Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?  (Gelesen 1754 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

cRsh

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10

Hallo,

ich habe vor genau 23 Monaten (welch ein Glück...) bei Alternate eine MSI GTX 1070 Gaming 8X gekauft und bin auch sehr zufrieden mit der Karte.
Letzten August wollte der Rechner nicht mehr starten also das übliche Prozedere... Alles abklemmen und guck was den Fehler verursacht. Es war die Graka. Sobald die PCI-E Stromkabel dran waren, gab der Rechner keinen Mucks von sich. Ohne Kabel startet der Rechner, aber Graka natürlich nicht genug Saft. Lange Rede, kurzer Sinn, Garantieabwicklung über Alternate bei MSI. Karte kam repariert zurück und alles lief wieder wie geschmiert.

Vor zwei Tagen nun exakt das gleiche Problem. Ohne Kabel läuft der Rechner an, mit Kabel kein Mucks. Aalso die Karte wieder eingepackt und ab zu Alternate.

P.S. Falls die Frage aufkommen sollte: Folgendes Netzteil ist verbaut. be quiet! PURE POWER 9 CM 600W

Und nu zu meinen eigentlichen Fragen:

Die Graka kam repariert zurück und der gleiche Fehler tritt wieder auf. Ich möchte nicht unterstellen, dass MSI die Karte nur halbherzig zusammen geschustert hat aber was passiert, wenn die Karte repariert zurück kommt und in 6 Monaten wieder den Geist aufgibt? Garantie ist schon lange abgelaufen und die dt. Gewährleistung greift auch nicht mehr. Hab ich dann einfach Pech oder bleibt das dann ein zusammenhängender Schaden, der einfach nie richtig repariert wurde?

Sollte MSI die Karte gegen eine neue tauschen, habe ich auf dieses Exemplar dann überhaupt keine Garantie/Gewährleistung mehr?


Danke im Voraus.

Chris




Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.744
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #1 am: 30. Juni 2018, 16:38:16 »

Du hast nicht nur die 2 Jahre Gewährleistung, sondern auch noch die 3 Jahre Herstellergarantie von MSI ab Herstellungsmonat. Der Herstellungsmonat lässt sich ganz einfach aus der Seriennummer ableiten.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

cRsh

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #2 am: 30. Juni 2018, 16:42:34 »

Ok, meine wurde 07.2016 gebaut. Also kann die ja noch paar mal kaputt gehen. Danke ;)
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.744
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #3 am: 30. Juni 2018, 16:44:31 »

Sollte sie nicht unbedingt, aber 13 Monate Garantie hast Du ja noch.

Hast Du die Karte mal in einem anderen Rechner getestet? Könnte ja auch mit dem Board zusammenhängen...
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

cRsh

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #4 am: 30. Juni 2018, 16:57:54 »

Nein, weil MSI den Fehler anerkannt hat und die Karte repariert wurde. Danach ging ich davon aus, dass alles wieder funzt.
Beim ersten mal rochen die PCI-E Strommopeds an der Karte auch leicht verschmockt.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.744
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #5 am: 30. Juni 2018, 19:21:50 »

Das Eine schließt das Andere aber nicht zwingend aus.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Hinnag

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #6 am: 16. Januar 2019, 14:58:39 »

Hallo cRsh und wiesel201 ,

ich habe genau das Selbe Problem mit meiner "GTX 1080 X" die just von Mindfactory bei MSI ist um diese abzuchecken. Ich habe die Befürchtung, dass genau das selbe eintreten wird. GrafKa kommt repariert zurück und ist dann nach einiger Zeit wieder defekt. Da leider die Zeit von der Einsendung bis zur Reparatur min. 4-6 Wochen betragen, ist das ziemlich ärgerlich. Hier sollte MSI meiner Meinung nach auf die Reparatur verzichten und gleich den Zeitwert erstatten. Habe auch schon im Mindfactory Dampf abgelassen: "Gerade bei Grafkas, die nach meiner Erfahrung, leider nur 1-3 Jahre halten, bis sie schlussendlich kaputt sind. Leider ist das Monopol bei Nvidia, die ein schnellen Verschleiß ihrer Produkte, "Obsoleszenz", meiner Meinung nach in ihrer Marktstrategie mit einberechnen. Wenn ich Pech habe, bekomme ich eine Grafka zurück, die noch ein halbes Jahr macht, bis sie ihren Geist aufgibt und dann alle Garantieansprüche verfallen sind." Für mich ist über 500€ eine menge Asche und hierbei verlange ich eine Qualität die dem Preis auch gerechtfertigt sind. Ich hoffe das mir eine weitere Einsendung wegen Defektes erspart bleibt.

Mit freundlichen Grüßen

Ein MSI Fanboy
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.744
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #7 am: 16. Januar 2019, 15:31:49 »

Gerade bei Grafkas, die nach meiner Erfahrung, leider nur 1-3 Jahre halten, bis sie schlussendlich kaputt sind.
Ich schraube seit mehr als 20 Jahren an Rechnern herum oder selbige zusammen: Mir ist in meinem ganzen Leben noch nicht eine einzige Grafikkarte kaputtgegangen. Zugegeben, ich halte mich hinsichtlich des Übertaktens meiner Grafikkarten auch sehr zurück. Defekte Grafikarten kenne ich nur aus Internetforen.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Hinnag

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #8 am: 16. Januar 2019, 16:09:11 »

Hallo Wiesel,

bezgl. übertakten von Grafikkarten halte ich mich auch zurück. Leider scheine ich wohl sehr viele Pech zu haben. Bis zum heutigen Tage habe ich vier, im mittel- bis hochpreisigen Segment liegenden Grafikkarten besessen und alle waren spätestens nach der Garantie defekt. Eine habe ich sogar backen müssen, damit sie noch ein Jahr machen konnte. Wenn ich die Foren so durchstöber, (Mindfactory-Reklamation, Hardware etc.) bin ich nach meiner Ansicht, nicht ganz alleine mit diesem Problem.

MfG
Gespeichert

Edisoft

  • Foren Experte
  • ****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.072
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #9 am: 16. Januar 2019, 20:29:37 »

Ich kann mich da Wiesel nur anschliessen.
Auch ich bastel seit ca 30 Jahren an Computer rum, ok damals noch Commodore und Amiga, aber der selbige hatte damals auch schon eine dedizierte Grafikkarte.
Mir ist auch noch keine Grafikkarte kaputt gegangen. Meine älteste ist im Moment eine GTX280 und noch täglich im Einsatz.

Das Thema Netzteil und deren Einfluss auf die restliche Hardware wurde hier im Forum schon häufig angeführt.
Vielleicht ist dies mal ein Ansatz für Deine häufigen Ausfälle.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.067
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #10 am: 17. Januar 2019, 04:13:12 »

Sobald die PCI-E Stromkabel dran waren, gab der Rechner keinen Mucks von sich.
Wenn ich solche "Spielchen" lese, bin ich schon etwas erstaunt. Was muß eine Grafikkarte alles "erleiden", um zu verrecken. Den meisten Strom im Rechner verbraucht die Grafikkarte. Wenn da keine vernüftige Versorgung und Kühlung durchgeführt wird, kann sie nicht liefern. Was nützen die Lüfter, wenn es im Gehäuse insgesamt zu warm ist. Wir lesen hier nur von Defekten, ohne die Umstände zu kennen. Wir lesen auch nur von defekten Karten. Im Vergleich zu den verkauften Karten ist der Anteil der Ausfälle sehr gering. Aber im Normalfall meldet sich niemand mit den Worten: meine Karte ist immer Top.
Bei den Reparaturzeiten muß man auch die Händler in die Pflicht nehmen. Wie lange liegt die Ware zur Bearbeitung bei denen rum? RMA kostet aber bringt kein Geld. Sammelsendungen sparen Versandkosten. Ich habe schon öfter die Zeiten bei bestimmten Reklamationen von MSI abgefragt. Da wurden mir von der Anmeldung der RMA bis zur Auslieferung alle Zeiten genannt und da konnte ich immer wieder sehen, dass die kürzeste Zeit bei MSI war, wo eigentlich der größte zeitliche Aufwand war: Fehlersuche und Reparatur. Wenn gelötet werden muß, muß die ganze Kühlung abgebaut werden. Der anschließende Funktionstest ist ein Langzeittest bis 24h.
Solche Ausfälle sind ärgerlich, vor allem bei den Preisen für solche Karten. Manchmal macht es Sinn, außer den Stromanschluß abzuklemmen, mal über die Stromversorgung nachzudenken. Da wird zu oft gespart.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Hinnag

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #11 am: 21. Januar 2019, 13:14:04 »

Sehr geehrte Damen und Herren von MSI,

ich habe von Mindfactory heute eine Mail bekommen, dass meine Grafka repariert und heute versandt wurde. Auf die Anfrage welche Reparatur vorgenommen wurde bekam ich diese Antwort: "wir haben deine Grafikkarte von unserem Distributor zurückbekommen, mit dem Hinweis, das diese repariert wurde. Leider bekommen wir auch keinen detaillierteren Hinweis zu der Reparatur". Ist das bei euch so üblich, dass man als Verbraucher im Dunkeln gelassen wird, was schlussendlich daran Schuld war, das die Grafka nicht mehr lief? Wie lange habe ich nach einer Reparatur noch Garantie? Ich frage, weil eine reparierte Grafka mit einer hohen Wahrscheinlichkeit wieder ein Defekt aufweisen wird, soweit ich mich richtig eingelesen habe und anderen Erfahrungsberichten Glauben schenken kann.

MfG

Hinnag
Gespeichert

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.552
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #12 am: 21. Januar 2019, 14:39:07 »

Hi

Danke für die formelle Anrede,leider wirst Du hier niemanden finden der bei MSI arbeitet.
Hier sind nur Privatleute unterwegs um ihrem Hobby zu frönen.
Deine Garantiezeit ändert sich durch die Reparatur nicht.
Normalerweise hast Du aber Garantie auf die Reparatur,selbst wenn die über die normale Garantiezeit
hinaus geht.
Welchen Zeitraum MSI da angibt weiß ich nicht,einige Hersteller beziffern das mit 3 Monaten oder 90 Tagen.
« Letzte Änderung: 21. Januar 2019, 19:39:57 von Hutbolzen »
Gespeichert

Hinnag

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: GTX 1070 zum zweiten mal in der RMA. Erfahrungen mit Kulanz etc?
« Antwort #13 am: 25. Januar 2019, 11:03:26 »

Hallo alle zusammen. Nachdem ich vor vier Tagen meine reparierte Grafikkarte zurück bekommen habe taucht nun das folgliches Problem auf. Ich zitiere aus meinem Eintrag im Mindfactory Forum. Für Interessenten die URL des Forums:

https://forum.mindfactory.de/t105091-defekte-msi-1080-grafikkarte.html

"Sehr geehrtes Mindfactoryteam,

wie von mir fast erwartet, ist schon nach einigen Tagen die Grafikkarte wieder Defekt. Hier ein paar Impressionen, eines gebeuteten Besitzers eines Montagsproduktes. Ich möchte gerne wissen wie es mit der Grafikkarte weiter gehen soll?! Ich bin sehr gespannt auf Ihre Ausführung.

MfG 

Ps: Die Garantieabwicklung liegt noch bei euch! Ich stelle mich wieder auf eine Bearbeitungszeit von fast einem Monat ein. Juhu! Freude in meinem Gesicht.

Nachtrag: Die Grafikkarte hat just vollends seinen Dienst aufgegeben. Beim Booten bekomme ich den Fehlercode b2 auf meinem Motherboard angezeigt. Ein eindeutiges Indiz dafür, dass die Grafikkarte wieder einmal kaputt ist."
Gespeichert