Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Notebook für den Videoschnitt  (Gelesen 919 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Induktion

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Notebook für den Videoschnitt
« am: 12. April 2018, 16:05:27 »

Hallo liebe Forengemeinde,

ich spiele gerade mit dem Gedanken ein Notebook von MSI zu kaufen und habe ich mich schon im Herzen über Testseiten und Reviews für ein MSI GS73VR entschieden,
auf der anderen Seite habe ich ein paar Unsicherheiten, die ich noch zufriedenstellend klären konnte und hoffe, dass vielleicht Besitzer dieses Notebook hier antworten können oder
Experten unter euch. Daher mal kurz Stichwortartig was ich mir vorstelle und wo ich Fragen habe.

Aufgaben:
- 60% :  konzentrierte Recherchen im Internet, Office Anwendungen, Youtube
- 39% :  Videoschnitt in Adobe Premiere (4k), Fotos in Lightroom und Photoshop, CAD für das Studium
- 1% :  Spiele

Anforderungen:
- (Sehr wichtig) Es soll leise beim surfen und im Office Betrieb sein. Die Lüfter sollen nicht ständig hochheulen bei kleinsten Kurzbelastungen. Im Idle-Betrieb nahezu geräuschlos, wenn ich z.B lerne.
- (Sehr wichtig) Es soll 4k Videos bearbeiten können, Menüs sollten nicht träge sein in Premiere und Filter flutschen. Flüssiges Arbeiten!
- (Sehr Wichtig) Es sollten 2 Full-HD 24" Monitore betrieben können (direkt oder Docking Station?)
- (Sehr wichtig) Es sollte ein Laptop für die nächsten 5 Jahre sein. Einfach "aufrüstbar", weswegen ich keinen Apple Macbook kaufe und von der Macwelt in die Windows-Welt zurückkehre.
- (Wichtig) Gutes Keyboard zum Schreiben von Arbeiten.  Leise Tastatur, guter Druckpunkt.
- (Wichtig) Es soll kein übertrieben dickes getuntes Gamer-Notebook von einem anderen Planeten sein. Es soll Schlicht aussehen, zeitloses einfaches Design. Am liebsten dünner Rahmen am Bildschirm.
Das Gehäuse soll stabil sein.
- Das Notebook ist ein Desktop Ersatz und wird quasi fast nie ausgeschaltet - vielleicht über Nacht, aber auch nicht jede Nacht. Es soll daher im Idle-Betrieb wirklich leise sein oder besser still.

Budget:
- Schmerzgrenze 1800.-, tendiere auf Gebrauchtmarkt. 1500 EUR besser. Ursprünglich habe ich 1000 EUR ausgeben wollen, sehe aber ein, dass ich mit 1000 EUR wohl nicht hinkomme.
  Sehe ich das richtig so ?

Frage:
- Kann ich beim Keyboard die Tasten einzeln beleuchten? Z.B eine Light-Schablone für Short-Cuts beim Videoschnitt ?
- Hat jemand Erfahrungen mit dem Notebook für Videoschnitt in Adobe Premiere?
- Ist das Notebook laut beim surfen oder Office Betrieb? Wie bei Youtube Videos?
- Sind 2x 8GB RAM oder 1x16 GB RAM eingebaut? Mir wären 1x16 GB lieber, dann würde ich auf 32GB einfach aufrüsten können. Ist der RAM Wechsel aufwendig?
- Hat das Notebook genug Power für 2 externe Monitore?
- Ist die Webcam ok?
- Wie ist die Soundqualität?
- Macht es Sinn auf einer PCIe SSD Festplatte zu setzen oder reicht eine normale SSD aus? Ich kann mir die Unterschiede nicht vorstellen, wie extrem es ist. Zwischen HDD normal und SSD liegen ja Welten, dessen Performance
extrem ist.
- Sind 17" überhaupt portabel?  Ich habe mal geguckt, 17" ist eigentlich nicht soviel größer, aber wie ist das in der Praxis in der Tasche. Uni Alltag - Gewicht am Rücken - verflucht man das, oder sagt man 500g mehr und ein paar cm machen nicht mehr viel aus? Platz am Tisch in der Uni? Ich habe das Gefühl, es gibt sich nicht viel und vermutlich ist 17" ein Desktop Ersatz, aber ich verwende zuhause auch 2 Monitore.
Andererseits für die Uni benutze ich fast nur noch ein Ipad, sofern es sich um Aufgaben Mitschrift und lernen handelt. Für Programmierarbeiten oder CAD benötige ich allerdings ein Notebook.
Für CAD ist ohne externe Monitore ein 17" interessant und so oft hat man damit auch nichts zu tun. Für Präsentationen müsste man das Schlepptop auch anschleppen oder man kauft sich zusätzlich ein lüfterloses Ultra-Notebook - wenn man das Geld hat und "cool" sein will. Powerpoint läuft auch auf einem i3 ohne Lüfter.
- Ist das Gehäuse nur aus Kunststoff, oder teilweise Kunststoff und Metall oder aus Metall? Wie stabil ist z.B der Rahmen für das Display - nicht das es hier zum Bruch kommt bei kleinen Belastungen z.B von Büchern oder
ungeschicktes öffnen.

Alternativen
Würdet ihr mir zu Alternativen raten? Habe ich eine gute Wahl getroffen oder würdet ihr sagen "vorsicht" - das Ding hat doch viele Kinderkrankheiten und macht soviel Krach, dass ich Kopfweh kriege?
ich bin auch für andere Hersteller offen. Meine Alternativen sind derzeit das Acer Aspire 7 (soll sehr leise sein, aber billiges Plastikgehäuse und dicker Bildschirmrahmen), Dell XPS 15" (aber nur eine GTX1050, Spulen fiepen?,
laute Lüfter?). HP setzt mit seinem Gaming Notebook Omen auf ein Alien-Design. ASUS ROG Zyphyrus ist nicht in meinem Budget und sieht auch wieder merkwürdig aus und andere Modelle sind wieder verspielt mir roten
Tasten für Gamer....

Würdet ihr auf einen 6 Kerne CPU an meinster Stelle warten oder muss ich damit rechnen, dass aufgrund höhere Hitzeentwicklung mir eine Nervensäge anschaffe?
Ich bin gespannt auf eure Alternativen oder Ergänzungen zu anderen Notebooks oder auch Bestätigungen in meiner Kaufentscheidung.
« Letzte Änderung: 12. April 2018, 16:38:07 von Induktion »
Gespeichert

Induktion

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: Notebook für den Videoschnitt
« Antwort #1 am: 20. April 2018, 02:06:24 »

Schade, dass sich niemand hier geäußert hat.
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.395
Re: Notebook für den Videoschnitt
« Antwort #2 am: 20. April 2018, 08:53:35 »

Sorry, ich hatte den Beitrag schlicht übersehen.

Die GS Serie ist schon das dünnste und leichteste was MSI anbietet. Aber warum soll es überhaupt ein Gamingnotebook sein, wenn du nicht spielst ? Warum gehst du nicht in die Richtung Business Notebook ? Die GS Serie ist natürlich sehr laut und wird auch recht warm... es ist halt ein Highend Gamingnotebooks mit einem sehr dünnen Gehäuse und genau deswegen kostet das Gerät so viel.

Sowas wäre hier z.B. mein Vorschlag:
https://geizhals.de/hp-spectre-x360-15-ch003ng-3dm22ea-abd-a1752215.html?hloc=de
https://geizhals.de/hp-spectre-x360-15-bl130ng-2pl99ea-abd-a1692842.html?hloc=de
https://geizhals.de/lenovo-thinkpad-t570-20h90017ge-a1611623.html?hloc=de
https://geizhals.de/dell-inspiron-15-7570-fnh36-a1800889.html?hloc=de


Bei diesen Geräten wurde halt nicht so aufs Gaming geachtet. Externe Monitore kannst du überall anschliessen, via HDMI, Displayport oder halt über USB Typ C.

Hier mal deine Fragen:

Frage:
- Kann ich beim Keyboard die Tasten einzeln beleuchten? Z.B eine Light-Schablone für Short-Cuts beim Videoschnitt ? Dies geht nur mit den aktuellen MSI Serien. Wie es bei anderen Herstellern aussieht, kann ich dir nicht sagen.
- Hat jemand Erfahrungen mit dem Notebook für Videoschnitt in Adobe Premiere? Ich nicht, aber das 4K Panel ist ein IPS und somit besitzt es auch die Stärken und die Schwächen dieser Technologie.
- Ist das Notebook laut beim surfen oder Office Betrieb? Wie bei Youtube Videos? Das Gerät ist nicht lautlos, es ist stets präsent und wahrnehmbar. Man kann die Lüftersteuerung aber im Dragon Center einstellen, aber wenn man die Lüfter drosselt oder deaktiviert wird es recht schnell warm.
- Sind 2x 8GB RAM oder 1x16 GB RAM eingebaut? Mir wären 1x16 GB lieber, dann würde ich auf 32GB einfach aufrüsten können. Ist der RAM Wechsel aufwendig? i.d.R. sind es 1x 16GB, sehr selten 2x8GB. Bei der GS Serie muss das komplette Gerät zerlegt werden um es aufzurüsten.
- Hat das Notebook genug Power für 2 externe Monitore? selbstverständlich
- Ist die Webcam ok? mehr als ausreichend.
- Wie ist die Soundqualität? die ist "ok". Da kein Platz für ein anständiges Soundsystem ist, muss man da halt Abstriche machen.
- Macht es Sinn auf einer PCIe SSD Festplatte zu setzen oder reicht eine normale SSD aus? Ich kann mir die Unterschiede nicht vorstellen, wie extrem es ist. Zwischen HDD normal und SSD liegen ja Welten, dessen Performance
extrem ist.  PCIe SSDs sind sehrsehr schnell. Wenn man oft mit grossen Daten arbeiten, macht es schon einen starken Unterschied. Gerade bei dir solltest du auf eine PCIe SSD setzen, denn deine 4K Dateien sind mit Sicherheit nicht gerade klein.
- Sind 17" überhaupt portabel?  Ich habe mal geguckt, 17" ist eigentlich nicht soviel größer, aber wie ist das in der Praxis in der Tasche. Uni Alltag - Gewicht am Rücken - verflucht man das, oder sagt man 500g mehr und ein paar cm machen nicht mehr viel aus? Platz am Tisch in der Uni? Ich habe das Gefühl, es gibt sich nicht viel und vermutlich ist 17" ein Desktop Ersatz, aber ich verwende zuhause auch 2 Monitore.
Andererseits für die Uni benutze ich fast nur noch ein Ipad, sofern es sich um Aufgaben Mitschrift und lernen handelt. Für Programmierarbeiten oder CAD benötige ich allerdings ein Notebook.
Für CAD ist ohne externe Monitore ein 17" interessant und so oft hat man damit auch nichts zu tun. Für Präsentationen müsste man das Schlepptop auch anschleppen oder man kauft sich zusätzlich ein lüfterloses Ultra-Notebook - wenn man das Geld hat und "cool" sein will. Powerpoint läuft auch auf einem i3 ohne Lüfter. Das GS73 fällt aber kaum auf im Rucksack, da es mit um die 2,4Kg doch sehr leicht ist. Zum Arbeiten ist ein 17.3" Gerät natürlich deutlich besser.
- Ist das Gehäuse nur aus Kunststoff, oder teilweise Kunststoff und Metall oder aus Metall? Wie stabil ist z.B der Rahmen für das Display - nicht das es hier zum Bruch kommt bei kleinen Belastungen z.B von Büchern oder
ungeschicktes öffnen. Das Gehäuse ist aus Alu. Da es recht dünn ist, ist es aber nicht sonderlich versteift... Sonderlich viel Druck sollte das Gerät nicht aushalten können. Allgemein empfehle ich aber, das Gerät in seinem seperaten Fach in der Tasche zu transportieren. Gerade das Alu ist da sehr empfindlich was Kratzer und kleine Dellen angeht.


Seit ca. einer Woche gibt es die neuen Coffee Lake Geräte, die Geräte kommen alle gerade auf den Markt. Aktuell sind nur die Highend Geräte draussen... , bei der GS7* Serie ist aber leider noch kein neues 4K Model rausgekommen. Aber es wird kommen. Ggf. würde für dich denn das GS73 8RD ganz gut passen https://www.msi.com/Laptop/GS73-Stealth-8RD/Specification denn das ist, Aufgrund der schwächeren Grafikkarte, nicht ganz so teuer.