SSD 960 pro NVME zu langsam
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: SSD 960 pro NVME zu langsam  (Gelesen 2822 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

lunatic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
SSD 960 pro NVME zu langsam
« am: 10. Dezember 2017, 18:51:35 »

Hi Leute,

habe seit gestern mein Mainboard (Z370 Godlike Gaming) und verbaut ist eine Samsung 960 pro (NVME).

Leider erreiche ich nicht annährend die Werte, welche Samsung angibt. Das wären Lesen 3500 und Schreiben 2100.

Ich komme sowohl mit AS SSD Benchmark, DiskMark und Magician auf max. Lesen 2100 (teils 1700) und Schreiben 1800 (teils 1600).

Ich habe die in der Position M2_3 eingebaut und sonst sind keine Laufwerke eingebaut.

Auch besondere Features nutze ich nicht, wie LAN3 oder U2, also wegen Lanes.

Im Bios habe ich soweit alles auf GEN3 gestellt, trotzdem diese Werte.

NVME-Treiber von Samsung ist drauf, installiert auf ein frischen Win 10 x64.

Kann mir einer helfen?

Grüße.
Gespeichert

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.610
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: SSD 960 pro NVME zu langsam
« Antwort #1 am: 10. Dezember 2017, 19:13:59 »

Hallo lunatic
Bau die M2 wie im Handbuch beschrieben bitte in den M2_1 ein. Bei meinen Bretter kann ich im Bios die M2 einstellen. Da dein Brett sehr aktuell ist, muss es im Bios sicherlich Einstellungen dafür geben. (M2 Genie oder sowas) Lass diese unter PCI mit 3x4 Lanes rennen. Hast du dein Bios schon mit M-Flash auf die aktuelle Version A2 aktualisiert.
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair @3000 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, , 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

lunatic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: SSD 960 pro NVME zu langsam
« Antwort #2 am: 10. Dezember 2017, 19:26:28 »

Hi,

kann ich versuchen, nur liegt die SSD dann direkt unter meine GraKa (1080ti extreme von Gigabyte). Die erzeugt schon jede Menge Abwärme, daher war ich etwas skeptisch.

Ein Versuch ist es Wert. Im Handbuch stand da nichts davon, dass irgendwo es langsamer rennen würde, wie bei der GraKa.

Und in mein Bios steht da nichts Spezifisches über M2. Auch nichts Richtung M2-Genie, so als Tool. Ich bin in den Advanced Menü, aber irgendwie dachte ich, angesichts des Preises wären da mehr Einstellung möglich.

Bios ist die aktuellste Version (A2).
« Letzte Änderung: 10. Dezember 2017, 19:53:16 von lunatic »
Gespeichert

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.527
    • Wunschliste
Re: SSD 960 pro NVME zu langsam
« Antwort #3 am: 10. Dezember 2017, 19:59:58 »

Zitat
kann ich versuchen, nur liegt die SSD dann direkt unter meine GraKa (1080ti extreme von Gigabyte

vieleicht kühlt dann die Grafikkarte deine M.2 SSD...
...
Gespeichert
HauptrechnerMSI MPG X570 Gaming EDGE WiFiRyzen 9 3900X @3,8 GHz2x 16GB G.Skill  DDR4 - 3600 MHzMSI GeForce RTX 2070 SUPER Gaming X Trio
ServerASRock Z370M-ITX/acIntel i7 8700T @65W2x 16GB Corsair DDR4 - 3200MHzIntel IGP
KleinigkeitenMSI B450M Pro-VDH MaxRyzen 7 3700X2x  8 GB Corsair DDR4 - 3600MHzMSI Radeon RX 5700 Evoke GP OC

lunatic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: SSD 960 pro NVME zu langsam
« Antwort #4 am: 10. Dezember 2017, 20:02:24 »

Ja, so kann man es auch sehen :-)

Werde morgen die SSD in den Steckplatz 1 stecken und einfach dann mal schauen.

Tools von MSI habe ich nicht installiert. Ich denke, damit kann es ja nicht zusammenhängen.
Gespeichert

lunatic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: SSD 960 pro NVME zu langsam
« Antwort #5 am: 11. Dezember 2017, 19:33:03 »

Die SSD auf M2_1 zu versetzen hat nichts gebracht. Ist alles wie vorher.
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.542
Re: SSD 960 pro NVME zu langsam
« Antwort #6 am: 11. Dezember 2017, 20:42:23 »

Also ich finde nicht, das die Werte sonderlich schlecht sind... wenn ich mir da das Testgerät von Jeanlegi anschaue, dort sind 2xSM961 im RAID 0 drin... und im RAID 0 kommt es auf die Werte, welche von Samsung bei deiner 960pro ohne RAID angegeben sind... https://forum-de.msi.com/index.php/topic,113078.0.html

Die SM961 ist die OEM Version der normalen Evo 960.

Abgesehen davon schreibt Samsung nie, das die SSD diese Werte erreicht, es wird immer "max" angegeben... wie sie diese Werte allerdings erreichen, steht nirgends geschrieben.

lunatic

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18
Re: SSD 960 pro NVME zu langsam
« Antwort #7 am: 12. Dezember 2017, 13:05:44 »

OK, allerdings habe ich für die SSD viel Geld gezahlt (560 €) und irgendwo fragt man sich natürlich, warum diese nicht die volle Leistung erbringt.

Liegt es an der SSD selbst? Am Mainboard? An den Bios-Einstellungen? An Treiber? An Windows selbst?

Es gibt Leute im Netz, welche über 3000 bei Lesen liegen, und zwar nicht wenige.

Ich habe nun den teuersten Mainboard mit den Chipsatz Z370 gekauft (Godlike), die SSD eingebaut und sonst nichts angeschlossen. Auch so gut wie keine anderen Treiber, als die von MSI für das Mainboard installiert. Außer den Samsung NVME-Driver und der Treiber für die 1080ti.

Gestern abend habe ich mir gedacht, einfach erneut Benchmarks laufen zu lassen. Davor habe ich allerdings die SSD optimiert (über Windows-Verwaltung). Auch wenn ich das bereits 1 Tage vorher gemacht hatte... Allerdings hatte ich danach ca. 300 GB an Daten auf die Platte geschaufelt. Es ging dabei nur um Spiele, damit ich mal teste wie sich diese auf eine NVME-SSD angeschlossen an PCIe 3 x4 gegenüber meine alte SATA III 850 pro verhalten.

Demnach habe ich also eine Optimierung durchgeführt, sonst nichts geändert. Mit Magician und AS SSD hat sich nicht viel geändert. Mit CrystalDiskBenchmark hatte ich plötzlich 3150 lesen und 2060 schreiben!

Dann im Netz kurz recherchiert, ob mir DiskBenchmark evtl. falsche Ergebnisse liefert. Und Grundtenor ist, dass gerade dieser Tool die echten Ergebnisse liefert. Von der Nutzung von Magician und AS SSD wird generell abgeraten, da dieser gerade bei NVME-SSD´s nicht korrekte Geschwindigkeits-Ergebnisse liefern.

Und in CrystalDiskInfo wird angezeigt, dass die SSD wie folgt angebunden ist: PCIe 3 x4. Also müsste im Bios soweit alles richtig eingestellt sein.

Danke für eure Antworten. Ich denke, der Fall ist gelöst.
Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6.542
Re: SSD 960 pro NVME zu langsam
« Antwort #8 am: 12. Dezember 2017, 13:46:36 »

Naja, der hohe Preis der SSD kommt aber nicht von der Leistung... das liegt an der Lebenserwartung der Pro Serie. Deswegen ist die Pro Serie deutlich teurer wie die normale Evo 960. Leistungstechnisch nehmen sich die beiden Serien rein gar nichts.

Benchmarks schwanken gerne mal ein wenig... da kommen auch komplett unterschiedliche Ergebnisse zustande. Die Werte von den Herstellern sind stets theoretisch maximale Werte welche in der Praxis nie geschafft werden.