Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update  (Gelesen 2711 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Paule7699

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« am: 12. März 2018, 12:31:25 »

Hallo zusammen,
 
 
ich habe mir vor einiger Zeit das MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC zugelegt und bin auch sehr zufrieden.
Jetzt wollte ich gerne ein Bios Update machen da ja einige Features seit Bios Version 2.00 dazu gekommen sind, das klappt auch alles ohne Probleme nur wenn ich dann Windows 10 Pro wider starte wird mir gesagt das EthernetConnection I219-V nicht gestartet werden kann.
Ich habe es jetzt mit allen Bios Versionen durch und immer kommt der gleiche Fehler.
Ich habe auch bei allen Versionen die Treiber neu installiert und versucht Problembehandlung durch zu führen mit immer derselben Aussage EthernetConnection I219-V nicht gestartet werden.
Da das Board ja ein Dual Bios hat schnell auf Bios 1 geschaltet mit dem Bios ab Werk was auch Version 2.00 ist und schon wird der EthernetConnection I219-V wieder gestartet.
Meine Vermutung war dann das es ja nur an den Einstellungen liegen kann, also das Bios vom Werk fix Bilder zum Vergleichen gemacht und wieder zu zweiten Bios gelächelt.
Erst mal wieder auf Version 2.00 gegangen und verglichen, aber es ist alles wie auf Bios 1.
Okay wieder starten und wieder wird mir gesagt das der EthernetConnection I219-V nicht gestartet werden kann :(
Das habe ich dann auch mit allen Versionen gemacht und natürlich habe ich auch bei jedem Versions Wechsel ein COMS clear durchgeführt.
Somit musste ich wieder auf Bios 1 mit dem Werks Bios 2.00 gehen damit der EthernetConnection I219-V wieder funktioniert.
Hat vieleicht einer einen Hinweis was das sein könnte, denn ich hab echt kp mehr was ich noch machen kann und auf dem wo der EthernetConnection I219-V noch geht möchte ich solange das zweite Bios nicht richtig funktioniert keine andere Version installieren.

VG
Paule7699
« Letzte Änderung: 12. März 2018, 19:48:45 von Paule7699 »
Gespeichert

Paule7699

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #1 am: 13. März 2018, 13:14:22 »

Hallo zusammen,
 

hier mal der Problembericht der mir angezeigt wird.
(Anhang PDF)

VG
Paule7699
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Online Online
  • Beiträge: 28.707
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #2 am: 13. März 2018, 13:23:49 »

Ich hoffe, du hast das BIOS direkt mit M-Flash geflasht.
Das BIOS E7B05IMS.200 hat noch die ME-Firmwareversion 11.10.0.1287
Jetzt ist aktuell in E7B05IMS.270 die ME-Firmware 11.11.50.1436 enthalten.

Nach dem Update ist ein CMOS-Reset richtig. Du müßtest ein Treiber Update machen. U.U. ist der Intel Network Drivers zu deinstallieren und neu zu installieren.
Die aktuelle Version am Besten von der MSI-Seite nehmen oder vom Chiphersteller.
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

Paule7699

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #3 am: 13. März 2018, 16:49:28 »

Hallo,
 
erst mal Danke für deine Antwort.
Ich habe alles ordnungsgemäß ausgeführt, was mich wundert ist das egal welchen Treiber ich verwende es ist immer das gleiche.
Ich habe nachdem ich die Bios Version  noch mal auf die E7B05IMS.270 mit der ME-Firmware 11.11.50.1436 direkt mit M-Flash geflasht habe alle Treiber des  Intel Network Drivers deinstalliert und als erstes den neusten von der MSI Seite mit Version 12.17.8.7 versucht aber wieder ohne Erfolg.
Danach habe ich den Treiber von Der MSI Seite wieder deinstalliert und den neusten von Intel Version 12.17.8.9 verwendet und leider auch ohne Erfolg.
Wenn ich aber zu Bios Chip ein zurückgehe ist es völlig egal welchen ich von den oben geraten Intel Network Treibern nehme.

VG
Paule7699
Gespeichert

Paule7699

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #4 am: 23. März 2018, 16:39:38 »

Hallo,
 
 
hier ein kleines Update was ich von Support bekommen habe.
Nachdem das auch wieder nicht funktioniert hat habe ich jetzt erst mal eine andere netzwerkkarte eingebaut und damit läuft es natürlich.

VG
XXXX XXXXXX



Hallo,
 
 
vielen Danke für die schnelle Antwort.
 
Ich habe das Bios ordnungsgemäß mit M-Flash gefasht und es hat auch alles soweit geklappt,
leider sagt mir Windows 10 Pro weiterhin an das der Netzwerkadapter nicht gestartet werden kann.
Ich habe auch noch mal die Netzwerktreiber deinstalliert und auch ein Bios Reaset mehrfach wie in der Anleitung durchgeführt. (ohne Erfolg )
 
Ich habe dann mal Testweise das LAN Option ROM aktiviert um zu sehen ob der LAN-Adapter funktioniert beim Hochfahren.
Wenn das Bios das Netzwerk durchsucht nach Bootbaren ROM´s sehe ich eindeutig das ein LINK vorhanden ist und auch das der LAN-Adapter durch aktives blinken das Netz nach Rom´s durchsucht.
Sobald dann Windows 10 Pro hochgefahren ist  sehe ich nur noch den LINK und kein Blinken mehr wie es normalerweise der Fall wäre.
Beim Deaktivieren oder deinstallieren der Netzwerktreibers ist der LINK natürlich nicht mehr vorhanden.
Da ich weiß das es vorher mit dem Werks Bios aus dem Bioschip 2 funktionierte gehe ich nicht von einem Defekt des Chip´s aus.
Leider kenne ich keine Möglichkeit das Bios der Bioschip 1 zu kopieren um dieses zu testen.
 
VG
XXXX XXXXXX
 
-----Ursprüngliche Nachricht-----
 Von: "MSI Service Komponenten" [ZZZZ@msi.com]
 Gesendet: Mo. 19.03.2018 13:33
 An: XXXX@X.X
 Betreff: Re: [Ticket#2018031683000241] MSI Support Anfrage von XXXX XXXXXX (Motherboard/2/neu)
Sehr geehrte/r XXXX XXXXXX ,
  
 vielen Dank für Ihre Anfrage.
 
 Bitte laden Sie sich das neuste BIOS runter.
 
 Link:
 http://msi-ftp.de:8080/main.html?download&weblink=ad45997c86fc6eb2229c257e5d6dcdad&realfilename=7B05_281.zip
 
 
 Anschließend kopieren Sie das BIOS auf einen USB Stick, dieser muss FAT32 Formatiert sein.
 Bitte die BIOS Datei muss im Hauptverzeichnis liegen und darf nicht in einem Ordner abgelegt werden.
 Dann bitte das BIOS aufrufen und dort BIOS Update auswählen um das neuste BIOS aufzuspielen.
 Der USB Stick sollte direkt an einem USB 2.0 Port hinten am Mainboard angeschlossen werden, nicht an einem Front Panel.
 (Bei älteren Mainboard gibt es die Auswahl BIOS mit ME Update)
 
 Als Hinweis, BIOS mit ME update gibt es nur bei Intel Mainboards.
 
 Hier ein Link zu einem Video:
 https://www.youtube.com/watch?v=CPXxzWiAnDQ&feature=youtu.be
  
 
 Mit freundlichen Grüßen
 Ihr MSI Tech. Support Team
 ZZZZ ZZZZZZ
 
 --
 MHK International Co., Ltd.
 Hanauer Landstraße 316, 60314 Frankfurt am Main
 Web: http://de.msi.com
 Facebook: https://www.facebook.com/MSI.Germany
 --
 
 16.03.2018 13:20 - XXXX XXXXXX schrieb:
Support Anfrage: XXXX XXXXXX vom 16.03.2018 13:16:47
 ------------------------------------------------------------------
 Modell : MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC
 Seriennr. : ..... / Live Update S/N ....
 ------------------------------------------------------------------
 Name : XXXX XXXXXX
 E-Mail : XXXX@X.X
 ------------------------------------------------------------------
 BIOS/Firmware : neu E7B05IMS.270 ME-Firmware 11.11.50.1436 alt E7B05IMS.200 ME-Firmwareversion 11.10.0.1287
 CPU : Intel Core i7-7820X
 Betriebssystem : Windows 10 Pro
 
 Speicher : 4x8GB Corsair Vengeance RGB weiß DDR4-3200 DIMM CL16 Quad Kit
 Netzteil : Be Quiet Power Zone 750
 Grafikkarte : Evga GeForce GTX 980 Ti ACX 2.0+, 6GB GDDR5 PCI_E1
 ------------------------------------------------------------------
 USB : Samsung M.2 SSD 950 Pro Logitech G910/G502/G930
 ----------------- -------------------------------------------------
 ANFRAGE
 ------------------------------------------------------------------
 Hallo wertes MSI Team,
 
 
 ich habe mir vor einiger Zeit das MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC zugelegt und bin auch sehr zufrieden.
 Jetzt wollte ich gerne ein Bios Update machen da ja einige Features seit Bios Version 2.00 dazu gekommen sind, das klappt auch alles ohne Probleme nur wenn ich dann Windows 10 Pro wider starte wird mir gesagt das EthernetConnection I219-V nicht gestartet werden kann.
 Ich habe es jetzt mit allen Bios Versionen durch und immer kommt der gleiche Fehler.
 Ich habe auch bei allen Versionen die Treiber neu installiert und versucht Problembehandlung durch zu führen mit immer derselben Aussage EthernetConnection I219-V nicht gestartet werden.
 Da das Board ja ein Dual Bios hat schnell auf Bios 1 geschaltet mit dem Bios ab Werk was auch Version 2.00 ist und schon wird der EthernetConnection I219-V wieder gestartet.
 Meine Vermutung war dann das es ja nur an den Einstellungen liegen kann, also das Bios vom Werk fix Bilder zum Vergleichen gemacht und wieder zu zweiten Bios gelächelt.
 Erst mal wieder auf Version 2.00 gegangen und verglichen, aber es ist alles wie auf Bios 1.
 Okay wieder starten und wieder wird mir gesagt das der EthernetConnection I219-V nicht gestartet werden kann :(
 Das habe ich dann auch mit allen Versionen gemacht und natürlich habe ich auch bei jedem Versions Wechsel ein COMS clear durchgeführt.
 Somit musste ich wieder auf Bios 1 mit dem Werks Bios 2.00 gehen damit der EthernetConnection I219-V wieder funktioniert.
 Hat vieleicht einer einen Hinweis was das sein könnte, denn ich hab echt kp mehr was ich noch machen kann und auf dem wo der EthernetConnection I219-V noch geht möchte ich solange das zweite Bios nicht richtig funktioniert keine andere Version installieren.
 Ich habe alles ordnungsgemäß ausgeführt, was mich wundert ist das egal welchen Treiber ich verwende es ist immer das gleiche.
 Ich habe nachdem ich die Bios Version noch mal auf die E7B05IMS.270 mit der ME-Firmware 11.11.50.1436 direkt mit M-Flash geflasht habe alle Treiber des Intel Network Drivers deinstalliert und als erstes den neusten von der MSI Seite mit Version 12.17.8.7 versucht aber wieder ohne Erfolg.
 Danach habe ich den Treiber von Der MSI Seite wieder deinstalliert und den neusten von Intel Version 12.17.8.9 verwendet und leider auch ohne Erfolg.
 Wenn ich aber zu Bios Chip ein zurückgehe ist es völlig egal welchen ich von den oben geraten Intel Network Treibern nehme.
 
 VG
 XXXX XXXXXX
 
« Letzte Änderung: 23. März 2018, 20:30:04 von wiesel201 »
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.301
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #5 am: 23. März 2018, 20:30:27 »

Ich hab mal die Klarnamen, Seriennummern und E-Mail-Adressen unkenntlich gemacht.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Paule7699

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #6 am: 21. August 2018, 18:02:21 »

Moin zusammen,

ich habe mir heute mal das neuste Bios Update auf gebügelt in der Hoffnung das dann mal wieder mein Netzwerk on board funktioniert.........leider wieder ohne Erfolg. (alle Treiber sind natürlich auf dem neusten Stand)
Kleines Update meinerseits

VG
Paule7699
Gespeichert

kdtcat

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #7 am: 24. Februar 2019, 18:55:00 »

Ich habe nach dem Bios Update  "X299 TOMAHAWK / X299 TOMAHAWK AC (MS-7B05) V1.A BIOS Release"  das gleiche Problem. Unter Windows 10 keine Aktivierung des LAN Adapter mehr möglich. Gibt es hier inzwischen eine Lösung?

Klaus
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.301
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #8 am: 24. Februar 2019, 20:40:24 »

Hast Du ein CMOS reset gemacht? Ansondsten probier es mal mit einem Flash auf die vorherige Version. Wenn alle Stränge reißen kannst Du vorübergehend auch erst einmal auf das Ersatz-BIOS switchen, bis das Problem gelöst ist. Aber führ bloß kein BIOS-Flash auf dem Ersatz-Chip durch, solange das erste BIOS nicht problemlos funktioniert!
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

kdtcat

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #9 am: 24. Februar 2019, 22:28:53 »

Danke für die Antwort. Ja ich habe alle Aktionen (inkl. CMOS resets) gemacht und dabei die gleichen Erfahrungen wie Paule7699 gesammelt. Und ja, ich bin auf Bios 2  gewechselt, um das Onboard LAN weiter nutzen zu können. Bios2  läuft noch mit der Version 1 aus 2017. Für weitere Versuche werde ich natürlich vorher wieder auf BIOS 1  wechseln, aber ich habe noch keine Lösungen gefunden. Wahrscheinlich muß ich auch das Onbard LAN abschreiben und auf PCI Karte oder USB Adapter umsteigen.

Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.301
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #10 am: 24. Februar 2019, 23:06:47 »

Läuft Dein onboard LAN auf dem zweiten BIOS? Dann kontaktiere doch mal den Taiwan-Support über https://register.msi.com/home/login ! Wenn Dein Board registriert ist kannst Du dazu eine Support-Anfrage direkt in Taiwan stellen, eine Antwort kommt meist innerhalb von 1-2 Werktagen. Die Anfrage muss auf englisch erfolgen, wobei eine Google-Übersetzung reicht. Dein Vorteil, wenn Du Dich direkt an Taiwan wendest: Dort sitzen die BIOS-Programmierer!
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

kdtcat

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #11 am: 26. Februar 2019, 14:17:19 »

Ichglaube, ich habe die Ursache und evtl. die Lösung für das Problem im Englischen MSI Forum gefunden.   https://forum-en.msi.com/index.php?topic=311206.0

Es sieht so aus, dass beim BIOS Update die MAC Adresse des LAN Adapters gelöscht wird!  Ich werde mal versuchen, die Mac Adresse wieder einzutragen (wie im Thread beschrieben)  und berichte dann hier noch einmal.
Gespeichert

kdtcat

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #12 am: 26. Februar 2019, 17:59:03 »

  Ja hat geklappt!  Ich mußte nur zusätzlich zur Beschreibung auch den File  MACU.INI wie MAC.INI anpassen. Der Onboard Netzwerkadapter hat jetzt wieder eine MAC Adresse und Windows 10 läuft jetzt mit dem neuen BIOS.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13.301
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #13 am: 26. Februar 2019, 21:49:34 »

Danke für die Rückmeldung!  :thumb
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark


Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Paule7699

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6
Re: MSI X299 TOMAHAWK ARCTIC Problem nach BIOS Update
« Antwort #14 am: 15. März 2019, 18:57:44 »

Hallo zusammen,

ich habe das jetzt auch mal versucht wie es weiter oben beschrieben wurde und was soll ich sagen GEIILOMAT das klappt.
Allerding habe ich nur die MAC.ini geändert und im DOS auch nur "MAC C XXXXXXXXXXXX <-- MAC-Adresse" als Befehl eingegeben.

Danke und viele Grüße
Paule7699
Gespeichert