MSI MEG ACEx570 und DragonCenter => CPU Überhitzt
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI MEG ACEx570 und DragonCenter => CPU Überhitzt  (Gelesen 832 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

VirusX

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
MSI MEG ACEx570 und DragonCenter => CPU Überhitzt
« am: 03. Februar 2020, 17:26:44 »

Huhu,

hier mein letzte Woche zusammen gebautes Setup:
MoBo: MSI MEG ACE x570
CPU: Asus Ryzen 9 3900x
RAM: 16GB Trident Neon 3600MHz (2x)
GPU: MSI RTX 2070super
Festplatten: 3SSD's (Windows, Programme und Spiele) und eine HDD (TB für Massendaten)
CPU Kühler: Enermax Liqfusion 240 AIO Wasserkühlung
Gehäuselüfter: Corsair RGB FAN (hab den Namen nicht parat)
Netzteil: 800W
Bios Version: MEG X570 ACE (MS-7C35) V1.7 BIOS Release 2019/11/07
Betriebssystem: Windows 10 pro x64

Mein Problem:
Die Dragon Center Software scheint große Probleme zu haben .. die RGB Steuerung fällt regelmäßig aus, entweder schaltet das MoBo dann alles ab außer RAM und Grafikkarte, oder es die am MoBo hängenden Komponenten bleiben in ihrem Cycle "hängen". Das ist sehr unschön, aber nicht mein Hauptproblem:
Wenn die RGB Probleme auftreten ist es nur eine Frage der Zeit, bis die Lüfter aussetzen. Ich habe alle Lüfter (Wasserkühlung-Pumpe, 2 Lüfter am Radiator und einer am Gehäuse) direkt ans MotherBoard gesteckt und lasse sie über das Bios steuern. Das klappt bis zu einem gewissen Punkt, dann geht die Pumpe auf durchgehend maximale Drehzahl und alle anderen Lüfter auf ihre minimalen Drehzahlen. Wenn ich das nicht selbst bemerke gehen die CPU Temperaturen so nach einer Weile und bei anspruchsvollen Operationen über die 90° und naja .. dann geht eben alles aus, da es nicht schmelzen möchte.

Was funktioniert:
Neustart (meistens)
MSI SDK deinstallieren, neu installieren, neustart (immer)

Das ist doch kein Zustand .. tritt der Fehler auf kann ich im DragonCenter an den Lüftern einstellen was ich will, es wird ignoriert. Manuell alle auf max -> nix passiert. Manuell alle aus -> alle bleiben bei minimaler U/min

Der Corsair Gehäuselüfter ist ein PWM und im Bios als solcher konfiguriert, die anderen (2x Radiator und WaKü Pumpe) habe ich über Spannung konfiguriert, weil die laut Datenblatt keine PWM Lüfter sind.

Kennt jemand ein ähnliches Problem und vor allem eine Lösung dazu? Kann das Mainboard einen Defekt haben? Umtauschen? Softwareprobleme? Ich bin für jeden Rat sehr dankbar :)
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.599
    • Wunschliste
Re: MSI MEG ACEx570 und DragonCenter => CPU Überhitzt
« Antwort #1 am: 03. Februar 2020, 19:42:29 »

Zitat
CPU Kühler: Enermax Liqfusion 240 AIO Wasserkühlung

sitzt der Kühler plan auf dem Prozzesor , mit etwas Anpressdruck ?

Zitat
Die Dragon Center Software scheint große Probleme zu haben

welche Version nutzt du
deinstalliere Ryzenmaster , Dragon Center und MSI SDK ...resete das CMOS ...lade nur die Defaultwerte im BIOS , sind dann deine Probleme verschwunden ?
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill  DDR4 - 3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

VirusX

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: MSI MEG ACEx570 und DragonCenter => CPU Überhitzt
« Antwort #2 am: 03. Februar 2020, 19:57:43 »

Heyo, danke für die schnelle Antwort,

sitzt der Kühler plan auf dem Prozzesor , mit etwas Anpressdruck ?
ja, der sitzt sauber und gut. Wenn die Lüfter laufen spühre ich die Wärme die von der WaKü an den Radiator übertragen wird sehr deutlich (die Lüfter schieben die Wärme nach oben raus) und wenn sie im eingestellten Profil laufen geht die CPU auch nicht über 80°, Maximalwerte eher 75

welche Version nutzt du
DragonCenter hat die Version 2.0.25.0, das BIOS ist das aktuellste was es für das MEG ACE gerade gibt, release date ist 2019/11/07

deinstalliere Ryzenmaster , Dragon Center und MSI SDK ...resete das CMOS ...lade nur die Defaultwerte im BIOS , sind dann deine Probleme verschwunden ?
Das versuche ich dann Morgen, was genau meinst du mit nur Default Werte? Übertaktet habe ich aktuell noch gar nichts, das einzige was ich im BIOS angepasst habe ist SmartFan aktivieren und den DDR4 Boost an, damit der RAM mit 3600MHz laufen kann. Den RAM werde ich auf jeden Fall wieder aktivieren, das muss ja laufen sonst verliere ich da einiges an Leistung, aber SmartFan kann ich erst einmal aus lassen .. hmm .. vielleicht beißt sich das mit dem was das DragonCenter versucht zu regeln? Hier habe ich extra keine Lüftersteuerung aktiviert weil ich das dem BIOS überlassen wollte aber vielleicht macht das automatisch etwas ..

Auf jeden Fall danke für den Tipp, ich melde mich Morgen zurück mit den Ergebnissen :)
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.599
    • Wunschliste
Re: MSI MEG ACEx570 und DragonCenter => CPU Überhitzt
« Antwort #3 am: 03. Februar 2020, 20:18:15 »

die Lüfterreglung überlasse ich auch dem BIOS und empfehl es   ;-)

um die 75 °C bei allcore auf 4GHz und Vollast (defaultwerte) komm ich mit dieser CPU MB Konfiguration auch ...
mit F6 im BIOS lädt man die Defaultwerte ;-)



danach nutze DC nur noch für die Beleuchtung ! ...mehr kann es nicht... es wird nicht besser , wenn DC das SDK ohne Nachfrage updatet ....
es gibt da noch viel zu tun für msi ... den Autostart vom DC verhindere ich dann auch ! 8-)
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill  DDR4 - 3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

VirusX

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: MSI MEG ACEx570 und DragonCenter => CPU Überhitzt
« Antwort #4 am: 04. Februar 2020, 23:58:15 »

OK, ich habe heute Morgen alles deinstalliert, DragonCenter, das MSI SDK und RyzenMaster, danach CMOS reset.
Der PC lief den ganzen Tag mit SmartFan aktiv im BIOS und RAM Boost, aber ohne DragonCenter, MSI SDK und RyzenMaster.

Leider tritt das selbe Verhalten auf. Gegen Mittag ist das RGB ausgestiegen, ohne DragonCenter lief es im RainbowPuke, also bunt durch alle Farben in einer Schleife. Seit Mittag hängt es bei blau-orange fest für alle Komponenten, die über das Motherboard gesteuert werden. RAM und Grafikkarte laufen nach wie vor in ihrer Schleife, MoBo LEDs, Lüfter und Festplatte hängen alle bei orange-blau.

Auch die im BIOS eingestellten Lüfterprofile haben gegen Nachmittag versagt. Zum Glück hängen sie diesmal nicht bei minimaler Umdrehung sondern bei 50%, sodass ich den PC nutzen kann, alle Lüfter (und die WaKü Pumpe) drehen aber halt konstant auf 50% was unnötig laut ist ..

Was kann denn jetzt noch die Ursache sein, wenn der PC ohne DragonCenter und MSI SDK läuft?

Hier eine Liste aller installierten Programme auf dem PC:
https://drive.google.com/file/d/14i0kFbKrSiBOMd2I1tQnqWFJVLOYlCwH/view?usp=sharing
Gespeichert