Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: BSOD nach RAM upgrade  (Gelesen 1247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Breachlord

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
BSOD nach RAM upgrade
« am: 26. Dezember 2018, 17:49:18 »

Hallo zusammen,

ich habe zu Weihnachten 8GB Ram für meinen Rechner bekommen. Mein Mainboard ist das MSI Z87-G43 also schon etwas älter. Ich habe vor der Bestellung über CPU-Z nach der Taktung geschaut und mir dann 8GB DDR3-1600 2x4GB bestellt. Das ganze wurde gestern eingebaut. Danach bin ich im BIOS gelandet und habe es einfach verlassen, da ich nicht dachte man müsste etwas an den Einstellungen verändern nach einem RAM-upgrade. Der Rechner lief dann gestern 6h ohne Probleme. Heute habe ich (während ich Path of Exile gespielt habe) nach 2-3h Stunden plötzlich den "irql not less or equal" Bluescreen bekommen. Nach etwas Recherche wurde online wenig überraschend auf ein Problem mit dem RAM hingewiesen. Lösungsvorschläge fallen jedoch so vielseitig aus, dass ich überfordert bin. Ich verstehe recht wenig von den Einstellungen die im ich BIOS tätigen kann und kann nicht einschätzen welche Vorschläge aus anderen Threads Sinn machen und welche nicht. Könnt ihr mir da vielleicht helfen?

Ich habe zudem in 6 Durchläufen von Memtest keine Fehler bekommen. Der Rechner läuft auch gerade wieder seit einer Stunde. Was sind denn so generell die möglichen Schritte die ich jetzt machen kann um den Fehler einzugrenzen? Ich würde gerne von einem BIOS update absehen, da ich weiß dass da einiges schief gehen kann. Da nehme ich die 8GB lieber wieder raus und begnüge mich mit weniger Ram. Könnten Mainboardtreiber eine Rolle spielen? Ich weiß nicht wann ich die zuletzt geupdatet habe.

Viele Grüße und frohe Weihnachten!
Gespeichert

Edisoft

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.025
Re: BSOD nach RAM upgrade
« Antwort #1 am: 26. Dezember 2018, 20:22:26 »

Ein Bios-Update würde ich aber generell empfehlen !
Und über M-Flash aus dem Bios selbst heruas ist das auch nicht mehr so riskant wie früher.

Du kannst jetzt als erstes aber mal einen stromlosen Cmos-Clear übe JBAT1 machen.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28.923
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: BSOD nach RAM upgrade
« Antwort #2 am: 26. Dezember 2018, 22:19:35 »

mach mal im BIOS mit F12 einen Screen von System und lade das Bild hier über Dateianhang als JPG-Bild hoch.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Breachlord

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: BSOD nach RAM upgrade
« Antwort #3 am: 26. Dezember 2018, 23:47:31 »

Leider wollte mein Rechner meinen USB-Stick einfach nicht erkennen. Hab verschiedene USB-ports probiert und er ist definitiv als FAT32 formatiert. Kein Ahnung warum es nicht ging. Habe es sowohl mit bereits eingestecktem Stick probiert als auch mit umstecken während ich im BIOS war. Leider ohne Erfolg. Ich habe deswegen jetzt kurz mit dem Handy ein paar Bilder gemacht. Sind vier Stück, da ich dachte ich mach mal von allem Bilder was ich im Zusammenhang mit RAM finden konnte und dem System Status. Hochladen ging aus irgendeinem Grund nur als zip, aber das sollte ja kein Problem sein.

Edit: Achja und nur als kurzes Update. Es kam in 5 weiteren Stunden Betrieb nach dem Bluescreen nicht mehr zum Absturz. Habe wie gesagt memtest relativ lange laufen lassen und neben Path of Exile noch Battlefield V getestet ohne den Bluescreen reproduzieren zu können. Habe auch gezielt Programme geöffnet um mehr als 8 GB RAM zu nutzen.
Gespeichert

Breachlord

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: BSOD nach RAM upgrade
« Antwort #4 am: 29. Dezember 2018, 18:24:14 »

So hatte nun weitere 10h zunächst keinerlei Probleme dann einen Absturz ohne Bluescreen (Blackscreen dann nach 5-10sek Neustart). Ich habe jetzt den neuen RAM einfach mal raus genommen. Ich hoffe es ist kein Problem mit dem Mainboard. So hat es nämlich bei meinem alten Rechner angefangen und schlussendlich hat sich das Mainboard als defekt herausgestellt. Ich beobachte es jetzt mal nur mit dem alten RAM über die nächsten Tage und halte euch auf dem laufenden.

Kann es sein, dass die alten Riegel einfach nicht kompatibel mit den neuen sind. Irgendwelche Nuancen in Timing/Taktung vielleicht? Anders gefragt, falls das entfernen jetzt tatsächlich mein Problem lösen sollte, könnte ich dann einfach 16GB kaufen und meinen gesamten Speicher ersetzen als Lösung?
Gespeichert