Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Bios downgrade unmöglich, aktuelles entfernte man. Lüftersteuerung  (Gelesen 1285 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

plics

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13

Ich möchte das aktuelle BIOS des msi nightblade x2b (Mainboard: msi- b1061) wieder auf das alte zurückflashen, denn msi hat dreist ohne Hinweis bzw. Changelog die man. Lüfterkurvenerstellung entfernt.
Meine vorherige Version war eb106ims.90E, die scheint nirgends auffindbar u. auf Nachfrage hat mir MSI nur die eb106ims.900 zugeschickt, diese soll aber "laut den Technikern aus Taiwan" auch noch die Lüfterkonfiguration zulassen.
Obs stimmt, weiß ich nicht, denn entgegen der Aussage in der Mail funktioniert das Downgrade nicht mit der Anleitung. https://storage-asset.msi.com/file/pdf/AIO_How_to_update_BIOS_in_Win8.1_10.pdf
Fehlermeldung: 6% error erasing flash, mehrfach versucht
Das Update habe ich nur durchgeführt, weil mit zwei neuen Ramriegeln sich einfach nicht booten ließ und ich wirklich ALLE Möglichkeiten ausschöpfen wollte, bevor ich zurückschicke. Der Grund bleibt  mir weiterhin verborgen, naja, hab jetzt andere Ramriegel verbaut.
Msi control center lässt keine man. Lüftersteuerung zu, SpeedFan funktioniert nicht u. "Dragon Fan" lässt sich grdstzl. nicht unter Windows 10 installieren.
Erwähnen möchte ich hier noch, dass man unter dem aktuellen Bios die Eintellungen nicht wirklich 100% resetten kann, es wird unter "restore defaults" immer "dtpm>PTT" beim speichern u. beenden angezeigt.Beim anschließenden Neustart steht es aber wieder auf dtpm. Es gibt auch kein "msi fast boot" mehr, nur "fast boot". Keine Ahnung ob das fürs Downgrade wesentlich ist und ob es sich um einen Bug handelt.
Gespeichert

plics

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13

Die genaue Fehlermeldung lautet übrigens "Problem: Error erasing flash0000 (6%)"
Der msi-support antwortet auch nicht.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.793

Der MSI-Support wird im Moment von Anfragen bzgl. Ryzen 3000 "überschwemmt", da kann es schon mal ein paar Tage dauern bis Du eine Antwort hast.
Ich vermute Du hast aktuell die Version EB106IMS.920 installiert? Ist ja die einzige Version die auf der Homepage zum Download steht.

Bei der EB106IMS.90E vermute ich aufgrund der Bezeichnung, dass es sich um eine Beta-Version handelt (genauer gesagt die 14. Beta-Version), die finale Version dazu wäre dann die EB106IMS.900. Warum das flashen nicht funktioniert kann ich im Moment auch nicht sagen, vielleicht probierst Du einfach mal einen anderen USB-Stick aus und/oder lädst die Datei noch einmal herunter?

Ich habe noch eine Version EB106IMS.931 gefunden, eine Beta auf dem Weg zur Version EB106IMS.930, welche aber offensichtlich dann doch nicht erstellt wurde. Scheinbar ging es dabei um die Schließung der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre. Wie es da mit der Lüftersteuerung aussieht weiß ich aber auch nicht. Wenn du willst kann ich Dir die Datei zur Verfügung stellen, Flashen müsstest Du aber auf eigene Gefahr.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

plics

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13

Ja, die aktuelle Version ist die eb106ims.920, welche ich auch geflasht habe.
Der msi-support hat erst sehr zügig geantwortet mit max. 1 Tag Antwortzeit, aber nachdem ich aufgefordert wurde, Bilder der Fehlermedlung etc. zu schicken u. dies am 20.7 tat, folgte keine Antwort mehr.
Am 25.7 dann die Nachricht, man habe es an die Bios-Abteilung weitergeleitet.

SOllte die eb106ims.90E eine Beta sein, so ist es f. mich verwunderlich, warum man diese f. die Auslieferung/ Verkauf  des Produktes freigibt.
Auf dem vermutlichen Bios-Chip des Mainboards haftet nämlich ein Aufkleber mit der Aufschrift "EB106IMS.90E", doch nicht Beta?

Die eb106ims.900 habe ich auch mehrfach heruntergeladen u.die einzelnen Dateien bzgl. Name u. Größe verglichen. Den usb-Stick  mehrmals auf fehlerhafte Blöcke vor dem Flashen untersucht u. es mit einem usb-Anschluss des Mainboards versucht statt denen des Frontpanels, weil das wohl empfohlen wird.
CMOS Reset auch durchgeführt, es lässt sich aber weiterhin kein "PTT"abspeichern u. ist immer auf "dTPM" eingestellt, obwohl "restore defaults" beim  Speichern u. Beenden im BIOS mir immer "dTPM > PTT" anzeigt.

Übrigens:
Hier https://forum-de.msi.com/index.php/topic,110931.msg867797.html#msg867797  hatte jemand wahrschl. die gleiche Fehlermedlung, wenn auch beim mi2c.
Für ihn hatte sich das Problem erledigt, da dann doch kein Bios Flash mehr nötig war, aber es zeigt, dass Bios-Downgrades bei msi Komplettsystemen min. problematisch sind, auch wenn der Support meinte, ich könne die eb106ims.900 einfach draufflashen wie ich es auch mit der eb106ims.920 tat.

Ich warte auf eine Antwort des msi-supports u. möchte ein offiziell freigegebenes Bios mit Lüftersteuerung aufspielen.
Wäre vllt. hilfreich, wenn ijemand mir was zu der Fehlermeldung error: erasing flash0000 (6%) sagen könnte, denn dazu findet man einfach nichts u. wenn dann nur Fragen ohne Antworten.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.793

SOllte die eb106ims.90E eine Beta sein, so ist es f. mich verwunderlich, warum man diese f. die Auslieferung/ Verkauf  des Produktes freigibt.
So etwas kann durchaus vorkommen, wenn die ersten Geräte zwar produziert sind, aber das finale BIOS noch nicht fertiggestellt ist. Dann kann es passieren dass die Auslieferung mit einer stabilen Beta-Version erfolgt.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

plics

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Bios downgrade unmöglich, aktuelles entfernte man. Lüftersteuerung
« Antwort #5 am: 03. August 2019, 09:20:23 »

HAbe nun ein angepasstes BIOS von msi erhalten namens "eb106imt.901".
Warum sich mit der eb106ims.900 nicht flashen ließ, wurde nicht näher erklärt u. war gar nicht Thema der Mail.
Es wurde mir lediglich mitgeteilt, ich solle "wie bisher" unter dos flashen.
Ich bin ja immer nach der Anleitung vorgegangen u. dort wurde im BIOS unter freedos geflasht.

Der Ordner unterscheidet sich vom Inhalt aber deutlich von den bisherigen Bios-Dateien (eb106ims.920 u. eb106ims.900).

Diese bestanden aus

"afudos.exe", der Bios-Datei (z.B. eb106ims.900) u. "FLASH.BAT"

Die angepasste eb106imt.901 enthält hingegegen:
"afudos.exe", "afuwinx64.exe", "amifldrv64.sys", "eb106imt.901", "FLASHDOS.BAT", "FLASHWIN.BAT"

Ich vermute, dass die Dateien "afuwinx64.exe", "amifldrv64.sys" u. "FLASHWIN.BAT" nur f. das Flashen unter WINDOS gebraucht werden, nicht aber f. das FREEDOS, mit welchem nach der Anleitung im BIOS geflasht wird.

Da ich nach der Anleitung vorgehen und nicht unter windows (bzw. WINDOS) flashen möchte, müssten die DAteien "afudos.exe", "eb106imt.901" u. "FLASHDOS.BAT" doch genügen, oder? Ich möchte ausschließlich die notwendigen Dateien auf den STick laden.

In der Anleitung soll "FLASH.BAT" mit afudos ausgeführt werden, diese DAtei existiert hier aber nicht, sondern nur eine "FLASHDOS.BAT". (hat mit 46 Bits die gleiche Größe wie flash.bat)

Vermutlich muss ich also nun den Befehl "FLASHDOS.BAT" ausführen?

Habe nat. auch den msi-support hierzu kontaktiert u. warte deren ANtwort ab.
Vllt. kann mir aber hier jemand aufgrund eigener Erfahrung dazu Auskunft geben, vllt. ist die FLASH.BAT von msi ja in den letzten JAhren in FLASHDOS.BAT umbenannt worden o.Ä.
Auffällig ist auch, dass die Datei nun nicht mehr mit "eb106ims", sondern "eb106imt" beginnt u. nun wieder
auf 901 endet wie das erste BIOS des nightblade x2b.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.793
Re: Bios downgrade unmöglich, aktuelles entfernte man. Lüftersteuerung
« Antwort #6 am: 03. August 2019, 10:30:32 »

Vermutlich sind die Dateien identisch, aber das sollten wir erst einmal überprüfen:

.bat-Dateien sind reine Text-Dateien, welche anschließend in .bat umbenannt wurden. Sie enthalten DOS-Befehlszeilen, welche wegen der .bat-Dateiendung automatisch nacheinander ausgeführt werden.
Stell doch mal denInhalt der beiden Dateien hier rein. Du kommst da ran, wnn Du mit der rechten Maus auf die einzelnen .bat-Dateien klickst und dann editieren auswählst.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

plics

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Bios downgrade unmöglich, aktuelles entfernte man. Lüftersteuerung
« Antwort #7 am: 03. August 2019, 11:14:31 »

Enthält befehlstechnisch das Selbe:
afudos EB106IMT.901 /p /b /n /r /x /shutdown

bei der anderen Bios-Datei logischerweise:
afudos EB106IMS.900 /p /b /n /r /x /shutdown

Nur wurde ich nirgends darauf hingewiesen nun "flashdos.bat" statt "flash.bat" einzugeben.

Zu der Nomenklatur "eb106imt" statt "eb106ims" und der 901 am Ende  kannst du nichts sagen, oder?
Ich weiß ja nicht auf welchem Bios das angepasste nun basiert, eb106ims.901 war jedenfalls das ersterschienene f. nightblade x2b.
Würd auch weiterhin gerne wissen, ob "afudos.exe", "flashdos.bat" u. "eb106imt.901" f. das Flashen unter freedos im Bios genügen.
Weiß auch nicht, warum extra ein Bios angepasst u. zu der Fehlermeldung nichts weiter geäussert wurde.
Man hätte ja mitteilen können, wenn ein Downgrade grundstzl. geblockt wird, weiß man künftig Bescheid.
Werde mal versuchen das Bios auch hier  hochzuladen, um es anderen zugänglich zu machen.

Edit: Wie lade ich das hier hoch, finde keine Option.

Hier der Link:
http://msi-ftp.de:8080/main.html?download&weblink=eb946db0e5038854fc8c73cd93fd06e2&realfilename=EB106IMT.901.7z
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.793
Re: Bios downgrade unmöglich, aktuelles entfernte man. Lüftersteuerung
« Antwort #8 am: 03. August 2019, 18:16:31 »

Ich vermute dass es da kein Problem gibt mit dem IMT-BIOS. Dennoch würde ich an Deiner Stelle abwarten, was der Support zum Umstand mit der IMT-Datei anstelle der IMS-Datei antwortet. Den Unterschied möchte ich hier nicht mit einer Handbewegung als unwichtig erklären, da würde ich schon den Support abwarten.

In der Tat reicht Dir bei einem bootfähligen DOS-Stick die BIOS-Datei, die afudos.exe und die zum BIOS passende .bat-Datei. Eigentlich könntest Du auch die komplette Befehlszeile eingeben und mit Enter bestätigen, die .bat-Datei ist nur ein kleiner Komfortfaktor auf der DOS-Ebene.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

plics

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: Bios downgrade unmöglich, aktuelles entfernte man. Lüftersteuerung
« Antwort #9 am: 27. August 2019, 19:37:45 »

Hat erstmal funktioniert, zur Stabilität kann ich nicht allzu viel aussagen, da zu wenig genutzt.
Danke für die Hilfe hier.

Eine Frage noch:

Gab es je ein BIOS f. das Nightblade x2b, welches wake on usb-Funktionen unterstützt hat oder ist das MAinboard dazu nicht fähig, dachte das sei Standard?
Kann mich an das vorherige Bios nicht gut erinnern, weil ich auch nie nach der Funktion dort suchte.
Gespeichert