Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz  (Gelesen 1541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Niemand

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« am: 14. April 2018, 00:25:23 »

Hallo zusammen,

mir ist nicht ganz klar, in welches Unterforum meine Frage gehört, daher entschuldige ich mich schon einmal vorab. Ich würde mich freuen, wenn hier jemand eine Idee hätte, was Ursache meines Problems sein könnte (oder vielleicht sogar die Lösung), bevor ich vor Verzweiflung in das Mainboard beiße. Der PC lief vorher jahrelang ohne jegliche Schwierigkeiten.

Hier das Problem:

Im Moment passiert Folgendes, wenn ich den PC einschalte: CPU- und Gehäuselüfter drehen, der Bildschirm bleibt aber schwarz, Maus und Tastatur leuchten nicht auf. Drücken aller möglichen Tasten (F-Tasten, DEL etc.) zeigt keinerlei Wirkung. Ein irgendwie geartetes Piepsen gibt es auch nicht.
Selten und nicht reproduzierbar tut sich dann nach wenigen bis etlichen Minuten des Starrens auf den schwarzen Bildschirm doch noch etwas, hier gibt es dann zwei Möglichkeiten:
1. Es läuft ein normaler Startvorgang ab, Windows-Anmeldebildschirm taucht auf, ich melde mich an, der Rechner läuft wie geschmiert (so wie früher eben).
2. Es erscheinen schöne weiße Buchstaben auf hübschem schwarzen Grund mit diesem Text:
E7816IMS V17.0 04/16/2014
Intel(R) Core(TM) i5-4690 CPU @ 3.50GHz, Speed: 100.00x35=3500.00 MHz
DRAM Frequency for DDR3 1333 MHz/Dual Channel)
DRAM Size is 8192 MB
USB Device total: 1 KBDs, 1 MICE, 0 MASS, 2 HUBs
Detected ATA/ATAPI Devices...
SATA Port1: Samsung SSD 840 PRO Series
SATA Port2: WDC WD10EZRX-00L4HB0
SATA Port4: ASUS DRW-24F1ST a

All settings were reset to default values.
Press F1 to Run SETUP
Press F2 to Continue

Wenn man F2 drückt, landet man in der Regel auch wieder beim Windows-Anmeldebildschirm, und für diese Sitzung läuft alles prima.
Bei beiden Varianten ist es so, dass das Spielchen nach dem Ausschalten des Rechners erneut losgeht, wenn man ihn dann wieder anschaltet - sei es nach fünf Sekunden, fünf Minuten oder zwölf Stunden.

Was ich angestellt habe, BEVOR das alles losgegangen ist? Ehrlich, ich habe keine Ahnung. Ich kann mich nicht erinnern, etwas installiert oder deinstalliert zu haben, der PC hat keine neue Hardware und ich habe auch nicht am BIOS herumgefummelt.
Was ich angestellt habe, NACHDEM dieses Problem aufgetreten ist:
- Monitor und Anschlüsse überprüft => Kein Effekt (Monitor funktioniert).
- PC-Gehäuse geöffnet, an allen Steckern gerüttelt, nachgesehen, ob sich auf dem JBAT-1 durch Zauberhand ein Jumper materialisiert hat (das ist nicht passiert oder er ist unsichtbar), Beschwörungsformeln gemurmelt => Kein Effekt.
- Arbeitsspeicher in verschiedene Bänke gesteckt, Versuche mit nur einem Arbeitsspeicher in verschiedenen Bänken => Kein Effekt.
- Grafikkarte ausgebaut => Kein Effekt.
- Neue Mainboard-Batterie eingelegt, auch wenn die Systemzeit immer richtig angezeigt hat - wenn er denn einmal komplett hochgefahren war => Kein Effekt.
- Eine Internet-Recherche gestartet, die mir nicht sonderlich weitergeholfen hat, sonst wäre ich ja nicht hier.
- Im Forum gestöbert, aber leider nichts Passendes gefunden.

Hier ein paar Angaben zum System, ich habe mich bemüht, das Gewünschte zu finden:

- Board: MSI Z97-G43 (auf dem Board finde ich sonst weiter nichts, auf dem Kartonaufkleber findet sich S/N:601-7816-140B1405090701 VER 30)
- CPU: IntelCore i5-4690 3,5 GHz
- RAM: 2 x 4 GB Corsair XMS3 DDR3 CMX8GX3M2A1600C9 )(Corsair Website)
- Grafikkarte: MSI Radeon R9 270X Gaming 2G
- Netzteil: BeQuiet Pure Power BQT L8-CM 530W (3,3V=24A,5V=15A,12V1=28A,12V2=20A,12V(combined=40A)
- Festplatte primär: 1 x Samsung SSD 840 PRO Series (SATA)
- Festplatte sekundär: 1 x WDC WD10EZRX-00L4HB0 (SATA)
- DVD-Laufwerk: 1 x ASUS DRW-24F1ST a (SATA)

Ich weiß nicht mehr weiter und bin für jede Idee dankbar. Da ich aktuell nur sporadisch einen funktionierenden Rechner habe, kann es leider länger dauern, bis ich mich wieder melde...

Vielen Dank im Voraus
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #1 am: 14. April 2018, 00:36:17 »

nachgesehen, ob sich auf dem JBAT-1 durch Zauberhand ein Jumper materialisiert hat (das ist nicht passiert oder er ist unsichtbar),

Hallo Niemand,

sehr ausführlich geschrieben dein Beitrag ;-)
Die Mainboard-Batterie war auch mein erster Gedanke, die hast Du ja erneuert.
Hier kannst Du auch mal die Spannung der Batterie (auch Neue Batterien müssen nicht unbedingt frisch sein) messen und die Kontakte der Halterung säubern.

Weitere Frage, wie alt ist dein Netzteil ?

Versuch mal als erstes einen vernünftigen Cmos-Clear über JBAT1, also den oben von Dir beschriebenen entmaterialisierten Jumper für einige Sekunden setzen ;-)
Vorher das Netzteil-Kabel abziehen und mehrmals den Power-Button am Gehäuse drücken um die Kondensatoren zu entladen.
« Letzte Änderung: 14. April 2018, 01:05:25 von Edisoft »
Gespeichert

Niemand

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #2 am: 14. April 2018, 12:15:29 »

Hallo Edisoft,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Habe leider keinen Spannungsprüfer, eine andere Batterie hat aber auch keine Veränderung erbracht. Die Kontakte habe ich gereinigt, sind blitzeblank.

Das Setzen des Jumpers hat ebenfalls keine Verbesserung erbracht. Mehrfach wiederholt, anderen Jumper benutzt... Dafür lässt sich der PC nicht mehr über den Powerbutton ausschalten, also dass sich gar nichts getan hätte, kann ich nicht behaupten ;-)

Das Netzteil habe ich Ende 2014 gekauft, wie lange es da schon im Regal stand, weiß ich nicht.
Kann ich das Produktionsdatum irgendwie herausfinden?

Mir fiele jetzt nur noch ein, ein anderes Netzteil zu versuchen. Oder ist das Board hinüber? Oder was könnte es denn noch sein?

Ergänzung: Gerade eben bin ich einmal ins BIOS gekommen. Hier ist die Systemzeit dann das Jahr 2013 gewesen, allerdings waren die Einstellungen noch die, die ich damals 2014 getätigt hatte. Hat mein CMOS-Reset also gar nicht funktioniert? Habe jetzt einmal im UEFI die Einstellungen zurückgesetzt und starre gerade wieder auf einen schwarzen Bildschirm.
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #3 am: 14. April 2018, 15:03:56 »

Ja, ein anderes Netzteil probieren wäre danach auch mein Ansatz gewesen.

Wenn die Systemzeit zurück gestellt wurde ist dies eigentlich DAS Anzeichen das der Cmos gelöscht wurde.
Bist Du dir sicher das die anderen Einstellungen nicht ohnehin die Standart-Einstellungen waren und du dort nichts verstellt hattest ?

Du kannst den Cmos-Clear über JBAT1 aber gerne nochmal wiederholen.
Aber wichtig im stromlosen Zustand und wirklich den JBAT1 (Steckbrücke) aufm Mainboard benutzen,
ich weiß nämlich nchit aus'm FF ob dein Board auch über einen Cmos-Clear Button verfügt, welche nicht alles zurück setzt.
Gespeichert

Niemand

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #4 am: 14. April 2018, 18:27:36 »

Bin mir ziemlich sicher, dass es nicht die ursprünglichen BIOS-Einstellungen waren. Aber eben nur ziemlich... :-D
Hatte den Versuch auch noch einmal wiederholt, Jumper auf die zwei netten kleinen Pins gesteckt (natürlich im stromlosen Zustand und mit Kondensatorenentladung).
War schon kurz davor, einen Schraubendreher dranzuhalten, weil ich am Jumper gezweifelt habe...

Ein anderes Netzteil drangehängt, gleiches Problem. So langsam macht sich etwas Frust breit.
Bin offen für weitere Vorschläge :-(
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #5 am: 14. April 2018, 20:26:35 »

Schade das dein Mainboard keine EZ-Debug LED's hat.

Ich würde nun als weiteres die Laufwerke in Verdacht haben.
Wie verhält sich das System, wenn Du keinerlei Laufwerke dran hast ?

Letztendlich kannst Du das ganze MB auch mal aus dem Gehäuse ausbauen und auf einer nicht leitenden Unterlage
in Minimal-Konfig testen.
Dann Stück für Stück einzelne Komponenten/Peripherie anschliessen und schauen wann es wieder Probleme gibt.

Wenn Du mal wieder ins Bios kommen solltest, schalte mal bitte den "Fullscreen on Boot" ab.
So kannst Du beim nächsten Start aufm Bildschirm sehen was er gerade macht.
Gespeichert

Niemand

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #6 am: 14. April 2018, 21:07:17 »

Hallo Edisoft,

das habe ich doch gleich ausprobiert... Rechner aus, beide Platten und DVD-Laufwerk ausgesteckt, Rechner an, dann das:

Fullscreen Motherboard - war so überrascht, dass ich gar nicht reagiert habe...
Dann kommt endlich mal wieder ein schwarzer Bildschirm, zur Aufheiterung aber mal mit anderen Wörtern und nicht nur weiße, sondern auch teilweise gelbe Buchstaben.
EFI Shell version 2.31 [4.544]
Current running mode 1.1.2
map: cannot find required map name.
Press ESC in 1 second to skip startup.nsh, any other key to continue.
Shell>

Trotzdem das Mainboard ausbauen, oder ist das jetzt der Beweis, dass die SSD hinüber ist?

Vielen Dank übrigens für deine Mühe bis dahin!

Nachtrag: Bin ins BIOS gekommen, habe den Fullscreen ausgestellt und die Änderungen gespeichert, er hat neu gestartet (Platten sind natürlich weiterhin abgehängt) und jetzt sehe ich mal wieder seit Minuten nur schwarz. Ich versuche es gleich nochmal und melde mich...

Nachtrag 2: Er zeigt beim Neustart kurzfristig den ersten Teil von dem Zeug an, den ich im ersten Post geschildert habe, also:
E7816IMS V17.0 usw.
Nach ".. 2HUBs" hört es dann natürlich auf und dann geht er über zu der Anzeige, die ich eben beschrieben habe: EFI Shell version 2.31 [4.544]

Nachtrag 3:
- Nur SSD-Platte angehängt => Schwarzer Bildschirm
- Nur SSD-Platte an anderen SATA-Port angehängt => Schwarzer Bildschirm
- Nur DVD-Laufwerk mit anderem SATA-Kabel an drei verschiedenen Ports angehängt => Schwarzer Bildschirm
- Sämtliche SATA-Geräte entfernt => Schwarzer Bildschirm (Nur Netzteil + Mainboard + RAM + Bildschirm + Tastatur + Maus)

So, was ist denn hier das Problem? So langsam glaube ich wirklich, das Mainboard ist im Eimer...

« Letzte Änderung: 14. April 2018, 22:02:23 von Niemand »
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #7 am: 15. April 2018, 00:22:55 »

Allerletzter Schritt, baue das Mainboard aus, wer weiß ob da nicht doch ein Kurzschluß vorliegt nach dem ganzen Rungerumpel.

Natürlich ist ein Defekt des Mainboards nicht auszuschliessen.
Wir versuchen dies nur einzugrenzen ob etwas anderes zu Grunde liegt.

Ich würde ja fast dazu geneigt sein, das Bios neu zu flashen, aber das ist bei deinem Stadium mit einem Risiko versehen.
Dein System ist nicht stabil und könnte bei einem Bios-Flash komplett abkacken und somit nur noch Schrott.
Ein Flash-Service von MSI würde im schlimmsten Fall wieder Geld kosten und nicht sicher stellen das nun alles gut ist mit dem Board.

Also, erstmal ausbauen und in Minimal-Konfig, nur CPU und ein Ram-Riegel benutzen.
Gespeichert

Niemand

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #8 am: 15. April 2018, 14:06:36 »

Hallo Edisoft,

Mainboard ausgebaut, nur einen RAM-Riegel gesteckt, PC angeschaltet, das passierte:

Nach ewigen Minuten schwarzen Bildschirms irgendwas mit "Memory has changed", dann durfte ich F1 oder F2 drücken, anschließend war ich mal wieder im BIOS. Nachdem ich das BIOS dann beendet hatte, weitere Minuten mit einem schwarzen Bildschirm.  Irgendwann tat sich etwas, dann war ich wieder bei "EFI Shell version [...]" gelandet.

Probeweise aus- und wieder angeschaltet, um zu sehen, ob er jetzt schneller arbeitet und diese Meldungen anzeigt - er braucht wenigstens eine Minute Bedenkpause mit schwarzem Bildschirm nach dem Anschalten, dann geht es wieder weiter mit "EFI Shell Version [...]" - ist das normal, dass er hier schon lange braucht, um irgendwas anzuzeigen? Oder anders gefragt, soll ich jetzt weitermachen mit dem zweiten RAM und den Platten oder kann ich mir das sparen?

Nachtrag (alles mit ausgebautem Board und nur einem RAM):
- SSD angehängt => Schwarzer Bildschirm
- SSD an anderen Port => Windows-Anmeldebildschirm bekommen (nach Minuten) => Gleich noch einmal wiederholt => Schwarzer Bildschirm, nach Ewigkeiten kein Anmeldebildschirm, sondern mal wieder "all settings were reset to default values"
- SSD ab, HDD dran (reine Datenplatte, dieselben Anschlüsse) => Schwarzer Bildschirm
- Alle Platten wieder ab => Schwarzer Bildschirm

Irgendwie bekomme ich kein klares Bild vom Problem, es scheint weiterhin völlig willkürlich. Neues Board bestellen? Alles aus dem Fenster werfen?
« Letzte Änderung: 15. April 2018, 16:49:48 von Niemand »
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #9 am: 15. April 2018, 16:53:51 »

Mit weiteren komponenten testen macht kein Sinn, da ja schon mit minimal-Bestückung der Fehler auftritt.
Hast Du die Möglichkeit deinen Ram woanders zu testen, oder dir einen Riegel mal woanders auszuborgen ?
Gespeichert

Niemand

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #10 am: 15. April 2018, 16:59:38 »

Werde sehen, was sich tun lässt und berichten. Danke dir auf jeden Fall für deine Hilfe!

Nachtrag: Im Bekanntenkreis hat niemand ein Board, was mit DDR3 läuft und es hat auch keiner DDR3-Riegel herumfliegen. Sieht also schlecht aus.
« Letzte Änderung: 15. April 2018, 18:45:01 von Niemand »
Gespeichert

Niemand

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #11 am: 18. April 2018, 22:55:51 »

Neues Motherboard bestellt, eingebaut und prompt fährt der Gute wieder anstandslos hoch...
Kann natürlich sein, dass er mich heimtückisch nur in falscher Sicherheit wiegen will, aber noch bin ich positiv gestimmt.
Danke nochmal für die Unterstützung ;-)
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.118
Re: Z97-G43: Lüfter drehen, Bildschirm bleibt schwarz
« Antwort #12 am: 18. April 2018, 22:58:10 »

Immer positiv denken ;-)
Und Danke das Du dich nochmal gemeldet hast.
Gespeichert