Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: 1060 Gaming Fipt und Zirpt  (Gelesen 988 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

D-Tritus

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
1060 Gaming Fipt und Zirpt
« am: 23. Mai 2017, 14:46:35 »

Hallo Leute,

ich habe mitlerweile die 3. grafikkarte dieser art verbaut und all haben das gleiche problem, sie fipen und zirpen stark. Normales spulenfiepen bei hohen fps wäre dabei ganz normal jedoch besteht das problem selbst im idle/desktopmodus. Das zirpen ist dabei von einem sehr hohen unangenehmen fiepen begleitet. Das sonderbare ist, soblad ich per furmark die grafikkarte unter last bringe, wird das zirpen gleichmäßiger und das fiepen viel leiser und nicht mehr so hoch. Unter vollast ist das tatsächlich kaum störend.

Habe ich einfach pech mit meinen modellen oder was ist hier eigentlich das problem? msi verbaut hier wirklich top lüfter nur damit man das zirpen/fiepen besser hört?
gibt es irgendeine abhilfe für diese probleme? vorallem warum ist es vorallem im desktopmodus so unerträglich...
Eignetlich müsste man msi die teile eine nach dem anderen zurückschicken und wenn es hunderte mal ist damit sie es begreifen und ihr werbeversprechen von wegen silence einhalten...

 
Und noch eine 2. Sache (ich kopiere mal aus einen anderen Forum)


folgendes Problem: Meine 1060 msi gtx schafft den normalen boost nicht. Mit der MSI Gaming App auf OC gestellt schafft sie gerade einmal 1923Mhz Boosttakt. Um die 1970 sollten es aber Mindestens sein. Also habe ich per MSI Afterburner nachgeholfen und die Graka auf 1970 im boost getaktet und auf speichern gedrückt und somit profil 1 erstellt. Bei der MSI Gaming app (mit den einstellungen OC,gaming;silent) handelt es sich quasi ja nur um profile im msi afterburner denke ich. Gibt es eine möglichkeit meine eigenen anpassungen jetzt zu "übertragen auf die jeweiligen profile? Also dass ich in zukunft nicht mehr den afterburner starten muss sondern nur noch die gaming app und diese dann meine neuen Einstellungen nutzt?
 
 Und noch etwas: Gibt es eine möglichkeit im Bios irgendwie die Taktraten zu fixieren sodass ich ganz ohne eines der beiden programme auskomme? Ich hatte bereits vorher andere 1060ér von Msi (wegen spulenfiepen ect zurückgeschickt) diese haben im (standarmäßig aktivierten) gaming mode automatisch an die 1970Mhz gepackt. Wieso ist das bei der jetzigen nicht so?
 
 Danke für eure Hilfe
« Letzte Änderung: 23. Mai 2017, 14:57:12 von D-Tritus »
Gespeichert

steAK`

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 302
Re: 1060 Gaming Fipt und Zirpt
« Antwort #1 am: 27. Mai 2017, 00:48:22 »

Taktet Deine Karte im Desktop runter?
Solche Geräusche macht meine nur bei hohen fps,
die Last spielt da erstmal nicht die größte Rolle.
Anbei: Bis jetzt hatte ich noch nix lautloses in den Fingern/ verbaut.

Grüße
steAK`
Gespeichert
Desktop: I7 6700K @ 4,6 @ MSI M7 | 16GB DDR4 @ 3466 | GB 1080Ti @ 1911 | SM950pro 512 | Watercooled @ Enthos Primo
Notebook: GT72S gewandelt in GT73VR <---- Geniales Teil!