Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: [GPU defekt] GTX 1070 Gaming X 8G - Pin-8 gegrillt  (Gelesen 707 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DasMirko

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
[GPU defekt] GTX 1070 Gaming X 8G - Pin-8 gegrillt
« am: 08. Februar 2019, 23:36:44 »

Hallo liebe Community,

hier mein erster Post mit der Bitte um Hilfe:
Tja, was soll ich sagen - ich kam nach einer Woche Dienstreise heim, wollte meinen PC einschalten. Alles blieb dunkel. Nach zwei Stunden Troubleshooting kam ich zu folgendem Ergebnis:

*Netzteiltausch - vorerst ohne Erfolg!

--> PCIe 2+6 + 6 Pin von der GPU entfernt - Rechner startet, kein Bild über DVI / DP!
--> PCIe 6 Pin an der GPU angeschlossen - Rechner startet, kein Bild über DVI / DP!
--> PCIe 2+6 Pin angeschlossen - Rechner bleib aus, CPU-Kühlerlüfter dreht für einen Moment an!
--> Weiterhin fällt ein unangenehmer Geruch (kokelig) auf, der von den PCIe-Pin-Konnektoren an der GPU auszugehen scheint!

Daher die Vermutung: Mein Netzteil scheint in Ordnung zu sein.

*GPU-Tausch durch eine alte GTX 660TI.

--> 2x PCIe 6 Pin angeschlossen - Rechner startet, Bildausgabe erfolgt prompt im abgesicherten Modus.
--> Stresstest mit GPUz durchgeführt. Rechner läuft stabil.
 
Und jetzt zum eigentlichen Schockmoment, der mich erwartet, nachdem ich die Backplane und den Kühler abmontiert hatte (Garantiezeit ist sowieso um). Der Geruch von Bruzzler kam nicht von ungefähr. Ich würde gerne Bilder anhängen, aber leider schlagen jegliche Uploads fehl. Was ich sehen kann ist, dass vermutlich ein Transistor an der Stelle 037 komplett verpufft zu sein scheint. Ich kann leider nur schlecht einschätzen, was es da genau zerlegt hat - meine Frage wäre eher, ob man hier noch etwas retten kann (SMD-Löten etc.) oder ob es sich hierbei um einen Totalschaden und somit 500 Euro Elektroschrott handelt?

Vielen Dank für eure Antworten.

Gruß
Mirko
Gespeichert