Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI X470 Gaming Plus EZ Debug LED DRAM  (Gelesen 1055 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Cashor

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
MSI X470 Gaming Plus EZ Debug LED DRAM
« am: 07. Dezember 2018, 09:17:25 »

Hallo alle zusammen!

Ich habe mich extra angemeldet, weil ich langsam am verzwefeln bin. Ich habe mir diese Woche meinen neuen PC zusammengebaut mit den folgenden Parts:

MSI X470 Gaming Plus
Sapphire X580 Pulse 8GB
Ryzen 5 2600 (Stock Kühler)
Bequiet 7 450 W
2x8GB G.Skill Aegis 3000MHz

Nun ist mir beim Blick ins Bios aufgefallen, dass von den 16GB RAM in A2 und B2 (rote Slots) nur 8 erkannt werden, diese laufen auch nur auf 2133MHz. CPU-Z zeigt mir zwar 16GB an, aber auch Windows sagt 16GB, davon 8 verfügbar. Bei einer Anhebung der Taktfrequenz auf eines der XMP-Profile bootet das System 3 Mal fehlerhaft und geht wieder in den Ausgangszustand zurück. Nun dachte ich mir, vielleicht ist ja ein RAM-Riegel defekt oder ähnliches, also mal beide RAMS in allen 4 Slots getestet. Jetzt ist das Merkwürdige, dass beide Riegel in den Steckplätzen B1 und B2 einzeln funktionieren und sich sogar per XMP-Profil auf 2933MHz takten lassen. Die Bestückung von einem der beiden A-Slots jedoch dazu führt, dass das System nicht bootet und auch blöd gesagt ein Geräusch von sich gibt, ähnliche wie ein leises "besetzt-Tuten" beim Telefon. Außerdem leuchtet die EZ Debug LED für den DRAM, das tut sie bei einer Belegung auf B1 oder B2 nicht. Ich habe schon Folgendes versucht:

-BIOS-Update per MFlash
-per CMOS zurückgesetzt
-CPU auf geknickte Pins kontrolliert
-alles abgeklemmt und nur mit dem Notwendigsten gestartet
-Lüfter etwas gelockert, falls es am Anpressdruck liegt

Kann mir vielleicht jemand helfen, so langsam weiß ich nicht mehr weiter. Anderen RAM zum testen habe ich leider nicht, aber da man in vielen Beiträgen liest, dass das MB mit dem RAM problemlos lief gehe ich einfach mal nicht von einer Inkompatibilität aus.

Danke schonmal im Voraus
~Cashor
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.395
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: MSI X470 Gaming Plus EZ Debug LED DRAM
« Antwort #1 am: 07. Dezember 2018, 12:22:56 »

Hallo Cashore und willkommen im Forum

Als erstes teste mal ein stärkeres Netzteil, schau hier: http://www.sapphiretech.com/productdetial.asp?lang=eng&pid=77B48A1E-9FCB-4F19-BC2D-17C3087E4852. Da werden 500Watt mindesten empfohlen. Dann solltest du immer zuerst einen offenen Aufbau (MB, CPU, 1X Ram. Graka und Maus) auf einer nicht leitendenden Unterlage machen. So kannst du sehr leicht nachschauen und testen falls eine Komponente defekt ist und auch um Masseschlüsse im Gehäuse aus zu klammern. Dann nach dem Aufbau einen C-Mos clear über J-Bat 1 gemäss Handbuch.

Gutes Gelingen
Gespeichert
1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

Cashor

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: MSI X470 Gaming Plus EZ Debug LED DRAM
« Antwort #2 am: 07. Dezember 2018, 13:12:55 »

Vielen Dank Blechner schonmal für die Tipps! Ich werde heute mal einen offenen Aufbau machen, da ich im Moment kein stärkeres Netzteil zur Hand hab. Sollte das auch nicht klappen werde ich mir ein Netzteil für den Versuch besorgen und mich ggf. noch einmal zurückmelden!
Gespeichert

Edisoft

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.067
Re: MSI X470 Gaming Plus EZ Debug LED DRAM
« Antwort #3 am: 07. Dezember 2018, 13:18:57 »

Wenn deine neuen Tests, auch mit anderem Netzteil nichts bringen, schick deine CPU zum Händler zurück und bitte um Austausch.
Der Speicher-Controller sitzt in dieser und könnte defekt sein.
Gespeichert

mcmrc1

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: MSI X470 Gaming Plus EZ Debug LED DRAM
« Antwort #4 am: 09. Dezember 2018, 04:21:15 »

Servus :)

Ich hatte auch am Anfang Probleme gehabt mit dem XMP und dem Gaming Pro..
Ich habe ein 750 Watt starkes Corsair Netzteil...ABER es hat nur ein 8xPIN Anschluß für die CPU.
Auf dem Mainboard selbst ist ein 8xPIN und ein 4X PIN.

Ich habe mir direkt bei Corsair den passenden 4xPIN bestellt gehabt und seitdem keine Probleme mehr...

Jetzt stellt sich natürlich die Frage ob du beide CPU Pins angeschloßen hast oder auch nur den 8er...

https://www.msi.com/Motherboard/X470-GAMING-PLUS/Overview -> die Nr. 6 wenn du nach unten scrollst...Da sind die 2 CPU Pins
Gespeichert