Linuxtaugliche Soundkarte gesucht
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Linuxtaugliche Soundkarte gesucht  (Gelesen 2047 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Grobak

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Linuxtaugliche Soundkarte gesucht
« am: 06. März 2018, 09:08:53 »

Moin,

da mir Windows mit jeder neuen Version unsympathischer wird, wollte ich mich mal an Linux versuchen. Leider kann ich meiner Soundblaster Z unter Linux keinen Ton entlocken und wie ich in diversen Linux Foren entnehmen konnte, ist das ein bisher ungelöstes Problem.

Der Realtek onboard Sound von meinem MSI X370 Gaming Pro funktioniert zwar unter Win 10 und Linux, aber ich glaube, der hat nen Schaden. Ein Laptop mit eingebauten Minilautsprechern klingt wesentlich besser.

Auf den Herstellerseiten von Soundkarten sucht man vergeblich nach Linux Treibern, um danach eine Kaufentscheidung fällen zu können.

Kennt zufällig jemand eine brauchbare PCIe Soundkarte, die auch unter Linux ohne Probleme läuft und weniger als 100€ kostet?
Gespeichert
Mainboard: MSI X370 Gaming Pro, CPU: AMD Ryzon 1600X, CPU Lüfter: Arctic Alpine 64 Pro, Ram: 16 GB Corsair Vengeance LPX 3200
GraKa: MSI GTX 1060 6GB,, Sound: Soundblaster Z,  SSD: Samusng EVO 850 250 GB, Samsung EVO 850 500 GB,  HDD: Seagare ST2000,, 
opt.Laufwerk: LG Blu-Ray Writer, Gehäuse: Corsair Carbide 600C, Netzteil: Thermaltake Paris 650 W, Monitor Asus PB287Q,

jeanlegi

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.733
Re: Linuxtaugliche Soundkarte gesucht
« Antwort #1 am: 06. März 2018, 09:46:12 »

Gespeichert
Cheerio
JP
1. |2. GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE)|3. GE73VR 7RF Raider (266DE)

Grobak

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Linuxtaugliche Soundkarte gesucht
« Antwort #2 am: 06. März 2018, 16:54:53 »

Danke, da war ich bei meiner bisherigen Suche auch drauf gestoßen. Aber anhand der aufgeführten Karten dachte ich, die Liste ist total veraltet.

Da ist sogar noch meine erste Soundkarte, eine AdLib aufgeführt, die ich für meinen ersten PC, nem 386-SX/20 hatte
.
Die meisten aufgeführten Karten sind alte Schätzchen für den alten PCI Slot, die man meist nicht mehr kaufen kann und dann wohl auch keine Treiber für Win 10 haben.

Wenn ich nach dem PCIe Slot gehe, gibt es wohl aktuell nur eine halbwegs aktuelle Karte, ne ASUS Xonar DGX, die man bei vereinzelten Anbietern noch kaufen kann.

Ist das Bedürfnis nach einem halbwegs vernünftigen Sound unter Linux denn sowas von exotisch?
Gespeichert
Mainboard: MSI X370 Gaming Pro, CPU: AMD Ryzon 1600X, CPU Lüfter: Arctic Alpine 64 Pro, Ram: 16 GB Corsair Vengeance LPX 3200
GraKa: MSI GTX 1060 6GB,, Sound: Soundblaster Z,  SSD: Samusng EVO 850 250 GB, Samsung EVO 850 500 GB,  HDD: Seagare ST2000,, 
opt.Laufwerk: LG Blu-Ray Writer, Gehäuse: Corsair Carbide 600C, Netzteil: Thermaltake Paris 650 W, Monitor Asus PB287Q,

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.277
Re: Linuxtaugliche Soundkarte gesucht
« Antwort #3 am: 06. März 2018, 17:15:41 »

So wie ich das sehe hast Du ebenso die Xonar DX und die Xonar DSX zur Auswahl.
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Grobak

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Linuxtaugliche Soundkarte gesucht
« Antwort #4 am: 07. März 2018, 19:45:52 »

So, es ist nun vollbracht. Habe mir die Asus Xonar DSX gekauft. War nicht einfach, einen Händler zu finden, der ein Exemplar vorrätig hatte.

Dann erstmal der Schock, das ist ja ein total antiquiertes Teil, die neusten Treiber auf der CD sind für Win 7.

Naja, zum Glück gab es auf der Supportseite die Win 10 Treiber und alles war dann schnell eingerichtet.
Unter openSuse wird mir die Karte angezeigt, aber bisher war der Karte auch noch kein Pieps zu entlocken. Was tue ich mir da nur an?
Gespeichert
Mainboard: MSI X370 Gaming Pro, CPU: AMD Ryzon 1600X, CPU Lüfter: Arctic Alpine 64 Pro, Ram: 16 GB Corsair Vengeance LPX 3200
GraKa: MSI GTX 1060 6GB,, Sound: Soundblaster Z,  SSD: Samusng EVO 850 250 GB, Samsung EVO 850 500 GB,  HDD: Seagare ST2000,, 
opt.Laufwerk: LG Blu-Ray Writer, Gehäuse: Corsair Carbide 600C, Netzteil: Thermaltake Paris 650 W, Monitor Asus PB287Q,

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.277
Re: Linuxtaugliche Soundkarte gesucht
« Antwort #5 am: 07. März 2018, 20:33:57 »

So, es ist nun vollbracht. Habe mir die Asus Xonar DSX gekauft. War nicht einfach, einen Händler zu finden, der ein Exemplar vorrätig hatte.
Ist doch wirklich nicht schwer einen Händler zu finden...
https://geizhals.de/asus-xonar-dsx-7-1-90-yaa0p0-0uan0bz-a849888.html
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Grobak

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21
Re: Linuxtaugliche Soundkarte gesucht
« Antwort #6 am: 08. März 2018, 10:14:20 »

Naja, da ich mit DHL schon öfters Probleme hatte, kaufe ich mir meine Hardware lieber in einem Laden
Gespeichert
Mainboard: MSI X370 Gaming Pro, CPU: AMD Ryzon 1600X, CPU Lüfter: Arctic Alpine 64 Pro, Ram: 16 GB Corsair Vengeance LPX 3200
GraKa: MSI GTX 1060 6GB,, Sound: Soundblaster Z,  SSD: Samusng EVO 850 250 GB, Samsung EVO 850 500 GB,  HDD: Seagare ST2000,, 
opt.Laufwerk: LG Blu-Ray Writer, Gehäuse: Corsair Carbide 600C, Netzteil: Thermaltake Paris 650 W, Monitor Asus PB287Q,