Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen  (Gelesen 2061 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mixersert

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15

Hallo liebe MSI-Fans,

würde gerne mit euch über das im Titel eingegeben Thema diskutieren und eure Erfahrungen hören.

Erst kurz zum Hintergrund meiner Fragestellung. Selber habe ich jetzt schon das zweite Gaming Notebook von MSI. das erste vor 2,5 Jahren gekauft. Es war glaube ich ein GS73. Genaus Model weiß ich nicht mehr. War auf jeden Fall eine GTX970M eingebaut. 16gb ram. Prozessor weiß ich nicht mehr genau. Denke irgend ein i7. Der Preis belief sich damals auf ca. 2900€. Ich nutze hauptsächlich den Rechner für das arbeiten mit  grafische Anwendungen die viel Performance brauchen. Wir nutzen alle auf der Arbeit praktisch Gaming Rechner/Notebooks.
Mag auch das Gefühl von Mobilität und gute Performance.

Damals schon gab es direkt nach dem Kauf und bei den ersten arbeiten Probleme mit dem Gerät. Es gab an der Seite ein Knopf. Der war zuständig dafür, dass man die GTX ausschalte konnte und mit der Onboard  Graka arbeiten konnte. Die Idee dahinter war, dass man die GTX ausschalen konnte um mobile etwas länger arbeiten zu können.
Jedoch funktionierte das nicht zuverlässig. Nach einigen Tagen schon gab es Probleme mit dem Bildschirm. Beim hochfahren blieb er schwarz und nach viel hin und her habe  ich das dann doch hinbekommen es so einzustellen das er ging. Aber es gab direkt danach Problem mit der G-Sync.  Im Support gelesen das es an der alten BIOS liegt.
Selber bios geflasht dabei ein Fehler gemacht und der Monitor ging gar nicht mehr an. Da lag aber der Fehler eindeutig bei mir.
Falsch geflasht.
Der lapi ging nach Polen. Ich habe deutlich darauf hingewiesene, das dass umschalte der GTX nicht richtig Funktionen und das g-Sync dadurch nicht geht. .
Nach ca.2 Wochen kam der Notebook zurück mit dem Text Fehler nicht gefunden. Bzw. der Rechner gibt an. Das Problem mit den Knopf und umschalten und g-Sync  blieb jedoch.
Auf ein zweiten Versuch mit dem BIOS habe ich es dann hinbekommen. Das Knopf-Problem und g-Sync wurde dann behoben und hat funktioniert.
Keine lange Zeit später gab es dann Probleme mit der steelseries Tastatur. Farben wollte nicht so sie ich. Einstellungen gingen nicht so wie gewollt. Keine großen Probleme, i know, aber bei den Preisen erwartet man schon etwas mehr Qualität bei dem Zusammenspiel zwischen Hardware und Software.
Da es schon länger her ist, kann ich mich nicht mehr an mehrere kleien Krankheiten erinnern.  Was ich jedoch weiß ist, es gar einige mehr...

Mir kam es schon damals so vor als ob das ganze nicht 100%tig ausgereift ist. Nicht komplett durchdacht, nicht gut genug getestet, nicht am beten konfiguriert.
Und das bei eine Premium Marke...

Naja nach Ca. 1 Jahr habe ich das Notebook über eBay verkauft. Nicht wegen den kleinen Fehlern, sonder weil wir uns ein stärkeren holen wollten. Ein mit noch mehr Performance.

Gesagt getan. Anfang 2017 entschieden wir uns für das neu MSI Notebook Flaggschiff. Der gt83 vr 7rf Titan Sli.

Schön ausgepackt und direkt mal getestet. Was soll man sagen? Die Leistung ist einfach unglaublich für ein „Mobiles“ gerät.
Jetzt schon in Benutzung seit genau 18 Monaten kann ich ausführliche über die vor und Nachteile berichten.
Kleine Fehler waren schon recht schnell zu erkenne. Am Anfang gab es Probleme mit der steelseries Tastatur. Farben wollten nicht so wie ich. Einstellungen haben nicht zuverlässig funktioniert.  Da es für mich nicht relevant ist wie die Tasten leuchten wurde das Problem nicht zu ernst genommen. Nach einiger Zeit und paar Updates ging es dann wieder.
Aber ein neuer Fehler kam: die leuchtende NUM-Tasten  lassen sich nicht mehr einfach so aktivieren. Bleibt einfach dunkel. Man kann also damit nur die Maus bewegen. Die Nummer Tasten lassen sich nicht aktivieren.
Wieder so eine Sache die für mich nicht sehr wichtig ist. Sicherlich sind die Probleme zu beheben. Jedoch nicht so relevant für mich in Zeit da rein zu stecken. Jedoch trotzdem ärgerlich.
Wie schon gesagt: nicht perfekt abgestimmt.
Kurzum zu mir. Ich gehöre nicht zu den Leuten die sich 100 Apps, Games, Edons, Plugins usw.   installiert.
Mein Rechner ist seit Anfang an mit den Programmen ausgestattet die ich brauche, paar spiele, bezahlte Firewall und Antivirusprogramm und sonst installiere ich nichts drauf. Surfe praktisch nur auf festen Seiten. Ich gehe sehr behutsam mit dem Gerät um. Es sieht heute so aus wie neu gekauft. Keine Kratzer, Delle usw.
was die Updates zu der Hardware betrifft wurde alle wichtigen und nötigen gemacht. Sowie auch natürlich die Firmware Update wegen der CPU Stabilisierungsprobleme.

Was mich schon mehr gestört hat war, dass manchmal beim hochfahren das WLAN nicht ging. Musste dann immer kurz abmelden und wieder anmelden. Dann ging es wieder an.

Jetzt macht der Knopf neben dem Shutdown Knopf der dafür zuständig ist den Bildschirm dunkel zu machen Probleme bzw. geht nicht. Rechner reagiert auf den Knopf nicht.
Deinstalliert man jedoch steelseries funktioniert der Knopf. Aber dafür gehen die LEDs bei der Tastatur nicht.
Entscheide dich: Bildschirm ausschalten können oder Farbe bei den Tasten ändern können.
Wieder so eine Sache.... einfach nicht optimal. 
Verstehe schon warum die NASA in ihren Raumschiffen thinkpads haben.... die Dinge sind einfach sehr zuverlässig 😃...

Verstehe mich bitte nicht  falsch. Solange der Rechner an sich läuft sind die kleine Fehler nicht so wichtig. Sicherlich lassen sich die o.g Problem mit Updates, der richtigen Deinstallation und Installation beheben.....die Performance ist phänomenal habe mit dem schon einige highEnde Kisten zerstört , die Ausstattung auch super, Design usw. alles tip top. Die wichtigen Dinge funktioniert. Und darum gehts. Die wichtigen Dinge müssen laufen.

Aber seit vorgestern haben wir ein großes Problem bekommen.
Nachdem ein neuer Grafiktreiber von Nvidia rauskam war erst alles ok. Wir haben damit CODBO4 getestet. Alles lief gut. Dann Gesten wurde der Rechner hochgefahren und beim Windows Start sah das Bild erst mal richtig verpixelt, unscharf und mir eine sehr niedrigeren Auflösung aus.
Erst mal neu gestartet und bei hochfahren war schon das erste Problem sichtbar. Das MSI Zeichen kam nicht. Der Bildschirm ging an, Hintergrundbeleuchtung läuft aber einfach kein Bild. Und das auch bei Windows, BIOS. Einfach kein Bild. Rechner fährt aber normal hoch. Externe Bildschirm über HDMI angeschlossen und tada das Bild war da.
Dachte mir, gut nur ein kleiner Software Treiber Fehler. Einfach Treiber neue und fertig.
Gesagt, installier und nach dem Neustarten gab es dann auch kein Bilds mehr über HDMI. Rechner fuhr aber ganz normal hoch...
Puh... sehr schwer etwas ohne Bild versuchen umzustellen. Bzw. nichts möglich.
BIOS Batterie versuche durch das klicken zu rebooten. Leider gab es dadurch kein Erfolg. Alle möglichen Tastenkombinationen um Bild zu wechseln, duplizieren usw. ohne Erfolg.
Dann nach ca. 3 Stunden probieren, recherchieren und studieren, erinnerte ich mich vor einigen Monaten den Chrom Remote Tool installiert zu haben.
Handy raus, App Store rein, App geladen. Mit Google angemeldet und echt Glück gehabt. Das Tool ging an und ich konnte auf mein Handy mein Desktop sehen. Geil!
habe jedoch direkt gesehen dass die Auflösung auf 640x480 war und man sie nicht  ändern konnte. Naja nochmals sauber den Treiber installiert und yuhuuu 😂 der Bildschirm über HDMI ging.
Jedoch blieb das Notebook schwarz.
Auf deM externen HDMI MONITOR  hatte ich jedoch ein Bild, alles läuft wie zuvor. Konnte dann alles mögliche testen. Angefangen mit der sauberen Neuinstallation von den Treibern, von den ersten bis zu den ältesten alles getestet. Auch alle Möglichkeiten von: Treiber entfernen, Neustarten, neuer Treibern installieren, Neustarten. In allen möglichen Variationen. Wirklich. Alleine nur mit den Treiber habe ich mich ca. 7 Stunden beschäftige. Chipsatz, Firmware und alle andere was man vom herstelle zu Verfügung hat wurde auch ausprobiert. Installier und deinstalliert. Der Bildschirm will einfach nicht.

Gleichzeitig wurde der Support beauftragt. Und das gerät geht jetzt nach Polen zur Reparatur.
Sehr schade. Werde die Diva vermissen. 😕

Habe das Gefühl,dass in diese Notebooks so viel Technik eingebaut wird, aber diese Hardware einfach insgesamt miteinander nicht perfekt funktioniert. Man gibt sich Mühe den Kunden mit immer krasseren Performance und  TRUE COLOR-MECHANISCHE TASTATUR -MX Speed-SSE3-KILLER DOUBLESHOT PRO-KILLER SHIELD- MONSTR PC Sachen zu locken. Jedoch funktionieren diese ganzen geiles Begriffe nicht so zuverlässig wie man es bei der Preisklassen erwarten müsste.
Irgendwie nicht so gut ausgereift.

Kann man vielleicht gut mit einem IOS und Androide System vergleichen. Die ersten IOS Geräten könnten wenig aber das was die konnten war zuverlässig. Die ersten Android konnten viel aber meist nicht zuverlässig.


Was habt ihr für Erfahrungen speziell mit den Notebooks von MSI. Laufen die bei euch stabile, zuverlässig, machen die Faxen? Sind die eine Diva? Sind die anfällig für Fehler?

Freue mich über eure netten Berichte um meine Zeit bis meine Diva wieder zurück ist etwas zu verkürzen.  🤗🤪😜
Gespeichert

Pixelsau

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 119
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2018, 15:39:55 »

Eigentlich zeigt dein ganzer 'Lebenslauf' nur wie wenig sinnvoll die ganze Updaterei ist.
Hättest du die Notebooks einfach nur 'offline' benutzt ohne irgendwelche Updates würden die vermutlich noch wie am ersten Tag laufen.
Kaum einer deiner beschriebenen Fehler ist auf ein Hardwaredefekt zurück zuführen.

Leider ist der ganze Updatemist nun schon durch Windows10 erzwungen, wodurch man immer wieder alle Hände voll zutun hat, das Gerät wieder so zulaufen zu bekommen wie es kurz vorher noch war.

Am günstigen wäre gleich nach Erhalt des aktuellen neuen Gerätes alle Treiber nach und nach händisch aktualisieren.
Wenn alles läuft, Wiederherstellungspunkt erstellen.
Für den Gebrauch mit Internet und Updates eine zweite Partition erstellen, darauf neuinstallieren bis zum selben Stand oder das aktuelle System klonen.
Im Prinzip mach ich das selbst auch meistens so bei Desktops und Notebooks. ( Erste Installation auf HDD zweite Installation auf SSD )
Auch für die benutzte Installation WindowsTreiber-Updates ausschalten. Nur Sicherheits Updates von Windows drauf lassen.

Auf den ASUS Gaming-Laptops hat sich das auch gut bewährt und hat mehr als einmal eine Neuinstallation und Updateprobleme umgehen helfen.
Also die Probleme hast du bei allen Herstellern.

Gutes Beispiel ist auch zB WLan nach dem wieder hoch fahren nicht geht, wenn Schnellstart oder ähnliche Funktionen aktiviert sind.
Ist hier bei MSI, Alienware, ASUS und Lenovo so.
Es liegt meiner Meinung nach nicht dran daß die Notebook Hersteller da murks machen.
Sondern die Treiber der WLanModul-Hersteller haben Probleme mit den Windowsfunktionen wzb dem HybridModus.
Gespeichert

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.861
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #2 am: 25. Oktober 2018, 16:48:30 »

Das Problem liegt sicher nicht im Updaten,sondern daran das von Haus schon Programme installiert sind die sich gegenseitig beißen und dann Probleme machen.
Bestes Beispiel wäre da das Dragon Center und SSE,beide greifen auf die Tastaturbeleuchtung zu und versauen da schon mal was.
Braucht man beides?
Nein,eigentlich nicht.
Das nächste wären die Programme die von MSI genutzt werden müssen weil sie angepasst wurden(Nahimic)
Von mir gäbe es nur eine Empfehlung:
Direkt nach dem Kauf alles platt machen und Windows neu installieren,ansonsten nur die Programme nutzen die man auch wirklich braucht.
Mein System ist uralt und gestern,bestimmt zum vierten Mal ,geklont auf mein GT75VR umgezogen.
Ich hatte nur Probleme  von denen alle betroffen waren und alles läuft immer noch tadellos.
Gespeichert

sonix1

  • Foren Ass
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 99
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #3 am: 02. November 2018, 07:17:01 »

Killer Network ist da das beste Beispiel
Gespeichert

Franky11

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #4 am: 15. März 2021, 00:19:52 »

Hi

Also ein Gaming Laptop kostet ja um 2000 Euro, wenn man einen guten will.

Sie heissen ja auch "Gaming Laptops" eigentlich ....deshalb sollte auch eine gute
Tastatur für den Preis verbaut sein, die für "Gamer" geeignet ist.

Tatsache ist, das diese Tastatur der letzte Mist aller Zeiten ist. Nach intensivem Spielen
fallen die Tasten auseinander und lassen sich nicht mehr einsetzen. (A, S, D ,F W usw. )

Ein absolutes Unding ist das für einen Latop über 2000 Euro. Wenn man dann versucht einen
Anspruch auf Garantie zu bekommen, wird man von MSI regelrecht vorsätzlich betrogen um die Garantie
mit dem Hinweis, es handelt sich um einen mechanischen Schaden !

MSI betrügt hier vorsätzlich und drängt die Kunden die Reparatur zu bezahlen (Laptop ist ja in Polen und man will ihn zurück haben)
Man ist denen ja ausgeliefert und es ist denen total egal. Vorsätzlich betrogen und um den Garantieanspruch gebracht zu werden ist schon ziemlich krass.

Ich kann niemandem empfehlen einen Laptop zu kaufen, da die Tastatur so dermaßen beschi.... verarbeitet ist für den Preis, das es wirklich nicht mehr lustig ist. Am
Besten sollte man die Tastatur "nie" benutzen und sofort eine externe benutzen.

Man solle auch mal vorher die Bewertungen von MSI lesen. Denen scheit auch alles total egal zu sein.

Frank



Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.325
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #5 am: 15. März 2021, 07:04:43 »

Wie schon in deinem anderen Thread geschrieben....

Wenn man entsprechend mit seinem Gerät umgeht, geht es nunmal kaputt, beim "intensitven Gamen". Tasten fallen nicht "einfach so" raus, die fallen nur aus, wenn man mechanisch dafür sorgt. Du bist auch der einzige, bei dem je irgendwelche Tasten "einfach so" rausfallen.

Hast du Kontakt mit MSI aufgenommen, bevor du das Gerät zum Service schickst ? Denn die hätten dir schon gesagt, das Kosten auf dich zukommen, da dies nunmal nur, und ausschleisslich, durch Eigenverschulden passieren kann.

Also... lebe damit und schreibe nicht solch einen Müll hier im Forum oder sonst wo. Du hast deinen Schaden selber verursacht und willst ihn kostenlos repariert haben...

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.861
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #6 am: 15. März 2021, 12:23:03 »

Mir ist bei den sicher über hundert Geräten aller Sorten der GT Reihe noch keine einzige Taste von alleine raus gefallen,und da waren etliche schon 8-9 Jahre alt.

Gespeichert

iTzZent

  • Global Moderator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7.325
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #7 am: 15. März 2021, 12:24:07 »

Und genau aus diesem Grund ist der Service mit der Recht der Meinung, das sowas nur durch Eigenverschulden entstehen kann.

GT

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #8 am: 26. März 2021, 20:21:52 »

Meine Erfahrungen.
Vor einigen Jahren kaufte ich mir einen gebrauchten MSI GT60-0ND Laptop, auf welchem Windows 8.1 installiert war. Der Laptop war in einem einwandfreien Zustand. Nur mit dem i7 3630QM Prozessor und der GTX 675MX ließ sich WoW eigentlich gar nicht spielen. Das Upgrade mit einem i7-3920xm Prozessor, der von der Leistung her mit einem i7-7700hq vergleichbar ist, war problemlos. Die Kühlung funktionierte weiterhin zufriedenstellen. Das Upgrade mit einer GTX 970m Grafikkarte wurde zu mehreren unerwarteten Herausforderungen, die auch zu einem externen manuellen Flashen des Bios-Chips führte, weil ursprünglich der Laptop mit Windows 7 ausgeliefert gewesen war und nicht mit Windows 8.1, was ich nicht wissen konnte. Der Support in verschiedenen Foren im Internet für diesen Laptop war grandios. Schlußendlich brachte ich auch das UEFI und das Übertakten des übertaktbaren Prozessors mit auf den BIOS-Chip, sodaß sich nun Dank Windows 10 und DirectX12 Wow (Shadowlands) auf fast mittleren Einstellungen sehr gut spielen läßt, nachdem auch die Grafikkarte ein bisschen optimiert wurde. Die Kühlung optimierte ich auch ein bisschen, sodaß das Übertakten des Prozessors auch dauerhaft eingestellt bleiben konnte. Und es fehlt noch keine einzige Taste, obwohl das Gerät bereits 8,5 Jahre alt ist.
Gespeichert

Nechrono

  • Jungspund
  • **
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #9 am: 27. März 2021, 11:40:03 »

Schönen guten Tag,

ich habe mir vor 3 Jahren einen MSI GV72 8RD mit einer Nvidia 1050ti gekafut. Damals für 800 Euro, wollte nicht zu viel ausgeben da der Geldbeutel einfach nicht viel hergegeben hat. Dennoch konnte ich viele Spiele auf hoher Auflösung und Qualität spielen. Klar sollte man sich nicht darauf einstellen die neuesten Spiele auf höchsten Einstellungen spielen zu können wer nicht viel Geld in die Hand nehmen will. Bin mit ihm sehr zufrieden gewesen, bis auf die Tatsache das die Festplatte nach und nach extrem langsam wird (hauptsächlich beim Booten). Es muss auch einem klar sein das diese "Gaming Notebooks" extrem Warm werden. Darum empfiehlt sich immer ein externen Lüfter.


Letztes Jahr im November habe ich mir das MSI GL75 Leopard mit einer Nvidia 2070 gekauft. Bin extrem zufrieden, bis auf einen kleinen Fehler bei dem es einfach passiert das sich das Notebook einfach aufhängt und einen Grafikfehler darstellt. Ich habe mich hier schon mit dem Support unterhalten und es ist ein solcher Fehler nicht bekannt, bedeutet ich muss es einschicken und es könnten kosten auf mich zukommen. (Genau aus dem Grund kontaktiert man zuerst den Support an um herauszufinden welche Möglichkeiten man hat bevor man sich mit dummen Aussagen lächerlich macht... siehe Post oben...) Die Festplatte ist sehr schnell, die meisten Spiele kann ich in Ultra Auflösung spielen ohne das ich unter die 60 FPS komme, der Display ist sehr angenehm und die 144herz reißen es schon raus wenn man davor mit einem 60herz monitor gearbeitet/gespielt hat...

Lange Rede kurzer Sinn, die MSI Notebooks sind empfehlenswert. Es gibt bessere, es gibt schlechtere, für mich sind die MSI Notebooks genau die Richtigen. Ich habe noch einen ACER, einen alten Alienware und einen Dell rumliegen welche ich aber so gut wie gar nicht benutze.

Empfehlen kann ich dir ein Gerät über 2000 Euro zu kaufen um es auch für langfristige arbeits/gaming Sessions zu nutzen. Mein "Fehler" war das ich zu voreilig gekauft habe und nun die 30xx Serie (Grafikkarte) raus ist und diese Geräte ebenso viel kosten wie die Vorgänger.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

MfG
Gespeichert

NRGX

  • DoppelAss
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 123
  • kill 'em all
Re: Wie gut sind die Gaming Nootebooks von MSI? Eure Erfahrungen
« Antwort #10 am: 05. April 2021, 15:39:38 »

ich hab vor ca. 6-7 jahren zwei notebooks gekauft: GE60 (i7-4710HQ und GTX 860M) und GT72 (i7-57ooHQ mit GTX 970M). Ursprünglich waren sie
für den mobilen einsatz bestimmt aber schon nach wenigen jahren habe ich sie meistens nur noch zu hause benutzt (dektopersatz).
Seit einiger zeit sind beide *nur* noch als desktopersatz im einsatz und laufen deswegen (fast durchgehend) den ganzen tag.

Hatte bis jetzt auch keinerlei probleme.
Beide sind offiziell kompatibel mit Win10 (laut kompatibilitätsliste von msi). Ich hab sie allerdings erst vor kurzem auf W10
(ab Version 1909, später upgrade auf W10 Pro) umgestellt. Der Tausch von Hardware bzw. Wartung (aufrüstung, reinigung/wärmeleitpaste) ist bei beiden sehr einfach.

Ich kann deswegen nichts negatives berichten: ...war ne gute wahl/entscheidung !!!   :thumbup:
Gespeichert
i dont like CHAOS but CHAOS likes me.....