Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr  (Gelesen 1200 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18

Als ich vorhin meinen Rechner anmachte, gab's kein Bild. Ich sah noch nicht mal die Bios-Meldung. Ansonsten keine Symptome. Alle Lüfter liefen, auch der vom Mainboard. Andere Grafikkarte rein und anderen Monitor angeschlossen und somit dies als Fehlerquelle ausgeschlossen. Von den 4 Ram-Riegeln abwechselnd mal nur die einen, mal nur die an anderen probiert, daran lag's auch nicht.

Dann festgestellt, dass auf dem Mainboard von den vier Debug-LEDs die obere leuchtet, die wo CPU steht. Mal testweise ohne RAM gebootet, diemal leuchtet die RAM-LED.

Ich habe jetzt erst mal panikhaft eine neue AMD-CPU bestellt, weil ich auf den Rechner nicht so lange verzichten will.

Der Rechner war mir vorher übrigens nie abgestürzt oder hat irgendwelche Probleme bereitet. Sozusagen ein Totalausfall ohne Vorwarnung.

Frage: Kann es sein, dass die CPU (Ryzen 7 3700X), die nur ein paar Wochen alt ist, und weder jemals überhitzt noch übertaktet wurde, einfach so über Nacht kaputt geht? Oder tippt ihr eher auf das Board?

Danke für jede Meinung!

Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.168
    • Wunschliste
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #1 am: 11. Januar 2020, 22:00:03 »

liste alle Komponenten auf ...
welches Netzteil ?
Gespeichert
MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi BIOS 1.71 / Ryzen 9 3900X @3,8GHz / Corsair H150i Pro / Fractal Design Define R6 Black
2x 16GB G.Skill DDR4-3600MHz CL17 / MSI RTX2070 SUPER Gaming / Corsair Force Series MP600 1TB PCIe4.0 / Corsair RMi 850W

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #2 am: 12. Januar 2020, 19:41:17 »

Grafikkarte und RAM konnte ich wie gesagt durch Austausch als defekt ausschließen. Ansonsten befinden sich keine Karten im PC. Ans Netzteil bzw. Kabel hatte ich auch schon gedacht, leider hab ich kein zweites. Ist ein be quiet STRAIGHT POWER 11. Da sich aber alles dreht und leuchtet wie immer, außer eben dieser CPU-Debug-LED, halte ich ein defektes Board oder CPU für wahrscheinlicher. Habe jedoch noch nie erlebt, dass eine CPU, die ein paar Monate alt ist und immer funzte, einfach so über Nacht stirbt.

Ich werd wohl nicht herumkommen, die Teile nach und nach neu zu kaufen. Fange mit CPU an, dann Board und als letztes Netzteil. Irgendwas von den 3 muss es ja sein.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.168
    • Wunschliste
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #3 am: 12. Januar 2020, 19:51:10 »

mach mal ein CMOS Reset ...ich hatte auch mal einen Blackscreen ...Amd und msi haben noch viel zu tun  8-)
Gespeichert
MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi BIOS 1.71 / Ryzen 9 3900X @3,8GHz / Corsair H150i Pro / Fractal Design Define R6 Black
2x 16GB G.Skill DDR4-3600MHz CL17 / MSI RTX2070 SUPER Gaming / Corsair Force Series MP600 1TB PCIe4.0 / Corsair RMi 850W

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #4 am: 12. Januar 2020, 20:00:33 »

Gute Idee, das mit dem Reset. Hat nur leider nichts gebracht.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.168
    • Wunschliste
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #5 am: 12. Januar 2020, 20:04:58 »

ich würde ein neues Markennetzteil mit mind. 600 Watt zuerst probieren , welche Grafikkarte ?
Gespeichert
MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi BIOS 1.71 / Ryzen 9 3900X @3,8GHz / Corsair H150i Pro / Fractal Design Define R6 Black
2x 16GB G.Skill DDR4-3600MHz CL17 / MSI RTX2070 SUPER Gaming / Corsair Force Series MP600 1TB PCIe4.0 / Corsair RMi 850W

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #6 am: 12. Januar 2020, 20:24:52 »

OK, das Netzteil wäre eine Option. Inzwischen denke ich, dass von der Wahrscheinlichkeit her das Board, das Netzteil und als letztes die CPU defekt sein könnte.

Die Grafikkarte ist eine MSI GeForce RTX 2080 Ti GAMING X TRIO, aber im Moment habe ich die Karte vom alten Rechner drin, mit der es auch nicht geht. Wie gesagt, die GraKa kann man ausschließen, zumal in dem Fall wohl nicht die CPU-Debug-LED (indicates CPU is not detected or fail), sondern die VGA-Debug-LED (indicates GPU is not detected or fail) leuchten würde.
Gespeichert

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #7 am: 18. Januar 2020, 23:35:31 »

Hi Leute ich bin am Verzweifeln! Kurz vor Selbstmord wäre untertrieben, aber der Reihe nach und vollständig.

Harware:

CPU: AMD Ryzen 7 3700X
Board: MSI MPG X570 GAMING PLUS AMD AM4
Netzteil: be quiet! STRAIGHT POWER 11 750W
RAM: 4x Crucial Ballistix Sport 3200 MHz, DDR4
CPU-Kühler: Scythe Mugen 5 Rev.B (SCMG-5100) CPU Kühler
Grafikkarte: MSI GeForce RTX 2080 Ti GAMING X TRIO
SSD: Samsung MZ-V7E1T0BW 970 EVO 1 TB NVMe M.2
Gehäuse: be quiet! Pure Base 600

1) Diese Konfiguration lief ca. 2-3 Monate perfekt, nie ein Absturz. Kein Übertakten. Vier be quiet Gehäuselüfter, immer kühle Temperaturen.

2) Eines Abends den PC angeschaltet: Bootet nicht mal ins Bios - Monitor kriegt kain Signal. Alle Lüfter drehen. Die CPU-LED auf dem Board leuchtet. Maßnahmen: Alte Grafikkarte versucht, anderen Monitor. Durchgetauscht: Kaltgerätekabel, Display-Port-Kabel, HDMI-Kabel, RAMS, auch mal nur mit einem RAM-Riegel probiert. CMOS Reset. Vermutung aufrund der CPU-Debug-LED: Irgend ein Problem mit dem Prozessor.

3) Nagelneue CPU gekauft und eingebaut, diesmal eine Nummer größer: AMD Ryzen 9 3900x. Der Rechner bootet auf Anhieb, scheinbar alles gut. Nach 20 Minuten, ich schaue gerade ein Video auf Youtube, bootet der Rechner von selbst neu und kommt nicht mehr ins Bios. Wie schon beim 1. Mal laufen alle Lüfter, Grafikkarte leuchtet in bunten Farben, aber der Bildschirm kriegt kein Signal. Einziger Unterschied zu vorher: Diesmal sind alle Debug-LEDs auf dem Mainboard aus. Wenn man den Rechner neu bootet, blinkt erst kurz die CPU-LED, danach blinken die beiden unteren LEDs (VGA, BOOT) 1x kurz.

4) Danach habe ich das MSI-Mainboard und das be quiet Netzteil noch mal neu bestellt, und nachdem die Teile geliefert waren,intensiv getestet. Ergebnis: Ich bekomme den Rechner immer noch nicht ins Bios, und das, obwohl ich DIE KOMPLETTE Hardware 1x durchgewechselt habe, inklusive aller Kabel!!! Ich habe auch nur noch die wirklich nötigen Dinge angeschlossen: Die SSD ist raus. Auf dem Mainboard sind bloß noch die nötigen Anschlüsse, also Power-Switch vom Gehäuse, Power für CPU und Mainboard. Power für die GraKa. Das war's.

Was soll das Ganze? Es hat irgendwie den Anschein, dass mir irgendwas nacheinander die CPUs geschrottet hat, anders kann ich mir das alles nicht erklären.

Was ich nochmal erwähnen möchte, ist, dass die eine CPU, die erste (Ryzen 7), nach wie vor die CPU-LED auf dem Board dauerhaft zum Leuchten bringt, wohingegen bei der zweiten CPU (Ryzen 9) KEINE LED leuchtet. Das bedeutet doch, dass das Board in irgend einer Form mit der CPU in Kontakt steht, denn es scheint ja "zu merken", welche der beiden CPUs sich gerade im Sockel befindet.

Ende vom Lied: Ich habe hier einen doppelten Satz identischer, teurer Hardware und habe nicht den leisesten Schimmer, warum rein gar nichts geht. Ich habe irgendwie den Verdacht, dass entweder das erste Board, oder das erste Netzteil die CPUs geschrottet hat, weil anders kann ich mir das alles nicht erklären.

Es ist ja auch NICHT so, dass diese Kombination an Hardware GRUNDSÄTZLICH inkompatibel ist, denn wie gesagt lief der Rechner zunächst mal ein paar Monate, und dann nach dem Austausch der CPU immehin noch einmal 20 Minuten.

Lesen hier eigentlich Leute von MSI mit? Was soll ich jetzt noch machen? Ich kann ja schlecht sämtliche Läger von AMD und MSI leerkaufen und hoffen, dass irgendwann mal ein Rechner hochfährt.

Ideen?

HILFE!
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.168
    • Wunschliste
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #8 am: 19. Januar 2020, 11:28:18 »

MSI liest hier nicht mit ,den Support solltest du in Anspruch nehmen  ;-)  

wie resettest du das CMOS ?
...der CPU Wechsel sollte immer antistatisch erfolgen und vor dem Einsetzen einer anderen  CPU sollte man das CMOS resetten  ...weist du was ich damit meine ?

teste das MB auf einer antistatischen nichtleitenten Unterlaage (Pappkarton) mit minimaler Konfiguration ,dabei unbedingt den CPU Kühler mit installieren !
also  noch mal CMOS richtig resetten (Stromlos! ) kommst du dann ins BIOS ?
Gespeichert
MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi BIOS 1.71 / Ryzen 9 3900X @3,8GHz / Corsair H150i Pro / Fractal Design Define R6 Black
2x 16GB G.Skill DDR4-3600MHz CL17 / MSI RTX2070 SUPER Gaming / Corsair Force Series MP600 1TB PCIe4.0 / Corsair RMi 850W

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #9 am: 19. Januar 2020, 17:28:56 »

Hi HKRUMB, erst mal danke.

Auf Antistatik achte ich immer, und das CMOS-Resetten habe ich mir auch angewöhnt. Den Kühler installiere ich zur Sicherheit immer mit, auch den Lüfter. Habe ich die letzten Tage besimmt 40 Mal gemacht, ist echt nervig. Allerings spare ich mir die Paste, da ich ja nur kurz schauen will, ob ich ein Bild kriege. Außerdem ist die CPU hinterher nicht einmal handwarm, sondern einskalt.

Ich habe eben einen Ryzen der 2. Generation mit integrierter GPU aus der Firma geholt und testweise eingesetzt. Damit startete der PC ins Bios, sowohl mit eingesteckter GraKa als auch ohne. Was nebenbei auch noch mal die Funktionsfähigkeit von Grafikkarte und Monitor bestätigt.

Ich werde morgen den Gegentest machen, und meine beiden funktionsunfähigen Rysen 3er in einen Firmen-PC einstecken. Aber ich muss wohl damit rechnen, dass ich hier über 800 Euro teuren CPU-Schrott rumliegen habe. Sollte es sich bestätigen, dass die beiden 3000er kaputt sind, frage ich mich, wie es die erste Konfiguration geschafft hat, diese nacheinander zu schrotten? Ich wage jetzt natürlich nicht, das erste Bord oder das erste Netzteil noch weiter zu benutzen.

Es ist schon extrem komisch, dass ein Rechner über Nacht mit CPU-Led nicht mehr bootet, und nach dem einsetzen einer nagelneuen CPU gerade mal 20 Minuten unter Windows läuft und einfach so stirbt. Kann es sein, dass ein defektes Netzteil/Netzteil-Kabel die CPUs killt? Oder tippst du eher auf das Mainboard?

Ober ist das alles nur ein riesen Zufall, und ich habe das Pech, eine schlechte Ryzen-Charge abbekommen zu haben? Ich hatte es in meinem ganzen Leben noch nie erlebt, dass eine CPU überhaupt kaputt geht. Letzteres kann ich mir also nicht vorstellen. Ich vermute eher, dass eines der beiden Bauteile, Board oder Netzteil die CPUs gkillt haben.

Ich muss wohl eine dritte CPU kaufen, die beiden jetzigen als defekt reklamieren und auch das erste Board und das erste Netzteil als mutmaßlich CPU killend reklamieren.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.168
    • Wunschliste
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #10 am: 19. Januar 2020, 17:46:28 »

Zitat
Kann es sein, dass ein defektes Netzteil/Netzteil-Kabel die CPUs killt?
 ...ist möglich

Zitat
teste das MB auf einer antistatischen nichtleitenten Unterlage (Pappkarton) mit minimaler Konfiguration ,dabei unbedingt den CPU Kühler mit installieren !
also  noch mal CMOS richtig resetten (Stromlos! ) kommst du dann ins BIOS ?
... das letzte MB (CMOS resetten ) , die R9 3900x ...neues NT ...ein RAMRiegel in A2 ... Grafikkarte und SSD als Minimalkonfiguration getestet ?                                  
kommst du dann ins BIOS?

 ;-)  ein Masseschluss im Gehäuse kann die Schutzschaltzung im NT auslösen !
...dann geht auch nix mehr !
Gespeichert
MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi BIOS 1.71 / Ryzen 9 3900X @3,8GHz / Corsair H150i Pro / Fractal Design Define R6 Black
2x 16GB G.Skill DDR4-3600MHz CL17 / MSI RTX2070 SUPER Gaming / Corsair Force Series MP600 1TB PCIe4.0 / Corsair RMi 850W

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #11 am: 19. Januar 2020, 18:07:59 »

Ich komme auch mit Minimalkonfiguration nicht ins Bios. Außer Grafikkarte (mit Strom-Anschluss), Prozessor, Prozessor-Lüfter Strom, Strom für Prozessor, Strom für Mainboard, 1 Riegel in DIMMA2, Power-Switch vom Gehäuse hat nichts elektrischen Kontakt mit dem Board. Also nur das, was theoretisch nötig wäre, um ins Bios zu kommen und zu wissen, dass alles läuft.

Wenn ich morgen die Bestätigug habe, dass die CPUs kaputt sind, worauf die Tatsache hindeutet, dass der Ryzen aus der Firmal läuft, dann kann es nur die Möglichkeit sein, dass etwas die CPUs gekillt hat. Es sei denn, wir haben es hier mit mehreren Ursachen auf einmal zu tun. Z.B. dass die CPUs zufällig und aus ganz verschiedenen Gründen gestorben sind. Oder, dass das erste Board verreckt ist, durch die neue CPU noch mal kurz von den Toten aufersanden ist, dann aber endgültig verreckt ist, und dass das neue Board zufällig einen Defekt hat, dass es mit Ryzen der 3er Serie nicht kann. Und dass die CPUs gar nicht kaputt sind. Aber daran glaube ich nicht. Es kann auch sein, dass erst das Board kaputt war, und ich die CPU durch das Ausbauen selber kaputt gemacht habe. Das eklärt aber wiederum nicht, wieso die 2. CPU erst für 20 Minuten lief und jetzt auch in dem neuen Board nicht mehr.

Hast du eigentlich eine Theorie dafür, wieso bei der einen CPU die CPU-Debug-LED leuchtet, und bei der anderen nicht? Dieses Phänomen trat ja in beiden Konfigurationen, also vor und nach dem Austausch von Board und Netzteil auf. Das würde mich echt mal interessieren.

Du meintest, das Gehäuse kann durch falsche Erdung das Netzteil lahmlegen? Das wäre natürlich denkbar, aber würden dann sämtliche Lüfter drehen und die Grafikkarte leuchten? Und wieso bootet der Rechner mit der kleinen 200er CPU?
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.168
    • Wunschliste
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #12 am: 19. Januar 2020, 19:25:09 »

warten wir mal bis morgen
der Masseschluss erzeugt einen Fehlerstrom , die Schutzschaltung  reagiert erst bei einer gewissen Stromstärke...
Gespeichert
MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi BIOS 1.71 / Ryzen 9 3900X @3,8GHz / Corsair H150i Pro / Fractal Design Define R6 Black
2x 16GB G.Skill DDR4-3600MHz CL17 / MSI RTX2070 SUPER Gaming / Corsair Force Series MP600 1TB PCIe4.0 / Corsair RMi 850W

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #13 am: 20. Januar 2020, 19:56:54 »

Die CPUs liefen nicht in dem Test-Firmen-Rechner. Habe alles zurück geschickt bzw. Rücklieferung in die Wege geleitet. Werde weiter berichten.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.168
    • Wunschliste
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #14 am: 20. Januar 2020, 19:58:50 »

ok ...danke für deine Info
Gespeichert
MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi BIOS 1.71 / Ryzen 9 3900X @3,8GHz / Corsair H150i Pro / Fractal Design Define R6 Black
2x 16GB G.Skill DDR4-3600MHz CL17 / MSI RTX2070 SUPER Gaming / Corsair Force Series MP600 1TB PCIe4.0 / Corsair RMi 850W

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #15 am: 23. Januar 2020, 20:04:15 »

Hi HKRUMB,

es geht voran.

Ich hatte das Netzteil nicht von Amazon direkt bekommen, sondern von einem Händler, an den Amazon meine Reklamation weiter geleitet hat. Dieser hat mich an den Hersteller be quiet weiter gereicht. Am Telefon bot mir be quiet an, das Netzteil kostenlos zu prüfen, was ich dankend annahm. Der kompetente Mitarbeiter sagte mir, was vielleicht auch ganz interessant ist, dass es nahezu ausgeschlossen ist, dass ihre Netzteile eine CPU kaputt machen können. Und so kam es dann auch, denn die Prüfung ergab keinen Defekt. Ich habe von be quiet ein ca. 25 Seiten langes Prüfprotokoll bekommen. Die haben das Netzteil sogar im 4 Stunden Dauerbetrieb auf alles Mögliche gemessen, mit den originalen Kabeln, die dabei sind. An dieser Stelle muss ich den Support von be quiet loben, der nicht mehr getoppt werden kann.

Somit bleibt nach meiner Theorie nur die Option, dass die Spannungswandler des MSI Boards die CPUS geschrottet haben. Ich hatte das Board und die beiden CPUs vor ein paar Tagen zurück geschickt, und warte jetzt auf die Rückerstattung. Wenn ich das Geld habe, kaufe ich eine dritte CPU, setze die ein, und dann ist der Spuk hoffentlich vorbei.
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.168
    • Wunschliste
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #16 am: 23. Januar 2020, 20:15:00 »

interessant  ..danke  :-)
Gespeichert
MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi BIOS 1.71 / Ryzen 9 3900X @3,8GHz / Corsair H150i Pro / Fractal Design Define R6 Black
2x 16GB G.Skill DDR4-3600MHz CL17 / MSI RTX2070 SUPER Gaming / Corsair Force Series MP600 1TB PCIe4.0 / Corsair RMi 850W

lembi

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #17 am: 24. Januar 2020, 23:02:56 »

>>Die CPUs liefen nicht in dem Test-Firmen-Rechner.
Ich denke nicht, dass die ohne BIOS Update in einem Board unterstützt werden das zur 2.Gen aktuell war. Das die also nicht direkt laufen, wäre erstmal nicht verwunderlich. Vermutlich sind sie nicht defekt... es muss wohl eher in das MPG X570 (bzw. dessen Bios) noch reichlich Zeit seitens MSI investiert werden.

Ich hatte hier ein X570 Gaming Plus (mit Ryzen7 3800X) ... und ich habe noch selten an einem PC so viel Zeit kaputt gemacht wie mit diesem Board, das sich jetzt beim BIOS Update von V6.0 auf V7.1 endgültig verabschiedet hat (Debug CPU-LED leuchtete auch konstant, die CPU läuft aber einwandfrei in einem ASUS ROG Strix X570-E)

Die BIOS Version 5.0 war eine Katastrophe was die Bootzeit anging, 6.0 lief eigentlich ganz ok, der Rechner hat aber gelegentlich nicht gebootet (erst auf den 2. oder 3. Versuch)... und mit 7.1 war es jetzt ganz tot und ließ sich auch per USB Flashback nicht mehr flashen.

Ich betreue nebenbei knapp 300 PCs, von denen über die Hälfte mit MSI Boards ausgerüstet ist (B450). Bei keinem davon hat jemals ein Board Probleme gemacht - alles perfekt, weswegen ich auch das X570 von MSI gekauft hatte... aber wie gesagt, da muss wohl noch viel Arbeit investiert werden.


Dafür ist aber der MSI Support gut ! ...will ja nicht nur meckern  ^-^
Gut und einfach telefonisch zu erreichen, freundlich, kompetent (auch wenn das in dem Fall nichts geholfen hat - aber dafür können die Mitarbeiter ja auch nichts).
« Letzte Änderung: 24. Januar 2020, 23:27:11 von lembi »
Gespeichert

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #18 am: 26. Januar 2020, 05:18:28 »

Hallo,

das Bord in dem Firmen-PC ist ein Asus PRIME A320M-K. Es stimmt, dass u.U. ein Bios-Update erforderlich sein soll für die 3000er, aber ich hatte extra das neuste Bios aufgespielt.

Außerdem lief die 2000er CPU aus der Firma auf Anhieb in meinem X570 Gaming Plus (dem 2., das ich gekauft hatte).

Und es steht da noch die große Frage im Raum, warum

1. der Ryzen 7 3700X in dem 1. Board, das ich gekauft hatte, ca. 2 Monate lief und auf einmal nicht mehr,

und warum

2. der PC mit dem neuen Ryzen 9 3900x zunächst immerhin 20 Minuten lief.

Eine andere logische Erklärung, als dass das Mainboard die CPUs nacheinander gekillt hat, fällt mir schwer.

Aber ich habe schon irgendwie die Befürchtung, dass wenn Amazon endlich das Geld zurück erstattet, so dass ich mir die dritte CPU leisten kann, und ich die dann in das 2. Board einbaue, dass es dann immer noch nicht läuft.

Das wäre dann allerdings noch unlogischer.
Gespeichert

Henne1992

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: Rechner mit MPG X570 GAMING PLUS über nacht kein Bild mehr
« Antwort #19 am: 02. Februar 2020, 22:51:28 »

Hi HKRUMB,

inzwischen ist eine Ersatzlieferung von einem der beiden Prozessor eingetroffen, und somit läuft mein Rechner wieder. Mal sehen, wie lange.

Es ist also ein komplett neues Board (das gleich wie vorher), mit dem neuen Netzteil (ebenfalls das gleiche) und der neuen CPU (die gleiche wie die erste). Der Rest, also RAM, Gehäuse, Datenträger und Grafikkarte ist noch aus der "ersten" Konfiguration, in welcher zwei Prozessoren den Tod fanden.

Mich würde nun interessieren, was die CPUs zerstört hat?

Ich fasse noch mal meine Theorien zusammen, vielleicht habe ich was vergessen:

1. Die CPUs sind rein zufällig direkt nacheinander kaputt gegangen. Wobei die erste 2,5 Monate und die zweite 20 Minuten durchhielt.

2. Ich habe beim Zusammenbau irgendwas falsch gemacht. Z.B. eine Entladung verursacht. Ich sitze an meinem Basteltisch direkt bei der Heizung, die ich gewissenhaft immer mal wieder berühre. Dass man sich vorher entladen soll, ist ja Allgemeinwissen. Jedoch mal ehrlich, ich weiß nicht von einem bestätigten Fall, wo eine Entladung, selbst wenn man dabei einen "gewischt bekommt", jemals irgend was nachweislich zerstört hätte. Außerdem ist das bei weitem nicht mein erster selbst gebauter PC, ich hatte in meiner Studentenzeit in einem PC-Laden als Schrauber gejobbt. Davon ganz abgesehen würde ich erwarten, dass durch Entladung zerstörte Hardware nicht erst Monate tadellos läuft, um dann als Folge der Entladung zu sterben, sondern ich vermute, dass sich der Defekt sofort bemerkbar macht.

3. Die CPUs wurden zu heiß.
Dazu muss ich sagen, dass ich zwar nicht permanent die Temperatur monitore (in diesem Moment hat die CPU 31 Grad), dass ich jedoch immer mal wieder drauf schaue. Selbst beim Gamen kam die CPU nie über 47 Grad. Ich nutze einen extra hochwertigen CPU-Kühler (nicht den vom AMD mit gelieferten) und verabreiche der CPU einen erbsengroßen Trofpen Wärmeleitpaste, bevor ich den Kühlkörper aufsetze. Ich übertakte nicht, habe 4 langsam drehende Gehäuselüfter und einen geräumigen, nicht vollgestopften Tower. Die Temperaturen im Raum sind winterlich kühl gewesen. Außerdem war kein Lüfter ausgefallen. Selbst wenn, sollte eine CPU nicht sterben, sondern sich aus Selbstschutz abschalten.

4. Das Netzteil ist Schuld. Dem widerspricht die Aussage von be quiet und das Prüfprotokoll. Das macht diese Theorie zwar nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich.

5. Das Board hat die CPUs gekillt. Ich habe von so einem Fall zwar noch nie gehört, aber was bleibt sonst übrig?

Gibt es eine 6. Theorie?

Theorie 1-3 halte ich für extrem unwahrscheinlich. Theorie 4 auch. Es sei denn, be quiet hat mich verarscht. Aber warum sollten sie, was hätten sie davon?

Ich find das schon krass, was mir da passiert ist. Sollte ich erneut das Pech haben, dass die CPU verreckt, werde ich sicher nicht wieder zu diesem Board greifen (oder einem anderen von MSI).
Gespeichert