Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Alternatives BIOS für MS-7633  (Gelesen 6272 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Interlooper

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12
Re: Alternatives BIOS für MS-7633
« Antwort #20 am: 14. Februar 2016, 08:40:59 »

Soooo...

Nach tagelangem vergleichen mehrerer (AMI-)Biosversionen, verschiedenster (MSI-)Boards mittels AMIBCP bzw. MMTOOL und der sich langsam einstellenden Erkenntnis (waghalsigen Vermutung?), dass ein BIOS nicht an ein spezifisches Motherboard gebunden sein muss, sondern auch durchaus mehrere Modelle und Versionen abdecken kann, habe ich mich dazu durchgerungen, es zu versuchen...

...Und jetzt hab ich nen 7633er Brett mit nem 7592er BIOS! :party:

Es muss zwar noch was an den Lüftereinstellungen verbessert werden, aber sonst scheint alles so weit zu funktionieren!


- Das BIOS hat jetzt nen Haufen Einstellungsmöglichkeiten

- Komponenten die zuviel sind (z.B.: IDE), werden normal als nicht belegt angezeigt

- Der RAM funktioniert tadellos und kann bis ins  kleinste Detail eingestellt werden

-sämtliche Treiber wurden nach dem ersten Windows-Start erneuert/aktualisiert


... scheint soweit alles Funktioniert zu haben! :D

Gemoddet hab ich nix, zwei Biosversionen zu mischen war mir dann vorerst doch zu heikel.

Jetzt is halt wie gesagt noch nen kleineres Problem mit dem Lüfter, der ist jetzt etwas lauter und schneller als vorher, obwohl FanSpeed grade mal mit 22 RpM angegeben wird.
Das könnte damit zudammen hängen, weil das 7592er BIOS mehrere DMI-Eintrage für Lüfter hat und das 7633er nur einen. Könnte das sein, dass die sich irgendwie in die quer kommen?

Wer kennt sich mit Biosmodding aus? Ich find über google nur wie man das Logo tauschen kann oder nen Microcode für nen Prozessor patcht. Damit komm ich leider nich weiter.
Ich würde trail & error weiter machen, wenn jemand, der Ahnung hat meinen würde, dass es möglich ist einfach Bausteine auszutauschen usw. wenn die Versionen so gut zu einander passen.

Bitte helft mir und teilt mir eure Meinung dazu mit! :winke:
Gespeichert

NerdIII

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
Re: Alternatives BIOS für MS-7633
« Antwort #21 am: 18. Juli 2018, 14:43:07 »

Ich habe auch gerade einen Medion Midi-Tower mit MS-7633 und BIOS A7633MLN.10D. Ein Bekannter braucht das Gerät nicht mehr und evtl. könnte ich damit noch Videos rendern und hätte mein Notebook frei. Aber mit kaputter Festplatte (was ist nur mit Seagate passiert) und 3 GiB RAM müsste man erst mal etwas Geld in die Hand nehmen und herausfinden wie weit sich das Gerät aufrüsten lässt. Und siehe da, hier steht es:
Zitat
Wieviel Speicher kann mein Mainboard MS-7633 Rev 1.0 verarbeiten?

Insgesamt sind 2 Speichersteckplätze auf dem Mainboard vorhanden, wovon einer mit einem 1024 und einer mit einem 2048 MB RAM-Modul bestückt ist. Das Mainboard unterstützt bis zu 4 GB RAM. Wenn Sie RAM-Module mit verschiedenen Speichertakten kombinieren, wird die Taktfrequenz aller RAM-Module auf die Frequenz der langsamsten eingebauten Module angepasst. Bitte beachten Sie, dass unter Windows Vista/7 in der 32-Bit Edition auf Grund einer betriebssysteminternen Beschränkung maximal ca. 3,2 GB Speicher erkannt werden.
Es wurden Speichermodule der folgenden Spezifikation verbaut:
Modul: DIMM DDR3, 240-Pin, 1,5 Volt
Typ: DDR3-SDRAM
Effektiver Takt: 1333 Mhz (PC3-10600)
Besonderheiten: keine ECC-Unterstützung, unbuffered
In der DMI Ausgabe steht über den Memory Controller jedoch, dass er maximal 4 x 4 GiB. Da nur 2 Steckplätze aufgelötet sind also 2 x 4 GiB. Da du mit dem 7592er BIOS Erfolg hattest, gibt es also offensichtlich bloß eine künstliche Beschränkung im BIOS, eine geplante Obsoleszenz. Ich nehme an, man kann zum alten BIOS zurückkehren nachdem man das 7592er probiert hat und feststellen musste, dass der Lüfter ständig pfeift?
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.091
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: Alternatives BIOS für MS-7633
« Antwort #22 am: 18. Juli 2018, 21:55:44 »

du mußt in jedem Fall auf ein 64bit Betriebssystem wechseln.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...