Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte  (Gelesen 7419 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

kabelwerker

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #20 am: 21. Dezember 2016, 10:32:02 »

Es ist vollbracht - dank iTzZent's Link und der dortigen Beschreibung ist es mir nun gelungen die MSI GTX 980M mit der Ivy Bridge inkl. Optimus und 3D-Beschleunigung zum Laufen zu bekommen.

Es ist notwendig gewesen die sogenannte Subvendor als auch die Subsystem ID (Hardware IDs für den Gerätemanager und die nVIDIA Treiber) des originalen MSI vBIOS von 1129 auf 1131 abzuändern und per modifiziertem vBIOS auf die Karte zu flashen. Nun erhellte die Powerleuchte in weißem Licht kurz nach der Installation des nVIDIA Treibers.

Ich hatte auch schon Svet geschrieben und im englischen Forum einen Thread aufgemacht, aber letztendlich habe ich seine Hilfe dann doch nicht mehr direkt benötigt. Aber auch dieser Lösungsweg mit den zu ändernden Hardware ID's ist durch Mithilfe von Svet überhaupt erst entstanden - guter Mann!

Es gibt aber noch ein paar Performanceprobleme. Gefühlt läuft der Rechner unter 3D-Spielen nämlich nicht schneller im Gegensatz zur alten GTX 680M. Die GTX 980M idlet mit halber Last vor sich hin (wird auch kaum warm, geringe GPU-Last) - bei GTA V kam auch eine Meldung wegen einer womöglich zu langsamen CPU (?!) und gerade dort ist der geringe Performancegewinn mit der GTX 980M am deutlichsten zu spüren. Ich hatte mal bei meinem 2QE aus Versehen eine der Energieprofileinstellungen in den MSI SCM Tools aktiviert, wo mein i7-4810MQ nur mit maximal 1,6 GHz lief und selbst da hatte ich flüssigere Bildraten und eine höhere GPU Auslastung (30-35 Frames, 60-75% GPU-Last) als jetzt momentan auf dem i7-3610QM unter 3,1 GHz bei GTA V. Teilweise gleiten die FPS in unspielbare 18-20 Frames pro Sekunde ab bei einer GPU-Last von 45-50%.

So viel langsamer kann doch der Ivy Bridge i7-3610QM (3,1 GHz Turbo) nicht gegenüber dem nachfolgenen i7-4710MQ (3,3 GHz Turbo) sein....
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2016, 14:07:35 von kabelwerker »
Gespeichert
Mobil: MSI GT70-2QE
Desktop: Xeon 1230v2 / 16GB RAM / MSI GeForce GTX 970 Gaming 100ME

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.900
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #21 am: 21. Dezember 2016, 17:11:50 »

Ich bin da etwas verwirrt,welchen Sinn macht es eine Hardware ID einer Grafikkarte zu ändern wenn ich
diese einfach in der Treiber Inf nachtragen kann.
Ich habe aktuell auch eine GTX 1060 im X7827 mit MSI Bios
Dort stimmt auch beides nicht mit irgendeiner hinterlegten ID überein da es die Kombi ja nie gegeben hat.
Durch eintragen der ID aus dem Gerätemanager in die passende Inf,abschalten der Treibersignaturabfrage
und installieren der Treiber läuft alles rund und smooth.
Ich kann lediglich die Farbumschaltung nicht kontrollieren da es ein Medion ohne Farbumschaltung ist.
Aber ich kann über die Nvidia Systemsteuerung auf die Auswahl zugreifen und auswählen welche Anwendung
mit welcher Karte arbeiten soll.
Also gehe ich davon aus das es auch so funktioniert.
Du könntest ja mal Dein System unter den gleichen Bedingungen mit den gleichen Treibern installieren,es
scheint das auch verschiedene Windows Versionen da Probleme machen.
Ich nutze immer Win10 Pro,mit den originalen Win10 Versionen von Medion und MSI hatte ich auch Probleme.
Als Treiber habe ich den 376.09 genutzt,schick mir doch mal Deine Hardware ID.
Ich passe dann die Inf an.
Du könntest das dann mal mit dem originalen MSI Vbios versuchen.
Gespeichert

kabelwerker

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #22 am: 21. Dezember 2016, 21:56:59 »

Ich sehe da ehrlich gesagt auch nicht so ganz durch, aber das mit den Treibern modden würde ich natürlich auch gerne mal probieren. Sind dann mehrere inf-Dateien zu ändern oder nur eine? Ich habe mal unten einen Screenshot meiner GTX 980M mit originalem MSI vBIOS angehangen. Ich würde das dann mal morgen Abend gerne ausprobieren.

Über diese passenden ID-Kombinationen muss ich mich erstmal noch schlau machen - ich hatte das in dem englischen Thread so verstanden, dass es eine Inkompatibilität zwischen dem System BIOS und dem vBIOS gibt. Deshalb dachte ich, dass es besser ist die Hardware ID gleich im vBIOS zu ändern.

Danke für deine Hilfe Hutbolzen!

//edit
Bilder aktualisiert

Ich sehe gerade etwas interessantes ... meine GTX 980M (mit originalem vBIOS) aus meinem Haswell GT70 hat laut GPU-Z und Windows Gerätemanager bereits eine 1131 Geräte-ID und die für den Ivy Bridge GT70 nicht (siehe Anhang).

Sehe aber auch gerade im Hex-Editor, dass alle Karten von mir im vBIOS die 1129 als Hardware-ID hinterlegt haben. Wieso erscheinen die Karten in den Haswell Laptops unter Windows und in GPU-Z mit einer 1131er ID?

Gemäß dem Thread von notebookreview.com sollen halt die Karten mit einer 1131er ID wie gewünscht in den Ivy Bridge Notebooks funktionieren.
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2016, 08:16:02 von kabelwerker »
Gespeichert
Mobil: MSI GT70-2QE
Desktop: Xeon 1230v2 / 16GB RAM / MSI GeForce GTX 970 Gaming 100ME

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.900
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #23 am: 22. Dezember 2016, 12:24:52 »

Das liegt am Gerät,sobald Du die Karte in ein anderes Gerät einbaust ändert sich die Subsystem ID.
10DE steht für Nvidia
13D7 für GTX980M
1462 für MSI,Dell hat 1028 und Clevo 1558
1129 für GT70 IVY
1131 für GT70 Haswell
10DE 13D7 XXXX 1462 ändert sich nicht.
Wenn ein Hersteller ein Gerät entwickelt bekommt diese eine Geräte ID und hat mit der Hersteller ID
eine Nummernkombination wie im Haswell 11311462
Diese Kombination wird an Nvidia weiter geleitet um in die Treiber aufgenommen zu werden.
Dann gibt es keine Probleme mit der Treiberinstallation.
Wenn Du aber eine Kombi wie das IVY und GTX 980M aufbaust ändert sich wegen dem Gerät auch die
Subsystem ID in 11291462,diese muss dann in die passende Inf eingetragen werden damit der Treiber sie erkennen kann.
Ansonsten bekommst Du die Meldung das keine kompatible Grafikkarte gefunden wurde.
Man kann also "theoretisch" jede Geräte/GPU Kombi aufbauen und die in der Inf eintragen,praktisch funktioniert das nicht immer weil manche Karten in manchen Geräten gar nicht erst starten.
Siehe Sandybridge Geräte mit Keplerkarten außer der GTX 770M.
Du musst also im Treiberordner nur die INf Dateien öffnen bei denen am Ende der Windows Einträge 1462 steht.
Dann suchst du nach der Geräte ID 13D7,dort veränderst Du einfach eine Zeile passend zu Deiner Subsystem ID.
Danach fährst Du ganz nach unten um die ID auch für die Anzeige des Grafikkartentyps anzupassen.
Wenn das erledigt ist einfach die Treibersignaturabfrage abschalten und Treiber installieren.
Dann sollte eigentlich alles wie gehabt funktionieren.
Ich habe selbst damals mit meiner GTX 970M und Clevo Vbios keine Probleme mit Treiberupdates gehabt.
Gespeichert

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.900
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #24 am: 23. Dezember 2016, 07:12:58 »

Moin

Versuche es mal mit dieser Inf
Gespeichert

kabelwerker

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #25 am: 27. Dezember 2016, 11:41:49 »

Vielen Dank dafür Hutbolzen, ich hatte es auch mal versucht den Treiber zu installieren und die Treibersignaturprüfung abzuschalten - bin da jedoch erstmal hängen geblieben. Danke auch für die Aufschlüsselung der ganzen ID-Konstellationen - jetzt habe ich auch ein Bild davon.

Am Abend des 23.12. hab ich mich dann kurzer Hand (aus Zeitmangel) dazu entschieden doch noch mal Svet zu kontaktieren um vielleicht noch andere Barrieren zu umgehen. Der hatte dann auch zum Glück direkt freie Kapazitäten und wusste gleich, worum es ging. 

Ja und was soll ich sagen, mit der angepassten EC-Firmware und dem angepassten vBIOS von Svet rennt die Maschine nun genau so gut, wie mein Haswell GT70. Damit ist das Projekt nun erfolgreich abgeschlossen und der vierheinhalb Jahre alte GT70 ist wieder fit für die nächsten drei/vier Jahre. Hoffentlich hält auch noch der ganze andere Rest durch. 

Ich habe mich dann dieser Tage jedenfalls auch noch dazu entschieden meinen Haswell GT70 von ihm modden zu lassen. Dieser hat nun auch ein frei geschaltenes vBIOS und eine angepasste EC-Firmware. Hier sind die Leistungsunterschiede zwar marginal bzw. kaum spürbar, aber ich habe nun die Option die Karte zu takten bzw. Limits zu erhöhen. Zu sagen sei noch, dass Svet die Hardware ID beider GTX 980M Karten, will heissen im Ivy Bridge als auch im Haswell Notebook, von 1129 auf 1131 abgeändert hat. Somit lassen sich auch ganz einfach ohne Modifikationen neue nVIDIA Treiber installieren. Das war mir dann auch die Arbeit von Svet wert.

Somit möchte ich mich auch noch mal bei euch allen hier bedanken, denn ohne euch wäre ich nie so weit gegangen. Mein Kumpel wollte die 980M schon wieder in der Bucht versenken, weil die anfangs so dermaßen bescheiden lief.

Eine Frage habe ich aber noch - wenn ich jetzt die alte 680M in dem MS-16F4 verbauen wöllte, müsste ich da nicht auch Treiber anpassen bzw. nach den ID's schauen, weil es die Kombination ja so nie von MSI gegeben hat oder?
Gespeichert
Mobil: MSI GT70-2QE
Desktop: Xeon 1230v2 / 16GB RAM / MSI GeForce GTX 970 Gaming 100ME

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.900
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #26 am: 27. Dezember 2016, 12:35:31 »

Dann hat sich die ganze Sache letztendlich doch gelohnt.
Für die GTX 680M gilt das gleiche,wenn es diese Kombi nie gegeben hat wird sicher auch
keine Device ID im Treiber sein.
Gespeichert

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.900
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #27 am: 01. Januar 2017, 08:12:08 »

Hast Du vielleicht mal einen Benchmarkwert von der Karte,würde den gerne mit dem meiner GTX 1060 vergleichen.
Gespeichert

kabelwerker

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #28 am: 04. Januar 2017, 13:48:13 »

Mit welchem Benchmarkwert würdest du es denn gerne vergleichen?  Ich persönlich vergleiche immer mit Spieleframeraten bei gleichen Einstellungen. Aber ihr nutzt hier immer einen 3DMark Bench, oder?
Gespeichert
Mobil: MSI GT70-2QE
Desktop: Xeon 1230v2 / 16GB RAM / MSI GeForce GTX 970 Gaming 100ME

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.900
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #29 am: 04. Januar 2017, 16:07:14 »

Ich verwende vorwiegend 3Dmark11 und Firestrike.
Gespeichert

kabelwerker

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #30 am: 22. Januar 2017, 13:50:43 »

Es hat eine Weile gedauert, aber ich war dir hier noch etwas schuldig Hutbolzen. Folgende Werte habe ich unter Standardeinstellungen mit meinem Haswell GT70 bekommen:

Firestrike - http://www.3dmark.com/3dm/17543723 - 8431 Punkte
3DMark11 - http://www.3dmark.com/3dm11/11926759 - 11046 Punkte
Gespeichert
Mobil: MSI GT70-2QE
Desktop: Xeon 1230v2 / 16GB RAM / MSI GeForce GTX 970 Gaming 100ME

Dezzium

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #31 am: 22. Januar 2017, 18:12:23 »

ich verkaufe mein notebook derzeit auf ebay, hab ein msi gs70 i7 4720HQ  gtx 970m 3gb.
8gb ram.
1TB HDD- 256 GB SSD
ein echtes power gerät
neuwertig hinten noch folie drauf.
richtig gutes teil, sofort kauf 1100€.

jemand interesse?

möchte mir ein rechner bauen daher gebe ich es günstig ab.
ebay artikel Nr. 252734415839
Gespeichert

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.900
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Aufrüstung eines MSI GT70-0NE (MS-1762) mit einer GTX 970M/980M Karte
« Antwort #32 am: 22. Januar 2017, 18:29:03 »

Es hat eine Weile gedauert, aber ich war dir hier noch etwas schuldig Hutbolzen. Folgende Werte habe ich unter Standardeinstellungen mit meinem Haswell GT70 bekommen:

Firestrike - http://www.3dmark.com/3dm/17543723 - 8431 Punkte
3DMark11 - http://www.3dmark.com/3dm11/11926759 - 11046 Punkte
[/quote

Das sind doch mal ordentliche Werte
Gespeichert

Haubentaucher

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Hallo,

da mir in meinem GT70 (MS-1762, Ivy) die GTX660M abgeraucht ist, bin ich dabei eine GTX980M nachzurüsten.
Die GTX980M ist eine von Clevo (110B), deren vBIOS auf die Version GTX 980M vBIOS 84.04.2F.00.79 Clevo mit ID 1131 geflash wurde.
Das BIOS vom GT70 ist das .51X, bei der EC-Firmware hatte ich die .T24 geflasht.

Unter Win10 klappte die Installation der Treiber soweit ganz gut, die GTX980M wurde erkannt und Optimus lief auch.
Allerdings treten folgende Probleme auf:
1) Die Karte läuft gefühlt mit angezogener Handbremse, 3DMark11 liefert einen Bench von ca. P7700, Übertakten mit Afterburner bringt nichts.
2) Es treten Soundprobleme (Brummen, Spratzeln) auf, ähnlich wie wenn man an einen offenen Verstärkereingang anfasst.
3) Die Turbotaste geht nicht, SCM schaltet auf Turbo um (Icon wird angezeigt) und paar Sekunden später wieder zurück.

Bei mehreren Versuchen mit verschiedenen EC-Firmware und Win8/Win10 Treiber Mischmasch wird es nur noch schlimmer, so dass am Ende die GTX980M nicht mehr benutzt wird.
Daher die Bitte:
Zitat
Ja und was soll ich sagen, mit der angepassten EC-Firmware und dem angepassten vBIOS von Svet rennt die Maschine nun genau so gut, wie mein Haswell GT70.
könnt Ihr mir die angepasste EC-Firmware zukommen lassen?
Danke, falls noch detailliertere Angaben zum GT70 notwendig sind, kann ich die mitteilen.
Gespeichert

jeanlegi

  • Kaiser
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.235

Da Svet einiges an Zeit investiert kontaktiere Ihn bitte direkt über das MSI Enduser Forum http://forum-en.msi.com/ Global.
Eine der Vorgaben von Svet ist es das seine Arbeit nicht geteilt werden darf und daran sollte sich auch jeder halten.
Gespeichert
Cheerio
JP
GS63VR 6RF Stealth Pro (014DE), GE73VR 7RF Raider (266DE), GT75VR 7RF Titan Pro (033)

Haubentaucher

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Ok, schon gemacht. Kein Problem.
Bleibt die Frage nach der richtigen Installation der Treiber.  Original war es ja ein Win7 Laptop, die Umstellung auf Win10 lief bis dato unproblematisch.
Wie sind da die Empfehlungen bei einer Neuinstallation von Win10?
Gespeichert

kabelwerker

  • Eroberer
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 56

Eine der Vorgaben von Svet ist es das seine Arbeit nicht geteilt werden darf und daran sollte sich auch jeder halten.
Dem habe ich nichts hinzuzufügen und würde dich auch bitten mit ihm Kontakt aufzunehmen, denn er nimmt sich wirklich jede Menge Zeit für jeden Fall und weist auch darauf hin, dass die modifizierten Firmwares ausschließlich für den Eigengebrauch sind. Wenn man bissel Englisch kann ist das kein Problem ;)

Wir hatten aber im Vorfeld schon Windows 10 blank neu installiert, was ich auch empfehle, denn es gibt so einige Treiber (Intel) die nach dem Upgrade Probleme machen. Du kannst übrigens eine blanke Windows 10 Installation mit jedem originalen Windows 7 Key durchführen.
Gespeichert
Mobil: MSI GT70-2QE
Desktop: Xeon 1230v2 / 16GB RAM / MSI GeForce GTX 970 Gaming 100ME

Haubentaucher

  • Grünschnabel
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8

Aloha,

danke für die Hilfe, Svet hat gestern für mich BIOS, EC und vBIOS gemacht und ich habs heute geflasht.
Das mit dem NDA geht auch völlig in Ordnung, ich bin ja auch froh, dass jemand ein 5 Jahre altes NB noch wiederbeleben kann.
Hat alles problemlos geklappt, selbst KLM funktioniert. Sound muss ich noch prüfen, bei den kurzen Windows Tönen scheint alles ok.

Mit den "stock settings" bekomme ich im 3DMark11  P9726 Punkte.

Folgendes Problem tritt noch auf, wobei ich schon hier im Forum gelesen habe, dass das ein allgemeines Power Problem mit dem 180W Netzteil sein soll.
Beim OC der GTX980M mit +135MHz bricht der Turbotakt der CPU auf 1,3GHz (ja ned lachen) ein. Die Temps sind aber soweit ok, hab es aber im Detail noch nicht verglichen.
ThrottleStop soll helfen.

Frage: Hat jemand schonmal zwei 180W Netzteile über einen Adapter parallel betrieben?

Ein Hinweis zur meiner verwendeten GTX780M Heatsink (GPU+CPU) aus China für das Upgrade. Das Layout hat sich geändert, ich musste andere Teile wegfräsen.
Originale Kühlkörper:

Bearbeitete Kühlkörper:
« Letzte Änderung: 29. März 2017, 14:34:51 von Haubentaucher »
Gespeichert

der Notnagel

  • Administrator
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27.636
  • Der Affe arbeitet nicht bei MSI

Frage: Hat jemand schonmal zwei 180W Netzteile über einen Adapter parallel betrieben?
ich würde eins mit höherer Leistung nehmen, selbst wenn du den Stecker umlöten mußt, weil er nicht paßt.
Es ist ersten keine 100%ige Gleichspannung und es ist nicht genau die Spannung die draufsteht. Also fließen dann dadurch noch Ströme zwischen den Netzteilen.
Ich würde solche Experimente lassen.
Gespeichert
der Notnagel


Fragen zum BIOS-Update? BIOS-Update im Detail und Das Flashen einer Grafikkarte
Vor dem Update beachten: Woran erkenne ich, welches Board ich habe und Die Grafikkarte richtig erkennen
Unterstützung bei BIOS-Problemen nur bei vollständiger Angabe des installierten BIOS (z.B A7226NMS.150)
Grundsätzlich Kein Support über PN, ICQ, Skype, WhatsAPP und dgl..

Hutbolzen

  • Foren Legende
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.900
  • Meistens da wo nichts zu holen ist

So ist es,nimm lieber ein 230W HP oder Dell Netzteil und ändere den Stecker.
Der Kühler ist auch nicht von einer GTX 780M,ich vermute eher aus einem GX60/GX70 mt HD7970M oder HD8970M.
Deshalb die andere Anordnung.
Gespeichert