Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: B450 TOMAHAWK MAX  (Gelesen 501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Qhiliqq

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
B450 TOMAHAWK MAX
« am: 15. September 2019, 12:55:08 »

Hi zusammen,

ich weiß, das Thema wurde X-Mal angeschnitten zu anderen Boards.
Leider komme ich aber gerade garnicht weiter...
Hatte zuerst ein B450 Gaming Plus, welches ich mit meinem Ryzen 7 3800X betreiben wollte.
Hier brachte das flashen etc alles nichts, ebenfalls Reset-SW abziehen o.ä.

Dann habe ich mir jetzt das o.g. Mainboard geholt, da dieses angeblich gleich die 3000er Reihe supportet...
Falsch gedacht, auch dieses startet mir nicht ins Bios, die EZ-Debugging CPU LED leuchtet mich nur schön an.
Gut neustes Update drauf gespielt, per Flashback+, Problem immernoch nicht behoben...
Reset-Sw ist noch abgestöpselt.
Habe mir jetzt einen R7 2700x zum updaten des Boards geholt, hier startet mir wenigstens die GraKa, das wars allerdings auch.
Kein Bios kein garnichts. Und jap, an meine Graka sind die Bildschirme bereits angeschlossen, somit nicht auf dem Mainboard direkt.

Da ich jetzt echt nciht weiter weiß und mein Rechner seit fast zwei Wochen zerteilt hier aufm Tisch liegt, bräuchte ich doch Hilfe.

Im System habe ich:
Ryzen 7 2700X (zum test) / Ryzen 7 3800X (hätte ich gern am laufen)
32gb G.Skill Ripjaws 5 F4-3200C16D-32GVK (2x16er Kit und beide sind wie angegeben auf DIMMA2 und DIMMB2 gsteckt)
SanDisk Ultra 2 480GB Systemplatte
Be Quiet Pure Power 11 600W (wurde bereits auch zum Testen gegen ein anderes getauscht, selbes Problem)
alle anderen Platten habe ich z.Z. abgehängt.

Ich hoffe es hat einer von euch einen Tipp, so ein Problem hatte ich noch nie mit einem Rechner...
Und ich habe bereits viele zusammengebaut, ob geschäftlich oder privat.

Danke,
Philipp
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.033
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: B450 TOMAHAWK MAX
« Antwort #1 am: 16. September 2019, 10:00:24 »

ich habe da jetzt auch keine antwort drauf. Da du ja Erfahrung hast, wirst du da nichts zwingend falsch gemacht haben. die Netzteilleistung paßt. Hast du mal die Minimalkonfiguration getestet? Ansonsten würde ich an deiner Stelle ein Supportticket aufmachen.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

DonnyDepp

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: B450 TOMAHAWK MAX
« Antwort #2 am: 16. September 2019, 10:10:32 »

Versuchs mal mit nur einem Ram Riegel in A2.
Gespeichert

Qhiliqq

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: B450 TOMAHAWK MAX
« Antwort #3 am: 16. September 2019, 10:37:07 »

Hast du mal die Minimalkonfiguration getestet? Ansonsten würde ich an deiner Stelle ein Supportticket aufmachen.
Jep auch mit nur einem Ram Riegel auf DIMMA2, auch hier leider nichts.
Habe vergessen meine GraKa zu erwähnen, denke aber nicht, dass dies an der MSI RX580 Gaming OC 8GB liegen könnte.

Das System an sich hat eigentlich nur ein Upgrade bekommen.
Neues Mainboard, Prozessor, Netzteil, RAM und CPU-Lüfter.
An sich keine große Sache nur komme ich leider echt nicht weiter.

Denke ich werde ein Ticket öffnen, danke trotzdem :)
Gespeichert

Qhiliqq

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: B450 TOMAHAWK MAX
« Antwort #4 am: 20. September 2019, 10:42:41 »

Also mal kurz hier ein Statement...

Da ich geschäftlich in der Nähe von Linden war, bin ich mal fix mit dem Rechner zu Alternate gefahren.
"Ja das ist kein Problem, hier müssen wir nur schnell das BIOS flashen, dauert 10 Minuten." - Da dachte ich mir schon, im leben nicht haben die das in 10 Minuten...
Nach 30 Minuten hab ich den Rechner über Nacht dort gelassen und gestern gegen 15 Uhr wieder abgeholt.
Problem unbekannt, Problem nicht gelöst. Musste den Rechner allerdings wieder mitnehmen, da ich keine Umverpackung dafür hatte.

Ich weiß echt nichtmehr weiter... Nichtmal ein R7 2700X läuft, bzw. das MOBO startet nicht ins Bios, ich verstehs nicht mehr.

Hat einer einen Tipp auf welchem Mainboard der R7 3800X zu 100% läuft?
Nach dem ganzen will ich um ehrlich zu sein kein MSI mehr verbauen... Zwei Mainboards, beide exakt das selbe Problem.

Alternate hatte den Ram gegen andere getauscht, alles ohne Platte laufen lassen etc, kein erfolg.

Bin gerade etwas enttäuscht...

Das gute ist, als ich meinen Rechner abgeholt habe, wurde ein anderer gebracht, welcher exakt das selbe Problem mit einem MSI MOBO hatte.
Warte nun auf Alternate ob die bei dem anderen Rechner was rausfinden und geben mir Info...
Gespeichert

Qhiliqq

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: B450 TOMAHAWK MAX
« Antwort #5 am: 23. September 2019, 09:56:09 »

Habe mir jetzt ein MOBO eines anderen Herstellers geholt, alles eingebaut und der Rechner bootete sofort ohne murren und knurren.
Leider habe ich somit beide MSI MOBOs zurückgegeben.

Hier muss ein Software Fehler vorliegen, was anderes kann ich mir nicht mehr vorstellen.
Gespeichert

Gr33n

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: B450 TOMAHAWK MAX
« Antwort #6 am: 06. Oktober 2019, 20:57:49 »

Jetzt habe ich das Bios auf 7C02v33 geflasht und habe ein neues Phänomen. Ist nicht schlimm, doch könnte besser sein.
Wenn ich den Rechner einschalte leuchten wieder RAM und Prozzi LED auf und der Rechner geht erstmal wieder aus, startet wieder und bootet dann aber normal.
Sogar ziemlich schnell.
Gespeichert