Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018  (Gelesen 1323 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« am: 08. Februar 2018, 06:15:53 »

Hallo,

mit dem neuen Bios kann ich keine CPU Core Voltage unter 1,3 V einstellen. Bei älteren Versionen konnte ich noch tadellos die Voltage auf 1,1 V festsetzen. Warum wurde der Mindestwert auf 1,3 V oder Auto eingestellt?
Macht für mich absolut kein Sinn.
Kann ich auf ein älteres Bios zurückflashen?

Mein System:

AMD Ryzen R5 1600 @default (CPU Core Voltage „Auto“, früher 1,1 V)
MSI PC Mate B350
16GB Kit G.Skill Aegis 3000 @2933 MHz 1,35V
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 27.637
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #1 am: 08. Februar 2018, 07:52:16 »

ja, du kannst ein älteres BIOS flashen. Am besten mit M-Flash.
Hast du nach dem Update ein CMOS-Reset mit JBAT1 gemacht?
Leider habe ich keine Dertailinformationen zu deinem BIOS.
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #2 am: 08. Februar 2018, 12:36:38 »

Ja, ein CMOS-Reset habe ich vorher gemacht und auch alle OC-Profile gelöscht.
Wie gesagt, ich kann keine Core-Voltage von 1,1 Volt einstellen, nur mind. 1,3 Volt oder halt Auto. Ziemlich blöd...
Ich möchte schon ganz gerne diese Bios-Version behalten, da mein RAM nun auch auf 3133 MHz mit gleichen Timings läuft (16-18-18-38).
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.768
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #3 am: 08. Februar 2018, 12:48:13 »

Auch nicht per Direkteingabe über den Zahlenblock der Tastatur?
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark

NICHT KLICKEN!!!

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #4 am: 08. Februar 2018, 13:18:31 »

Nein, alle Eingaben unter 1,3 Volt funktionieren nicht oder werden erst gar nicht angenommen.. Erst ab 1,3 und höher ist kein Problem.
Gebe ich 1,1 ein, so stellt er 1,3 ein. Ich hoffe, dass es ein Bug ist und eine neue Bios-Version erscheint.
Im pcgameshardware-Forum ist bereits auch jemand, dem das aufgefallen ist.
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 27.637
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #5 am: 08. Februar 2018, 13:38:36 »

schreib das bitte auch dem Support, damit sich das ändert.
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #6 am: 08. Februar 2018, 14:08:38 »

Ok, mach ich später.

Hab hier noch eine weitere Frage, vielleicht könnt ihr mir hier weiter helfen. Ich hatte diese Frage bereits in einem anderen Forum gestellt und noch keine wirkliche Antwort bekommen:

ich habe hier zwei gleiche Systeme.

Bei einem System bekomme ich mit aktivierten XMP-Profil 2933 eine CR von 1 unter CPU-Z angezeigt. Beim zweiten System bekomme ich eine CR von 2 angezeigt. Wenn ich nun den Wert manuell auf CR 1 im Bios einstelle, bleibt die CR auf 2. Alle weiteren Werte habe ich manuell vom XMP-Profil eingestellt (16-18-18-38-69, 1,35 V).
Was die CR macht, ist mir bekannt. Aber warum lauft System 1 mit einer CR von 1 und das zweite System "nur" mit einer CR von 2?
Bios ist seit gestern das aktuelle 7A34vAA vom 29.01.2018. Das Phänomen hatte ich bereits auch mit älteren Bios-Versionen.
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.163
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #7 am: 08. Februar 2018, 14:52:14 »

Gehts es hier um den selben, oder um den gleichen Ram ?
Also 2 Systeme mit identischen Ram-Modulen, oder selbe Module umgesteckt in ein anderes System...
Gespeichert

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #8 am: 08. Februar 2018, 15:51:10 »

Zwei identische Systeme. Bis auf die Grafikkarte ist anders. RX 470 bzw. GTX 1060.
Gespeichert

Edisoft

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4.163
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #9 am: 08. Februar 2018, 20:01:31 »

Dann kann es an den verbauten Speicherchips liegen, obwohl Ich davon ausgehe das alle Module mit T1 angegeben sind.
Gespeichert

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12.768
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #10 am: 08. Februar 2018, 20:16:46 »

Tausch doch mal zum Vergleich die Speicherriegel zwischen den Rechnern!
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem
PassMark

NICHT KLICKEN!!!

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #11 am: 09. Februar 2018, 07:59:39 »

Werde ich in den nächsten Tagen ausprobieren und dann wieder berichten.
Gespeichert

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #12 am: 10. Februar 2018, 09:23:02 »

Guten Morgen,

ich habe nun den RAM unter den Systemen mal getauscht. Die unterschiedliche Command Rate zieht tatsächlich mit.

Ausgangslage:
System 1 > 1T
System 2 > 2T

Nach Tausch des Rams:
System 1 > 2T
System 2 > 1T

Bzgl. der CPU-Spannung (nicht manuell einstellbar unter 1,3 Volt), habe ich noch kein Ticket beim Support aufgemacht.
Der Bug (ich nenne es mal so und hoffe, dass es kein Feature ist) ist bei beiden Systemen vorhanden.

Grüße
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 27.637
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #13 am: 10. Februar 2018, 09:36:03 »

es ist möglich, dass die 1,3V Problematik mit der neuen AGESA zusammenhängt. Ich würde in jedem Fall ein ticket aufmachen. Wenn das von mehreren Seiten kommt, sollte sich da zügig was ändern.
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #14 am: 10. Februar 2018, 15:08:33 »

Im englischen MSI-Forum sind bereits auch schon ein paar Themen zu diesem "Feature" am laufen. Es ist nicht nur das PC Mate betroffen.
Gespeichert

an0nym

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #15 am: 10. Februar 2018, 15:38:32 »

ja, du kannst ein älteres BIOS flashen. Am besten mit M-Flash.
Hast du nach dem Update ein CMOS-Reset mit JBAT1 gemacht?
Leider habe ich keine Dertailinformationen zu deinem BIOS.
Ich besitze dasselbe Mainboard wie der TE und wollte es mit M-Flash versuchen zurückzusetzen (habe es mit Version "A.0" & "7A34vA7" versucht), was aber nicht zu funktionieren scheint. Jedes mal erscheint die Meldung "For providing better BIOS functionality and quality, the system will not allow to restore BIOS with older version after flashing this target BIOS." Ich habe auch schon ein CMOS-Reset durchgeführt, was aber nichts brachte. Gibt es vielleicht noch eine andere Weise wie man wieder auf das vorherige BIOS flashen kann ?
Gespeichert

u2d

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #16 am: 11. Februar 2018, 09:51:13 »

Guten Morgen!

Nachdem ich nochmal ein CMOS-Reset durchgeführt habe, u.a. die Batterie entfernt habe, funktioniert nun auch CR1 mit XMP 2933 MHz. Also somit alles fein.
Fragt mich nicht warum es vorher nicht funktionierte, da ich bereits alles zurückgesetzt hatte und vor allem auch, weil CR2 auch auf das andere System mit umgezogen war, nachdem ich den RAM getauscht hatte.
Beide Systeme laufen nun mit CR1 bei 2933 MHz.

Kurzes Fazit:

positiv:
CR1 bei 2933 MHz funktioniert nun

neutral:
Minimum Core Voltage von 1,3V oder Auto scheint tatsächlich ein Feature zu sein

negativ:
Bios lässt sich nicht mehr downgraden
Gespeichert

AiKi58

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #17 am: 11. Februar 2018, 18:29:50 »

Hab dasselbe MB, dasselbe neue BIOS und dasselbe Problem -.- Da ein Zurückflashen anscheinend nicht möglich ist, habe ich nach einer "Lösung" gesucht, weil ich für meine 3,8 GHz keine 1,3V brauche. Und es gibt tatsächlich einen Trick, wie man die Core Voltage bis auf max. 1,264V unter Volllast (so war es bei mir) reduzieren kann, wenn die obligatorischen 1,3V manuell eingestellt wurden. Man stellt die "Loadline Calibration" unter "Digital All Power" auf MODE 8. Dadurch wird die Spannung unter Last weniger stark hochgeschraubt. In Windows wurden mir dann maximal 1,264V angezeigt (CPU-Z etc.). Bei mir hat das für 3,8 GHz gereicht und immerhin 5°C unter Dauerlast reduziert. Das ganze hab ich mit AIDA64 getestet. Ach, und die NB Voltage konnte ich auch auf 0,962V reduzieren mit 1V und MODE 8. Bei Instabilität kann man ja langsam hochgehen (MODE 7,6,5...).
38x übertakten ja viele, vielleicht hilft es dem ein oder anderen, der vorher auch unter 1,3V gearbeitet hat :)

Hat noch jemand das Problem, dass beim Übertakten mit amd cool n quiet enabled der Task Manager die gewählte Frequenz als Basistakt angibt und dann aber z.B. unter Last Werte bis 4,5 GHz anzeigt? Schön wärs... voll komisch.

Und das "Feature" mit der VCore is doch bestimmt ein Bug. Ein guter Vertrieb nennt das dann Feature :D Warum soll man sich bitte nich selber aussuchen können was man einstellen will? Doch wsl nur, weil es nich geht bzw. Probleme macht...
Gespeichert

Tidu2k

  • Jungspund
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #18 am: 23. Februar 2018, 19:45:52 »

(...)
Hat noch jemand das Problem, dass beim Übertakten mit amd cool n quiet enabled der Task Manager die gewählte Frequenz als Basistakt angibt und dann aber z.B. unter Last Werte bis 4,5 GHz anzeigt? Schön wärs... voll komisch.
(...)
Ja hatte ein Problem, das ähnlich ist, siehe https://forum-de.msi.com/index.php/topic,113660.0.html
Gespeichert
AMD Ryzen 5 1600X 6x 3.60GHz
MSI X370 Gaming Pro Carbon
EVGA NVIDIA 1070 GTX SC
Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-2400 DIMM CL16-16-16-39 2x 8.00 GB
Windows 10 Pro

AiKi58

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re: PC Mate B350 - Bios 7A34vAA 29.01.2018
« Antwort #19 am: 25. Februar 2018, 13:42:27 »

Ich hab Cool&Quiet jetzt auch deaktiviert, nachdem beim OC kein Unterschied im Verbrauch zu erkennen war.
Habe übrigens die Crucial Ballistix Sport LT 2400 doch noch auf 2933 gekriegt, mit 1,1 NB Voltage und 1,35 DRAM Voltage + 17-17-17-35 (Auto Subtimings, sind aber nur minimal über dem Default). Es wär bestimmt sogar niedriger gelaufen, war aber zum Testen zu faul :thumbsup:
 Was war der Trick? -> über 2667 ändert das BIOS automatisch die Lüfterkurven und damit kommt das BIOS gar nicht klar. Selbst im Default BIOS sorgt eine kleine Veränderung in der "Hardware Monitor"- Sektion für eine Bootschleife, die sich nur manuell und mit CMOS-Clear beenden lässt. Hatte also gar nichts mit dem RAM zu tun, aber darauf muss man erstmal kommen...
Das nur zur Info, falls jemand hier ein ähnliches Problem hat.
Gespeichert