Wir veröffentlichen neue Datenschutzrichtlinien um der europäischen DS-GVO, die ab dem 25.Mai 2018 in Kraft tritt, gerecht zu werden. Die neuen Datenschutzrichtlinien können Einfluss auf die Verwendung Ihrer Daten haben. Durch die weitere Nutzung unsere Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies, den neuen Datenschutzrichtlinien und den Geschäftsbedingungen zu.
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
Erweiterte Suche  

Autor Thema: Sicherung der Festplatte bei RMA Reparatur  (Gelesen 1569 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MichaelT

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Sicherung der Festplatte bei RMA Reparatur
« am: 25. Oktober 2016, 19:10:45 »

Hi,

mein MSI GE62 hat heute den Geist aufgegeben. Da ich das Gerät vor weniger als 12 Monaten gekauft habe, dachte ich mir, dass eine RMA Reparatur die beste Option wäre.

Nun hab ich in den Allgemeinen Hinweisen (http://jkarma.msi.com.tw/Customer_Service/AttachedDocs//ATDE_AGB.PDF) aber gelesen, dass man vor der Einsendung selbst für die Sicherung der Daten verantwortlich ist.

Mein Problem dabei ist Folgendes: Der Rechner lässt sich nicht starten. Nach dem Einschalten ist 10 Sekunden das MSI Logo zu sehen, danach schaltet er sich von selber wieder ab. D.h. keine Möglichkeit die Daten zu sichern, außer die Festplatte herauszunehmen, wobei damit aber, soweit ich das verstanden habe, die Garantie entfällt (??)

Wie stelle ich nun sicher, dass die Daten in der Reparatur nicht gelöscht werden?
Es handelt sich dabei um Arbeits-kritisches Material.

lg
Michael


P.S.:
Habe übrigens für den RMA Antrag noch keine Bestätigung erhalten (auch nicht im Spam Folder). 
Ist es normal, dass das länger dauert?
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2016, 19:18:40 von MichaelT »
Gespeichert

Hutbolzen

  • Ehrenmitglied
  • ***
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.591
  • Meistens da wo nichts zu holen ist
Re: Sicherung der Festplatte bei RMA Reparatur
« Antwort #1 am: 25. Oktober 2016, 19:29:36 »

Die Garantie erlischt nicht wenn Du die Festplatte heraus nimmst.
Das Garantiesiegel hat in Deutschland keine Bedeutung bei MSI.
Du kannst also ruhig die Festplatte heraus nehmen wenn diese für die
Reparatur nicht explizit eingefordert wird.
Zur Bearbeitungsdauer kann ich Dir leider nicht viel sagen,außer meinen eigenen Erfahrungen.
Bei mir gings sehr schnell und mein Gerät war damals nach 10 Tagen wieder da.
« Letzte Änderung: 25. Oktober 2016, 19:43:31 von Hutbolzen »
Gespeichert

MichaelT

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Sicherung der Festplatte bei RMA Reparatur
« Antwort #2 am: 25. Oktober 2016, 20:09:43 »

Hi,

Danke für die rasche Antwort!

Ansich stand da, dass "in Kürze" eine Bestätigung bei mir im Posteingang liegen sollte. Habe aber diese Bestätigung (zumindest bisher) nicht bekommen und entsprechend auch keine Instruktionen wie weiter vorzugehen ist. Wenn das ganze aber manuell bearbeitet wird dürfte es wohl etwas länger dauern.

Gibt es evtl. auch eine Möglichkeit um RMA Anträge zu stornieren?

lg
Michael
Gespeichert

Edisoft

  • Forumtreffen
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5.097
Re: Sicherung der Festplatte bei RMA Reparatur
« Antwort #3 am: 25. Oktober 2016, 20:56:20 »

Um welche Uhrzeit haste denn die RMA-Anfrage gestellt ?

Du mußt nicht unbedingt eine RMA stornieren, brauchst ja nur nichts wegschicken, wäre aber nicht die feine englische Art.
Also kurze Mail an den Support und gut isses.
Gespeichert

MichaelT

  • Grünschnabel
  • *
  • :
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re: Sicherung der Festplatte bei RMA Reparatur
« Antwort #4 am: 27. Oktober 2016, 13:59:43 »

Habe meine RMA Nummer nun gekriegt. 
Werde dem Support eine kurze Mail schreiben.

Vielen Dank!
Gespeichert