PCIE3.0 M2 in PCIE2.0 Slot? (MSI B450 Gaming Pro Carbon AC)
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: PCIE3.0 M2 in PCIE2.0 Slot? (MSI B450 Gaming Pro Carbon AC)  (Gelesen 4273 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cmi

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3

Hallo zusammen,

ich liebäugle im Moment mit dem MSI B450 Gaming Pro Carbon AC, habe aber schon länger keinen PC mehr zusammengebaut.

Eine Frage zu den NVME-SSDs. Das o.g. Mainboard hat 2 M2-Slots, eins mit PCIE 2.0 4x und eins mit PCIE 3.0 4x. Wenn ich die Anleitung richtig deute, kann man beide parallel benutzen, verliert aber bei jedem genutzten M2-Slot andere Slots (PCIE 3.0 4x = -2x SATA, PCIE 2.0 4x = alle anderen PCIE-Slots außer Grafikkarte).

1. Frage: ist das richtig? kann ich ein Setup fahren was 1x Grafikkarte, 2x M2 SSD umfasst?

Die nächste Frage die ich habe, betrifft die unterstützten Spezifikationen: der zweite Port (M2_2) unterstützt nur PCIE 2.0 4x - das Problem ist jetzt, dass es kaum noch SSDs dafür gibt. Ich vermute daher, ich kann darin auch PCIE 3.0 4x SSDs betreiben, diese sind aber langsamer (20GBit/s statt 32GBit/s?) angebunden.

2. Frage: ist das so? Kann ich PCIE 3.0 4x - SSDs in dem PCIE 2.0 4x Slot betreiben?

Mir geht es hauptsächlich um mögliche Aufrüstbarkeit in der Zukunft.

Vielen Dank für eure Antworten!
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.700
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: PCIE3.0 M2 in PCIE2.0 Slot? (MSI B450 Gaming Pro Carbon AC)
« Antwort #1 am: 07. März 2019, 05:41:44 »

Guten Morgen cmi und willkommen im Forum

Schau mal hier:
AMD® B450 Chipset
y 4x SATA 6Gb/s ports*
y 1x M.2 slot (M2_2, Key M)*
ƒ Supports PCIe 2.0 x4 2242/ 2260 /2280 storage devices
AMD® CPU
y 1x M.2 slot (M2_1, Key M)*
ƒ Supports PCIe 3.0 x4 (AMD® Ryzen 1st and 2nd
Generation/ Ryzen™ with Radeon™ Vega Graphics)
or PCIe 3.0 x2 (AMD® Athlon™ with Radeon™ Vega
Graphics) and SATA 6Gb/s
ƒ Supports 2242/ 2260 /2280/ 22110 storage devices
y 2x SATA 6Gb/s ports*
* PCI_E2, PCI_E3, PCI_E4 and PCI_E5 slots will be unavailable when installing
M.2 PCIe SSD in M2_2 slot.
* SATA5 and SATA6 ports will be unavailable when installing a M.2 device in M2_1
slot.
RAID

Lade einfach das Handbuch herunter, da kannst du alles nachlesen und dich informieren: https://www.msi.com/Motherboard/support/B450-GAMING-PRO-CARBON-AC#down-manual
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair @3266 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

cmi

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: PCIE3.0 M2 in PCIE2.0 Slot? (MSI B450 Gaming Pro Carbon AC)
« Antwort #2 am: 07. März 2019, 08:13:11 »

Vielen Dank für den Link. Das Handbuch habe ich bereits vorher gelesen und darauf zielten auch meine Fragen ab, da diese sich mir nach dem Lesen stellten.

Da steht "supports PCIE 2.0 4x". Wenn man Preissuchmaschinen bemüht, findet man aber faktisch keine PCIE 2.0 4x mehr. Ist der M2-Port also quasi nutzlos (und maximal für die Weiternutzung alter PCIE-SSDs geeignet) oder können darin auch PCIE 3.0 4x NVMe-SSDs betrieben werden, nur eben langsamer?

Ich verstehe diesen M2_2-Port einfach nicht. Unterstützt einen veralteten Standard und kein SATA. Der andere Port (M2_1) wiederum unterstützt sowohl den neuen Standard als auch SATA.
« Letzte Änderung: 07. März 2019, 08:43:43 von cmi »
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.700
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: PCIE3.0 M2 in PCIE2.0 Slot? (MSI B450 Gaming Pro Carbon AC)
« Antwort #3 am: 07. März 2019, 12:23:13 »

Hallo cmi

Das PCIE 2.0 x4 bedeutet, dass die Schnittstelle "nur" mit dieser Geschwindigkeit angebunden ist. Bei einer normalem M2 mit NVME bedeutet dies, dass die maximale  Geschwindigkeit beim lesen und schreiben nicht ganz erreicht wird. Die PCI-SSD nutzen einen mechanischen PCI-Slot wie Grakas und Sound- oder TV-Karten und werden deshalb auch PCIE-SSD genannt. Der Vorteil einer M2 ist der geringe Platzbedarf und ein oft unterschätzter Nachteil ist die Temperatur bei intensiver Nutzung, dann wird nämlich runtergedrosselt. Also kauf dir eine schnelle M2, bau diese in den M2_1 Slot ein und installier Windoof auf dieser. Auf dem 2. kannst du eine  grosse M2 mit der NVME oder der SATA-Schnittstelle einbauen und als Datengrab nutzen. Bedenke aber, dass die Sata-Ports 5+6 nicht funzen wenn der M2_1-Port belegt ist.
Schau dir mal das Block-Diagramm im englischen-Handbuch aus Seite 23 an, da siehst du sehr schön welche Schnittstelle wie angebunden ist und auf Seite  32 und 33 wird alles nochmals erörtert.
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair @3266 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

cmi

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: PCIE3.0 M2 in PCIE2.0 Slot? (MSI B450 Gaming Pro Carbon AC)
« Antwort #4 am: 07. März 2019, 21:14:25 »

Hallo cmi

Das PCIE 2.0 x4 bedeutet, dass die Schnittstelle "nur" mit dieser Geschwindigkeit angebunden ist. Bei einer normalem M2 mit NVME bedeutet dies, dass die maximale  Geschwindigkeit beim lesen und schreiben nicht ganz erreicht wird. Die PCI-SSD nutzen einen mechanischen PCI-Slot wie Grakas und Sound- oder TV-Karten und werden deshalb auch PCIE-SSD genannt. Der Vorteil einer M2 ist der geringe Platzbedarf und ein oft unterschätzter Nachteil ist die Temperatur bei intensiver Nutzung, dann wird nämlich runtergedrosselt. Also kauf dir eine schnelle M2, bau diese in den M2_1 Slot ein und installier Windoof auf dieser. Auf dem 2. kannst du eine  grosse M2 mit der NVME oder der SATA-Schnittstelle einbauen und als Datengrab nutzen. Bedenke aber, dass die Sata-Ports 5+6 nicht funzen wenn der M2_1-Port belegt ist.
Schau dir mal das Block-Diagramm im englischen-Handbuch aus Seite 23 an, da siehst du sehr schön welche Schnittstelle wie angebunden ist und auf Seite  32 und 33 wird alles nochmals erörtert.

Vielen lieben Dank für diese super Erklärung! :thumbup:
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.700
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: PCIE3.0 M2 in PCIE2.0 Slot? (MSI B450 Gaming Pro Carbon AC)
« Antwort #5 am: 08. März 2019, 05:37:18 »

 : :thumbup:
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair @3266 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

Xris686

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: PCIE3.0 M2 in PCIE2.0 Slot? (MSI B450 Gaming Pro Carbon AC)
« Antwort #6 am: 28. Oktober 2020, 01:38:32 »

Hallo zusammen,

meine Problem beschäftigt sich ebenfalls mit den M.2 Slots dieses MBs.
Ich habe dieses Board zusammen mit einem Ryzen 7 2700X in Betrieb und möchte eine M.2 SSD verbauen. Ich habe dazu eine Corsair MP600 500GB gekauft, die zwar nach PCIe 4.0 spezifiziert ist, aber nach PCIe 3.0 voll abwärtskompatibel genutzt werden kann. Leider bekomme ich die SSD am entsprechenden Port (M2_1) nicht ans Laufen. SATA Port 5 und 6 sind dazu natürlich unbelegt.
Im Bios wird mir die SSD angezeigt, jedoch nicht in der POST-Übersicht beim Starten. Auch unter Win 10 Pro (aktuellste Version 2004) wird sie weder im Gerätemanager noch in der Datenträgerverwaltung erkannt. Sie wird auch nicht mit DiskPart gelistet. Ebenso verhält es sich mit einer alternativen SanDisk Extreme Pro SSD. Beide SSDs habe ich in einem anderen Rechner verbaut und auf Funktion geprüft. Da ich sie unter meinem "normalen" Betriebssystem nicht erkennen und benutzen kann, kam mir noch die Idee die jeweilige SSD unter Win RE vom Boot-Stick (mit Macrium Reflect erstellt) aus zu erreichen. Unter Win RE kann ich die jeweilige SSD mit DiskPart erkennen und formatieren, aber auch das hat mir unter Win 10 Pro keinen Schritt weiter geholfen.
In meiner Verzweiflung habe ich mich bereits an den Support von MSI und Corsair gewandt. Beide konnten das geschilderte Verhalten nicht erklären und sind der Überzeugung, dass die SSDs ohne Probleme laufen sollten.

Ein BIOS-Update habe ich auch schon durchgeführt, aber auch das hat nicht geholfen. Habe ich eine Einstellung übersehen? Muss ich im BIOS noch etwas einstellen, um die SSD nutzen zu können?

Ich bin für jeden Ratschlag dankbar.

Vielen Dank im Voraus für Eure Ideen und eure Unterstützung.

MfG Chris
Gespeichert