Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Probleme mit neuen Rechner, Fehlerquelle unbekannt.  (Gelesen 1140 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SheepIsEpic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Probleme mit neuen Rechner, Fehlerquelle unbekannt.
« Antwort #20 am: 11. Dezember 2019, 00:22:29 »

Ich könnte morgen probieren, dass ich die Grafikkarte ausbaue und über HDMI an den onboard-Anschluss gehe, oder meine alte Radeon 270x. Die müsste ja trotz des Alters noch passen.
Gespeichert

realgod

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Probleme mit neuen Rechner, Fehlerquelle unbekannt.
« Antwort #21 am: 11. Dezember 2019, 11:29:20 »

moin,
ich verfolge das hier schon die Tage mit, weil es sich genauso liest wie mein Fehler, auch alles neu installiert, updates, Hardware tausch usw. aber nix klappt, das rauschen ab und an beim Sound hab ich auch und stürzt ab oder startet neu in Games, jetzt nach den letzten updates startet er win nicht mal mehr neu wenn ich auf startleiste geh und Neustart klicke.

der versuch mit der AMD Graka wird das selbe Ergebnis sein, hab ich nämlich auch schon probiert und sitze hier auch aufen schlauch.
Gespeichert

SheepIsEpic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Probleme mit neuen Rechner, Fehlerquelle unbekannt.
« Antwort #22 am: 11. Dezember 2019, 12:30:24 »

Konnte heute auch noch mal die Speicherdiagnose durchlaufen lassen, hier noch mal die Ergebnisse, und vermutlich die Bestätigung, dass der RAM nicht das Problem ist. Zusammen mit den Einzeltests sind die wohl wahrscheinlich damit sicher.

Dann wird wohl gleich mal der Rechner ausseinander geschraubt, laut mindfactory wird ein Treiberproblem und ein Motherboarddefekt erwartet, und ich solle es wohl einsenden.

@realgod: Wo hast du denn deine Teile bestellt bzw. gekauft? Schon ein Mal da nachgefragt?
Gespeichert

SheepIsEpic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Probleme mit neuen Rechner, Fehlerquelle unbekannt.
« Antwort #23 am: 11. Dezember 2019, 13:34:09 »

Ich hatte eben wieder einen Ruckler + Blackscreen und habe mal im Task-Manager ein Screenshot gemacht, nachdem es sich wieder beruhigt hatte. Scheint wohl auf die Grafikkarte oder das Mainboard rauszulaufen.

Ich hatte jetzt Kontakt zu der technischen Abteilung mindfactories und die empfehlen eine Rücksendung. Ich kläre jetzt nur noch, welche Teile genau Alle zurück sollen, aber vermutlich MB und GPU.

Werde mich dann hier auch melden, falls Ich weitere Infos bekomme.

Gespeichert

realgod

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Probleme mit neuen Rechner, Fehlerquelle unbekannt.
« Antwort #24 am: 11. Dezember 2019, 20:25:00 »

nachdem ich heute Windows 2x neu drauf gemacht hab, und auch ne neue platte genommen hab weiss ich schonmal das es nicht daran liegt :-) ich bin der Überzeugung das es das MB ist denn das ist das einzige was ich noch nicht gewechselt hab.

Hab meine Sachen alle von Mindfactory. Bekomm da aber niemanden ans Telefon und auf meine Nachrichten meldet sich auch keiner,

jetzt macht der auch immer öfter mucken beim win start und runterfahren.

NT gewechselt
GK gewechselt
von M2 auf SSD gewechselt
ram umgesteckt
 alles nix gebracht
Gespeichert

SheepIsEpic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Probleme mit neuen Rechner, Fehlerquelle unbekannt.
« Antwort #25 am: 31. Dezember 2019, 23:54:12 »

So, besser spät als nie, aber es hat relativ lange gedauert, bis ich meien Sachen zurück bekommen habe, mindfactory scheint etwas überfordert zu sein zu Weihnachten, und dazu noch eine schöne Magen-Darm-Grippe zu WEihnachten, großer Spaß.  :thumbsup:


Kurz gesagt: Ich habs eingeschickt und zurück erhalten, es handelt sich laut der Diagnose von mindfactory um keinen Hardwarefehler.


Ich habe jetzt eine Zwischenlösung gefunden, die aber sicherlich Alles andere als optimal ist.


Ich habe die Version 1.20 (v12) für den Bios gewählt und den onboard HD-Audio Driver deaktiviert, und lasse den Sound über die Grafikkarte laufen, wenn es über HDMI ist und mein USB_Headset hat eine eingebaute Soundkarte. Ausserdem kann ich im BIOS nicht meinen Ram auf 3600Mhz stellen. Jede Änderung oder jeder Versuch, das x-AMP Profil zu ändern oder es manuell auf 3600 zu kriegen, sorgt dafür, dass die Probleme entweder wiederkommen oder ich den PC gar nicht mehr starten kann, teilweise komme ich dann nicht mehr in den BIOS.
Jetzt ist die magische Frage: Liegt es am BIOS? Liegt es doch i-wie am RAM? Immerhin bin ich jetzt ein Stück weiter und kann den PC ohne Fehler nutzen, aber i-wie würde ich schon gerne den RAM voll nutzen können, immerhin hat man auch für den vollen RAM bezahlt.


Die Soundprobleme und die Blackscreens sind jetzt weg, von daher lasse Ich es erst Mal so und melde mich in den nächsten Tagen vielleicht mal i-wie bei MSI, ob die mir da genauer helfen können, oder ich frage einen PC-Experten.Vielleicht liegt aufgrund des relativ neuen CPUs, Chipsatz und Co einfach noch ein internes Problem vor und eine zukünftige stabilere Version vom Bios würde helfen, auch wenn es komisch ist, da anscheinend andere Nutzer 1 zu 1 dasselbe Set-Up nutzen und es dort rund zu laufen scheint. (Laut einer mindfactory-Rezension zum Gleichen RAM, nahezu dasselbe Setup bis auf kleine Abweichungen).


Vielen Dank noch ein Mal an Alle, die versucht haben zu helfen. Frohe Weihnachten noch mal nachträglich und einen guten Rutsch.  :party:
Gespeichert