Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Test-IT 3.0 Radeon RX480 Gaming X 8G  (Gelesen 1334 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Chaoskiddy

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
Test-IT 3.0 Radeon RX480 Gaming X 8G
« am: 22. Januar 2017, 13:51:16 »

Produktbericht RX-480:
Heute brachte mir der Postbote ein wunderschönes Paket. Es kam die Radeon RX 480 von MSI.
Beim öffnen fällt sofort auf das es sich um ein hochwertiges Produkt handelt. Das lässt sich vor allem an den hochwertigen Verpackungen im inneren bemessen. Es ist nicht einfach wie bei anderen Herstellern in die Verpackungsbox hineingelegt, es wurde viel mehr darauf geachtet, dass es ein positives Erscheinungsbild ergibt. So ist das Handbuch und die Treiber-CD in einer Extra-Verpackung wiederzufinden.
Dabei handelt es sich um eine kleine Box aus Pappe. Schwarz und mit einem MSI Logo versehen, sodass man sie gut verstauen kann. Das muss man wirklich mal Loben, dass MSI sich Gedanken gemacht hat um Platz zu sparen. So reicht es aus, dass man die Kleine Box und nicht die Gesamte Verpackung aufbewahrt.
Kommen wir mal zum Inhalt des Genzens.
Es ist drin:
-Die Grafikkarte selbst
-Handbuch
-Treiber-CD
Zum Handbuch: Vorhanden und in jeglicher Sprache übersetzt. Von Deutsch, über Englisch bis hin zu Arabisch.  Selbst wenn eine Sprache dort nicht vorhanden ist, ist die Anleitung so gestrickt, dass man sie durch die Bilder deuten kann. D.h. man braucht nicht groß lesen.
Ja Treiber-CD mit verschiedensten Anwendungen ist dabei.
Anwendungen:
-Der Treiber
-Gaming App
-Google Chrom
-Google Drive
-Noten Security
Und weitere

 

                  Tag des Einbaus:
Es begann damit das ich erstmal die "alte" 2-Monate alte 1060 ausbauen musste.
Alles kein Problem.
Die neue RX 480 … ließ sich Problemlos einbauen.
Was positiv fiel auf, das die jeweiligen Ausgänge mit Abdeckungen Geschützt sind.
Die zweite (welche ich vom TEST-IT 2.0) noch liegen hatte, ließ sich ebenfalls super auf das MSI Z170A (Gaming Pro Carbon) einbauen.
Einmal noch ein Kabel verlegen, Strom dran und ab dafür.

Wie man sieht, harmonieren die beiden Karten optisch super miteinander und wie man sieht macht es einiges her.
Noch besser wird es, wenn der PC dann angeschlossen ist und die LED zum tragen kommen. Es ist eine Augenweide welche seines gleichen sucht.
 
Die Software im Vergleich zur Nvidia ist dahin gehen noch Verbesserungswürdig. Das liegt aber an AMD/ATI selbst.
Persönlich kam ich mit der Steuerung von Nvidia besser zurecht.

Ich empfehle daher Leihen wie mich, dass man sich ein teureres Modell kauft als 2- im Verbund zu benutzen.

Tag 3 - 5 des Testens:
Nach anfänglichen Problemen mit der Software, geht’s voran.
Ich habe mich mit dem Support auseinander gesetzt warum es nicht so läuft wie ich es mir vorstelle.
Der Support ist hierbei über die Internetseite und leider nur in Englisch.
Was man bemerken muss, obwohl ich mit meinen kryptische Englisch versucht habe das Problem zu erklären, kam eine sehr präzise Antwort, die mit weiterhalf.
Zudem kam diese Antwort, trotz schriftkontakt über die Internetseite sehr schnell und gleichzeitig auf die Internetseite sowie als E-Mail an mich.

Jetzt zum Teil mit den Spielen.
Zurzeit läuft bei mir Rainbow Six Siege und GTA V. Bei beiden Programmen liegen FPS jenseits der 100ter Marke mit ULTRA Auflösung. Die Grafikkarte kommt dabei nicht mal ins Schwitzen.
Laut der Anzeige bei Rainbow (Optionen-Anzeige) hätte die Grafikkarte lediglich 4GB Leistung was mich sehr stutzig machte. Zumal es mindestens eine 8G Karte ist….
Nachdem ich mir stundenlang den Kopf zerbrochen hab, beschloss ich mal GTA V zu testen.  
Vermutlich habe ich bei meinen Einstellungen etwas falsch gemacht.





Also habe ich anscheinend beim Einbau nichts falsch gemacht und wie es aussieht wird ich in nächster Zeit wohl eher nicht an die 16GB speicher rankommen.
Wie es mit 'nem 4K Bildschirm aussieht kann ich derzeit nicht beurteilen.
Fazit:
·Optisch:
o Sehr schönes Designe
o Robust
o Veränderbare LED´s  

·Technisch:
o Ist eine RX480 mit einer 1060 Vergleichbar, kann man aber im Crossfire betreiben.
o 3D-Benchmark bei ~14.000 ( -Eine- in einem älteren System getestet)

·Support: Schnell und Präzise



PS: Mein Wunsch wäre die Treiber CD's gegen einen USB Stick auszutauschen.
« Letzte Änderung: 02. Februar 2017, 21:53:41 von wiesel201 »
Gespeichert