Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: B450 Tomahawk kein Video-Signal nach BIOS-Update  (Gelesen 913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

leoo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
B450 Tomahawk kein Video-Signal nach BIOS-Update
« am: 01. März 2019, 10:37:57 »

Hi zusammen,
ich habe mir vorgestern meinen Traumrechner zusammengebaut und auch schon erfolgreich Windows dadrauf installiert und geupdated.
Hier der Build: https://geizhals.de/?cat=WL-1132670

Gestern Abend hab ich mich dann mal ans BIOS gewagt und die aktuellste Version geflasht.
Dazu hab ich das ZIP von der MSI-Seite für die aktuellste Version gezogen (7C02v15). Dann auf nem USB-Stick entpackt, angeschlossen und über die M-Flash im BIOS aufgespielt. Habe den Ladebalken gesehen und habe den PC erstmal rödeln lassen. Als ich wieder kam war alles schwarz. Habe ihn nochmal gut 45min laufen lassen und dann neu gestartet, weil das ja eig nur so ein paar Minuten braucht.
Auch nach dem Neustart: Kein Signal am Monitor. Habe dann die BIOS Flashback+ Funktion genutzt um die MSI.ROM nochmal aufzuspielen. Allerdings gab es da kein beschriebenes LED-Flimmern, sondern es ist nur 3 mal an und aus gegangen und blieb danach an. Lüfter haben sich nur für 1sec gedreht und waren danach wieder aus. Dann bin ich sukzessive die BIOS Versionen runter gegangen und bei der ersten Version (7C02v10) fing es dann auf einmal an zu flashen (blinkte wie wild und alle Lüfter haben mit voller Power gedreht). Yeah! Danach hat der Rechner neu gestartet und.. kein Signal.
Habe die Batterie über nacht draußen gelassen und heute nochmal sukzessive über den Flashback+ USB aufwärts geflasht:
7C02v10 -> 7C02v11 -> 7C02v12 -> 7C02v13 -> 7C02v14. Merkwürdigerweise klappte das diesmal problemlos bis zur 7C02v15-Version. Dort gab es wieder nur die 3 LED-Blinks.
Nach jedem Update habe ich die Monitore geprüft und kriege durchgehend kein Signal.
Hier sind noch ein paar Dinge die ich probiert habe:
- Nur einen RAM-Riegel installiert
- Graka ausgebaut
- HDDs abgestöpselt
- Batterie entfernt für BIOS-Reset
- Verschiedene Monitore geprüft

Folgende Sachen passieren jetzt wenn ich den Power-Button drücke:
- CPU-Lüfter läuft
- Graka LEDs leuchten
- Mainboard LED leuchtet (die nutzlose fürs schön aussehen)
- 1 Sekunde lang leuchtet die CPU-Debug LED und geht aber danach aus. Ist das normal?

Rechner bleibt an, ich kriege aber kein Signal am Monitor. Würde ich ein Signal haben würde ich sagen dass er ganz normal funktioniert.
Es könnte natürlich auch die Grafikkarte sein, aber wieso sollte die bei nem BIOS-Flashen kaputt gegangen sein?
Heute Abend wollte ich nochmal aus meinem alten Rechner die Graka in den neuen einbauen vllt hab ich ja Glück..
Anders kann ich die Graka ja nicht prüfen, richtig? Die AMD-CPU hat ja keinen Grafik-Chip sodass ich über den HDMI-Port vom Mainboard ja nie ein Signal kriegen würde, oder? Nichtmal das BIOS?
Ansonsten bleibt ja nurnoch CPU oder Mainboard. Für beides hab ich leider keinen Ersatz um das zu prüfen.

Habt ihr noch Ideen, was ich machen kann? Ich bin extrem frustriert und hatte mich so auf das Setup gefreut :( Hatte bisher noch nie Probleme mit dem BIOS, so fehlt mir jetzt eine Fehlermeldung um zu analysieren. Nur dieses kurze Debug-LED Leuchten von der CPU find ich verdächtig. Aber vllt hat die in der ersten Sekunde einfach noch keinen Strom. Laut Handbuch würde bei einem bestehenden Problem die LED an bleiben.

Vielen Dank erstmal fürs lesen! :)

Leo
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.890
Re: B450 Tomahawk kein Video-Signal nach BIOS-Update
« Antwort #1 am: 01. März 2019, 14:26:30 »

Hallo,

gleich vorweg, ich habe mir nicht deinen kompletten Roman durchgelesen  :-D
Du hast es ja sicherlich eilig.

Flashback+ funktioniert nur mit nacktem Brett !
Also alles runter, auch CPU und Ram.
Nur den 24-poligen ATX-Stromstecker aufs Mainboard und dann nochmal versuchen wie Du schon geschrieben hast.
Gespeichert

leoo

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: B450 Tomahawk kein Video-Signal nach BIOS-Update
« Antwort #2 am: 01. März 2019, 15:18:39 »

Hallo,

gleich vorweg, ich habe mir nicht deinen kompletten Roman durchgelesen  :-D
Du hast es ja sicherlich eilig.

Flashback+ funktioniert nur mit nacktem Brett !
Also alles runter, auch CPU und Ram.
Nur den 24-poligen ATX-Stromstecker aufs Mainboard und dann nochmal versuchen wie Du schon geschrieben hast.

Okay, danke für den Tipp. Teste ich nach der Arbeit. Ich dachte das BIOS läuft nur mit CPU O_O
Hoffentlich krieg ich den fetten Lüfter wieder gut ab und an-montiert, das war echt ein Krampf.
Im Handbuch stand beim Flashback+ glaub ich dass der CPU-Stecker rein muss, wenn ich mich nicht täusche.
Gespeichert

jkroll

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: B450 Tomahawk kein Video-Signal nach BIOS-Update
« Antwort #3 am: 01. März 2019, 15:21:03 »

Hallo,
ich habe das Gaming Plus und hatte mit derem 1.5er BIOS ebenfalls meine Probleme. (Rechner schwarz, kein Booten ins BIOS möglich) siehe meinen Beitrag Vorsicht!B450 Gaming Plus Bios defekt?
Ich konnte aber problemlos mit vollständig bestückten Rechner mittels Flashback mein 1.4er BIOS wieder laden und der Rechner läuft bis heute ohne Probleme.
Eventuell weisen die 1.5er BIOSe einen Fehler auf.

Gruß

Jörg
Gespeichert