Z87-G41 - Farbtiefe unter Windows10 X64 auf 24Bit reduzieren
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Z87-G41 - Farbtiefe unter Windows10 X64 auf 24Bit reduzieren  (Gelesen 258 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

widdi

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1

Ich habe ein Windows-10-64bit-Hardware-Problem und hoffe, dass Ihr mir eine Softwarelösung nennen könnt.

Motherboard MSI Z87-G41 – Intel-Grafikchip HD 4600

Monitor: 24“ Samsung mit HDMI auf 1920x1080
Monitor : 27“ Fujitsu P27T-6 IPS mit DVI auf 1920x1200

Das Motherboard kann lt. Handbuch:

1x DVI-D Anschluss, unterstützt eine maximale Auflösung von 1920x1200 @ 60Hz
1x HDMI Anschluss, unterstützt eine maximale Auflösung von 4096x2160@24Hz, 24bpp/ 2560x1600@60Hz, 24bpp / 1920x1080@60Hz, 36bpp
1x VGA Anschluss, unterstützt eine maximale Auflösung von 1920x1200 @60Hz

Der zweite Monitor (27“ Fujitsu) könnte 2560x1440px.
Ich hatte ihn an HDMI – habe dort nur 1920x1080 bekommen (siehe 3. Wert)

Also habe ich mir den Treiber angesehen. Dort kann ich in den Inteleinstellungen NUR 32bit auswählennicht auf 24bit zurück stellen. Lt. Windows und Intel-Panel Treiberversion: 20.19.15.5126
Auf der Intelwebseite finde ich: 15.40.45.5126 (Datum: 25.03.2020).

Laut Computerbase ist das derselbe Treiber (diese doppelten Nummerierungen sind immer grausam). Ich habe ihn dennoch gezogen und installiert. Keine Änderung.

In den 90ern gab es mal zusätzliche Dritthersteller-Tools mit denen man Grafikkarten-Einstellungen „überschreiben“ könnte  (ATI Tool geht klar nicht).
Im Inteltreiber kann man zwar manuelle Auflösungs-Einstellungen vornehmen – aber eben wieder nichts zur Farbtiefe (nur 32bit). Obwohl Screenshots von anderen Inteltreibern im Internet das theoretische Können nahelegen.
Versuche ich eine "Benutzerdefinierte" Einstellung vorzunehmen (2550x1440x32bit) wird dies vom Treiber natürlich wegen der "zu hohen Datenmenge" abgelehnt.

Hat jemand eine Idee, wie ich an diesem PC das hin bekomme.
Mein Dienstlaptop bringt die Auflösung 2550x1440 nur über Displayport an den 27".. also funktioniert es grundsätzlich.
Ich will jetzt nicht unbedingt eine Zweitkarte installieren....
« Letzte Änderung: 07. April 2020, 10:57:43 von widdi »
Gespeichert