trojaner@polizei-praevention.de
Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: trojaner@polizei-praevention.de  (Gelesen 2388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29.547
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI
trojaner@polizei-praevention.de
« am: 03. Dezember 2016, 12:23:05 »

Wie wir im Forum werdet ihr bestimmt auch immer wieder von Hackerattacken angegriffen. Dabei meine ich auf keinen Fall die Spammails, sondern die Mails mit Viren im Anhang oder Mails die auffordern sein Konto zu verrifizieren.
Manchmal sind es schon verseuchte Internetseiten, die Schaden anrichten.
Man kann diese Mails an die Polizei weiterleiten oder die Internetseiten melden. Ein paar Hinweise gibt es beim Ratgeber Internetkriminalität:
http://www.polizei-praevention.de/themen-und-tipps/spammails-zur-polizei.html
Gespeichert
der Notnagel

Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Für neue Beta-BIOS-Files oder VBIOS-Files bitte dierekt mit Seriennummer an den MSI-Support (Ticketsystem) wenden.
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl...

HKRUMB

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10.985
    • Wunschliste
Re: trojaner@polizei-praevention.de
« Antwort #1 am: 03. Dezember 2016, 13:22:50 »

ich lösche solche E-mails, fertig ;) , Gdata Internet Security scant auch meine Postfächer ;)
Gespeichert
Corsair RMI 850W, MSI MPG X570 Gaming EDGE WiFi, Ryzen 9 3900X,2x 16GB G.Skill DDR4@CL16 3600 MHz, MSI GeForce RTX 3090 SUPRIM X 24G 
mac mini M15-25W  8-)  und schnell!

Blechner

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.828
  • Wer kriecht stolpert nicht!
Re: trojaner@polizei-praevention.de
« Antwort #2 am: 03. Dezember 2016, 18:16:01 »

Bei mir landen sämtliche nicht bekannte Mails im Junk-Ordner, In letzter Zeit kriege ich über die Firma-Email immer mehr Stellenbewerbungen, welche immer 2 Anhänge inkl. Trojaner beinhalten.
Gespeichert
1x TRX40 Creator, 3970x, 256GB Corsair3000er @3333 und einiges an M2....1x X99A Godlike Gaming Carbon, 1x X99A Godlike Gaming, 1x Schleppi PE70 6QE, 1 x 990FXA-GD80 und jede Menge Zubehör...

wiesel201

  • Administrator
  • *****
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14.684
Re: trojaner@polizei-praevention.de
« Antwort #3 am: 04. Dezember 2016, 09:47:29 »

Bei mir wird ebenfalls der Spam Ordner gefüttert. Wobei ich die Idee mit der Meldung bei der Polizei ganz gut finde...
Gespeichert
DSLR-Forum



Mein Zweitsystem

Achtung: Hilfe-Anfragen bitte immer im Forum stellen, nicht per PN!

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.128
Re: trojaner@polizei-praevention.de
« Antwort #4 am: 08. Dezember 2016, 23:45:35 »

Notnagel, vielen Dank mal für diesen Hinweis.
Seit dem ich dies kenne, sende ich meine verdächtigen Mails dorthin.
Meißtens sind es Pishing-Mails von Sparkassen und Banken, oder auch Paypal und Amazon.

Bedeutet für mich eigentlich kein Merhaufwand und ich hoffe das die dort mit der "automatischen" Auswertung wirklich was ausrichten können.
Es wird aber ein Katz- und Maus Spiel bleiben.
Gespeichert

Sevenflames

  • Routinier
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 251
Re: trojaner@polizei-praevention.de
« Antwort #5 am: 09. Dezember 2016, 01:21:12 »

Ich glaube, noch wichtiger ist, in seinem Umfeld darüber aufzuklären. Ich habe so viele Kollegen, denen gar nicht bewusst war, wie einfach das geht. Und unsere IT-Abteilung kämpft den ganzen Tag mehr mit dieser Unwissenheit, als der Weisheit irgendwelcher Hacker...
Gespeichert