Mainboards mit Flashback - Frage zum Unterschied
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Mainboards mit Flashback - Frage zum Unterschied  (Gelesen 978 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Rockabella

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Mainboards mit Flashback - Frage zum Unterschied
« am: 16. April 2019, 01:22:21 »

Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem neuen Mainboard für Ryzen 5 2400G.

Mittlerweile habe ich 3 gefunden, die mir gefallen, aber ich werde aus dieser Flashback-Sache nicht schlau.

Beim B450 Gaming Pro Carbon AC und dem B450 Gaming Plus steht: Bios Flashback Button

Beim B450 Tomahawk steht: Bios Flashback+

Was ist der Unterschied zwischen diesen Flashbacks?

Danke schon mal im Voraus, 
Mari

Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 29.363
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: Mainboards mit Flashback - Frage zum Unterschied
« Antwort #1 am: 16. April 2019, 09:07:49 »

Der Bios Flashback Button wird betätigt um das Bios Flashback+ zu starten:
guck mal ins Handbuch:
Bei B450 GAMING PLUS / B450 GAMING PRO CARBON AC / B450 Tomahawk steht immer der identische Text:
Aktualisierung des BIOS mit BIOS FLASHBACK+
Vorbereitung:
Laden Sie bitte die neueste BIOS Version, die das Modell des Motherboards entspricht,
von der offiziellen MSI Website und benennen die BIOS-Datei im MSI.ROM um. Und
speichern Sie die MSI.ROM-Datei im Root-Verzeichnis des USB-Flash-Speichers.
 Wichtig
Nur USB-Flashlaufwerke im FAT32-Format unterstützen einen BIOS-Update per BIOS
FLASHBACK+.
Aktualisierung des BIOS:
1.  Verbinden Sie die Stromversorgung an dem CPU_PWR1 und ATX_PWR1-Stecker. (Die Stromversorgung ist erforderlich.)
2.  Stecken Sie das USB-Flashlaufwerk, das die MSI.ROM-Datei enthält, in dem Anschluss des BIOS FLASHBACK+ auf der Rückseite E/A des Panels ein.
3.  Drücken Sie die Taste  “ BIOS FLASHBACK+ ” , um das BIOS zu flashen, nun beginnt die BIOS FLASHBACK+ LED zu blinken.
4.  Nachdem das Flashen des BIOS vollständig ist, erlischt die BIOS FLASHBACK+ LED.

Der Bios Flashback Button ist auf der Rückseite der Boards oder auf der Platine.

B450 Tomahawk steht
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Rockabella

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Mainboards mit Flashback - Frage zum Unterschied
« Antwort #2 am: 16. April 2019, 13:55:05 »

Hallo,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung. Hört sich für Leute, die das können, recht einfach an.. ich weiß noch nicht mal was ein Root-Verzeichnis auf dem USB-Stick ist. Da werde ich mir dann wohl Hilfe suchen müssen, wenn es soweit ist. Oder gibt es noch einfachere Methoden um das neueste Bios-Update zu machen?

Aber nun weiß ich zumindest, dass Flashback und Flashback+ das Gleiche sind.

LG
Mari
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.227
Re: Mainboards mit Flashback - Frage zum Unterschied
« Antwort #3 am: 16. April 2019, 14:25:00 »

ich weiß noch nicht mal was ein Root-Verzeichnis auf dem USB-Stick ist.
Das ist das Hauptverzeichnis. Die BIOS-Datei wird einfach nur auf den USB-Stick kopiert, ohne dass man extra ein Unterverzeichnis anlegen muss.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!