Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?  (Gelesen 1990 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Muecke1981

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?
« am: 04. Januar 2019, 23:10:57 »

Hallo ich Grüße euch,
vielleicht hat einer von euch eine Idee bezüglich meines Problems.
Habe ein 2700x und 2600x das jeweils auf einem MSI X470 Gaming Plus werkelt. Mit dem neuen Agesa Update das bereits schon ein paar Monaten draußen ist, möchten auch diese CPUs nicht richtig boosten. Wenn ich im UEFI den precision boost overdrive auf "Auto" lasse, liegt in Games auf beiden Prozessoren ein Maximaler Takt von ca. 4.0Ghz/4.50Ghz an. In Cinebench sogar nur 3900Mhz. Stelle ich den precision boost overdrive auf "Aktiviert", Boosten die Prozessoren auf ca. 4150Mhz und in den aller seltenstes fällen mal für einen Bruchteil von einer Sekunde auf 4200Mhz. Im Cinebench dann auf 4000Mhz. Im Falle des neuen Assassins Creed aber wiederum nur auf bis zu 3900Mhz

Beide Prozessoren werden mit einem Dark Rock Pro 4 (2700x) und Dark Rock 4 (2600x) gekühlt.
Die Temperatur liegt beim 2700x bei Maximal 65°C (Ohne Offset) und beim 2600x ebenfalls bei 60/65°C.

Habe ich irgendeine Einstellung im Uefi des Boards übersehen oder warum tun sich beide Prozessoren mit dem Board so schwer?
Packe ich meinen 2700x auf ein X470 Aorus Ultra Gaming, dann taktet die CPU Problemlos auf bis zu 4300Mhz (mindestens jedoch 4200/4250Mhz) bei allen mir getesteten Games (In Cinebench dann auf 4100Mhz)

Anbei ein Paar Screenshot aus dem Uefi
Gibt es vielleicht auch eine aktuelle Beta Version die ich ausprobieren könnte und auf einen neueren stand ist als beim momentanen Agesa Update?
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.890
Re: MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?
« Antwort #1 am: 04. Januar 2019, 23:30:16 »

Hast du dir dieses Video schon angesehen ?
Da werden grundlegende Einstellungen beschrieben, die auch auf alle anderen modernen Ryzen-CPU's anzuwenden ist.
Deine CPU-Spannung ist schon mal zu hoch. Die Ryzen CPU's reagieren nciht sonderlich tolerant auf zu hohe Spannungen, mehr wie 1.410 V sollten nicht sein.
4,3GHz auf allen Kernen sind garantiert nicht Prime-Stable, wenn ja hast echt Glück gehabt ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=UmHvnsxw0B4
Gespeichert

Muecke1981

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?
« Antwort #2 am: 04. Januar 2019, 23:48:27 »

Du hast anscheinend mein Anliegen nicht verstanden. Ich möchte die CPUs nicht übertakten, denn dann hätte ich mir die Kohle auch sparen können und mir eine Non "x" Variante kaufen können. Alle Einstellungen was die CPU betrifft die du auf den Screenshot siehst, sind @stock! Das MSI Board setzt diese Werte und genau das wundert mich und möchte unter anderem was die Vcore betrifft gern ein Beta Bios haben das unter anderem diese Problematik beseitigt und dazu führen kann, das der PBO richtig arbeitet.

Es liegt also an MSI ein Bios zu veröffentlichen wo die richtigen werte @stock ermittelt und eingestellt werden (Vcore z.b.)
Ich habe bereits etliche Systeme aufgebaut und mir fällt diese Problematik sehr oft auf sobald ich MSI Boards verbaue. Gibt es ein Beta Bios was diese Problematik angeht?
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.890
Re: MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?
« Antwort #3 am: 05. Januar 2019, 00:12:06 »

Ok, aber der Boost auf einzelne Kerne liegt nun mal bei 4,1 GHz, der AllCore-Boost bei 3,9 Ghz.
Dies kennzeichnet auch den Precision-Boost, was ist Dein Problem, dass erschließt sich mir im Moment noch nicht.
Wenn Du die 2700X auf einem anderen Board installierst und dort 4,3GHz angezeigt werden, stimmen die angezeigten Werte nicht, oder das Board spielt mit OC.
Dies macht MSI übrigens auch bei seinem Gaming-Boards, deshalb wohl auch die erhöhte CPU-VCore.

Wenn Du deine CPU at Stock betreiben möchtest, warum hast Du dann im Bios Expert aktiviert ?
Wenn ich meine CPU @Stock laufen lassen möchte, lasse ich alles auf Auto.

Ich glaube zwar noch immer, wir reden aneinander vorbei weil ich Dein Problem so nicht erkenne.
Wenn dies so ist, sorry und erkläre nochmal was du genau ändern möchtest und was Dir Sorgen bereitet.
Ein neues (BETA)-Bios ist im Moment noch nicht im Umlauf.

Du kannst aber nächste Woche gerne mal ein Ticket beim MSI-Support aufmachen.
Gespeichert

Muecke1981

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?
« Antwort #4 am: 05. Januar 2019, 00:29:11 »

Ich weiß nicht woher du die Info hast aber die ist grundlegend Falsch!
Der 2700x hat einen Standardtakt von 3700Mhz und dank PBO2 & XFR2 bostet der auf ALLEN Kernen auf bis zu 4350Mhz. Egal was der Roman 8auer im Video sagt, es stimmt nicht und kann überall nachgelesen werden. wie z.b. hier: http://www.pcgameshardware.de/Pinnacle-Ridge-Codename-267376/News/AMD-Ryzen-7-2700X-Precision-Boost-2-XFR-2-Erklaerung-1255165/
Dieser Artikel ist älter und erklärt die Funktion des BPO2 und XFR2 in seinen Anfangsstadium der heute bereits deutlich besser arbeitet als noch am Anfang. Somit ist mit dem richtigen Bios Update ein Bosst auf allen kernen auf 4200/4250/4300Mhz je nach CPU Auslastung möglich. EIN Kern kann dann auf bis zu 4,350Mhz zusätzlich Boosten wenn die Anwendung nur auf 1Kern Optimiert sein sollte.
Die Ryzen 1000 haben hingegen einen Boost auf nur EINEN Kern aber nicht beim Ryzen 2000 dank PBO2 und XFR2
Dazu gibt es etliche Videos siehe z.b Cracky wo man ab 28:59min das sehr schön sehen kann ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=8nb_Jt27j8I

Also nochmals zur meiner Problematik.
Zum einen erkennt das MSI Board beide Prozessoren (2700x und 2600x) korrekt aber setzt eine unter anderem zu Hohe Standard Vcore an (hast du ja bereits selbst erkannt). Der BPO (precision boost overdrive & XFR) arbeitet seit Agesa 1.0.0.6 nicht so wie davor und lässt den 2600x und 2700x deutlich niedriger Boosten als noch zuvor. Der "Expert" Modus dient einzig dazu zu zeigen das nichts verändert wurde (Steht doch alles auf "Auto"). Rest siehe bitte nochmals mein Anfangspost :-)
Daher erhoffe ich mir hier über MSI eine Bios Version zu bekommen der diese Problematik angeht (falls die Problematik bisher überhaupt bekannt war)

Nachtrag:
Im Anhang ein Screenshot mit meinem System nur mit einem anderen Board und nein, das ist kein Ablesefehler sondern lediglich ein anderer Boardhersteller mit Bios Update auf Agesa 1.0.0.6 und aktiviertem PBO2. Die 4300Mhz auf allen Kernen lag Maximal für einen Bruchteil an (da ist der screenshot entstanden) ansonsten pendelt sich der Takt bei 4200/4250Mhz auf ALLEN Kernen/Threads ein wie auch im Video bei Cracky. Mit dem MSI Board hingegen komme ich gerade mal auf MAXIMAL 4050/4070Mhz mit dem aktuellen Agesa Update.

Ich denke ich werde mal ein Ticket eröffnen in der Hoffnung das man sich der Problematik annimmt und mit zukünftigen Bios Versionen behoben wird. Danke dir dennoch für deine Hilfe


« Letzte Änderung: 05. Januar 2019, 02:52:03 von Muecke1981 »
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.890
Re: MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?
« Antwort #5 am: 05. Januar 2019, 01:37:13 »

Ok, dann lese es so.
Bitte wende dich wie gesagt an den MSI-Support, wir sind hier ein reines Endanwender-Forum ohne Support.

Ich werde mich morgen mal in deine Links einlesen. Kann im Moment nur von meinen Erfahrungen sprechen und da ist mit einer
2700X nicht mehr wie 4.1GHz auf allen Kernen möglich. Sehr gute Kühlung vorausgesetzt.
Deshalb glaube ich im jetzigen Moment nicht an deine Aussagen das bis über 4.3GHz auf allen Kernen gleichzeitig möglich ist.
Da spielt PBO und XFR in meinen Augen keine Rolle, da physisch nicht mehr drin ist.
Bei meinen manuellen Einstellungen wird die 2700X auf 4.1 GHz auf allen Kernen bei einem echten Streßtest mit Prime95 derart heiß,
daß man hier schon an die Grenzen stößt und dies bei einer sehr sehr guten Luftkühlung, Wasser würde evtl noch ein wenig mehr bringen, aber nur wenig.


Dies alles Vorrausgesetzt man macht auch wirkliche Streßtest wie z.B. Prime95.
Benchmarks wie Cinebench ect. sind keine echten Streßtests und man kommr auf bessere Ergebinisse, jedoch ohne die Gewissheit das das System auch stabil läift.

Gespeichert

Muecke1981

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?
« Antwort #6 am: 05. Januar 2019, 01:53:36 »

Zitat
Deshalb glaube ich im jetzigen Moment nicht an deine Aussagen das bis über 4.3GHz auf allen Kernen gleichzeitig möglich ist.
Da spielt PBO und XFR in meinen Augen keine Rolle, da physisch nicht mehr drin ist.

und

Dies alles Vorrausgesetzt man macht auch wirkliche Streßtest wie z.B. Prime95.
Benchmarks wie Cinebench ect. sind keine echten Streßtests und man kommr auf bessere Ergebinisse, jedoch ohne die Gewissheit das das System auch stabil läift.
Dann lies dich wirklich mal in die Materie ein bitte. Es ging nie um Manuelles Overclocking oder irgendwelche Stresstest wie z.b. Prime95, sondern um @stockwerte und PBO2/XFR2 der die Taktrate AUTOMATISCH anlegt je nach Anwendung, Auslastung und Temperatur usw und die fallen mit der aktuellen Bios Version deutlich geringer aus als noch zuvor. Und natürlich sind diese Taktraten dann auch stabil, macht dies der Prozessor dank PBO2/XFR2 doch von selbst...

Zitat PCGH
Zitat
Darüber hinaus spielen PB 2 und XFR 2 jetzt enger zusammen. Der grundlegende Gedanke bleibt bestehen: XFR 2 kann den Prozessor über PB 2 hinaus übertakten, indem eine Frequenz ausgehend von der Temperatur, dem durch das Design vorgegebenen maximalen Takt und der Leistungsaufnahme errechnet wird. Eine starke Kühlung verschiebt die Balance weg von der Temperatur hin zu den anderen beiden Charakteristika, sodass ein Ryzen 7 2700X ohne manuellen Eingriff die 4,35 GHz sehen kann. Mit dem Wechsel von XFR 1 auf 2 funktioniert das Prinzip auf allen statt auf einem Kern. Aber aufgepasst: Im Gegensatz zur ersten Ryzen-Generation unterstützen bei der zweiten nur die X-Modelle XFR (2).

Aber nun gut, ich melde mich mal lieber direkt bei MSi mit einem Ticket mit dem Problem (obwohl ich dachte das dieses Forum von MSI wäre und auch MSI Mitarbeiter dabei sind und Helfen können und gegebenenfalls das ganze weiterleiten)
Dennoch danke für den "versuch" der Hilfe :-)
« Letzte Änderung: 05. Januar 2019, 02:26:57 von Muecke1981 »
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.890
Re: MSI X470 Gaming Plus PBO Problem und ein Beta Bios?
« Antwort #7 am: 12. Januar 2019, 01:28:38 »

Der 2700x hat einen Standardtakt von 3700Mhz und dank PBO2 & XFR2 bostet der auf ALLEN Kernen auf bis zu 4350Mhz.

Du hast den Artikel aber selbst nicht richtig gelesen.

Zitat
http://www.pcgameshardware.de/Pinnacle-Ridge-Codename-267376/News/AMD-Ryzen-7-2700X-Precision-Boost-2-XFR-2-Erklaerung-1255165/

PB 2 kann einen einzelnen Kern eines Ryzen 7 2700X auf 4,3 GHz beschleunigen, darüber hinaus aber auch sämtliche acht Kerne auf circa 4,0 GHz.


Ich habe mein System die letzten Tage beobachtet weil mir die sprunghaften CPU-Temperaturen auf den "Sack" gehen.
Dabei konnte ich beobachten das die CPU auf einzelnen Kernen auf die besagten 4.3Ghz springt für eine Sekunde, aber nicht auf allen Kernen.

Letztendlich ist wohl gerade Precision Boost 2 und XFR 2 daran schuld das die CPU-Temperatur so sprunghaft auf- und abspringt
und es somit echt schwierig macht das System ruhig zu bekommen.
Auch mit angepaßter Lüfterkurve und auf Maximum eingestelltem LüfterStep up time von 0.7 Sekunden und Stepdown von 1 Sekunde
springt die CPU-Tempretur in kurzer Zeit sehr hoch und läßt die Lüfter kurz auhdrehen und wieder abschwellen.
Und genau das ist PCB und XFR !
Finde ich echt nervig und macht mir keine Freude.
Ich tendiere weiter zum manuellen OC, bin aber aktuell von den aktuellen Ryzen CPU's nicht sonderlich begeistert.
Da sind noch zu viele Kinderkrankheiten die "mich zumindest" nerven.
Ich hoffe da wird noch einiges mit Firmwares und Bios-Updates verbessert.

Ich beobachte mein System nicht über Games, sondern über Programme wie z.B. CPU-Z und dem MSI Command Center.
Versuch mal diese Programme und beobachte dein System um herauszufinden ob bei Dir PCB2 und XFR2 anschlagen !

Bei mir tut es.
Ich habe das MSI X470 Gaming M7 AC
mit Bios Version 1.4 und 1.5 mit AGESA 1.0.0.6
Gespeichert