiten bitte ich den Empfänger dieser E-Mail an die Zuständigen Abteilungen weiterzuleiten.

Hätten Sie von Anfang an gesagt, dass Sie KEINE Garantie übernehmen, würde ich mit dem Monitor weiterarbeiten und es niemals zusenden, jetzt aber Haben Sie es beschädigt und verlangen unverschämte 490 € für die Reparatur wobei ein neuer weniger kostet. Glauben Sie, dass ich auch nur einen CENT für ein MSI-Produkt ausgeben werde wenn sie mich so behandeln?

Warum muss überhaupt ein in Deutschland gekauftes Produkt nach Polen geschickt werden?

Wie kann die E-Mail mit den Fotos eines beschädigten Monitors vorher eintreffen und ein Kostenvoranschlag gemacht werden BEVOR die Email-Bestätigung, dass das Produkt eingetroffen ist geschickt wird???

Entweder sind dies Bilder von einem anderen Monitor oder die Kratzer wurden bewusst von ihren Mitarbeitern gemacht. Ich habe Bilder und Videos von meinem Monitor kurz vor dem versenden gemacht (zur Sicherheit) und kann dies belegen. Der Monitor ist auf den Videos in Betrieb.

Wenn mir aus Kulanzgründen kein nagelneuer Monitor geschickt wird werde ich rechtliche Schritte einleiten und den VOLLEN Kaufpreis zurückverlangen mit Anwalts und Gerichtskosten.

ICH BITTE SIE, DIESE EMAIL AN DIE RICHTIGE, DAFÜR ZUSTÄNDIGE ABTEILUNG, WEITERZULEITEN.

 

Mit freundlichen Grüßen
« Letzte Änderung: 03. Mai 2020, 08:28:14 von wiesel201 »
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.166
Re: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« Antwort #1 am: 02. April 2019, 13:15:47 »

Deine Vorwürfe wegen bewusster Beschädigung finde ich schon ziemlich heftig. Beim Auspacken defekter Geräte wird der komplette Auspackvorgang gefilmt. Frag doch mal bei MSI nach diesem Film!
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

suleyusta

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« Antwort #2 am: 02. April 2019, 13:48:38 »

Deine Vorwürfe wegen bewusster Beschädigung finde ich schon ziemlich heftig. Beim Auspacken defekter Geräte wird der komplette Auspackvorgang gefilmt. Frag doch mal bei MSI nach diesem Film!

Hallo Herr Wiesel201,

ich werde nach dem Video fragen es aber nicht zu sehr bewerten. 
Denn welches auspacken wird gefilmt? Da kein Siegel drauf ist wissen wir nicht ob es schon vorher ausgepackt wurde oder nicht. 
Wird es gefilmt wie UPS Pakete bringt und das selbe Paket geöffnet wird OHNE Unterbrechung des Videos und Perspektivenveränderung? heute kann man sich doch alles zurecht schneiden.

Zu behaupten, dass MSI dies filmt ist auch ein Vorwurf gegen mich.
Da ich wie oben geschildert ALLES mit Folien zusammen in das original Styropor reingelegt und in den OVP getan habe.

Wo und Wann ist es also passiert?

Zu meinem "Vorwurf" möchte ich folgendes sagen: Massenhaft Kommentare und Berichte von anderen Usern bekräftigen meine Aussage. Nicht nur im Web sondern auch sehr viele in diesem Forum. 
Meine bedenken sind wegen dem Standort Polen. Günstigere Arbeiter? Viele User berichten von zu wenig Kompetenz

viele Grüße
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.166
Re: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« Antwort #3 am: 02. April 2019, 14:03:31 »

Das Video brauchst Du nicht als Vorwurf gegen Dich betrachten. Das Filmen ist eine Standardprozedur bei MSI: Jedes eingehende Paket wird erst einmal rundum gefilmt, bevor es geöffnet wird. Auch das Öffnen und Auspacken wird gefilmt, und anschließend noch mal das eingeschickte Produkt, und zwar von allen Seiten. Erst danach beginnt ein Techniker mit der Diagnose. Und wenn Du MSI auf das Video ansprichst dann werden sie es Dir auch zur Verfügung stellen.
Was Deine Bedenken wegen des Standortes in Breslau betrifft: Natürlich hat das mit Kosten zu tun. Es ist effektiver ein großes Reparaturzentrum für mehrere europäische Länder zu betreiben als in jedem Land ein eigenes Reparaturzentrum zu unterhalten. Und wegen der Kommentare der User, welche Dir ins Auge gefllen sind: Was glaubst denn du, wer sich hier meldet? Doch nicht der User, der keine Probleme hat, sondern gewöhnlich der User mit Problemen. Ich bin mir sicher dass auch Du Dich hier nicht angemeldet hättest, wenn alles glatt verlaufen wäre. Oder irre ich mich da etwa? Es ist daher ganz normal, dass man in einem Forum wie dem unseren in erster Linie auf Probleme der User trifft. Keiner meldet sich hier an um zu sagen: "Hallo Leute, ich habe keine Probleme!".
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

litchking@web.de

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« Antwort #4 am: 03. Mai 2020, 01:28:23 »

Das ist ja interessant,

ich habe genau das gleiche Problem. Im Februar einen Monitor bei Otto gekauft, der dann 6 Wochen später ein HDMI Problem aufzeigte (no input). Nachdem ich einiges ausprobiert habe und mit dem Support Kontakt hatte, sollte ich den Monitor nach Polen schicken via UPS. Dort bekam ich kurz darauf ein Bild mit einem zerstörtem Display und einem an der Seite aufgeschnittenem Karton.
MSI schickte mir auch eine Rechnung wegen eines "mechanischen Schaden" über den Neupreis des Monitors. Angebot ca. 390€, Neupreis war ca. der gleiche. Ich habe auch Bilder von der Packung vor dem Versand, vom Display was noch vollkommen OK war etc.

Ich wollte dann bei UPS einen schaden melden und stellte fest, das UPS keine Displays versichert beim Versand. Ich brach dann den Vorgang ab und meldete mich bei MSI die dann den Schaden bei UPS meldete.

Ich finde es schon arg, dass man einen Transporteur wählt, der solche Gegenstände nicht versichert. Auch das ich dann ein repariertes Display erhalte mit wahrscheinlich noch dem gleichen Fehler wie vorher. Also rundum bin ich sehr unzufrieden derzeit mit der Abwicklung. Auch Otto war bisher nicht hilfreich, das ich nur an MSI verwiesen wurde.

Sollte das nicht sauber abgewickelt werden, scheue ich mich auch nicht den Rechtsweg einzuschlagen - interessant einfach nur, dass ich nicht mit dem Problem alleine bin. Ich bin eher durch Zufall über die google Suche auf den Thread gestoßen.


Große Frage: Wie ging die Sache hier bei Dir weiter oder aus?
Gespeichert

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.725
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« Antwort #5 am: 03. Mai 2020, 09:28:15 »

Solche Sachen sind immer ärgerlich,hätte,wenn und aber hilft da auch nicht weiter.
Fakt ist das MSI die eingehenden Pakete beim Öffnen filmt,Das dokumentiert den Zustand beim Öffnen des Paketes.
Natürlich kann das Paket und/oder der Inhalt zu diesem Zeitpunkt beschädigt sein.
Das sagt erst einmal nur aus das es zum Zeitpunkt des öffnens  diesen Zustand hatte und der Mitarbeiter beim Auspacken nichts beschädigt hat.
Das MSI dann aber dem Kunden den Schaden unterstellt ist,meiner Meinung nach,der einzige grobe Fehler.
Anhand der RMA und der Beschreibung des Fehlers müsste eigentlich klar sein das dieser Schaden nicht vom Kunden stammmt.
UPS würde sicher kein aufgeschlitztes Paket beim Kunden annehmen,die nehmen das Paket bei der Übergabe auch in Augenschein.
Jetzt kann man alles unterstellen,vom betrügerischen Kunden bis zum tolpatschigem Mitarbeiter ist da alles möglich.
Welche Verträge UPS mit MSI hat ist erst einmal zweitrangig und muss Dich nicht interessieren,ohne Abtretungserklärung von MSI hast Du sowieso keine Rechte an dem Paket.
Das Paket ist von denen beauftragt worden,also haben die das zu klären.
Für Dich ist nur wichtig denen klar zu machen das dieser Schaden nicht von Dir verursacht wurde.
Schreib denen doch einfach mal meine Argumentation das UPS sicher kein beschädigtes Paket von Dir übernommen hätte und warte die Antwort ab.


Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.315
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« Antwort #6 am: 05. Mai 2020, 07:31:49 »

Du hast doch bestimmt Bilder vom aufgeschnittenen Karton bekommen. Wie sieht es mit der Seriennummer aus? Ist es dein Monitor oder wurde der auf dem Weg getauscht? Wir hatten bei UPS auch schon mal einen leeren Karton (was sogar UPS bei der Anlieferung aufgefallen ist.)
Mit RMA-Nr. könnte ich vielleicht mehr in Erfahrung bringen.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

litchking@web.de

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« Antwort #7 am: 11. Mai 2020, 09:07:27 »

Hallo Notnagel,

komisch ich bekomme keine Nachricht wenn der Thread geupdatet wird, daher meine späte Antwort, denn bisher hat sich nichts getan.

Ich habe Bilder bekommen. Darauf sieht man, das der Karton Seitlich komplett aufgeschnitten wurde - evtl. ist er so dann dem Techniker entgegen gefallen. Mit der Seriennummer ist ein guter Hinweis, aber ich weiß oder glaube gerade nicht, dass man die S/N auf den Bildern sieht. Ich müsste auch mal in der Rechnung schauen, ob die dort überhaupt gelistet  ist.

Ich lasse Dir die RMA# mal in einer privaten Nachricht zukommen.

Schon mal Danke, dass du Dir das anschaust
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.315
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: RMA Problem - MSI Polen hat mein Monitor zerstört
« Antwort #8 am: 11. Mai 2020, 10:52:52 »

Hast du die Seriennummer bei MSI registriert. Dann hast du sie ja dort stehen. Die Seriennummer vom eingelieferten Gerät kann ich eventuell erfragen.

Ich will dir nichts unterstellen! In machen Foren habe ich schon gelesen, wie man sich austauschte, um aus einer Reparatur einen Gerätetausch zu machen.
Da MSI sowas kennt, sind die vorsichtig. Probleme mit UPS-Hilskräften sind nicht neu. Wir empfehlen MSI immer wieder eine neutrale Verpackung.
Da ist nichts zu machen.

[Update]
ist das deine Verpackung? Nach sechs Wochen keine Original Styropor Verpackung für ein Curved Gaming display? Die Reklamation bei UPS läuft noch, die mit 99%-er Wahrscheinlichkeit abgelehnt wird.
Wiesel, wo war der Donat-Karton?

Eine Benachrichtigung bekommt man, wenn man den Button "Benachrichtigen" unten benutzt.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2020, 12:25:51 von der Notnagel »
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...