Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI 970A-43 mit FX 8350  (Gelesen 754 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
MSI 970A-43 mit FX 8350
« am: 22. März 2019, 18:21:31 »

Nachdem mein PC nun wieder grundsätzlich funktioniert gibt es neue Probleme.
Icdh habe das 70A-43 mit dem AMD FX 8350 bestückt.
War ein Fehler und ist mir schon klar. Nur hab ich den 8350 nun mal da und möchte den auch nutzen.
Boars für den 8350 gibt es leider nicht mehr zu kaufen (zumindest hab ich nichts gefunden) und 100,-€ und mehr für ein gebrauchtes Board kommt nicht in Frage.
Da kauf ich lieber neu und steige um auf den Ryzen oder ähnliches.
Grundsätzlich funktioniert der 8350 ja mit dem Board.
Hab extra Kühlungen für die Spannungswandler eingebaut und auch der Chipsatz und die Bridge wird zusätzlich gekühlt.
Mit Testprogrammen, die die CPU mit 100% auslasten , werden keine höheren Temperaturen als 61 grd erreicht.
Der HWMonitor zeigt folgendes an.
TMPIN0  max. 55
TMPIN1   max. 61
TMPIN2   max. 54
Der 8350 wird nur um die 45 grd warm.
Sollten eigentlich vernünftige Werte sein.
Wenn ich aber einen Film rendere und die CPU läuft unter Vollast dann steigt das Systemnach ca. 10 min aus und fährt runter.
Hab ich was übersehen  und gibt es eventuell im UEFI noch Möglichkeiten was einzustellen .

Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 4.817
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #1 am: 22. März 2019, 20:26:53 »

Nicht allein die Temperaturen sind das Problem.
Bei der gefordertern Leistung versagt einfach die Spannungsaufbereitung.
Entweder kommt eine Schutzschaltung zum tragen, damit die Hardware nicht beschädigt wird, bzw
die SpaWas nicht durchbrennen.
Oder es schlagen zu hohe Spannungen durch und bringen die Hardware zum Absturz.
Ebenso kann die Spannung stark abfallen und die Hardware geht deshalb in die Knie.
Dies belastet natürlich CPU, Ram und auch Grafik ect und würde zum Schaden führen.

Laß es am besten.
Verkaufe die Hardware wieder und steige auf Ryzen um !
Gespeichert

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #2 am: 22. März 2019, 20:44:52 »

Das hört sich ja garnicht gut an. Aber irgendwie logisch.
Also hab ich rund 120,-€ (Speicher und 8350) für die Tonne investiert.
Danke für die Hilfe.
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 4.817
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #3 am: 22. März 2019, 20:50:31 »

Für die Tonne muss es ja nicht sein, weiter verkaufen.
Lehrgeld bezahlen wir alle mal hin und wieder  ;-(

Und glaube mir, mit einem aktuellen Ryzen-System kommt echt Freude auf.
Auch die Strom-Verschwendung hat dann endlich ein Ende  8-)
Gespeichert

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #4 am: 22. März 2019, 21:34:20 »

Da wird es wohl doch auf ein neues System rauslaufen.
Mit welchen Ryzen wäre denn der 8350 vergleichbar.
Wenn auch nur kurz zu erkennen, die verbesserte Leistung war schon beachtlich , im Vergleich zu meinem alten FX 4350.

PS:
Hab nun den 4350 wieder eingebaut. Nun tritt der gleiche Effekt , beim bearbeiten der Videos, auch hier auf.
Entweder hat das Board nun endgültig den Schuß weg oder es gibt noch was zum einstellen.
Hat jemand eine Idee.
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 4.817
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #5 am: 22. März 2019, 21:40:50 »

Mir fiele jetzt nichts ein was Du im Bios einstellen könntest was Dir helfen könnte.

Du kannst allerdings mal einen "vernünftigen" und stromlosen Cmos-Clear über JBAT1 machen !

Ein neues System können wir an anderer Stelle diskutieren, mache dazu eine neue Frage
unter Kaufberatung auf !
Gespeichert

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #6 am: 22. März 2019, 21:44:22 »

Danke, mache ich.
Das Cmos-Clear hab ich schon gemacht.
Der gleiche Effekt. Da drfte es das wohl gewesen sein.
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 4.817
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #7 am: 22. März 2019, 21:56:28 »

Schreib doch mal was zu deinem Netzteil und auch Grafikkarte !
Gespeichert

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #8 am: 23. März 2019, 18:17:27 »

Als Netzteil hab ich das Hamburg von Conrad (Thermaltake) mit 530 W.
Grafikkarte ist die AMD Radeon R5 230 (2GB).
Der Gedanke ist natürlich nicht schlecht. Wenn es an der Stelle klemmt....
Nur was hier eventuell sinnvoll ist, keine Ahnung.
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 4.817
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #9 am: 23. März 2019, 18:44:10 »

Wenn Du ein anderes Netzteil zur Verfügung hast, könnte es nicht
schaden dies mal zu testen.
Ein neues würde ich jetzt nicht kaufen, wäre eine weitere Investition die es
wahrscheinlich nicht braucht, denn ist das NT in ordnung kannst Du es im neuen System weiter verwenden.
Gespeichert

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #10 am: 23. März 2019, 19:12:07 »

Leider nicht. Das alte NT hab ich schon entsorgt.
Komisch ist ja, dass er jetz auf einmal mit der alten CPU auch spinnt.
Vorhin hat es aber mal funktioniert. Da stimmt definitiv was ncht. Nur was.
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 4.817
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #11 am: 23. März 2019, 19:37:55 »

Vielleicht hat auch die Grafkkarte einen weg bekommen, weil du schreibst das dies
nur beim Video-Bearbeiten auftritt.
Gespeichert

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #12 am: 23. März 2019, 19:54:07 »

Werde mal noch einiges probieren.
Schaue mich auch mal nach einer anderen Grafikkarte um.
Gespeichert

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #13 am: 24. März 2019, 12:38:58 »

Neue Erkenntnisse vom Experimentieren.
Hab es zum Laufen bekommen. Es könnte/sollte/dürfte wohl mit der Grafikkarte zusammenhängen.
Im Renderprogramm hab ich einige Änderungen vorgenommen.
Im UEFI ist jetzt der ECO-Mode eingestellt.
Lüfter im PC laufen auf einem erträglichen Niveau.
Im Ergebnis funktioniert jetzt alles.
HWMonitor gibt folgende Infos:
TMPIN0= 56
TMPIN1=67
TMPIN2=25
CPU= 51

Wie lange das alles funktioniert sei dahingestellt.
Jedenfalls kann man momentan sagen, das Bord und der 8350 sind eine machbare Kombination.

Eine NVIDIA -Karte werde ich mir wohl trotzdem noch zulegen.
Gespeichert

KnorpeltascheD

  • Haudegen
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 530
  • Das muss machbar sein !!!
Gespeichert
CPU: AMD Ryzen™ 7 2700X | MOBO: MSI X470 Gaming Pro Carbon | RAM: Kingston HyperX Predator RGB 32GB (4x8GB) DDR4-3600 | GPU: MSI GeForce GTX 2080 Gaming X Trio
CASE: Anidees AI Crystal Cube RGB | PSU: Enermax Platimax 850 W
NVMe: Samsung 970 EVO PLUS 500GB | HDD: WD Gold 4TB | SSD: 1 TB Samsung 860 Evo | OS: Win 10 Ultimate x64

hilmi

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: MSI 970A-43 mit FX 8350
« Antwort #15 am: 30. März 2019, 14:01:51 »

Hab nun weitere Test gmacht.
Das Board kommt mit dem 8350 unter Last nicht klar. Obwohl die Temperaturen auf max.66 grd (Tmpin) steigen.
Stürzt dann ab oder hängt sich auf.
Hab den 4350 wieder drin. Hier dachte ich mal an ein übertakten.
Hab dazu mal "OC GenieII Mode" benutzt.
Da kommt beimm Hochfahren eine Meldung in gelber Schrift. In Englisch. Ist nicht so meine Stärke. Da aber nur ganz kurz angezeigt hab ich keine Möglichkeit das zu deuten. Da steht was bzgl. dieses "Geniemode" . Aber was.
Kann dazu jemand was sagen.
Weiterhin dachte ich noch an einen runtertakten des 8350 oder mit weniger Spannung laufen lassen.
Bekomme das aber nicht hin.Es werden 1,056 Volt angezeigt und weiter runter geht nicht.
Habt ihr eventuell dazu einen Tipp.

PS: Eine weitere Investition in dieses alte System habe ich definitiv ausgeschlossen. Wenn , dann steige ich um.
Nur sind das halt mindestens 300,-€. Für mich leider sehr viel Geld.
Gespeichert